Wunder E-Lok BR 112 194-4

  • Hallo, bin neu hier und muß mich erst langsam zurecht finden.


    Hätte eine Frage zwecks einem alten Wunder Modell , die BR112 Bügelfalte ohne Dachrinne mit der Nummer 194-4. Gibt es da bei euch mehr Informationen darüber, so wie das aussieht ist das ja ein Fantasieprodukt oder gibt es doch echte Bilder von diesem Modell.


    Vielleicht könnt Ihr mir da helfen, bevor ich einen Schmarrn kaufe und dann gibt 's die nicht. Bin ein bisschen mehr E-lok Fan ;) .


    Wäre euch dankbar einen Neuling zu helfen. :)

  • Hallo Oswald,
    kannst du vielleicht ein Bild von der Lok hier einstellen. Ich denke, die Loks von Wunder sind eigentlich immer von sehr guter Qualität und vorbildgerecht. Es kann sein, dass einer eine neue Beschilderung gemacht hat.
    Bis dann
    Marc

  • Hallo Marc,


    H... Es kann sein, dass einer eine neue Beschilderung gemacht hat.


    Das ist auf jeden Fall erforderlich, denn die 112 194 hat die 6 als korrekte Prüfziffer und nicht die 4.


    Weiter ist zu bedenken, dass die laufende Nummer 194 für eine Bügelfalten-112 (E10.12) auch verkehrt ist, denn die BR 112 hatte folgende Betriebsnummern:
    112 265 bis 112 270
    112 308 bis 112 312
    112 485 bis 112 504


    Sollte an eine 110 194 gedacht werden, dann war das beim Vorbild keine Bügelfalten-E10, sondern eine Lok mit "Kasten", also eine Kasten-E10.


    Freundlicher Gruß
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Hallo Oswald,


    wenn das Bild, auf das Null-Problemo hingewiesen hat, Deinem Modell entspricht, dann möchte ich behaupten, dass die Kombination Lok ohne durchgehende Regenrinne, ohne Regenrinne über den Stirnfenstern, keine Griffstangen vorne, dafür aber mit Schürze und Pufferverkleidung, nicht existiert hat. Als die Regenrinnen so zurückgebaut wurden, gab es keine 112er mit Schürze mehr und die Pufferverkleidungen dürften auch alle abgebaut gewesen sein. Schau Dir dazu mal diese Seite an, die beschreibt die Bauartunterschiede der BR 112 (E10.12/13).


    Freundlicher Gruß
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Hallo Danke an alle für die Information, leider hat sich meine Vermutung bestätigt, ist leider ein Fantasiemodell, kann nicht verstehen das Wunder so was macht, bin etwas enttäuscht von Wunder. Muss mal mit Kiss Senior reden, ob er das Modell umbaut mit Dachrinne und neu lackiert und beschriftet, habe bis jetzt sehr gute Erfahrungen mit Hr. Kiss Senior. :)

  • Hallo Oswald,


    bevor Du die Lok verändern läßt, besorge Dir Das Lok-Vogel Sonderheft: Die Baureihe 112. Hier werden alle Veränderungen an den Baureihen 112, 114 und 115 detailliert und in Farbe dargestellt.


    Viele Grüße


    Rolf-Peter Euregio-SpuNull

  • Lieber Oswald,


    Ich glaube nicht dass Wunder es mit der Phantasiennummer gemacht hat. Die Lok gibt es schon laenger auf den Markt. Das hat bestimmt ein Besitzer es selbst gemacht und Schilder dazu neu bestellt bei anderen Schilderhersteller. Bevor du Wunder hier anschwaerzt :cursing: , solltest du hier vorsichtiger sein. Es ist doch kein Problem neue Schilder machen zulassen. Das Modell sieht gut aus und ich habe auch so eine Lok.


    ÜBRIGENS, deine Lok ist eine exakte Wiedergabe der 112.4, eine von 20 nachgelieferten Loks. Schaue bei Bundesbahn im o.g. Link unter Bild 5. Die hatten keine Regenrinne.


    Also weniger jammern, mehr machen! Und besser recherchieren, bevor man hier was schreibt!


