Internationale Spur 0 Tage 2019 von A bis ZT

  • Servus in die Spur 0 Welt,


    zwei aufregende Tage liegen hinter uns und so manch ausgiebige "Kröten-Wanderung" hat wohl auch bei den



    zwischen Besuchern und Ausstellern stattgefunden.
    Allenthalben war das selige Modellbahn-Lächeln beim Gang durch die Messe-Hallen auszumachen.
    Sei es ob der ausgestellten Anlagen, oder doch wegen des eben gemachten Einkaufs, der hier und da sicherlich auch ein Schnäppchen war.
    Die (neue) Organisation war rundherum vorbildlich und nur ganz vereinzelt wurde leichte Kritik in Sachen Gastronomie geäußert.




    Es gilt also dem Team aus Lenz und SNM ein großes Lob auszusprechen, wird doch die Tradition von Michael Schnellenkamp perfekt weiterentwickelt.


    Doch nun zu meinem persönlichen Messe-High Lights, die doch auch viele weitere Besucher begeistert haben.


    Beginnen möchte ich, anders wie der Titel sagt "von A - ZT" mit Z wie ZT Modellbahnen.
    Hat ZT doch sehr überraschen eine Henschel DH 240 Industrie-Diesellok in die Entwicklung aufgenommen.
    Erste fahrbereite Handmuster noch ohne Sound und Detailabstimmung der Antriebsperformance gab es bereits zu sehen;

















    Dieses Modell ist eine gelungene Basis für viele verschiedene Modellvarianten.
    Es wird sowohl als Bausatz als auch als Fertigmodell angeboten.
    Erste ganz grobe Preisindikation:
    Bausatz zwischen 800 / 900 €, das Fertigmodell, je nach Aufwand ab 1300 €.
    Eine gelungene Überraschung, die höchstes Lob verdient.
    Hier auch noch ein kleiner "Filmschnipsel" zur Einstimmung:


    https://youtu.be/kBcwLuMO8X0


    Diesem Projekt wünsche ich viel Erfolg.


    Und natürlich sei auch noch auf weitere Produkte aus dem Hause ZT verwiesen, wie z.B. der V51:





    Gleich geht es weiter, kurze Pause …….

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ……. so, die "Werbepause" ist rum, jetzt geht es weiter mit der überraschenden Ankündigung der E63/163 aus dem Hause Weihe bzw. Lokwerk Göppingen.
    In Gießen gab es schon sehr viele fertige Teile des Bausatzes und auch ein erstes Handmuster zu bestaunen.
    Diese Konstruktionsleistung und -Umsetzung stellt sicherlich neue Maßstäbe auf. Die Passgenauigkeit der u.a. durch Laser-Technik erstellten Neusilber-Bauteile ist einmalig und auch die Gußteile sind von aller höchster Präzision.
    Diese Bilder mögen einen ersten Eindruck davon vermitteln:








    Auch diesem Projekt gilt mein höchster Respekt und der Wunsch des Erfolges.


    Wir bleiben bei der elektrischen Traktion ……..

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ….. und kommen zum nächsten aktuellen Projekt, die Umsetzung der BR 03 / 103.
    In Gießen gab es ein erstes lackiertes Handmuster zu sehen, welches schon einen sehr guten Eindruck des späteren Modells vermitteln konnte. Die Proportionen und der Gesamteindruck waren sehr stimmig, wie folgende Bilder zeigen:






    Zusammen mit den (geplanten) Wagen von Kiss-Modellbahn-Service gibt das eine zeitgemäße Zuggarnitur.


    Weitere Projekte gibt es auch im Hause Schnellenkamp ……..

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • …….. und schon sind wir beim nächsten aktuellen Projekt aus dem Hause Schnellenkamp, der Dienstschotterwagen DGW 266.
    Hier konnte Michael Schnellenkamp bereit ein erstes Handmuster präsentieren:





    Hier gab es vereinzelt Kritik bzgl. der Preisgestellung, die sicherlich nachvollziehbar ist.
    Dennoch, es wird ein sehr schöner und den Fuhrpark bereichernder Wagen werden.


    Michael Schnellenkamp sei an dieser Stelle nochmal ausdrücklich gedankt für sein jahrelanges Engagement für unsere Spur 0!


    Nochmals eine kleine Pause, Bier hohlen, Chips nachfüllen, gleich geht es weiter ……..

