Welchen Parallelgleis-Abstand verwendet ihr auf euren Modulen?

  • Welchen Parralelgleisabstand nutzt ihr auf euren Modul-Übergängen? 36

    1. 114,3mm (Lenz) (15) 42%
    2. 89mm (1:45 - 4m) (12) 33%
    3. 100mm (1:45 - 4,5m) (9) 25%
    4. 111mm (1:45 - 5m) (1) 3%
    5. 92mm (1:43,5 - 4m) (0) 0%
    6. 103mm (1:43,5 - 4,5m) (0) 0%
    7. 115mm (1:43,5 - 5m) (1) 3%

    Hallo,


    ich plane zur Zeit meine ersten Module und eine Betriebsstellle soll zumindest die Möglichkeit bieten, ggf. mit fremden Modulen eine Überholmöglichkeit darzustellen. Dazu würde ich gerne von euch wissen, welche Parralelgleisabstände ihr verwendet auf euren Modulen? Dazu hänge ich eine Umfrage an, ich bin natürlich auch dankbar für Kommentare+Hinweise!


    Zur Erklärung:
    Die Lenz Geometrie ergibt wohl 114,3mm-> Möglichkeit 1 aber wohl eigentlich zu viel
    Vorbildich wären:
    4000 mm (89 mm) [92mm]
    4500 mm (100 mm)[103mm]
    5000 mm (111 mm) [115mm] {-Ladegleis-}


    In den Klammern jeweils umgerechnet (1:45) [1:43,5]


    Danke für eure Hilfe und freundliche Grüße,
    Manuel

    Das Licht am Ende des Tunnelss könnte ein entgegenkommender Zug sein... 8|

  • Hallo Donald,
    die NEM-Norm ist nur sinnvoll bei der Verlegung zweigleisiger Gleisanlagen im Bogen. In Bahnhöfen sollte man sich besser ans Vorbild halten, was optisch weitaus besser aussieht.


    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Hallo allerseits,


    alles eine Frage der Bogenradien. Ich verwende auf den neuen Teilen unserer Clubanlage 90 mm, dabei sind die Radien bei zweigleisigen Strecken mindestens 2500 mm für den inneren Bogen, der äußere ist dann halt 90 mm weiter. Maßstäbliche 26,4 m Wagen (z.B. Silberlinge einer bekannten Firma) kommen dann sehr gut aneinander vorbei.


    Gruß


    Christoph

  • Hallo,
    Rollo und ich haben gemeinsam auf meinen Modulen die Lenzgleise aufgebracht. Dabei wurden die Lenz- Weichen gekürzt , um einen vernünftigen Gleisabstand im Bahnhof zuhaben.
    Wie ihr sehen könnt, ist der Abstand ca. 9 cm. Wie Rollo schon erwähnt hat , sieht die Gleisverlegung nach Norm ganz gut aus.
    Viele Grüße Robby


    Guten Abend Robby,


    ich vermute, dass du nach DR - Vorbild baust.


    Damit kenne ich mich leider nicht aus.


    Bei der DB ist diese Rechtsnorm einzuhalten:


    EBO § 10 (3)
    "In Bahnhöfen muß der Gleisabstand - außer bei Überladegleisen - mindestens 4,00 m, bei Neubauten mindestens 4,50 m betragen. Bestehende Gleisabstände von 4,50 m und weniger dürfen nicht verringert werden; Ausnahmen sind zulässig (§ 3 Abs. 1 Nr. 2). Durchgehende Hauptgleise ohne Zwischenbahnsteig dürfen im Gleisabstand der freien Strecke durch den Bahnhof geführt werden. Wird der Gleisabstand der freien Strecke vergrößert, so darf der Gleisabstand im Bahnhof bis zum Umbau der Gleisanlagen bestehen bleiben."


    Frage dazu: Wie ist der von euch gewählte Gleisabstand von 9 cm umgerechnet zum Vorbild :?:


    Fragt euer


    RIchtprellbock :whistling:

    Edited once, last by Richtprellbock ().

  • Gleisabstände in Bogen: Bitte beeintrachte die NEM-Norm. Warum? Weil auch Hersteller sich nach diesen Norm richten. Damit ist gesichert das es kein Zusammenstösse zwischen Wagen und/oder Lokomotiven auftreten.
    Weiss jetzt aber nicht genau ob NEM ausgeht von 1 zu 45 oder von 1 zu 43,5.


    Das gleiche gilt eigentlich auch für gerade Strecken. Besonders wenn ein gerades Gleis entlang einer Laderampe oder Güterschuppen führt. Wenn mann den Norm folgt, ergibt sich eine ganze kleine Naht zwischen Wagenboden und Rampe.