    Marc

  • Hallo Hilden65,



    ÜBRIGENS, deine Lok ist eine exakte Wiedergabe der 112.4, eine von 20 nachgelieferten Loks. Schaue bei Bundesbahn im o.g. Link unter Bild 5. Die hatten keine Regenrinne.


    Ja, die 112.4 wurde ohne Regenrinne und ohne Gummileiste über den Stirnfenstern abgeliefert. Aber mit umlaufenden Griffstangen unter den Fenstern und mit umlaufenden Trittrosten auf Höhe der Lampen. Beides hat das Modell aus Beitrag 141 nicht, die 112.4 bei der Ablieferung hingegen schon.


    Das Modell aus Bild 141 hat eine Schürze und eine Pufferverkleidung, genau wie die 112.4 bei der Ablieferung. Aber das Modell hat einen roten "Zipfel" unterhalb der unteren Zierlinie vor der Pufferverkleidung. Dieser Zipfel war bei Loks mit Schürze so wie die Schürze, also Schwarz, lackiert und wurde erst nach Abbau der Schürze und Neulackierung der rückgebauten Lok Rot lackiert - die im Modell gezeigte Kombination ist also auch in dieser Hinsicht nicht vorbildgerecht. An diesem schwarzen Zipfel bei einer Lok mit rückgebauter Schürze konnte man immer erkennen, ob die Lok noch die Originalfarbe hatte oder, wenn der "Zipfel" Rot war, schon in Rot/Beige neulackiert worden war.


    Aus meiner Sicht ist die Wahl der Betriebsnummer nicht passend zur Ausführung der Lok, die 110 194 war eine Kasten-E10 und keine Bügelfaltenlok. Da das Modell eine Lok mit Bügelfalte ist, passt zumindest die Betriebsnummer nicht zum Modell.


    Die Ausführung des Dachs bzw. der Regenrinne passt zur 112.4, die aber alle mit umlaufender Griffstange und umlaufenden Gitterrost geliefert wurden. Beide nachgenannten Details fehlen am Modell, was durchaus vorbildgerecht sein kann, da diese ab den 80er Jahren je nach Rostbefall ohne Ersatz zurückgebaut wurden. Zum Zeitpunkt des Rückbaus hatten aber alle E10.3 und E10.12/13 ihre Schürzen bereits verloren, so dass die Kombination "mit Schürze und Pufferverkleidung, aber ohne obere Regenrinne, ohne Griffstange und ohne Gitterrost" nicht vorgekommen sein dürfte.


    Letztlich ist die falsche Farbe des "Zipfels" unter dem unteren Zierstreifen auch zu nennen.


    Aus diesem Grund widerspreche ich Deiner Aussage, dass das im Bild 141 gezeigte Modell eine exakte Wiedergabe einer 112.4 sei. Du schriebst, dass Du die Lok auch besitzen würdest. Sieht sie genauso aus wie das im Bild 141 gezeigte Modell oder weist sie die von mir angeführten Abweichungen nicht auf? Ein Bild davon wäre sicher interessant.


    Und besser recherchieren, bevor man hier was schreibt!


    Dazu schreibe ich jetzt mal nichts...


    Oswald: Ich habe hier nun bei den Abweichungen alles auf die Spitze getrieben. Das kann man mit fast jedem Modell auf dem Markt machen und Abweichungen anführen. Auch die vielgerühmten Lenz-Modelle weisen Abweichungen vom Vorbild auf - ich erinnere nur mal an das "Auspuff-Gate" bei der Köf II! Deswegen musst Du für Dich selbst entscheiden, ob Du mit dem Modell zufrieden bist oder ob Du Anstoß an den Abweichungen nimmst. Einen Hersteller deswegen anzunagen macht wenig Sinn, wenn alle Modelle des Herstellers die gleichen Abweichungen aufweisen. Wenn alle Loks diese Abweichungen haben und Du damit nicht "leben" kannst, dann kaufst Du das Modell eben nicht. Wenn nur Deine Lok anders als die Serie ist, stellt sich auch die Frage, ob die Lok so vom Hersteller kam oder ob ein Vorbesitzer etwas modifiziert hat. Beides ist möglich, denn auch bei der Montage beim Hersteller können Fehler passieren. Ich habe mal eine 23er vom Hersteller gekauft und zu Hause festgestellt, dass am Führerhaus auf beiden Seiten eine andere Loknummer als an der Rauchkammertür und am Tender stand - die Lok wurde anstandslos umgetauscht. Oder an einer anderen Dampflok eines anderen Herstellers waren an beiden Führerhausseiten unterschiedliche BD-Anschriften angebracht. Fehler passieren also auch bei den Herstellern.


