Brawa Oppeln und Behälterwagen anscheinend ausgeliefert!

  • Danke für die Auskunft, Jürgen! Ich befürchtete schon, es handelte sich wieder um so ein "Leichtgewicht" wie den Omm 52. Dann steht ja der kurzfristigen Anschaffung der Behälterwagen und der Oppeln nichts mehr im Wege.


    Gruß, Claus

  • Hallo Claus und Jürgen,


    danke für den Hinweis, dass der Rahmen doch aus Metall sein soll. War gerade im Keller und konnte am Rahmen unterschiedliche Temperaturen fühlen - also werden mindestens die Langträger und die Pufferbohle aus Metall (Zinkdruckguss?) sein - aber viele Teile auch eindeutig aus Kunststoff. Um konkreter zu werden, hätte ich spanabhebend arbeiten müssen - das wollte ich aber nicht...


    Zum Gewicht:
    Ich habe meiner Frau die Haushaltswaage entwendet und folgende Gewichte ermittelt:


    BTrhs30 mit Zylinder-Behältern: 196 bis 208 g (unterschiedliche Messergebnisse je nach Standort des Wagens auf der Waage)
    BTrhs30 ohne Behälter: 108 g


    Zum Vergleich:
    Omm52: 152 g


    Mein Fazit: Mit Behältern ist das Gewicht des Behältertragwagens ausreichend, ohne hingegen ist der Wagen sehr leicht...



    Freundlicher Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan und Mitleser,

    Und die Handgriffe auf der anderen Seite scheinen auch falsch herum montiert zu sein - die mir vorliegenden Vorbildaufnahmen zeigen allesamt, dass die senkrechte, gerade Stange nach außen und nicht wie beim Modell nach innen gehört!

    seltsam, an meinen beiden BTs 30 liegen die senkrechten Hälften der Griffstangen vorbildgerecht außen!



    Gruß


    Jürgen (HH)

    Generaldirektion der REEB

  • Hallo Jürgen,


    bei Dir sehen die Griffstangen also nicht so wie auf diesem Bild aus???



    Falls die bei Dir anders herum montiert sind, stelle ich mir schon die Frage nach der Qualitätskontrolle bei BRAWA...


    Freundlicher Gruß
    Stefan

  • Hallo Jürgen,


    ich habe heute einen zweiten BTrhs30 erhalten und den natürlich sofort auf die Haltegriffe hin untersucht: Hier war einer richtig rum und der andere verkehrt herum montiert. Also habe ich die drei falsch montierten Griffe beider Wagen abgezogen und mit viel Mühe richtig herum montiert. Nun "passt" es, aber...


    Liebe Firma BRAWA: Ganz ehrlich? Auch bei einem Wagen, der mehr als 100 € kostet, erwarte ich als Käufer (und Kunde) etwas mehr Sorgfalt, zumindest bei der Montage! Schult Eure Monteure besser oder richtet die Maschinen richtig ein - das kann ich erwarten (und erwarte ich auch). Oder: Alternativ verbessert Eure Qualitätskontrolle!



    Dennoch freundlicher Gruß


    Stefan

  • Hallo,


    @ Stefan: um die Haltegriffe zu drehen "einfach" mit Mut ziehen?
    @ Jürgen: um die Bremsschläuche zu montierten. Welche Seite der Rangiergriffe unter den Puffern hast Du gelöst? Auch hier einfach nur mutig dran ziehen?


    Rainer

  • Hallo Rainer,


    ja, ich habe einfach "mit Mut" kräftig dran gezogen. An einem Zapfen war so etwas wie eine Klebstoffspur zu erahnen...


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Rainer,

    um die Bremsschläuche zu montierten. Welche Seite der Rangiergriffe unter den Puffern hast Du gelöst? Auch hier einfach nur mutig dran ziehen?

    ja, mutig aber doch vorsichtig - damit nicht das ganze Teil verbogen wird - am zur Mitte hin sitzenden Ende ziehen. Teilweise fehlt der Kleber, und dann läßt sich der Rangierergriff leicht herausziehen.



