Regionaltreffen in Sande

  • Guten Morgen Forumsianer!



    Am letzten Wochenende im September - also am 28. und 29. 09. - findet wieder unser alljährliches Regionaltreffen in unserem Vereinsheim in der Breslauer Straße 9a , 26452 Sande statt.
    Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr.
    Eigenen Fahrzeugen kann auch mal Auslauf gewährt werden, sowohl analog als auch digital.
    Wie immer haben sich auch diverse Händler angekündigt:
    ADDIE
    Galle
    Demko
    Krapp
    Kurzawa
    Moog
    Neuhof
    PAULO
    Schnellenkamp
    Stangel
    Uhde
    Zapf - Modelle


    und auch einige private Anbieter.
    Natürlich wird beim Eintritt ein kleiner Kostenbeitrag erhoben - der Verein muß ja auch leben!


    Man sieht sich in Sande!


    Bernd

  • Hallo Otto,In Sande gibt es außer der "Großanlage" in Spur 0 auch eine integrierte Anlage in 0e von 23m Streckenlänge und eine separate große 0e-Anlage zu sehen.
    Ferner natürlich die Anlage in Spur 1, die sich mittlerweile auf eine Länge von über 60 (!) m gemausert hat.


    Bernd

  • Biete Mitfahrgelegenheit am 28.09.2019 Sonnabend nach Sande ,
    drei Plätze sind noch frei .
    Start in Braunschweig


    Grüsse Stefan

  • Hallo liebe Forummitglieder und –Leser,


    Ein spätes Bericht, aber es war sehr gemütlich bei meinem Unterkunft.


    Dieses Jahr ist es das zweite Mal dass ich die Veranstaltung der ARGE Große Modellbahnen Weser-Ems e.V. besuche. Und das hat mehrere Gründe. Erstens weil ich davon überzeugt bin dass ich nicht alle Details entdeckt habe und zweitens weil ich dieses Jahr Lokführer sein darf, also Gastfahrer bin.


    Das erste wass ich gemacht habe, ist ein Bild, aufgenommen aus einer Ecke des Gebäudes. Damit wird deutlich wie gross diese Spur-0-Anlage ist:



    Und falls dieses Bild nicht genügt… Dieser Anlage ist gross genug um einen langen Personenzug (Lokomotive mit 10 D-Zug-Wagen, also fast 7 Meter Länge) in einem Bahnsteigsgleis auf zu nehmen, wobei links und rechts mindestens den gleichen Gleisraum vorhanden ist:


    Langer Personenzug


    Danach habe ich erstmals die Händler besucht. Ganz einfach, weil ich vom voriges Jahr wusste, dass Schnäpchen oder günstige Angebote nur am Samstag, oder besser gesagt, am Samstagsmorgen noch vorhanden sind. Danach sind sie vergriffen. Das Angebot einer Omm55 von Herrn Schnellenkamp konnte ich nicht widerstehen. Der zweite Grund war um einigen von denen einfach Hallo zu sagen, weil ich sie kenne.


    Dann habe ich mich auf der Suche gemacht nach Details die ich voriges Jahr übersehen habe. Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch. Aber diese Befürchtung zeigte sich erfreulicherweise falsch:



    Die Kuh weigert sich. Dass habe ich selbst auch mal in Wirklichkeit erlebt.
    Ich frage mich welcher Kelt in dieses vergessenes Grab begraben liegt:



    Die Frage ist ob diese Gräber tatsächlich völlig vergessen sind, denn wohin leitet dieser Prozession sonnst?



    Hut ab für den Bauer der es geschaft hat um seine Schweine so auf zu stellen:



    Das nächste Bild zeigt eine niedliche Haltestelle entlang der Nebenbahnstrecke:



    Deutlich zu sehen ist dass auch im Norden Deutschlands, so wie bei mir in den Niederlanden, es zwei Jahre viel zu wenig geregnet hat: ein trockener Bach.


    Und hier diese Haltestelle von der andere Seite abgelichtet:



    Ganz einfach ein fein detaillierter Oberleitungsmast:



    Unterschied muss sein: Der einer schuftet und der anderer …



    Von zwei Seiten, der schön gestalteten Deichdurchlass:




    Habt ihr das abgestelte Fahrrad aufgemerkt?


