Klv12 Im Einsatz?

  • Betr. Beitrag 9 von Bahnboss


    Auszug: Wer in CV 35 den Wert 106 eingibt, wird mit automatischem Ausschalten der Innenbeleuchtung bei Fahrt belohnt. Dauer-Innenbeleuchtung über Taste 6: CV 35 auf 6 setzen.


    Hallo in die Runde,


    die erwähnte CV-Einstellung scheint nur bei Lenz-Decodern der neuesten Generation möglich zu sein.


    Zumindest funktioniert die Einstellung bei meiner Lenz-64er nicht. Habt ihr andere Erfahrungen oder habe ich etwas übersehen?


    Danke für eure Hinweise.


    Noch einen schönen Restsonntag


    Bernd

  • Hallo Bernd,


    vielleicht schaust Du mal in die Bedienungsanleitung von Deiner BR 64.


    Dort steht nichts zur CV 106 drin.


    Anders beim Klv 12. Dort findest Du den entsprechenden Hinweis bereits in der Bedienungsanleitung.


    Bei jeder Lok gibt es gewisse Neuerungen oder Änderungen. Rückwirkend kann man deshalb nicht alles auf andere Decoder-Generationen übertragen, das ist bei Autos im Grunde auch nicht anders.


    Wenn Dein neues Auto ein Head-Up Display hat, kannst Du das doch auch nicht bei einem “älteren” Auto als Standard erwarten.


    Insofern bin ich über Deine Erwartungshaltung ein wenig verwundert.

  • Hallo Bahnboss,


    fragen kann man ja als CV-Laie mal. Dafür dient dieses Forum.


    Da die Funktion nicht ganz so bahnbrechend wie ein Headup-Display ist, naja, lassen wir das ...


    Dennoch Danke.


    Grüße


    Bernd

  • Hallo Bernd,


    wenn Du eine Lenz V 160 hast, mit der Decoder Versions Nr. 20 ( CV 7 ) dann kannst Du da bei CV 35 die 106 reinschreiben, bei mir geht das Führerhauslicht dann bei Fahrt aus, und bei Stop wieder an.


    Gruß Jürgen

  • Hallo,


    habe es gerade mal mit meiner Köf II mit Türen ausprobiert, da funktioniert es auch mit dem Ausschalten der Innenbeleuchtung.


    Bei meiner ersten Köf II ohne Türen, die 8 Jahre alt ist, geht es nicht.


    Bei der neueren BR 216 / V 160 / BR 218 sowieso. Ob es bei der ersten Serie der V 160 schon ging, müsste man wieder probieren.


    Fazit:
    Probieren geht über Studieren.


    Wer in die CV 35 statt 6 die 106 eingibt, kann evtl. das Ausschalten bei neueren Lokdecodern bewirken. Da, wo es nicht geht, ist es halt nicht implementiert auf dem Decoder.


    Alles in allem eine einfache Sache.

  • 913 F10 5 Schaffnerpfiff kurz
    914 F11 6 Ansage "Abfahrt"
    915 F12 27 Rangierfunk
    916 F13 29 Handbremse anziehe/lösen
    917 F14 31 Klv 12 mit Kurbel Drehen
    918 F15 32 Schaffnerpfiff lang

    Hallo Jürgen,


    die Funktionen F9-11 konnte ich problemlos Programmieren. Bei den übrigen tut sich nichts. Habe auch versucht, in den CV 915c - 918c die Lautstärke anzupassen, aber die letzten 4 Geräusche konnte ich nicht programmieren.
    Weißt Du Rat?


    Einen schönen Abend
    Uli

  • Hallo KLV 12 Fans,


    ich programmiere über den Lenz Programmer. Ich habe mal mein Template angehängt.
    Ich musste die Werte dreimal schreiben lassen, bis der Klv 12 alles angenommen hat.
    Also einfach mal analog zur BR 50 eine Zeit lang auf dem Programmiergleis stromlos stehen lassen und dann mehrmals versuchen.
    Natürlich gilt das auch für POM oder Programmierung mit dem Handregler auf dem Programmiergleis.
    Sollte dann eigentlich klappen.

    Files

    • KLV_12.zip

      (4 kB, downloaded 92 times, last: )

    ----------
    Gruß aus Hof


    Peter 8)


    Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
    Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

    Edited once, last by pekay ().