    Gruß


    Jürgen (HH)

    Generaldirektion der REEB

  • Was die Montage der Haltegriffe anbelangt, so wird wohl die chinesische Frau gar nicht mitbekommen haben, dass es eine gerade und eine gebogene Seite gibt - die scheinen also nach dem Zufallsprinzip montiert worden zu sein. Hier muss Brawa aktiv werden und den chinesischen Hersteller instruieren, die Leute besser zu schulen.


    Was sehne ich den Tag herbei, an dem die Modellbahnfertigung in China Geschichte sein wird. Vorher wird die Karawane aber noch weiterziehen und noch (ein paar) Billiglohnländer abklappern.


    NB: Brawa hat in letzter Zeit auch Qualitäts- bzw. Fertigungsprobleme bei den H0-Modellen. Lenz scheint da mehr auf die Fertigungsqualität zu achten, wenngleich es auch da schon Fehler gab (z.B. fest verklebte rote Donnerbüchsen).


    Gruß, Claus

  • M0in, m0in


    ..........hatten bisher alle in China "basteln lassenden" Firmen.
    Mit ein wenig GESCHICK lassen sich "die Fehler" korrigieren, Griff-
    stangen drehen, mit einem L statt einem U-Profil kann ich leben
    und mit dem Brawapreis allemal, bravo :thumbup:


    Ein DANKE an Brawa :thumbup: und die Modellwahl sowie deren Umsetzung.


    Für "die Nietenzähler" bleiben immernoch
    die exzellenten Petaumodelle
    :thumbup: :thumbup: :thumbup:
    mit mehr ARBEIT ist dann auch ein ganz anderes
    ERGEBNIS sichtbar.


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried


    p.s. damit es nicht ganz so einseitig wird :!:

  • Moin, Moin,


    habe gerade eben einmal meine Hübner Spur 1 Behältertragwagen genauer angesehen.


    Auch bei diesen sind die Aufstiegshaltestangen wohl verkehrt herum montiert, ist mir bisher garnicht aufgefallen.


    Auch die beschriebenen Profile sind in L - und nicht in U Form. Denkbar sind doch vermutlich beide Varianten ?


    Hübner war allseits bekannt für seine genaue und akurate Ausführung der Fahrzeuge, komisch das er die beschriebenen Fehler übersehen hat ??


    Aber im Grunde sind es "Peanuts", dafür ist der Preis super und sie wurden noch vorzeitiger ausgeliefert, als angekündigt !!


    Im III. Quartal, statt im IV. 2012, kann sich manch anderer Hersteller ein Beispiel nehmen.


    Oder wie lange sind die 4 achs. Umbauwagen "überfällig", wie lange warten wir jetzt auf den Schienenbus, 4 oder gar schon 5 Jahre ??


    Aber dies wäre eine erneute unnötige Diskussion über Lieferzeiten, deren Änderung wir hier nicht beeinflußen können.


    Persönlich gefallen mir die neuen Wagen von Brawa ausgezeichnet, hoffentlich bieten sie zur nächsten Messe auch Lokmodelle an.


    Beste Grüße aus HH
    Manfred

    Was nutzt eine gute Antwort, wenn sie nicht zur Frage passt :)

  • Ich bin der Letzte, der etwas gegen leicht zu korrigierende Mängel hat, denn auch ich habe keine 10 Daumen an zwei linken Händen.


    Trotzdem sind solche Mängel, die man mit einem Minimum an Kontrolle beseitigen kann, völlig überflüssig! Bei einem meiner Brawa-Staubsilowagen war auch etwas nicht in Ordnung, aber dafür habe ich eine volle Stunde benötigt, um das zu korrigieren! Das Verpacken, zur Post fahren und Verschicken wäre auch nicht schneller gegangen, sonst hätte ich das gemacht und den Wagen retourniert. Der Händler hatte aber dieses Modell nicht mehr vorrätig, ich hatte den Letzten.


