Fahrplan mal anders

  • Hallo,


    hier stelle ich mal eine andere Art von Fahrplan vor. So ähnlich sieht man es auch bei den Fluglotsen. Ich habe mir zwei Magazine aus Holz gebaut, in jedem finden kleine Buchenhölzchen übereinander platz. Auf jedem Hölzchen steht Fahrauftrag mit Zuggattung, Ankunft- und Abfahrtzeiten. Das aktuellste Hölzchen liegt immer unten. Ist ein Auftrag erledigt, dann wird das untere Hölzchen seitlich aus dem Magazin gezogen und oben wieder hinein gesteckt. Nach einer Stunde Spielzeit sind alle Hölzchen durch.


    Mit zwei Magazinen, je eins an einem Bahnhof, lässt sich nun auf einfache Weise Fahrbetrieb machen. Die Papierbeschriftungen sind mit Doppelklebeband auf den Hölzchen befestigt und lassen sich ab und zu für neue Fahrpläne austauschen.

  • Hallo Wolli,


    tolle Idee. Werde ich auch einmal ausprobieren.
    Die Tafel ähnelt den Zugabfahrtstafeln in größeren Bahnhöfen. Es fehlen nur noch Angaben über die Verspätungen. :D


    Viele Grüße
    Robert

  • Hallo Robert,


    Quote

    Es fehlen nur noch Angaben über die Verspätungen


    Gute Idee! Dafür könnten Extra-Hölzchen eingefügt werden, z.B. mit Aufdruck: " Zug hat 3 Min. Verspätung!". Läuft der Fahrplan dann normal weiter, so wird das Verspätungshölzchen beiseite gelegt.

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    schöne Idee, aber was bitte bedeuten die roten bzw grünen Punkte und das "R"?

  • Hallo HaJo,


    Quote

    schöne Idee, aber was bitte bedeuten die roten bzw grünen Punkte und das "R"?


    Grüner Punkt: Zug fährt zur x-Zeit ab, Signal zeigt grün.


    Roter Punkt: Zug fährt zur x-Zeit in den Bahnhof ein und hält, Signal zeigt rot.


    R : Rangierfahrten oder Fahrten innerhalb des Bahnhofs, z.B. Kohlen laden.


    Die Farbpunkte stehen also für symbolische Signale, Zug fährt ab oder kommt an.
    Diese Logik habe ich nur für mich ausgedacht, jeder, der nach ähnlichem Prinzip Fahrbetrieb machen möchte, darf sich was eigenes ausdenken!

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    eine schöne Idee. Je nachdem, ob man Sonderfälle dazwischen bekommen möchte, könnte man ja noch aus einem Pool zusätzliche Aktionen dazwischen schieben. Z.B. Lok X hat einen Defekt. So müsste nach dem Abarbeiten des letzten Fahrauftrags erstmal die Lok beiseite gesetzt werden. Oder ein eiliger Lebensmitteltransport...


    So könnte man das System für einen starren Fahrplan als auch für einen komplett zufallsbasierten Ablauf auslegen. Wobei letzteres aber nicht vorbildgerecht wird.


    Verspätungen wie von Robert geschrieben hätte ja vor allem ihren Reiz, wenn dadurch wie beim Vorbild andere Züge vorgezogen werden. Da bleiben noch viele Möglichkeiten, das System individuell für die eigenen Wünsche einzustellen.

  • Hallo Carsten,


    Quote

    ...könnte man ja noch aus einem Pool zusätzliche Aktionen dazwischen schieben.


    na klar, man kann durch spezielle "Klötzchen" etwas mehr Leben ins Spiel bringen. Außerdem muss man nicht unbedingt nach den Fahrzeiten fahren! In meinem Beispiel sind ja An- und Abfahrzeiten angegeben und laufen im Magazin immer eine Stunde lang. Die Züge können auch nach Klötzchenreihenfolge fahren, heißt soviel wie: Wenn Zug XY dran ist, dann ist es eben laut Uhr zehn-nach-x! Und wenn Zug XY irgendwo ankommt, dann darf der Nächste Zug abfahren.


    Ich würde mich freuen, wenn noch mehr Ideen hier eintrudeln!

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hi


    Erinnert mich an das "Ereigniskarten" Modell der englischen Modellbahner bei Austellungen. Die drei oder mehr Mitspieler haben einen gehefteten Stapel durchnummerierter Kärtchen vor sich liegen. Dort ist der Betriebsablauf notiert, z.B.


