Sir Rod Stewart zeigt seine Modellbahn im Railway Modeller

  • Ist schon toll was er da fabrizierte. Vor allem die Skyscraper und auch die Strassenszenen. Richtig gutes Detail. Er hat seine Bahn auch auf Touren mitgenommen, extra Hotel room gebucht und das Hotel hat dann das Bett rausgenommen damit er Teile der Bahn hinstellen konnte !

    Grüsse aus Wales


    Sandra

  • Hoffentlich bringt es für das Hobby auch einen Impuls, auch wenn der Rod nicht gerade unter Teenager populär ist.


    Das allerbeste Image hat unser Hobby ja jedenfalls nicht (Maßstabs unabhängig).

  • Das allerbeste Image hat unser Hobby ja jedenfalls nicht


    Mmmh, kann ich irgendwie gar nicht bestätigen. Wenn ich das im Kreise von Nicht-Modellbahnern (meist Kollegen/innen) erzähle, herrscht großes, nicht geheucheltes Interesse. Wenn ich dann Bilder auf dem Smartphone zeige, z.B. von der Innendetaillierung meines Stellwerks, dann kommt ein "Wow, sowas machst du? Ist ja toll."


    Also ich finde, dass unser Hobby durchaus in der Gesellschaft angekommen ist und wir nicht mehr als "Spinner" oder Außenseiter angesehen werden. :)

  • Hallo Frank,
    dem kann ich nur zustimmen.


    Und wenn man bei der Jobsuche erwähnt das man sich mit der Modellbahn und / oder Vorbildbahn
    beschäftigt, hört der Recruiter gleich nochmal so intensiv zu.


    Zumindestens hatte ich neulich diesen Eindruck, beim Bewerbungsgespräch bei der Deutschen Bahn
    und beim Gespräch mit dem Psychologen der DB.


    Also, nicht hinter dem Berg halten mit dem Hobby, sondern immer mutig in die Gesprächsrunde werfen.


    Nur drüber reden kann unser Hobby aus dem berühmten Hobbykeller ans Tagselicht der Gesellschaft holen.


    So, und ich geh jetzt V60 spielen. :D


    Grüße aus Berlin
    Jörg

  • Moin zusammen,


    wenn ich erzähle, dass mein Hobby Modellbahn ist, dann denkt jeder, ich hätte eine "Eisenbahnplatte mit einem Schienenkreis"! Aber das was wir machen, ist ja wohl einige Nummern größer und geht in eine andere Richtung. Möglichst genau nach Vorbildern bauen. Landschaftsgestaltung, möglichst der Natur abgeguckt. Treffen mit Gleichgesinnten. Fahren nach Fahrplan, usw...


    Es gibt einen netten Kurzfilm, zuerst weiß niemand um was es geht, aber dann ....


    Wir Modellbahner


    Viel Spaß
    Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,
    vielen Dank für diesen kurzen Film. Ich komme aus dem Schmunzeln garnicht wieder raus. Auch die Darsteller haben das toll gemacht. Ich persönlich habe mein Hobby nie verheimlicht, habe meist Zustimmung bekommen. Ich war bei Siemens und da hatten auch einige Führungskräfte und auch Techniker eine Anlage. Nach vorläufigem Ende mit 17 kam Neubeginn 1977, da war ich 31 und hatte ein Haus mit Keller gebaut und reichlich Platz.
    Schöne Grüße und vielen Dank für Deine tollen Filme
    Reinhard

  • Qualitätsmedien heute: "Der Lockschuppen durfte für Rod Stewarts Modelleisenbahn selbstverständlich auch nicht fehlen"! Wen wollte Rod den locken? 8|
    Aber die Anlage ist klasse!


    Gruß Chris

    Der Pessimist sieht das Schwarze im Tunnel
    Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels
    Der Realist sieht den Zug kommen
    Der Lokführer sieht drei Deppen im Gleis sitzen :D

  • Ich bin stolz die Modelleisenbahn mein Hobby zu nennen, obwohl manch einer guckt mich ein bisschen blöd an, da ich ja eine Frau bin und manch eine findet es ein bisschen merkwürdig warum ich die Eisenbahn dem Lippenstift bevorzuge.
    In Großbritannien nennt man die Modellbauer aller Art " Anoraks".
    :D

    Grüsse aus Wales


    Sandra

  • Ich gucke jeden blöd an, der eine Frau blöd anguckt, weil sie an ihrem Moped schraubt, Modellbahnerin oder gar Lokführerin ist.


    Meine Frau arbeitet genauso mit an unserer großen Lok wie ich, und sie nörgelt mich an, wenn ich mal zu faul bin, einen Fahrtag zu machen.


    Diese ganze "Männerdomäne"-Sache geht mir echt aufm Keks. Wir alle sind gleichermaßen Menschen mit verschiedensten Interessen, unabhängig davon, ob wir Röcke oder Hosen tragen.


    Sorry, das gehört nicht zum Thema Roddy (wohl aber zur Modellbahn?), aber es musste mal raus.


    LG Zoltan

    LG Zoltan von der StEAG
    (Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft), BW Traktion Langkatzenhofen
    SzVVT (Szamosvölgyi Vaspálya Társaság), Hosszúmacskási Vontatási Telep
    Schaut bei meiner "echten" Dampflok 52.4984 vorbei!
    Und hier ist mein YouTube Kanal mit meinen (Bahn)filmen
    :)

  • Hi Mobahner,


    grundsätzlich erzähle ich "allgemein" und/oder öffentlich nichts über meine persönlichen Angelegenheiten.


    Menschen mit welchen ich freundschaftlich verbunden bin oder Menschen die mich so nehmen wie ich bin (mit allen Seiten) gönnen mir das sowieso. Ein Freund (so einer, der die Bezeichnung Freund verdient) sagte mir, dass ihn Moba nicht interessiert, dass er sich aber freut wenn es mir Spass macht. Umgedreht habe ich ihm auch schon gesagt, dass mich seine Hasenzucht nicht interessiert, dass ich es aber trotzdem schön finde wenn er sich über seine gewonnenen Preise für den besten Rammler freut. Und dann bringt ausgerechnet er mir von einer Reise etwas für meine Moba mit - und das auch noch im richtigen Massstab - mit den Worten: " ... und da hab´ ich sofort an dich gedacht ...".


    Den Rest der Leute brauche ich nicht und sowohl Anerkennung und/oder blöde Bemerkungen durch diese auch nicht. Schon deswegen weil ich mich nicht über mein Hobby definiere oder definieren lasse.


    Ach ja, und wer alles eine Moba hat (z. B. Sir Roddy, Herr Bundesinnenminister Seehofer u. v. a.) oder nicht ... ich gönne jedem sein Hobby wenn´s ihn persönlich erfüllt.


    Und wenn ein Profi der schreibenden Zunft "Lockschuppen" schreibt - naja - dann darf ich als Frangge auch einen "Loggschubbm" haben. I hobb sugoo zwaa!! Jedem das seine.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!