    Wie schön, dass man die Brawa-Mängel einfach hinnimmt, aber es wäre wohl mehr im Sinne aller Beteiligten, wenn Brawa auch von den Mängeln und Fertigungsfehlern erfahren würde, anstatt hier neben der allseits bekannten Lenz-Lobhudelei nun auch noch in eine Brawa-Lobhudelei zu verfallen. Ich finde mein Geld auch nicht auf der Straße und Zeit ist auch Geld. Schön, wenn einige hier schon Rentner sind und von beidem anscheinend zu viel haben: ich gehöre nicht dazu.


    NB: Bei einigen H0-Modellen von Brawa gibt es nichts mehr zu korrigieren, die sind teilweise einfach nur schlecht gefertigt. Das kennt man von Brawa so übrigens eher nicht, aber man merkt deutlich, dass wohl der chinesische Hersteller gewechselt wurde (bzw. man musste wechseln). Und ich weiß, wovon ich spreche, denn ich habe mehr als 100 Brawa-H0-Modelle.


    PS: Die verklebten roten Donnerbüchsen der 1. Serie von Lenz waren auch nicht zu korrigieren, ohne eine Beschädigung zu riskieren, aber Herr Lenz hatte diese damals anstandslos umgetauscht. Das nenne ich Kundenservice!


    Gruß, Claus

  • Hallo Stefan,

    ja, ich habe einfach "mit Mut" kräftig dran gezogen. An einem Zapfen war so etwas wie eine Klebstoffspur zu erahnen...

    danke; es hat problemlos funktioniert.
    Also, alle bei denen es auch nicht korrekt montiert ist und stört: einfach ziehen und etwas drehen -> keine große Aktion


    Rainer

  • anstatt hier neben der allseits bekannten Lenz-Lobhudelei nun auch noch in eine Brawa-Lobhudelei zu verfallen. Ich finde mein Geld auch nicht auf der Straße und Zeit ist auch Geld.


    Auch wenn bei dem Zusammenbau in China mal der eine oder andere kleine, leicht zu behebende Fehler auftritt, bleibt das Preisleistungsverhältnis der Brawa- und Lenz-Modelle trotzdem hervorragend, Lobhudelei hin oder her :D :D :D

  • anstatt hier neben der allseits bekannten Lenz-Lobhudelei nun auch noch in eine Brawa-Lobhudelei zu verfallen.


    Moin,


    was hat es mit "Lobhudelei zu tun, wenn man auch einmal etwas Positives berichtet und nicht nur negativ Haare in der Suppe sucht ?? :cursing:


    Positives Feedback ist vielleicht noch wichtiger als ständig negativ zu berichten, Motivation statt Frustation. :thumbup:


    meint jedenfalls Manfred aus HH

    Was nutzt eine gute Antwort, wenn sie nicht zur Frage passt :)

  • Hallo Leute,
    bin mit meinen BRAWA Wagen sehr zufrieden!
    Danke Stefan für Deinen Testbericht!
    Hatte meine Behälterwagen kontrolliert und die
    Teile waren richtig montiert.
    Was ich als Orignalkupplungsfahrer bei BRAWA
    sehr schätze,daß die Originalkupplungen auch
    noch mitgeliefert werden!!!!Bei Fa.L... muss
    man diese jetzt extra dazu kaufen!:-((
    So kann man auch die Preise erhöhen.....
    Meint mit freundlichsten Grüssen,
    Peter Jung

  • Hallo,

    PS: Ich habe mir gerade mal meine Bts50 von Roco in H0 angeschaut: Die haben eine L-förmige Führungsschiene, allerdings ist das L umgekehrt zu den Brawa-Wagen, die erhöhte Kante liegt also außen. Was ist denn da nun richtig?

    Hm, auch beim BRAWA-Wagen liegt die hohe Kante außen - insofern stimmt das, was ich oben geschrieben hatte: BRAWA hat den Aufbauten des moderneren BT50 auf das Fahrwerk des BTrhs30 gesetzt.


    Freundlicher Gruß
    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!