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • …….. Projekte über Projekte auch im Hause SNM!
    Unser Hausherr hat über das in Umsetzung befindliche Weichenprojekt bereits ausführlich informiert


    https://www.spurnull-magazin.d…gleis/snm-betriebsweiche/


    Hier noch ein paar Bilder dazu, sowie auch von den (Abo-) Magazin-Beigaben zum Thema "Hinterhof-Häuserfront":










    Das schon traditionelle SNM-Gewinnspiel wurde auch wieder gestartet.


    Frau Lenz war die Glücksfee zur Auslosung des Hauptgewinns.
    Und nun geht es weiter mit dem aktuellen ARGE-Projekt …….

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ……. jupp, und schon geht es weiter.


    Auch die ARGE Spur 0 war natürlich in Gießen präsent und nicht wenigen war der Stand des Postwagen-Projektes ein großes Anliegen.
    Meine Informationen streuten von Juni zur JHV in Magdeburg bis zu Dezember wegen weitern Herausforderungen beim Drehgestell.
    Da möge sich bitte ein Jeder bei der ARGE erkundigen bzw. auch der aktuellen ARGE-Homepage kundig machen.
    Ein paar Bilder der diversen Modellvarianten des sehr gelungene Modells konnten aber bereits gemacht werden:












    …. ja und auch der Kiosk mit Inneneinrichtung konnte von den ARGE-Mitgliedern käuflich erworben werden.


    Weiter geht es mit dem schwäbischen Hersteller BEMO und seinen RhB-Modellen …...

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ……. und hier sind wir wieder, aus dem Schwäbischen mit den RhB-Modellen der Ge 4/4 II der Fa. BEMO.
    Ein überaus gelungenes Modell in der Baugröße 0m, weiter werden folgen:






    Im nächsten Teil widmen wir uns der "neuen" Fa. Steiner …….

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • …… here we are, "kiss di Hond", die Fa. Steiner gibt sich die Ehre.
    Und diese Ehre ist eine ganz besondere!
    Ist doch das Projekt der Baureihe 85 schon weit fortgeschritten, wie folgende Bilder zeigen:









    Überraschend und um so mehr interessant auch die Ankündigung zur Produktion eines Glaskasten (ohne Blindwelle) in 1:45.



    Weitere Versionen werden folgen. :)


    Zwar (noch?) in Spur 1 war auch ein Modell der BR 81 zu sehen. Das wäre natürlich auch ein Projekt für 1:45, … oder??





    Auch im Hause Gruber gibt es Planungen für weitere Projekte …...

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • …………. im Hause Gruber werden folgende Projekte realisiert:


    Der (MTH-) Taurus in Epoche IV-Lackierung, ein ESSO-Kesselwagen, ein "Moha-Frankfurt"-Kesselwagen, ein "Dujardin"-Kesselwagen, der bereits bekannte "Südzucker"-Kesselwagen und noch in Planung befindlicher Wagen der Fa. Luhns, Wuppertal.
    Leider konnten nicht mehr alle Handmuster der geplanten Wagen abgelichtet werden, da bereits einige nach penetranten Nachfragen frühzeitig verkauft wurden.
    In Dachau, im Rahmen des Oberbayerischen Großbahntreffens vom 14. bis 15. September können die Sonderwagen bereits käuflich erworben werden, so den alles rund läuft:







    Oh man, die Firma Lenz war ja auch vor Ort ………..

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ……………. nix für ungut, aber aus dem Hause Lenz habe ich ja bereits von der Nürnberger Messe berichtet und sooo viel Neues hat sich zwischenzeitlich nicht ergeben.
    Anbei zwei Bilder der BR 94 (lecker …) und der BR 38 die sehr vielversprechend rüberkommen:





    Die nun folgenden Modelle sind "von Pappe", aber trotzdem sehr faszinierend …...

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ….. nicht von Pappe, oder doch?
    Die Modelle aus dem Hause Jaffa ( https://www.jaffas-moba-shop.de/lasercut-shop-1-45/ ) sind eine perfekte Symbiosen zwischen Preis und technischer Leistung.
    Anbei ein Bildereigen der Schaffenskraft von Jürgen Hans- Man bedenke, er ist erst seit knapp drei Jahren in Spur 0 aktiv!



















    …… so, nun ist Zeit für eine weitere "Werbepause", Popcorn, Bier usw. ……. ;)

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ……….. auch im Hause Aw Ampfing gab es einiges an perfekt patinierten Modellen zu sehen und zu bewundern:







    Nächste Station: Modellbahn Wöhlte

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ………. aus dem Hause Modellbahn Wöhlte gibt es einen Schneepflug Meiningen und eine Ganz-Zug-Kupplung:







    Der nächste Halt: Fa. Zeller.

