Lenz LZV 200 hat es zu Ostern 2019 geschafft

  • Allen schöne OSTERN 2019



    Mich freut es :P : Endlich :P hat Lenz die seit ca. 6 Jahren angekündigte neue Lenz Zentrale LZV 200 zur Auslieferung gebracht. Und zwar in den bekannten Maßen der alten LZV 100 und auch optisch ist die neue Digitalzentrale nahezu im "Kleid" der alten geblieben. Die Rückseite ist etwas anders geworden, Beschreibungen gab es bereits in den Neuheiten-Ankündigungen und im SNM online.


    Daher verzichte ich hier an dieser Stelle auf nähere Ausführungen.


    Äußerlich nichts Spektakuläres, die innere Architektur wurde hauptsächlich erneuert. Somit stehen weiteren Updates in den nächsten Jahren auch nichts mehr im Wege, der Endkunde kann die Updates dann selbst zu Hause vornehmen. Somit entfällt das Einschicken zu Lenz wie bei der alten LZV 100.


    Die DHL Sendungsverfolgung zeigt an, dass die Lieferung am Ostersamstag, also morgen, erfolgen soll.


    Nun fehlt bei Lenz noch die angekündigte kabellose Bedienung über den Gürtelsender (Touchcab mal ausgenommen).

  • Hallo Uwe,


    ach ja, der Lokschlüssel.


    Als reines Gimmick okay, aber er bleibt nach meiner Meinung eine eher “nutzlose” Steuerung.


    Weshalb?
    Weil derjenige, der eine Digitalzentrale und entsprechende Steuerendgeräte benutzt, den Lokschlüssel nicht vermissen wird.


    Für mich verschmerzbar, zumal auf dem Lokschlüssel auch nicht alle Funktionstasten zur Verfügung stehen werden.


    Als zusätzliche Beigabe okay, aber ich vermisse ihn aus funktionalen Gesichtspunkten nicht wirklich.

  • Hallo,


    die LZV 200 aus der Umtauschaktion soeben angeschlossen und in Betrieb genommen.


    Haha.....endlich kann ich auch mal meine 2048 Weichen anschliessen, da habe ich schon lange drauf gewartet...haha.


    Sie fand an gleicher Stelle wieder Platz, wo vorher die alte LZV 100 war. Passte wieder genau.


    Da ich das Lenz Arrangement in einem Alukoffer installiert habe, ist es mobil einsetzbar. In der Elektro-Verteilerdose befindet sich die „Zauberumschaltplatine“ von Null Problemo. Mit dem Lenz Interface 23151 und meinem Netgear Router kann ich auch via Touchcab mit dem iPhone oder iPad drahtlos steuern.


    Der sehr zierliche „offene“ USB Stick könnte leicht verloren gehen, daher habe ich eine transparente Zipverschluß Tüte spendiert und ihn dann in einer alten Dose aus Metall für Hauser Figuren aufbewahrt.


    Auch mein LH 100 lässt sich weiter verwenden. Der Koffer lässt sich in Dropbox ansehen.


    https://www.dropbox.com/s/hc58…C%2017%2007%2023.jpg?dl=0

  • Danke für die Info...


    Ist schon seit einigen Tagen online!


    Die Preise wurden auf Grund eines Fehlers angepasst, wie LENZ selber schreibt!


    Hatte eigentlich noch vor zu warten, aber ich denke werde demnächst auch den Tausch machen. Was man hat, das hat man... :D

  • Eigentlich würde ich meine LZV100 ja auch gerne eintauschen wollen, allein mir fehlt der Impetus. Ich sehe für meine überschaubare Anlage, auf der maximal zwei Züge gleichzeitig fahren, schlicht keine Notwendigkeit, mich von meiner derzeitigen Zentrale zu verabschieden. Seit 2011 verrichtet sie fast täglich unermüdlich ihren Dienst, ohne dass es jemals etwas zu beanstanden gab. Sie benötigte bis heute auch kein Softwareupdate, und selbst die eingebaute Pufferbatterie, die im Notfall mit 7,90.- Euro zu Buche schlagen würde, ist noch voll im Saft. ;)

  • Hallo Michael,


    im Prinzip kann ich Dir mit der Pufferbatterie zustimmen, aber so einfach geht das Auswechseln doch auch wieder nicht. Ohne Stützbatterie geht das Auslöten der alten und das Einlöten der neuen Batterie nicht, denn sollte es zwischenzeitlich eine kurze Unterbrechung geben, dass ist der Speicherinhalt Futschikato, oder so.


