Mainfrankenbahn nach dem Umbau

  • Hallo Robert,


    jez ma ganz ehrlich? Der vorherige Güterschuppen hat mir deutlich besser gefallen. Da konnte man an der Gebäudegröße ablesen, das da ein ordentlicher Güterumsatz da war. Aber jedem wie es gefällt.


    Gruß

    Klaus

    Der frühe Vogel kriegt den Wurm, aber die zweite Maus erhält den Käse

  • Der Grund war die Größe des Schuppens im Gesamtbild des Bahnhofs.

    Hallo Robert,


    manchmal haben wir Situationen vor dem geistigen Auge die wir dann umsetzen, welche sich dann aber manchmal als - ich will nicht sagen "falsch" - aber nicht ganz als stimmig gemäss unserer ursprünglichen Vision zeigen. Nach gewissen Gährungsprozessen entscheiden wir uns dann um und ändern die Situation. Wie das "nach aussen" wirkt oder ankommt ist die eine Seite, die andere und wichtigste Seite ist natürlich die, dass es dem Erbauer gefällt und sich nach Änderung endlich das Gefühl der Stimmigkeit der neuen Situation und somit die Zufriedenheit des Mobahners einstellt.


    Mein Empfinden als Schmalspurer: Mit dem neuen Schuppen und dessen Einbettung in das Gesamtensemble liegst Du genau richtig.


    Viel Spass noch und immer genügend "Schmodder" auf der schmalen Schiene wünscht ...

  • Hallo Miteinander,


    in der letzten Zeit war ich ja recht fleißig und habe jetzt noch die Südkurve (Verbindung zwischen Nordheim und Frankenheim) etwas umgestaltet.


    Zunächst entfernte ich den blauen Hintergrund.


    Das sah dann so aus.


    Danach füllte ich den kleinen Wall noch mit weiteren Nadelbäumen auf, sodass man nicht mehr so genau erkennen kann, was sich dahinter verbirgt.



    Da verbirgt sich nämlich mein Bonsai-Fiddleyard der Regelspur.



    Die Weiche und teilweise die Gleise schotterte ich noch ein und das Gelände habe ich noch ein Stück weit ausgestaltet.


    Viele Grüße

    Robert

  • Mein erster Baum


    Hallo Miteinander,


    ich zeige Euch heute meinen ersten selbst gefertigten Baum.

    Er entstand aus einem echten Zweig, der schon einige Zeit bei mir herumlag. Ich steckte noch aus H0-Zeiten kleine Kunststoff Äste in vorgebohrte Löcher. Danach überzog ich das Geäst mit Baumflies von der Modelbaummanufaktur Grünig. Sprühte anschließend den Kleber auf und bestreute das ganze mit Eichenlaub. Kleber und Laub sind ebenfalls von Grünig. Der Baum hat eine Höhe von knapp 40 cm und steht jetzt neben dem Bahnhoffsgebäud in Frost


    Viele Grüße

    Robert


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!