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ………….. aus dem Hause KPF Zeller können wir uns über eine Radreinigungsanlage freuen, sowie über Reinigungs-Module zur freizügigen Verwendung unter Wagen:





    siehe auch dieses kleine Filmchen:


    https://youtu.be/LMQZcFLm78M


    ….. so, Schicht im Schacht, morgen geht's es an dieser Stelle weiter :)

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • …….. hier nun der Endspurt der kleinen Reise durch die Gießener Messe-Hallen.
    Es gab unendlich viel zu sehen und natürlich auch jede Menge guter Gespräche und Wiedersehensfreude.
    Alles im Bild festzuhalten ist natürlich nicht möglich, hier sei auf die Berichterstattung des SNM-Magazin verwiesen.
    Auf der Homepage und im Heft wird es noch viel, viel mehr Informationen geben.
    Hier noch ein paar wenige Schnappschüsse aus den Hallen, bevor wir unseren Streifzug über die ausgestellten Anlagen beginnen.






    Auch die Anlagenbilder geben sicherlich nur einen kleinen Teil der unzähligen Motive wieder:




































































    Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung, die die Vorfreude auf die Internationalen Spur 0 Tage in 2020 steigen lässt.
    Herzlichen Dank an die Fa. Lenz und das SNM-Magazin für die gute Vorbereitung und Durchführung.
    Da kommt man sehr gerne wieder!


    Allzeit Hp1 wünscht Euch


    Thomas :thumbsup:

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • Lieber Thomas,


    da hast du das Wochenende doch noch gerettet! Unzählige Male habe ich im Forum nach Berichten aus Gießen Ausschau gehalten. Doch sie kamen nur zögerlich und spärlich. Und dann kam dein Bericht mit vielen tollen Fotos und vermittelte ein Feeling, mittendrin statt nicht dabei zu sein!


    Daher mein herzliches Dankeschön an dich :!:


    Gruß und Dank an alle Berichterstatter


    Helmut

  • Hallo Thomas,


    da ich zur Zeit keine "Grünen" vergeben kann meinen Dank für Deinen umfassenden Bildbericht in Worten!


    Ich war zwar das ganze Wochenende mit einem sehr guten Freund vor Ort, aber ausgesprochen fotografierfaul.
    Diesmal stand Spur-Null Atmosphäre schnuppern und entspanntes Plaudern mit Hobbykollegen, erfreulicher Weise auch mit einigen Kollegen hier aus dem Forum die nun "ein Gesicht bekommen haben" und mit Ausstellern im Vordergrund des Besuchs in Gießen.


    Wir freuen uns schon auf die nächsten Internationalen Spur Null Tage in Gießen.

  • Hallo Thomas,
    vielen Dank für die Bilder. An den Bildern sehe ich mal wieder, was ich alles nicht gesehen habe. Der Tag war einfach zu kurz.
    Ich selber habe keine Fotos gemacht, leider. Daher eine kurze Frage, hast du Bilder von dem Prototypen des Triebwagens BR301 (VT50) am Stand von 0Scale Hobbyshop gemacht? Ich habe hier im Forum noch keine Bilder davon gesehen.



    Gruß
    Thomas

    Gruß
    Thomas


    Quote

    "Die Moral setzt aus, wenn Gier und Egoismus das Sozialverhalten bestimmen."

  • @ Thomas: leider bin ich an den Stand von Meister Esslinger gar nicht hingekommen, somit gibt es auch kein Foto.
    Asche auf mein Haupt … :S


    Aber wie Stefan_K schon schrieb


    ( https://www.spurnull-magazin.d…null-tage-der-tag-danach/ )



    ist das Wochenende irgendwie immer zu kurz …..


    Einer meiner Mitfahrer hat ebenfalls noch ein paar Bilder "geschossen", unter anderem auch vom Lenz-Besuch mit der 38 in "Äktschen" und der 94er, die ihr Innenleben offenbart:








    Ein herzliches vergelt`s Gott für die vielen positiven Rückmeldungen, das freut mich sehr, ist doch der investierte Zeitaufwand nicht unerheblich.


    In diesem Sinne, freuen wir uns auf die Internationalen Spur 0 Tage 2020 in Gießen!


    :thumbsup:

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!