    Mich würde nun interessieren, ob Oswalds Modell und Hilden65s Modell dem Modell auf Bild 141 entsprechen oder nicht.


    Übrigens: Die Firma Wunder ist eine "gute" Firma, die bei berechtigten Reklamationen richtig reagiert, da habe ich bis dato nichts Negatives erlebt oder gehört.



    Freundlicher Gruß
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Hallo Ralf,


    Marc, das ist kein Anschwärzen.Die Lok wurde offensichtlich sehr wohl so von Wunder produziert, und gleich in Spur 0 und Spur 1.
    Auch hier zu finden, in beiden Maßstäben: Modellbauwiki


    Danke für den Hinweis und die Bestätigung, dass die Abweichungen augenscheinlich Serie vom Hersteller sind.


    In Deinem Link findet man auch ein Bild der E10 1265 - das war eine Lok der ersten Serie, die später zur 112 265 wurde. Diese Serie wurde beim Vorbild ohne umlaufende Griffstange und ohne Trittroste geliefert, welche auch nicht nachgerüstet wurden. Diese Griffstange und die Gitterroste wurden ab der E10.13/112.3 und der 112.4 verbaut. Das Modell der E10 1265 hat aber diese Griffstangen und den Gitterrost! Augenscheinlich hat der Hersteller bei seinen Loks der BR 112 keine ausreichenden Vorbildstudien betrieben...


    Freundlicher Gruß
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Hallo, nun ich wollte bestimmt nicht der Firma Wunder auf die Füße steigen, aber Tatsache ist , das Wunder die 112 194-4 so raus gebracht hat und verkauft hat, also keine Um Nummerierung von privat. Tatsache ist auch das man nichts findet von einer Bügelfalte ohne Griffstangen unterhalb der Frontfenster, ohne Trittroste, ohne durchgehende Dachrinne, aber mit verkleidete Pufferbohle.


    Wenn ich die anderen Bügelfalten sehe von Wunder , komisch da stimmt alles, leider nur nicht bei diesem Modell nicht.


    Auch dieses war mit ein Grund für mich ,sich hier anzumelden, da meine ganzen Nachforschungen nichts gebracht haben , aber man hat halt keine Lust immer ein Modell anzuschauen und man weiß es , es stimmt über Haupt nicht. Bin vielleicht auch sehr von Kiss angehaucht, da gibt's nach meiner Meinung nicht so viele gravierende Fehler wie bei dieser Bügelfalte.


    Hoffe nun , das Kiss Senior mir die Dachrinne anlötet und daraus eine blau / beige Reingold-Lok daraus macht, nach Vorbild-Bild.


    Anmerkung: die Wunder 103 finde ich absolut toll und würde gern ein haben.

  • Hallo, so nun da ich mir Bücher besorgt habe und noch mehr Bilder gesehen habe , steht leider fest das Wunder mit der BR 112 194-4 wirklich ein Fantasiemodell gebracht. Diese Ausführung gibt es nicht. Ich bin bestimmt kein Nietenzähler und das es kleinere Abweichungen gibt, lasse ich mir auch noch eingehen, aber solche gravierenden Mängel in dieser Preisklasse , dafür habe ich kein Verständnis. So was findet man bei Lima usw .
    Schade , das war wohl meine letzte Wunder Lok, oder ein Hersteller bringt ein neues richtiges Modell in Spur 0, was ich nicht glaube. Bleibt also nichts anderes über ,als die Gurke umbauen zu lassen, in der Hoffnung das es dann passt. Sollte das Modell fertig sein und passen werde ich dann mal Fotos von der Bügelfalte senden.
    Aus Fehlern lernt man. viel Spaß noch

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!