    Aber sonst hast Du schon recht.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

  • Hallo Heinz,
    ich weiß, was Du meinst, allerdings ist es für einen gestandenen Bastler ein Kinderspiel, während des Batteriewechsels temporär zwei Drähtchen anzulöten, die die Platine kurzzeitig mit externer Spannung versorgen, um den Verlust der Lokdaten zu verhindern. Aber selbst das wäre zu verschmerzen, denn der Aufwand für eine erneute Datenerfassung hält sich zumindest bei meinen zehn Loks in Grenzen.

  • Hallo Heinz,


    man könnte ganz einfach die Batterie bei eingeschalteter Zentrale tauschen..... :whistling:


    Wann wird den eine Batterie getauscht? Doch wohl erst wenn sie leer ist bzw. bei der Zentrale die Fehlermeldung ERR97 kommt, was auf eine schwache Batterie hinweist. Spätestens jetzt ist euer Speicherinhalt sowieso hin. Selbst nach erneuerter Batterie bleibt euch die Fehlermeldung ERR97 erhalten. Die geht erst weg wenn bei der Zentrale ein Reset durchgeührt wird. Für den Speicherinhalt bedeutet das ein 2. mal "weg isser". 8o


    Wird eine Zentrale bei Lenz repariert oder mit einem Update versehen, erfolgt nach abschließenden Tests (Amplifier, Rückmelder, Programmierausgang, Xpressnet) ebenfalls ein Reset. Der Speicher ist also leer. Das war bisher noch nie ein Problem.


    Null-Problemo :thumbup:

  • Danke Oliver,


    dann wäre eine Dokumentation des Speicherinhalts schon sinnvoll, aber kann man den Speicherinhalt nicht irgendwo und -wie speichern und anschließend rückspeichern?

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

  • Hallo Heinz,
    dein Handregler ist der eigentliche Rechner.
    Die Zentrale stellt bloß die Verbindungen her.
    Es sind Daten die du sowieso nicht ändern kannst.
    Ausser der Ausgangsspannung.




    MfG.
    Peter

  • Es sind Daten die du sowieso nicht ändern kannst.
    Ausser der Ausgangsspannung.


    Nicht ganz...Die Auswahl der Funktionstasten ob Moment- oder Dauerfunktion wird in der Zentrale gespeichert und muss für jede Lok separat eingegeben werden.

  • Hallo Peter


    die Lektüre der Bedienungsanleitung hilft ungemein. Zu beziehen im Download von der Internetseite der Firma Lenz.


    Wir sprechen hier immerhin von der LZV und nicht von der Roco (Multi)Maus in Verbindung mit dem Verstärker 10761 oder 10764. :D

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

  • Hallo Hubertus,
    zur Rocozentrale kann ich nichts sagen,habe keine.
    Habe eine LZV100 und eine LZV200 und finde in den Bedienungsanleitungen usw nichts
    in der Art..
    Bitte schicke Mir mal den Link wo es genau steht,vielleicht habe ich es übersehe.
    Danke




    MfG
    Peter

  • BDA zur LZV 200 Seite 7 „Datenspeicher“ und z. B. BDA zu LH 101 Seite 19 Abschnitt 5.1.3 Lokadresse aus Zentralenspeicher auswählen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

  • Die Lokadresse ist im Handregler hinterlegt.
    Die Moment und Dauerfunktionen sind bei der Lokadresse.


    Hallo Peter,
    ich muss nicht zwingend Recht haben, allerdings spricht eindeutig dagegen, dass die Einstellung der Tasten auf Moment- bzw. Dauerfunktion von nur einem meiner beiden Funkhandregler genügt, um dieselbe Einstellung bei beiden Handreglern hervorzurufen. Und das, obwohl bei der Datenaufnahme des einen, der andere stromlos d.h. gar nicht aktiv ist. Beide Funkhandregler (Funky von Manhart) sind über eine Basisstation mit der LZV100 verbunden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!