    Das Lenz eine grössere Gleisabstand hat, ist wegen ihrer Gleisgeometrie. Kann mann also reduzieren bis zur NEM-Norm. Aber unterschreite bitte diesen Norm nicht! N iemals.


    Und nochmals: finde heraus welcher Massstab der NEM-Norm für Spur 0 benutzt: 1 zu 45 oder 1 zu 43,5. Es könnte sein das Du die gegebene Masse anpassen muss.


    Gruss,
    Walter

  • Guten Morgen Walter,


    8o


    du hast recht und deine Argumentation ist vollkommen schlüssig.


    Mit dem NEM-Norm Maß muss man richtig liegen :!:


    Frage:


    Was besagt die NEM-Norm für Spur 0 denn genau zum notwendigen Gleismittenabstand in cm :?:


    Fragt freundlich grüßend


    der


    Richtprellbock :whistling:

  • Hallo Walter,



    Und nochmals: finde heraus welcher Massstab der NEM-Norm für Spur 0 benutzt: 1 zu 45 oder 1 zu 43,5. Es könnte sein das Du die gegebene Masse anpassen muss.


    Die NEM geht bei ihren Daten grundsätzlich von 1:45 aus und Du hast Recht, dass manche Maße bei Verwendung von 1:43,5-Fahrzeugen leicht angepasst werden müssten. Das hängt aber vom Einzelfall ab.


    Freundliche Grüße
    EsPe

    Spur 0 - was sonst?

    Edited once, last by EsPe ().

  • Ich finde die Frage schon nicht zielführend. Manuel möchte ein Modul bestehend aus zwei Segmenten bauen. Das entnehme ich unserer internen Stammtisch-Diskussion. Am jeweiligen äußeren Ende ist für den Anschluß zur weiten Welt jeweils ein FREMO-Modulkopf (eingleisig) vorgesehen. Dazwischen kann man für das geplante Ladegleis einen Vorbild-Gleisabstand wählen. Die Vorschläge z.B. der NEM im Gleisbogen etc. kommen nicht zum tragen - erst recht nicht bei großen Radien. 8o


    Null-Problemo :thumbup:


  • Hallo Richtprellbock,
    Robby und ich, wir bauen DRG Epoche II. Bei den Länderbahnen und späteren DRG betrug der Gleismittenabstand 3,50m. Wann die DB diesen auf 4,50m verändert hat, ist mir nicht bekannt. Auf alle Fälle dürften in den 50er Jahren (Epoche III) noch viele Strecken in der BRD den Gleismittenabstand von 3,50m gehabt haben, denn ein Umbau auf 4,50m wird nur schrittweise erfolgt sein. Noch heute gibt es vereinzelt Streckenabschnitte mit 3,50m Gleismittenabstand, meist in Tunneln und unter sowie auf noch nicht erneuerten Brücken.


    Im Modell habe ich mich allerdings nicht korrekt an 3,50m Abstand (77mm) gehalten, sondern wegen auch vorhandener 1:43,5-Modellen den Mindestabstand auf 80mm im Güterbahnhof und von 90mm im Personenbahnhof (dort kommen auch die 1:43,5-Loks an) festgelegt. Optisch strecken die enger verlegten Gleise die meist viel zu kurzen Bahnhöfe in unserem Maßstab.
    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Hallo Gleisverleger,


    in der Modellbahnzeitschrift BAHN & MODELL, Ausgabe 4/90 wurden in einem Artikel die unterschiedlichsten Gleisabstände auf Strecken und Betriebsstellen der verschiedensten Epochen u.a. tabellarisch dargestellt (incl. Umrechnung in div. Modellbahnmaßstäbe). Wer daran Interesse hat, kann mir eine e-mail schicken. Ich sende ihm dann einen Scan des Artikels zu.

  • Hallo,
    noch ein Hinweis zu der Tabelle in der Zeitschrift BAHN & MODELL; die angegebenen Maße bei Spur 0 beziehen sich auf den Maßstab 1:43,5. Also bei 1:45 sind die Maße etwas kleiner.


    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Hallo zusammen und erstmal danke für die zahlreichen Beiträge.


    Mir ging es, wie Olli schon bemerkt hat, hauptsächlich um die Modulübergänge. Dort gibt es ja leider keinen Standard für 2-Gleisige Module. Ich werde mir noch Gedanken machen, wie ich vorgehe... Möglichkeiten gibt es ja offensichtlich genug :wacko:


    Grüße,
    Manuel

    Das Licht am Ende des Tunnelss könnte ein entgegenkommender Zug sein... 8|

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!