    Ich wusste nicht dass bereits so lange an dieser Modellbahn gearbeitet wird:



    Ein schön gestaltetes Tanklager:



    Manchmal braucht man keine Worte um ein Bild an zu kündigen:



    Und am Mittag konnte ich einen eigenen Zug aufgleisen. Weil auf dieser Art fahren für mich neu ist/war, habe ich nur einen kleinen Zug (PmG) aufgegleist:



    Eine richtige Herstellermix; eMBeWe, Lenz und Schnellenkamp.


    Und weil es sich um eine Sonderfahrt handelt, war ein Fotografieranhalt selbstverständlich:



    Und hier noch ein kleines Video:


    Mein kleiner Zug auf Reise


    Das Fahren hat mich unheimlich viel Spass gemacht. Danke!!


    Gruss,
    Walter

  • Liebe SpurNuller aus Sande,


    vielen Dank für Eure Mühen dieses Treffen zu organisieren. Es war wieder sehr schön bei Euch.


    Das Treffen bot auch für mich die Möglichkeit, alte Bekannte zu treffen und nette Gespräche zu führen.


    Aber natürlich ist man auch hingefahren, um das ein oder andere Schnäppchen abzugrasen und dabei hatte ich diesmal ein gutes Händchen. Leider sind auch einige Wünsche auf der Strecke geblieben. Aber manchmal braucht man halt Geduld


    Das war es soweit von mir.
    Ich freue mich auf das nächste Jahr.


    Lieben Gruß
    Hans-Christian

  • Hallo liebe Forummitglieder und –Leser,


    Wie voriges Jahr habe ich beide Öffnungstage in Sande benutzt. Und am zweitem Tag habe ich noch Details gefunden die mir vorher nicht gleich aufgefallen waren. Aber ehrlichheitshalber muss ich sagen, dass ich jetzt auch bewust auf der Suche danach gegangen bin. Weil es mir Spass machte.


    Armahofen
    Aber erstmals etwas kurioses. Der Bahnhof Armahofen ist ein Bahnhof in der Nebenstrecke der Spur-0-Anlage. Natürlich, wie so viele andere Sachen, selbstgebaut durch ein Vereinsmitglied. Ich habe mit ihm geredet. Und er zeigte mir was er noch mehr gebaut hat. Ich war beeindruckt.


    Jetzt zeige ich zwei Bilder dieses Bahnhofs, so wie er jetzt aussieht. Erstmals die Strassenseite:



    Und jetzt die Spurseite:



    Es sind Bilder des Bahnhofs von Cuijk in den Niederlanden. Der Bahnhof befindet sich entlang der Strecke von Nijmegen nach Venlo:



    Dieser Strecke hat den Spitznamen „Limbabwe-Expres“, weil viele aus Limburg kommenden StudentInnen am Freitagabend den Zug nach Hause namen, statt in Nijmegen zu bleiben (und sich dort in das Nachtleben hinein zu stürzen). Aber das bei Seite.


    Und jetzt zeige ich drei Bilder des Bahnhofs Armahofen. Erstmals zwei Bilder der Strassenseite:




    Und als letzte ein Bild der Spurseite:



    Da sieht jeder sofort eine sehr treffende Ähnlichkeit. Das ist kein Zufall, das ist Absicht, denn der Erbauer, obwohl schon seit langer Zeit Vereinsmitglied und wohnend in Deutschland, hat hier seine Wurzeln.
    Mit diesem schönem Bahnhof hat er ein Andenken geschaffen.


    Andere Bilder
    Im Hafen gibt es genug zu sehen und zu tun. Aber zwei Seerobben geniessen ihre Ruhe:



    Ein Frachtschiff wird be- oder entladen:



    Im Raum hat einer der Arbeiter sich getraut um dem Kapitän zu necken.


    Bald wird das Passagiersschiff abfahren. Viele Leute haben sich auf dem Deck versammelt:



    Voriges Jahr habe ich entdeckt dass es im Hafen auch manchmal heiss zu geht. Aber da gibt’s noch eine abgelegene Stelle wo sich auch so einiges Abspielt:



    Und hier von einem anderem Blickwinkel gesehen:



    Offensichtlich war eine der Damen erfolgreich mit ihrem Sirenenruf, denn das Härz im Wohnmobil glüht jetzt rot auf.


