Lenz BR 89 T3 in Aktion


  • Horido Spur 0-er!


    Heute bekam ich den Anruf von der Hobbyecke Schuhmacher, Wolle kann etwas abholen. Hatte heute frei, das Auto mußte zur Inspektion, war aber erfreulicher Weise am Nachmittag wieder einsatzbereit.


    Habe mein Päckchen abgeholt, das Maschinchen (ganz ordentliches Gewicht) ausgepackt und ein paar Bilder davon geschossen.






    Die Kleine gefällt mir sehr, herzlichen Dank an die Firma Lenz. :thumbsup:


    Leute, da könnt ihr euch auf was freuen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich meine T3 vom Modellbahnhändler abgeholt. Und gleich damit auf die Anlage und los geraucht! Hier ein Kurzfilm:


    T3-Film


    Kleine Anmerkung: Ich habe den Rauchgenerator dampfen lassen, dabei hört man im Film den Generator beim Heizen brutzeln. Kann auch sein, dass bei einer größeren Füllung mit Dampföl dieses Geräusch nicht so stark durchdringt. Und ab und zu Pfiff die Lok während der Fahrt von selbst, hat mich zwar gewundert, ich finde es aber nicht weiter schlimm.


    Dann man viel Spaß!
    Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli
    vielen Dank für den schönen Film.
    Heute traf die Kleine auch hier in Oberbayern ein und wurde intensiv getestet.
    Das "Brutzeln" im Schornstein beim Dampfen hörte nach der dritten 2 ml Seuthe-Füllung auf.
    Was mir neben den Einzelheiten des Antriebs ganz besonder gefällt, ist die optimale Werksjustierung des Dampfgeräuschs zur Lastverteilung: also Beschleunigung, Erhaltungsfahrt und Segeln. Ganz ausgezeichnet eingestellt und sehr schön auch bei mittlerer Geschwindigkeit zu hören.
    Man kriegt richtig Mitleid, wenn die Kleine mit 4 DoBüs am Haken aus der Erhaltungsfahrt etwas beschleunigen soll und dann richtig laut und kräftig "Gas gibt". Dann geht man gleich wieder eine Fahrstufe zurück und lässt sie erholsam vor sich hin seglen. Sie soll sich ja nicht gleich überanstrengen :):). Vielleicht sollte ich auch gleich mal 2 DoBüs ahängen??!!
    Ein sehr schönes Modell. Und eine echte Bereicherung für Groß-Reken.
    Beste Grüße
    Hendrik

  • Hallo Wolli,
    hallo Hendrik,
    hallo Wolle,


    Euch dreien erst einmal Glückwünsche von mir zu Eurer neuen Dampflok und allzeit gute Fahrt und immer eine Kohle auf dem Rost....
    Da kann es ja nun Weihnachten werden.


    Dein Film, Wolli, ist wieder sehr schön anzusehen und zeigt die Lok wunderbar in Bild und Ton.
    Ich bin ja mal auf weitere Details gespannt, was da nun für ein zünftiger Rauchgenerator verbaut wurde. Jedenfalls dampft sie ja kräftig und schön pulsierend.


    Auch der detaillierte Führerstand wirkt sehr ansprechend. Der Sound klingt auch voll und rund.
    Eine schnuckelige Weihnachtslok hat Lenz da noch auf das Gleis gebracht.


    Nur meine unmaßgebliche Meinung.

  • Hallo Spur Nuller,


    heute habe ich meine T3 abgeholt. Eine tolle Lok!


    Gefällt mir sehr gut, fährt wunderbar, klingt gut.


    Ein herzliches Dankeschön an die Firma Lenz, die


    wieder eine tolle Lok aufs Gleis gestellt hat.


    Allen Besitzern viel Spaß damit und schon jetzt


    frohe Festtage! Frankie :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Moin an alle,
    Nietenzähler wird es immer geben.
    Erst mal Respeckt an Lenz das es wieder eine Lok in Spur 0 gibt.


    Ich bin auf alte Spur 0. Hab mit Lenz/Plastik so meine Probleme. Ich mag das trotzdem.
    Also an alle Kritiker...erstmal besser machen...Und an alle Kleinserienhersteller.. zu dem Preis...besser geht immer (kosten)...
    Also Frohes Fest
    Jan

  • Hallo Jan,


    ich komme mit Deinem Beitrag leider nicht klar. Und ich denke andere auch.


    Was willst Du damit eigentlich ausdrücken????


    Schreib doch mal in klaren Sätzen was Du damit echt ausdrücken willst und nicht in kryptischen. Viele Leser werden Dir da sicher dankbar sein.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

  • Entschuldigung,
    und vielen Dank für die Nachfrage.


    Ich hab da einiges zusammengefürfelt.
    Ich hab mit einigen Mensche geredet über die Lok.
    Ich hab die selber nicht und auch nicht in der Hand gehabt.


    Es gab aber etwas Kritik(Nietenzähler), die ich nicht verstanden habe, bzw. die ich verstanden habe.
    Daher mein Beitrag.
    Nur grob, ich mag Metallloks und bin froh über jeden Spur 0 Hersteller.
    Also.. nicht kryptisch...und ganz einfach.
    Ich finde die Lok gut.
    Ich finde Lenz als Spur 0 Hersteller gut.
    Die T3 gibt es in Spur 0 von mehreren Herstellern und als Eigenbauten.
    Es gab etwas Kritik (wie immer, damit kann man aber umgehen).
    Ich wollte Ausdrücken, das ich diese Lok gut finde!
    Ich hoffe, ich kann in diesem Forum einfacher meine Meinung darstellen und muß die nich jedes mal begründen.


