Wunsch-Kennzeichen

  • Hallo herby103 (oder hast Du auch einen richtigen Namen?)


    leider funktioniert das ganze nur mit dem Internet Explorer.
    Eine echte Alternative ist das hier , was ich selber gerne nutze.

    Gruß Signum oder auch Thomas
    Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

  • Hallo Reiner, :)


    ich benutze auch Firefox und da geht das leider nicht..... ;(


    Ist auch nicht so schlimm, weil ich das von Minichamps sehr viel lieber nutze.
    Ich kenne es auch noch aus den Zeiten, als es vom Erfinder gemacht wurde, bevor es Minichamps gekauft hat.
    Die Variationen (Länder, Epoche, Größe usw.) sind einfach super.
    Es kostet zwar ein bisschen, aber das ist es mir wert!

    Gruß Signum oder auch Thomas
    Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

  • hallo Liebe 0 Freunde ,
    FAC110 ist meine Autonummer ...
    Leider ist Schweden nicht dabei ...
    aber ansonsten eine gute Idee.
    mfG
    Jürgen(S)

    Mein Hobby
    Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
    Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

  • Hallo Jürgen,


    das ist natürlich ärgerlich. :cursing:
    Vielleicht mal bei Minichamps nachfragen/anregen, dass man im schönen Schweden solche Kennzeichen auch gebrauchen könnte. :thumbup:

    Gruß Signum oder auch Thomas
    Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

  • Danke Thomas
    Aber da Schweden ein u -Land ist ,was Spur 0 anbetrifft so ist da wohl keine grosse Nachfrage
    und meine sind schon beladen für den Export ...
    wenn es so weitergeht mit den Benzinpreisen hat wohl bald keiner Lust dem Staat noch mehr Steuern auf diesen Weg zu geben :)
    Aber auf der anderen seite hab ich gesehen das einige andere Länder das Schwedensystem mit 3 Buchstaben und 3 Zahlen auch übernommen haben ...
    auf jeden fall eine gute Idee.
    mfG
    Jürgen(S)

    Mein Hobby
    Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
    Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

  • Hallo Reiner,


    vielen Dank für diesen Link. Bei mir funktioniert das.


    Gruß


    Robert

  • Hallo Thomas (Signum),


    dass der Link nicht geht, kann auch daran liegen:


    Website teilweise offline


    Wegen einer Systemumstellung ist ein Großteil der Website der Stadt Bronneim vom Mittwoch, 29. Februar 2012 bis voraussichtlich Freitag, 16. März 2012 deaktiviert. In dieser Zeit wird die Website auf ein neues Content-Management-Sytem (CMS) umgestellt, außerdem wird im Zuge dieser Umstellung auch der Server gewechselt um den Anforderungen des CMS gerecht zu werden.


    Viele Grüsse aus Frankreich
    Ben Malin bzw. Thomas (noch einer dieser "ungläubigen" :) )

  • Hallo,


    Thomas (Ben Malin)
    funktionieren tut die Seite schon, nur das mit dem Ausdrucken funktioniert nicht.
    Er druckt auch, wenn ich das Knöpchen drücke, nur es kommt kein Kennzeichen raus.
    Wie gesagt, mir gefällt das Ding von Minichamps sehr gut und das Kennzeichen, was als PDF Datei kommt, ist in einer ausgezeichneten Qualität.


    @Jürgen (CSM)
    Es geht bei Kennzeichen ja nicht nur um Nuller.
    Die Minichamps Kennzeichen gibt es auch in verschiedenen Maßstäben und sind somit für ganz viele Modellautos einsetzbar.

    Gruß Signum oder auch Thomas
    Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

  • Hallo zusammen,


    habe heute einen Link zum Erstellen von Autokennzeichen in belibigen Maßstäben gefunden.
    Funktioniert allerdings nur mit dem Internet Explorer.
    Hier der Link Kennzeichen Generator
    Viel Spaß beim Erstellen eurer Wunschkennzeichen


    wünscht Peter

  • ... Woche finde ich gut.


    stefan meint aber sicher Epoche 3. Bis 1955 gab es andere Kennzeichen. Ab 1956 diejenigen, die u.a. mit dem Generator erstellt werden können. Ich hab da mal was aus Wikipedia kopiert:



    Entwicklung ab 1956 [Bearbeiten]
    Kfz-Heckkennzeichen, Anfang der 1960er Jahre, Erkennungsnummer aus aufgenieteten Kunststoff-Lettern (diese Herstellungsvariante war teilweise bis in die frühen 1980er Jahre üblich)
    Vorderes Kfz-Kennzeichen aus Karlsruhe in der DIN-Form mit AU-Plakette
    Deutsches Kfz-Kennzeichen in der gegenwärtigen Form (hinten)Das heutige System wurde in der Bundesrepublik Deutschland am 1. Juli 1956 eingeführt und nach der Wiedervereinigung 1990 mit leichter Verzögerung am 1. Januar 1991 auch auf die neuen Bundesländer übertragen. Ausgestaltung und Anbringung der amtlichen Kennzeichen sind in § 10 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) vom 25. April 2006 geregelt.


    Derzeit existieren in Deutschland zwei unterschiedliche Versionen der Kennzeichen. Ihnen gemeinsam ist die schwarze Schrift auf weißem Grund mit schwarzer Rahmenlinie. Es handelt sich dabei zum einen um die älteren, seit 1956 verwendeten DIN-Kennzeichen, benannt nach ihrer Schriftart, die nach DIN 1451 (Mittelschrift) festgelegt ist und die 1949 vereinheitlichten Schilder der drei westlichen Besatzungszonen (weiße Schrift auf schwarzem Grund) ablösten. Zum anderen um die neuen Euro-Kennzeichen, die die sogenannte „FE-Schrift“ (FE = fälschungserschwerend) verwenden. Bei dieser unterscheiden sich die Buchstaben deutlicher voneinander als bei der alten DIN-Schrift, sodass Verfälschungen erschwert und die automatische Erkennung mit Kamerasystemen erleichtert werden (siehe auch Mautbrücken, Lkw-Maut). Mit Einführung der FE-Schrift wurde es durch jeweilige Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung, die bis zum Inkrafttreten der Fahrzeug-Zulassungsverordnung auch die Zulassung von Fahrzeugen in Deutschland regelte, möglich, für die laufende Erkennungsnummer auch die Buchstaben B, F, G, I, O und Q zu verwenden, die ursprünglich wegen Verwechslungsgefahr gesperrt waren. Somit stehen bei der Vergabe von Kennzeichen deutlich mehr Kombinationen zur Verfügung. Die Euro-Kennzeichen wurden das erste Mal ab 1994 von Berlin und Brandenburg verwendet, noch bevor sie deutschlandweit Verwendung fanden. Seit dem 1. November 2000 waren bei Neuzulassungen nur noch die Euro-Kennzeichen am Fahrzeug anzubringen, was allerdings in Einzelfällen nicht immer der Fall war.


    Ein weiterer Vorteil der Euro-Kennzeichen ist, dass bei Reisen innerhalb der Europäischen Union sowie in die Schweiz auf das ovale Nationalitätszeichen „D“ am Fahrzeugheck verzichtet werden kann. Seit Anfang der 1990er Jahre muss der weiße Hintergrund des Kennzeichens reflektierend sein (eine Ausnahme bilden aus militärtaktischen Gründen die Fahrzeuge der Bundeswehr).



    Wer alles lesen will: http://de.wikipedia.org/wiki/Kfz-Kennzeichen_(Deutschland)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!