    Eine kleine Tankstelle entlang dem Hang und im Hang gebaut:



    Beim Rumstolpern in der Innenseite des Modellbahns stoss ich auf einen Tiger im Wald in der Nähe der Schmallspurstrecke. Trotz eigener Gefahr, ist es mir gelungen dieses seltene und gefährliches Tier auf Bild fest zu legen:



    Nach dieses reizvolles Ereignis musste ich erst ruhiger werden. Und dabei half ein Kaffee mit Kuchen:



    Auch dieses Jahr gab es sie: die leckere selbstgebackene Kuche und Torten. Dafür möchte ich –nehme ich an- die Damen bedanken! Was wäre Sande ohne Kuchen und Torte? Nur ein grosser Modellbahnausstellung. Kuchen und Torte sind hier die sprichwörtliche Sahne.


    Und auf oberes Bild seht ihr dass ich auch am zweitem Tag noch etwas schönes für meine Modellbahn kaufen konnte. Ein Tempo Hanseat mit Henkel. Eben weil ich mehrere Persil-Wagen habe, passt dieses Fahrzeug dazu.


    Wenn der Samstag den Vorteil hat, dass man oft günstig Einkaufen kann, hat der Sonntag den Vorteil dass man die Modellbahnen besser betrachten kann. Am Sonntag ist es ruhiger. Nachteil? Am Sonntag war der Auswahl an Kuchen und Torte kleiner, ist aber verständlich.


    Nachdem ich mich von verschiedene Leute verabschiedet hatte und Herr Molnár persönlich bedankt habe für mein erstes Fahrgasterlebnis bin ich durch sehr viel Regen nach Hause gefahren.


    Für mich hat sich der Besuch allenfalls gelohnt. Ich habe mich gut amusiert, habe neues gesehen und entdeckt und vor allem habe ich selbst gefahren. Die leibliche Versorgung war völlig in Ordnung.


    Nächstes Jahr wieder? Ich denke schon, aber dann mit einem anderen Zug.


    Deshalb, zu allen Vereinsmitglieder und MithelferInnen, sage ich Danke!


    Gruss,
    Walter

  • Hallo,


    ich habe zwei Videos vom Samstag in Sande gefunden ;) :


    DRG Güterzug mit BR 93


    DRG Güterzug mit BR 57



    Ich finde es interessant, daß mehrere Reichsbahnzüge unterwegs waren. Außer dem Güterzug, der u.a. etliche aus Petau-Bausätzen entstandene Wagen enthält, sieht man in den Filmen eine BR 17 (der Naugarder Kleinbahn :) ) mit einem Leig-Zug, eine andere BR 17 desselben Erbauers mit einem Abteilwagenzug sowie einen Personenzug aus reizenden Länderbahnwagen, erst mit einer ELNA und dann mit einem Glaskasten.


    Gruß,
    Ralf

  • ...etwas OT, aber nachdem ich wieder einmal am Samstag in Sande auf dieser wunderbaren Veranstaltung war, bin ich mit der besten Ehefrau von allen noch einen Tag in Bremerhaven gewesen. Dort steht am Hafen nähe Klimahaus ein Gms 54...für mich völlig überraschend.


    Den wollte ich Euch nicht vorenthalten. Er dient als Radstation und ist in Epoche III beschriftet.





  • Hallo,


    Ich schalte einfach die Lautsprecher aus. Das funktioniert einwandfrei.
    Bei Videos auf YouTube gibt's unten links ein Symbol von einem Lautsprecher . Da klicke ich gegenfalls auch oft darauf. :thumbsup:


    VG Robby

  • Hallo.


    Wenn das die Probleme der heutigen Spur Nuller sind verstehe ich das nicht mehr. Von einem schönen Modellbau und guten Berichten wie es vor Jahren immer war kommt heute nur noch so ein Müll.


    schöne Grüße


    Hein

    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

  • Ohne Feedback wird heutzutage nichts verändert


    Gut, dann sollst Du auch ein Feedback bekommen.


    Da macht sich jemand die Mühe auf ein Video aus Sande hinzuweisen (mit zugegebener Maßen übler Musik) und bekommt so eine Antwort? Mit einem Vergleich, dass jemand anderes das besser macht? Was soll denn der Autor dieses Videos denken? Warst Du auch in Sande? Wo ist Dein Video?


    Wenn man technisch in der Lage ist hier zu posten, dann sollte man auch so ein Video auf lautlos stellen können, wenn einem die Hintergrund-Musik stört.


    Und nun haben wir hier eine völlig überflüssige Diskussion in dem Sande-Thread.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!