    1. Personenzug 12 fährt im Bhf B ein
    2. Güterzug 02 fährt im Bhf A ab.
    3. Personenzuglok 17 wird abgekuppelt und fährt auf Gleis 3
    4. Güterzug 06 verläßt Fiddleyard Richtung A...
    etc.


    Zusätzlich steht dabei, welcher Bedienplatz zuständig ist. Wer mit seiner Aufgabe fertig ist, ruft die nächste Nummer auf, alle klappen ihre Kärtchen um und sehen die nächste Aufgabe vor sich. So ist viel los und komplexe Vorgänge werden aufeinander abgestimmt. Zwar nicht nach Zeitplan, aber nach Taktplan. Alle sind beschäftigt, die Zuschauer haben viel zu gucken. Hat Ählichkeiten mit Wollis Modell, nur Umklapp-Kärtchen statt Klötzchen und mehrere Mitspieler.

  • Moin Stefan,


    und wieder eine Bereicherung für den Modellbahnbetrieb! Wenn das so weiter gehrt, dann können wir bald ein Buch darüber schreiben...oder vielleicht ein Spur-Null-Magazin-Sonderheft? :thumbup:
    ....nach dem Motto: "Zeigt her eure Bahnbetriebspläne!"

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • oder vielleicht ein Spur-Null-Magazin-Sonderheft?

    Jau... SNM Spezial! Betriebsabläufe...
    :D


    Sascha

    Spur N, Spur Null??? Egal, ist beides mit N!



    Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

    "Bertholt Brecht & Galileo Galilei"

  • Hallo zusammen,

    Quote

    Jau... SNM Spezial! Betriebsabläufe...

    ich beschäftige mich momentan ein wenig mit diesem Thema.... es wäre sicher interessant, wie man vorbildliche Betriebsabläufe, in vereinfachter (aber dennoch Funktioneller) Form, auf die Modellbahn übertragen kann.


    so z.B.:
    - Zugleitbetrieb mit Zuglaufmeldungen wie er beim Fremo durchgeführt wird
    - Zugbetreib mit Signalen usw.
    - Computergestützte Betriebsabläufe
    - Betriebsabläufe mit Wagenkarten und Frachtaufträge
    - und und und


    ja, so ein SNM Spezial wäre toll, vorallem auch für nicht "Nuller" interessant!

  • Moin zusammnen,


    ich hoffe, ich habe da nichts losgetreten:

    Quote

    Jau... SNM Spezial! Betriebsabläufe...


    ...das mit dem Sonderheft war ein spontaner Einfall von mir, ich möchte da Stefan K. nicht in Bedrängnis bringen! Ein Heft mit Artikeln über ein Thema zu füllen ist bestimmt nicht einfach! So ein Heft müsste gesondert verkauft werden, ist ja nicht im Abo mit drin. Und wenn zu wenig Exemplare verkauft werden, dann bleibt der Verleger drauf sitzen!


    Aber was man eventuell machen könnte: alles über Betriebsabläufe an Themen sammeln und auf eine Website setzen. So einige Seiten gibt´s ja schon (FREMO etc.), aber immer nur einseitig und keine umfassende Sammlung der Möglichkeiten!


    Tschä...was tun?

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    Quote

    Aber was man eventuell machen könnte: alles über Betriebsabläufe an Themen sammeln und auf eine Website setzen.....


    Tschä...was tun?

    Wie wäre es mit einem Spur Null Wiki ?!? Die Idee daran wäre das man eine Umfassende Datenbank zum Thema Spur Null realisieren kann. Ideal für Neueinsteiger und Profis gleichermassen.
    Was man mit Stefan K. abklären müsste, ob er auf dem SNM Server einen Bereich dafür einräumen kann, so würde das Quasi alles unter einem Dach ablaufen und nicht wieder separat irgendwo ablaufen.

  • Hallo René


    Quote

    Wie wäre es mit einem Spur Null Wiki ?!?

    Guck mal hier:
    http://wiki.spurnull-magazin.de/
    Es gibt schon seit ein paar Wochen eine Testinstallation und diverse angelegte Seiten. Leider musste ich die Funktion "Selber registrieren" ausschalten, weil innerhalb kurzer Zeit aggressive Spam Bots über das Projekt hergefallen sind und massenhaft Spam Accounts und Einträge generiert haben. Daher jetzt eine manuelle Registrierung und Freischaltung. Ich sende Dir eine PM mit den Anmeldedaten.
    Wer noch Interesse an einer Mitarbeit hat, bitte kurze Info, dann richte ich einen entsprechenden Account ein.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!