    Kritik ist kein Problem.


    Und für alle die, die auch mal über den Tellerrand in schauen...
    man muss nicht jeden Beitrag (sozial network) kommentieren..und wenn es nicht passt...dann bitte ignorieren...oder wenn falsch...löschen lassen.


    Bei eine guten Beitrag kommen die Antworten alleine.
    Insgesamt ist der Beitrag am Thema vorbei, und nicht notwendig.
    Ich freue mich auf die Lok, wenn ich die mir im Laden kaufen kann.
    Frohes Fest
    Jan

  • Hallo Jan,


    bei allem Respekt,
    du hast die Teedrei selber nicht in deinem Besitz, nicht mal kurz in deiner Hand gehabt.
    Verstanden.
    Warum bitte äußerst du dich denn (kritisch) zu dieser Lok?
    Wäre es nicht besser, dich auf deine Kernkompetenz zu konzentiriren?
    Ich habe ‚meine‘ BR89 im Feb. 2017 bei meinem Händler bestellt. Bedauerlicherwise aber noch gar nichts von ihm gehört.
    Dein Beitrag löst nur Frust aus - jedenfalls bei mir.


    Jens

  • moin
    sieht ja gut aus. Meine ist noch im Weihnachtspaketchaos der DHL unterwegs laut Händler.
    Aber mal eine dumme Frage :


    Wie groß - LüP - ist sie.
    Lenz gibt keine LüP an.


    Da ich meine Loks alle in Transportkoffern lagere und transportiere .
    Hat die Lok mal jemand gemessen.


    Ist ja bald Weihnachten und der passende Transportkoffer muss noch beschafft werden.
    ratze

  • Hallo Tom
    bei einer "vollen" Füllung und moderater Fahrweise (:)) so ca. 8-10 min. mit "mächtig Dampf/Rauch.
    Aber selbst nach 20 min. kam noch ein ganz, ganz schwaches Wölkchen aus dem Schornstein.


    Übrigens: diesmal ist das Entkuppeln gleich mit einem sehr schönen Geräusch hinterlegt. Man braucht also nicht mehr durch CV-Änderung selbst "Rummanipulieren".
    Es wäre aber sicher bald an der Zeit, wenn auf der Lenz-Homepage die Decoderbeschreibung verlinkt wäre. Dann könnte man so manche weiteren schönen Lokgeräusche zuordnen, kombinieren und einstellen. Und F28 hat wieder den Superspruch "Endlich Feierabend". Wie schon bei der BR 50 mein großer Favorit.
    Viele Grüße
    Hendrik

  • Aber selbst nach 20 min. kam noch ein ganz, ganz schwaches Wölkchen aus dem Schornstein.


    Lieber Hendrik,
    wie Du ja weißt, hab ich mich in die Materie Rauch & Co. ziemlich intensiv eingearbeitet und auch schon den einen oder anderen Raucherzeuger zwecks Neugier auseinandergenommen. Deswegen empfehle ich Dir (und natürlich den Mitlesern) dringend, den Raucherzeuger bereits dann abzuschalten, wenn die Rauchfahne beginnt, spärlicher zu werden. Je weniger Destillat im Erzeuger ist, desto heißer geht es im Inneren der Generators zu, was dazu führt, dass das mit Destilat getränkte Fließ, das vom Heizwiderstand erhitzt wird, zu schmoren beginnt. Das erkennt man an der braunen Verfärbung und Verhärtung des Fließgewebes, dessen Saug- bzw. Aufnahmefähigkeit auf diese Weise vermindert wird.


    Bei der Gelegenheit noch ein Tipp, wie das Quietschen und Kreischen von Rauchgeneratoren nachhaltig verhindert wird: Einmalig eine Füllung 4 Teile Destillat/1 Teil dünnflüssiges Schmieröl verdampfen. Erst das beigemischte Öl ermöglicht die ausreichende (dauerhafte!) Schmierung des Lagers des kleinen Ventilator-Motörchens. Diesen Tipp habe ich aus einem anderen Forum und kann ihn weiterempfehlen.

  • Auweia lieber minicooper


    da gibt es weder den Heizwiderstand noch ein Fließ. Mit dieser veralteten Technik (aber billig) kann man weder die lange Laufzeit, noch die Dampfintensität bei nur 300 mA Stromaufnahme erreichen. Ein Abschalten, wenn kein Rauch mehr kommt, empfiehlt sich aber trotzdem auch wenn nichts dabei kaputt geht.


    B.L.

  • Quote

    Bei der Gelegenheit noch ein Tipp, wie das Quietschen und Kreischen von Rauchgeneratoren nachhaltig verhindert wird: Einmalig eine Füllung 4 Teile Destillat/1 Teil dünnflüssiges Schmieröl verdampfen. Erst das beigemischte Öl ermöglicht die ausreichende (dauerhafte!) Schmierung des Lagers des kleinen Ventilator-Motörchens. Diesen Tipp habe ich aus einem anderen Forum und kann ihn weiterempfehlen.


    Der Rauchgenerator der LENZ 50 und T3 benötigt keine Schmierung :!:


    Das Beimischen von Zusatzstoffen führt zum Verstopfen des Dampferzeugers und damit zum Defekt. Die Lenz-Loks schalten nach 60 Sek. Stillstand automatisch ab.


    Der angesprochene Tipp bezieht sich ausschließlich auf ESU-Dampferzeuger. Schon mal über Folgen bez. Schadstoffe oder Giftstoffe nachgedacht, Michael?


    Null-Problemo :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!