Lenz V60 Neuauflage

  • Servus, Supi dann kann ich meine bestellte 260er ja auch bald abholen. Allerdings ist die Neuauflage des Schienenbus seit heute nicht mehr zu sehen in der Preisliste, was ist da los??


    Grüße aus Sachsen

  • Hallo Walter!
    Ja natürlich lässt sich das erklären. Ich denke es ist einfach eine Optimierung, die die Zeit und der Fortschritt erlaubt. Also quasi nach Voltaire ("Das Bessere ist der Feind des Guten!").
    Auch andere Hersteller entwickeln weiter und optimieren ihre Motoren und Fahrgestelle bei Neuauflagen. Das ist doch gut.
    Es gab aber einige Kollegen hier, die ein ruckelndes Fahrverhalten ausgemacht haben wollen. Ich habe gleich 5 260/360 und konnte und kann keinerlei Probleme entdecken. Sie laufen wunderbar. :thumbup:


    VG, Moritz


    Weniger ist (nicht) mehr ;) - schwer müssen sie sein - Stahlbahn Ep. V und drumherum ;)

  • Hallo Walter,


    ja natürlich lässt sich das erklären. Ich habe in meinem "Umfeld" ca. zehn V60 erlebt (inkl. meiner eigenen), die nicht ruckelfrei liefen. In meinen Augen war der Antrieb eine Verschlechterung zur ersten Lok von Lenz überhaupt, der V36, die ja ebenfalls eine 3achsige Lok mit Blindwelle ist. Es gab bei einigen unserer Loks Probleme im Radversatz. Meine V60 läuft mit neuen überarbeiteten, schmaleren Edelstahl-Rädern nun sehr gut.


    Zudem gab es ein Bauteil von Petau zur Verbesserung der Fahreigenschaften.


    Also sind es in meinen Augen nicht nur ein paar Kollegen, die etwas festgestellt haben wollen.


    Gut, dass es eine Neuauflage gibt!

  • Servus, Supi dann kann ich meine bestellte 260er ja auch bald abholen. Allerdings ist die Neuauflage des Schienenbus seit heute nicht mehr zu sehen in der Preisliste, was ist da los??


    Grüße aus Sachsen


    Guten Morgen zusammen.
    Vielen Dank für diesen Hinweis, da ist uns bei der Konfiguration der Website ein Fehler unterlaufen, er wird umgehend korrigiert. An der Neuauflage des Schienenbus ändert sich nichts.
    Viele Grüße
    Peter Rapp

  • Hallo Spur Nuller,
    ich habe heute meine zweite V60 beim Händler abgeholt,
    weil meine erste nicht richtig läuft (ruckeln).
    In der Hoffnung, daß diese nun fahrtechnisch I.O. ist, muß
    ich jedoch morgen umtauschen, weil ein Stirngeländer der Lok
    beschädigt ist, wie ich beim auspacken feststellen mußte.
    Werde morgen hier berichten, wenn die Lok nicht ebenfalls beschädigt ist.
    Gruß, Frankie :)

  • Hallo Spur Nuller,
    nachdem ich die defekte V60 vorhin bei meinem Händler gegen ein
    anderes Exemplar eingetauscht habe und dann ausgiebig getestet habe,
    kann ich nur sagen: TOP!
    Die Lok fährt wunderbar, jetzt ohne jegliches ruckeln, kein knistern mehr
    beim Sound, einfach spitze.
    Endlich eine V60, die so gut fährt wie meine anderen Lenz- Loks.
    Ach, weiß jemand noch, wie man das Kupplungsgeräusch aktiviert?
    Mit Wert 4 in CV 902 klappt das bei mir nicht.....

    Viele Grüße, Frankie :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Da ich noch leider auf mein Exemplar warten muss, da mein Händler noch bis Montag Urlaub hat, wären Bilder oder Videos toll! :whistling:

  • Hallo!
    Habe mein V60 heute bekommen!
    Alles bestens,bin sehr zufrieden!
    Lauf usw.
    Nur habe ich ein kleines Problem!
    Ich kann keine CV ändern ?
    LZV 100 / 3.6
    LH 101 / 1.02
    Muss der Handregler das Setup auf 2.0 bekommen?
    Vielleicht kann mir jemand helfen!
    Gruß Michael ?(

  • Hallo zusammen,


    habe meine Kopie heute erhalten.
    Bin nicht wirklich zufrieden. Von einer optimierten Neuauflage habe ich mir deutlich mehr erwartet.


    Es bleibt die verbesserte Fahrweise, wobei ich zum Motorgeräusch, wie bei der 94er, deutlich zu viel erwartet habe, gemäß dem Marketing von Lenz.
    Fahreigenschaften TOP, es fehlt zwar die Geräuschkulisse der EMK Messung, der Motor wird dennoch hörbar angesteuert und summt/zirpt munter in diversen Lagen.


    Gruß, Bernd

  • An alle Unzufriedene,


    die jetzt ausgelieferte V60 ist eine Neuauflage mit verbessertem Antrieb. Nichts anderes hat Lenz angekündigt. Meine Erwartungen sind demzufolge mehr als erfüllt. Denn die Nachbesserung ist nicht kaschiert, sondern tatsächlich grundsätzlich und nachhaltig neu konstruiert, und m.E. erfolgreich ausgeführt. Schade, dass der eine oder andere nicht zufrieden ist. Aus der H0 kommend, durfte ich dutzendfach erleben, wie angekündigte Neuauflagen, ähm Neuerscheinungen, lediglich eine neuen Lackierung (Originalität = zweitrangig) oder sogar nur eine andere Betriebsnummer hatten, die Technik aber durchaus 20 oder mehr Jahre alt. Gruselig.
    Wer eine perfekte Lok will, soll sich eine solche kaufen, sofern der Markt eine solche anbietet. In Bremen steht eine V60, letzte Revision ist im Sep. 2015 abgelaufen ;-).


    Bitte nicht falsch verstehen, ich finde Kritik gut und wichtig. Aber sie muss verhältnismäßig sein. Noch ist kein anderer Hersteller in die Spur0- Serienfertigung eingestiegen. Und dies wird seinen Grund haben. Jeder Hersteller muss den Spagat zwischen perfektionistischem Anspruch und dem marktgerechten Verkaufspreis schaffen und dies unter Berücksichtigung der zu erwartenden Stückzahl. Dies hat Brawa nicht mal bei seinen Wagen geschafft. Gibt die Firma aus Giesen aus Frust oder mangels Wirtschaftlichkeit das eine oder andere Projekt ganz auf (als Lenz-Verantwortlicher für die Neuauflage des VT hätte ich schon jetzt keinen Bock mehr) wird es wohl sehr viele von uns sehr traurig machen.


    Daher, mein Glas ist immer ‚halbvoll‘.
    Gruß, Jens Frommann

  • servus in die V60 fanrunde, habe heute meine 260 abgeholt, Spitzenmodell, danke liebe Firma Lenz. Neue sounds sind sehr wohl gegenüber dem alten Modell vorhanden und der Kupplungssound ist endlich direkt auf F2,

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!