Frage zu Kiss Silberlingen

  • Hallo liebe Spur 0er!
    Wer wie ich jahrelang mit Silberlingen zur Schule gefahren ist, sucht ein betriebssicheres Modell .
    Inzwischen sind ja einige Silberlinge auf dem Markt und es sind viele Erfahrungen berichtet.
    Trotzdem ist mir folgendes immer noch nicht richtig klar:
    1. Durchfahren die Kiss Silberlinge 1:45 geschoben und gezogen den Lenz R 1 Radius ? ( Der war an einer Stelle der Anlage unvermeidlich)
    2. Reicht das Lichtraumprofil bei den alten Lenz Standardweichen oder werden die Weichenlaternen touchiert?
    3. Wie lassen sich die Kiss Wagen öffnen, um Preiserlein einzusetzen, sind die verschraubt oder geklipt, gab es Kol-
    lateralschäden oder ist es gut machbar entgegen anderweitiger Erfahrungen über Siberlinge in diesem Forum?


    Wer kann mir da helfen? Für eure Erfahrungen wäre ich sehr dankbar!


    Schönes Wochenende
    Schmalspuriger

  • Hallo Schmalspuriger,
    also vorweg: Ich habe 4 Stück der Kiss N-Wagen als Rotlinge. 2x 2.Klasse / 1./2. Klasse und den Steuerwagen Karlsruher Kopf.

    • Ja - die Wagen fahren vorwärts und auch rückwärts geschoben durch Lenz R1
    • Weichenlaternen habe ich noch keine abrasiert, habe aber nur mit Handweiche links von Lenz und Rocogleisen bislang getestet
    • Öffnen geht folgendermaßen: Auf der Unterseite zunächst die Drähte der Stromabnahme ablöten, dann Schrauben des Drehzapfens rausdrehen. Drehgestelle abnehmen. Nun die Einstiegstrittbretter von unten abschrauben. Jetzt siehst Du insgesamt 8 Kreuzschlitzschrauben, die außen am Wagenkasten entlang den Boden am Kasten halten. Alle acht rausschrauben, dann Boden vorsichtig heraushebeln. Sei vorsichtig mit den Fensterscheiben. Wenn Du zu fest drückst, fallen sie nach innen in den Wagenkasten. Zwischen dem Fahrzeugboden und dem Innenleben ist noch ein dünner Kunststoffboden, auf dem die Sitzbänke aufgeklebt sind. Die Sitzbänke kannst Du Dir jetzt mal genauer anschauen. Ich meine, die Qualität ist mau, deswegen bekommen meine Wagen allesamt neue Sitzbänke aus dem 3D-Drucker. Aber was soll`s: Du kannst jetzt den Wagen eigentlich schon so bevölkern.


    Hoffe, Dir hilft diese Kurzbeschreibung ein wenig weiter.
    Viele Grüße aus`m Allgäu
    Norbert

  • Hallo Schmalspuriger aus dem Sauerland,
    da sich bisher freundlicherweise nur Norbert zu Betriebserfahrungen mit den Kisssilberlingen geäußert hat, kann ich die Lücke nur mit einem kleinen Beitrag zu Betriebserfahrungen und Lenz-Weichenlaternen mit den Konkurrenzprodukten einer anderen Firma ergänzen, vielleicht trotzdem hilfreich für dich: Hatte mir zu Testzwecken für den Einsatz auf der Heimanlage zwei Silberlinge von einem Vereinskollegen geliehen, Streckenradien 1540-1650 mm, also Lenz R10 als Maximalradius, um über die Beschaffung zumindest des Steuerwagens für die Kombi mit 2-4x 3yg zu entscheiden.
    Die vorbildgerechte elektrische Ausstattung unten den 26,4 m, wie sie auch die Kiss-Silberlinge besitzen, schleift und tötet schließlich die Lenz Weichenlaternen der ersten Generation, habe 15 Stück mit Elektroantrieb und beleuchteter Weichenlaterne verbaut. Also auf die Beschaffung verzichten oder mit Unterlegscheiben in den Drehgestellen die Wagen höherlegen, was sicher merkwürdig aussieht. Die 4yg aus eigenem Hause schaffen übrigens es auch nur gerade die Weichenlaternen nicht zu schleifen, und das bei weitaus geringerer Länge. Geschoben war die Garnitur aus Steuerwagen und 3yg mit normaler Kupplungseinstellung schon im R10 jederzeit entgleisungsbereit, da die leichten 3yg ausgehebelt werden und die Wagen überpuffern, erst die Verlängerung beider Kupplungen von Silberling und 3yg versprachen Besserung. Habe mich aber auch aus optischen Gründen dagegen entschieden, meine längsten Fahrzeuge sind 50er und 4yg, die sehen aus meiner Sicht auch schon grenzwertig im R10 aus, ist halt Geschmacksache.


    Empfehlung: auf die Beschaffung von 26,4 m Wagen für Heimanlagen mit R1 sowohl aus Gründen der Betriebssicherheit als auch der Optik verzichten, die Spur Null-Legenden Marcel Dauphin und Rolf Ertmer empfahlen bei solchen Wagen sowieso Radien ab 2,40 m, besser 2,80 m, auch wenn im Zeitalter der Lenz-Kupplung mit Kullissen dies auch auf Heimanalagen mit Strassenbahnradien möglich erscheint, optisch finde ich das schlimm. Im Verein in Hagen fahren wir Radien ab 2,00 m, das geht dann so gerade, kannst gerne, wenn du dir trotz meinem "Schlechtreden" die schönen Wagen zulegst, mal gerne ins Vereinsheim an einem Freitag kommen und deinem Zug Auslauf können, Attendorn ist ja nicht weit.
    Freundlichen Grüße
    Ralf

    Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V. - Die Hagener Spur 0 Leidenschaft in XXXL seit 2007.


    http://www.spurnullteam.de/


    Betriebsabend jeden dritten Freitag im Monat 18.00-22.00 Uhr - Betrieb, Essen,Trinken, Fachsimpeln, Spaß haben in kompetenter und netter Runde. Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen.

    Edited 2 times, last by Br86fan ().

  • Hallo Ralf,


    Die Kiss Silberlinge sind doch ganz gut zu händeln ich habe zwar nur den Steuerwagen und der ist noch nie entgleist.
    Ich habe zwar keinen R1 Radius dafür aber 2 Hosenträger und die sind schon anspruchsvoll.


    Mir war das Pfauenaugenmuster sehr wichtig und deshalb kam auch nur der Kiss in frage.
    Was ich nicht so toll finde und das wird auch noch geändert sind die verdrehenden Puffer.


    Das man zur Bestückung mit Figuren noch ein Kabel löten mußte war zwar etwas merkwürdig aber kein Problem.


    Ich würde den Wagen jederzeit wieder kaufen.


    Gruß
    Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!