Von Heilgenhafen nach Clausthal-Zellerfeld (Erste Erfahrungen in der Ausgestaltung)

  • Hallo,


    danke für den regen Zuspruch. Gestern Nacht (eine etwas unruhige Nacht) hatte ich dann doch einen vermutlich rettenden Einfall. Ich verpasse dem Lokschuppen ein 10mm Sperrholzfundament. Das ist in sofern nicht tragisch, da die Gleise alle auf 10mm Trittschalldämmung liegen. Ich brauche also nur die Kontur des Fundamentes ausschneiden und den Lokschuppen dann "versenken". Zur Not kann ich ihn dann noch mit Spaxschrauben von unten befestigen. Ich habe probehalber mal ein wenig gesägt und die Tordurchfahrten mit 94mm langen PS-Streifen "gesichert". Es scheint so zu funktionieren.


    Gruß, Ian



  • Hallo,


    ich wollte Euch mal ein kleiner Update zum Lokschuppen und meinem Garten geben.


    Der Garten hat nun seinen Kirschbaum bekommen und die Hecke ist nun auch vollständig



    Darüberhinaus hat die Fundamentierung des Lokschuppens mit der Sperrholzplatte gut geklappt. Ich bin jetzt dabei die Rauchabzüge einzupassen. Das war/ist nicht so ganz einfach, da das Dach des Lokschuppens ja schon verklebt ist. Spur 0 sei dank, sind die Schuppentore groß genug, um mit der Hand noch reinzukommen. Ist alles noch provisorisch, aber ich denke, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Der Rauchfang ist aus Pappe gebastelt und das Abzugsrohr ist aus Alu. Bin gespannt, ob die Rauchgase wirklich darüber entweichen werden. Schön ist jedenfalls, dass der Schuppen zur Anlagenkante hin aufgeschnitten ist und man durch die Plexiglasscheibe reinsehen kann.



    Besten Gruß, Ian

  • Hallo,


    was für eine elendige Fummelarbeit das dieses Wochenende am Lokschuppen war:


    Zunächst habe ich die Rauchabzüge fertig eingepasst, verklebt und nochmal geschwärzt. Dann kamen einige Kleinteile wie Lichtschalter, Feuerlöscher, Werkbank, schwarzes Brett der GDED, und natürlich noch ein paar Unfallverhütungsplakate dran. Zu guter Letzt habe ich die "Oberlichter" eingebaut. Die sind jetzt als Holzlamellen gestaltet, da mir die Sprossenfenster letztendlich nicht gefallen haben. So langsam kann ich nun die Tore einbauen und den Lokschuppen endlich wieder auf der Bahn platzieren (steht schon lange genug auf dem Esstisch).


    Gruß, Ian





  • Hallo zusammen,

    die Türen sind drin. Was für eine Höllenarbeit. Der Schuppen ist noch immer nicht im Lot gewesen. Nur rohe Gewalt half. Und das Bohren für die 18 Scharnierhaken war furchtbar. Da es pro Flügel drei Scharniere sind, war das Einhängen der Türflügel das reinste Geduldsspiel. Die Türhaken sind auch nicht geklebt, sondern nur gesteckt. Ich war kurz davor den Schuppen mit der Axt klein zuhauen.

    Nebenbei habe ich noch den Bohlenweg vor dem Schuppen gebastelt.


    Gruß, Ian



Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!