3. großer Spur-0-Flohmarkt am 05.05.19 in Rheinberg


  • Verkäufer bitte per PN melden!



    Mit freundlichem Gruß
    Stefan



    .

    Im Namen des Vereins mit freundlichsten Grüßen!
    Rainer B.
    2. Vorsitzender des Spur-0-MEC Niederrhein e.V.


    Achtung: Fahrtag an jedem ersten Freitag im Monat ab 15:00 - Gäste sind herzlich wilkommen, Fahrzeuge auch! Entsprechend der Verfügung des Landes NRW dürfen wir derzeit Corona-bedingt keine Fahrtage durchführen.


    Spur-0-MEC Niederrhein e.V.

  • Liebe Spur Nuller, liebe Freunde des MEC Niederrhein,


    in knapp 4 Wochen ist es soweit, dann veranstalten wir wieder in unseren Clubräumen in Rheinberg


    am Sonntag, den 5. Mai 2019 von 10:00 bis 15.00 Uhr unseren


    3. Großen Spur-0-Flohmarkt.


    Verkauf von Eisenbahnschätzen und Schnäppchen in Spur 0 nur von privat für privat.


    Wenn Ihr etwas verkaufen möchtet, dann meldet Euch per E-Mail bei Rainer Bardenberg (rj.bar@t-online.de)und gebt Euren Platzbedarf an.


    Diejenigen, die nur wenige Teile anzubieten haben, können sich für unseren Sammeltisch anmelden. Dort könnt Ihr im Wechsel mit anderen Sammeltischanbietern Eure Schätze verkaufen.


    Und vor und nach dem Kauf könnt Ihr Eure Neuerwerbungen ausgiebig auf unserer Clubanlage Probefahren. Unsere Fahrdienstleiter werden nach Absprache die Strecke freischalten.


    Für Eure Stärkung wird gesorgt. Kaffee und Kuchen und auch heiße Würstchen und kühle Getränke stehen bereit.


    Wir hoffen auf rege Beteiligung und auf viele Kaufinteressenten.

    Im Namen des Vereins mit freundlichsten Grüßen!
    Rainer B.
    2. Vorsitzender des Spur-0-MEC Niederrhein e.V.


    Achtung: Fahrtag an jedem ersten Freitag im Monat ab 15:00 - Gäste sind herzlich wilkommen, Fahrzeuge auch! Entsprechend der Verfügung des Landes NRW dürfen wir derzeit Corona-bedingt keine Fahrtage durchführen.


    Spur-0-MEC Niederrhein e.V.

  • Mit einem Freund habe ich die Fahrt nach Rheinberg gemacht. Wir waren schon früh da. Etwas zu früh sogar.


    Erstmals Kaffee mit Kuchen (lecker!) und dann in alle Ruhe die Bahn angeschaut. Es herschte reger Zugbetrieb.


    Wir dürften auch das Innere und die Hinterseite der Anlage anschauen. Und von dieser Nähe aus konnte ich sehen wie liebevol alle ausdetailliert war und verschiedene Scenen mit gefühl dargestellt waren. Davon möchte ich euch ein paar Bilder zeigen:







    Obwohl nicht „gross“, boten doch einige Leute Sachen zum Verkauf an. Leider war für mich nichts dabei, aber das galt nicht für andere Besucher.
    Nach etwa 3 Stunden hatten wir alles ausführlich gesehen und haben uns in die Gegend umgeschaut: Rheinberg selbst, Wesel (Resete der alte Eisenbahnbrücke) und Schloss Moers.
    In Kamp-Lintfort haben wir dann Spargel gegessen und waren rund 20.00 Uhr wieder zu Hause.
    Der besuch hat sich gelohnt. Eine schöne Anlage mir reger Zugbetrieb. Und nette Mitglieder die gut für ihre Gäste gesorgt haben.


    Danke, sagt
    Walter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!