  • Hallo Uli,
    habe alles einfach per LH90 mit Lenz LZV100 im POM-Modus programiert und es hat sofort beim ersten Versuch geklappt.
    Lautstärkeanpassungen habe ich allerdings nicht vorgenommen.
    MfG
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Lautstärke steht bei mir auf Original 254, und wenn ich die Decoderbeschreibung richtig lese, geht das auch nicht mehr höher einzustellen.
    Denn für mich könnte es doch etwas lauter sein :-)


    Gruß
    Jürgen

  • Hallo liebe KLV Freunde!
    Angeregt durch die Abdeckung von Looki habe ich für einen Modellbahnfreund ebenfalls eine Lamellenabdeckung entworfen.
    Und da nicht jeder einen 3D-Drucker zu Hause stehen hat, kann diese Abdeckung auf der Messe in Gießen für einen Unkostenbeitrag von 3,-€ bei mir auf dem Stand (Halle2/3 Stand 35) erworben werden.
    Das geht natürlich nur solange der Vorrat reicht.
    Wie man auf dem letzten Foto sieht, können dann endlich die Gleisarbeiter mit dem dringend benötigten Material versorgt werden :D .


    Schöne Grüße aus Osnabrück!


    Rainer Svajda
    _____________________________________
    Funktionsmodellbau Rainer Svajda
    Hörner Weg 44
    49078 Osnabrück
    Tel.: 0541-7608596
    E-Mail: info@funktionsmodellbau-rs.de
    http://www.funktionsmodellbau-rs.de

  • Hallo Miteinander,
    weiß jemand von Euch, welche Version der Dietz Anleitungen für den KLV 12 verwendet werden kann?
    Ich möchte unter anderem eine Laut/Leise Funktion auf eine Funktionstaste programmieren.
    Danke im Voraus.


    Viele Grüße
    Elmar

  • Hallo Bahnboss
    Danke für Deine Antwort.
    Leider muß ich widersprechen.
    Die Funktion ist vorhanden, da ich sie schon programmiert hatte.
    Leider ist dies passiert als ich mich vollkommen verprogrammiert hatte und ich mich überhaupt nicht mehr zurecht gefunden habe. ?(
    Plötzlich war die Funtion auf F0. Licht ein und er war leiser. Das hat mir natürlich nicht gefallen.


    Konnte mich nur noch mit einem Werksreset retten.


    Deßhalb die Frage nach der Dietz Anleitung.
    Wobei ich gestehen muß, dass die Funktion nicht ganz so wichtig ist. Der KLV läuft eh auf voller Lautstärke, dass ihn die anderen Loks nicht übertönen.
    viele Grüße
    Elmar

  • Hallole,
    in der DIETZ Anleitung für "micro IS4" gibt es:


    CVs Bank B (2) (hierzu CV 1021 = 2) - Lautstärkeeinstellungen
    908 B Alternativlautstärke (Umschaltbar per Funktion aus CV 914A) 64


    CVs Bank A (1) (hierzu CV 1021 = 1) - Diverse Soundeinstellungen
    914 A Funktion für Alternativlautstärke (in CV 908 B) 0-28,31 21


    Demnach F21 Taste default für Lautstärke Absenkung...


    Das würde ich einmal probieren...


    MfG
    M. K.

  • Hallo Miteinander,



    Vielen Dank für die Antworten. :thumbsup:


    Genau diese Anleitung habe ich gesucht.
    Hurra, es funktioniert. :D


    Meine Werte für den KLV.
    Grundlautstärke 902 = 130
    Alternativlautstärke 908 B = 255
    Funktionstaste 914 A = 10


    In der Bank B können einzelne Soundlautstärken eingegeben werden. ( 900 B - 938 B )Bitte nicht vergessen die CV 1021 wieder auf 0 zu setzen.
    Ich programmier mit LZV200 mit LH 100 bzw. LH 101 oder Lenz-Programmer.
    Viele Grüße
    Elmar

  • Zur Funktion 28 haben die Franzosen schon eine passende Figur: - den Strahl kann man einfach mit einem dünnen Stück Nylonfaden nachbilden.



    Hier gibts diese und weitere tolle Figuren. Auch, wenn sie frz. Stil haben, mit wenig Aufwand lassen die sich auch für unsere Gefilde einsetzen.





    PS.: es sind Bausätze, unbemalte.

  • zu F28 guckst du hier und hörst du hier ;)




    Hier nochmal mein Filmchen, wie der KLV 12 auf meiner Anlage von der Tankstelle zur Segmentdrehscheibe fährt und anschließend auf meiner selbst gebauten Drehvorrichtung wendet und anschließend weiterfährt.Er schaltet übrigens alle 4 Gänge durch.


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!