ERLEDIGT ! - Preiser Figuren bearbeiten ?

  • Guten Tag in die Runde,


    mein LKW-Fahrer von PREISER, der mit den Händen am Lenkrad, ist wohl für einen veritablen Truck gedacht, soll aber auf einem Ferguson TE 20 sitzen. Der Abstand der Hände passt, aber er hält sie viel zu hoch, weshalb ich die Arme abtrennte, um sie in passendem Winkel wieder anzukleben.


    Mit welchem Klebstoff lässt sich der Kunststoff von PREISER sicher und schnell kleben? :?:


    Freundliche Bitte um Hilfe an die PREISER-Chirurgen unter Euch und ebensolche Grüße aus Tornesch


    Hannah Josephine

  • Hallo Hannah
    Preiserfiguren bestehen in der Regel aus Polystyrol und lassen sich deshalb sehr gut mit Aceton-haltigen Klebern bearbeiten. Also mit UHU plast, Faller- oder Revell-Plastikklebern.
    Ist zwar für einen viel größeren Maßstab - aber hier findest du sehr viele Tipps dazu: https://www.themt.de/mr-1202-49.html
    Viele Grüße und frohes Werkeln
    Hendrik

  • Liebe Mit-0er,


    weil Hannah es hier mit Figuren von Preiser hat, möchte ich auf zwei Figuren-Sets von Hermoli hinweisen. Sie sind 1:50, es gibt Stehende und Sitzende, sind Bausätze und Kinder sind auch dabei. Bezugsquelle: http://www.architekturbedarf.de
    Wobei ich schon wieder höre iiiih 1:50 und Naserümpfen sehe, aber: Es gibt kleine Menschen und große, schlanke und stärkere, untersetzte und spargelmäßige. Also warum hier nicht die Maßstäbe mischen, die zusammenpassen und bei Figuren geht 1:50 und 1:45 immer.


    Herzlichst


    Peter Weigel

  • Wobei ich schon wieder höre iiiih 1:50


    Schönen Sonntag in die Runde,


    Peter Weigel kann ich nur zustimmen!


    Meinen Bahnhof MÜHLENHAGEN fertigte ich letztes Jahr im Maßstab 1:45 und orientierte mich dabei an den realen Maßen für Türen und Fenster. Die Heute verbauten Preiserlein sind, vorm Modell stehend, ein wenig zu groß:



    Bauer Hamann passte dafür perfekt zum Ferguson (M 1:43,5), abgesehen vom nicht passenden Anstellwinkel der Arme,



    den ich durch Absägen und neu Ankleben stimmig korrigieren konnte.


    Mit diesem Dilemma müssen wir uns wohl abfinden und können das auch, wenn wir die lieferbaren Figuren so platzieren, dass direkter Größenvergleich zwischen Modell und Figur nicht möglich sind.


    Selbst sehe ich die Angelegenheit sehr gelassen, weil die paar Millimeter Unterschied nur bei extrem naher Betrachtungsposition und
    "Kontroll-Freak-Mentalität" stören.


    Meine Bauten, Güterhalle, Versorgungsstation, Bahnhof und die Modelle zur Belebung der Szenerie betrachte ich 'eh als Hintergrund.


    Ich will Spass, ich geb' Gas - und ist der Unterschied auch 1,5!


    Freundliche Grüße aus Tornesch


    Hannah Josephine



    Zum eigentlichen Anlass meines Beitrages:
    Mangels zeitnaher Antworten benutzte ich RUDERER L530 und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden - klebt wie Gift. :thumbup:

  • Moin miteinander, hallo Peter.


    Der Maßstab 1:50 ist bei diesen Figuren nicht das Problem...
    Leider sind die Leute allenfalls für den Hintergrund oder für dunkle Wagenecken tauglich.
    Ich finde deren Proportionen echt gruselig, sorry.


    Ich hab' die mal in die Hand nehmen können... der Preisvorteil bringt's echt nicht.
    *Korrektur* Es gibt keinen Preisvorteil zu Preiser 1:50, weiß. Und da gibt's noch mehr verschiedene...
    Für den Architekten besser als flache Pappkameraden, aber für mich nix.


    Ich bedaure sehr, nörgeln zu müssen, hoffe aber, den einen oder die andere vor ärgerlichen Erfahrungen zu bewahren. ;-)


    Viele Grüße, Matthias

    Edited 2 times, last by Zahn: Orthografie ().

  • Hallo Matthias,
    hallo Mit-0er


    du darfst nörgeln. Ja zugegeben die Figuren von Hermoli sind abstrahiert, vor allem die Gesichter, keine Frage. Aber ich sehe nicht immer auf der Anlage von jeder Figur das Gesicht, vor allem dann, wenn sie auf der Anlage dem Betrachter den Rücken zukehren und die Proportionen zwischen Oberkörper und Gliedmaßen sind nicht schlechter als bei den Preiserleins. Hier sollte man schon fair bleiben. Und in Waggons oder Fahrzeugen sind Gesichter nicht mehr erkennbar. Das ist wie im richtigen Leben. Da kann man auch oft nicht erkennen, wer hinter der Windschutzscheibe sitzt.


    Und wenn sie dein Geschmack nicht sind - brauchst du sie ja nicht verwenden. Aber der Eine oder Andere ist evtl. für den Tipp froh, wenn er nicht die teuren Preiserlein in den, wie du es nanntest, "dunklen Ecken" verwenden muss. Da steht Meinung gegen Meinung. Niemand regt sich über die aus Fernost kommenden Preiserlein-Plagiate auf, die schlechter gemacht sind als die Figuren von Hermoli. Aber die dürfen´s dann für einen vollbesetzten Waggon schon sein, auch wenn man aufgrund der Glanzlackierung meint, sie hätten Latex Reizwäsche an. Da sind mir dann die preiswerten Hermolis, von mir selbst matt bemalt, dann doch lieber. Und im Übrigen: Das sollten wir doch locker sehen und tolerieren können. Individualität ist gefragt. Lassen wir sie zu und freuen wir uns über Alternativen und überlegen wir, wie wir sie verwenden können! Ideen und Phantasie sind gefragt, nicht Einheitsbrei. Nix für ungut. Das soll auch keine Unterstellung sondern nur ein Denkanstoß sein.


    Nachtrag: und damit jeder sehen kann, wo von ich rede hier zwei Bilder der sitzenden Hermoli Figuren. Mag sich jeder selbst ein Bild machen....


    Herzlichst


    Peter Weigel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!