Neues aus der Euregio

  • Hallo,
    trotz der Vorbereitungen für unseren Tag der Modelleisenbahn am 07.10.18 gehen die Arbeiten an unserer Clubanlage weiter. Die sog. "Lange Wand", die lange Zeit Baustelle war, wird zunehmend grün und gestern konnten die ersten Meter geschottert werden. Provisorisch wurde auch das von Jürgen U. gebaute Stellwerk an seinen Platz gesetzt: Hier gilt es, die Einfädelung, aus dem Fiddleyard kommend, in die zweigleisige Hauptstrecke zu regeln sowie die Ein-/Ausfädelung aus dieser Strecke in den Tunnel. Der Schotter liegt, ist verklebt (eine meiner liebsten Beschäftigungen!), nächste Woche muss dieser Abschnitt dann wieder befahrbar gemacht und patiniert werden.





    Ein neuer Blick eröffnet sich, wenn man in die Bedienerstellung für das zukünftige BW steigt. Von dort hat man einen ungewohnten, leicht erhöhten Blick über den Anlagenraum. Die Arbeiten im BW wurden in den letzten drei Wochen wieder aufgenommen, wovon man allerdings noch nicht so viel sieht, da ein Großteil der Arbeit "im Untergrund" geleistet wurde. Das BW hat eine eigene Zentrale mit Booster bekommen. Eine Einfahrt ins BW von der Hauptstrecke ist ohne vorherige Anmeldung nicht möglich. Die Lok fährt dazu aus der Hauptstrecke in den Zubringer - und bleibt vor dem Signal stehen. Nach der Anmeldung im BW schaltet ein Relais die Versorgung von der Anlage auf die BW-Steuerung um.







    Auch auf der Diagonalen gehen die Arbeiten voran: Der Hausbahnsteig ist weitgehend mit Platten belegt und das WC-Gebäude (nach konkretem Vorbild), das in Eigenbau durch Ulrich K. entstanden ist, steht schon mal am dafür vorgesehenen Platz neben dem Empfangsgebäude.





    Ein etwas ungewohnter Blick ergibt sich, wenn man quer über die Anlage fotografiert: Dabei rücken Gebäude des "Ulrichstein-Schenkels" vor dem Abschnitt an der "Langen Wand" zusammen und der (noch provisorische) Hintergrund wirkt.




    Infos zu unserem 1. Linnicher Modellbahntag hier im Forum und auf unserer Website


    Gruß
    Wolfgang

  • Freunde des Flügelrades,


    ich habe noch nie eine so detailversessene und " aus einem Guß " gefertigte Vereinsanlage gesehen, wie die Eure!

    Meistens wird da irgend etwas sinnlos auf die Platte gestellt, kein Gespür für Zeit und Raum. Nur an der Beschriftung der Fahrzeuge kann ich die Epoche erahnen. Einfach grausig.
    Bei eurer Anlage dagegen spürt man regelrecht das Flair der 50er Jahre, auch ohne Schienenfahrzeuge! Da kommt bei mir richtig Stmmung auf und ich kann mich in diese Adenauerzeit hineinversetzen, einfach Klasse.



    Eure
    Betriebsleitung der
    Naugarder Kleinbahn




    meine hooooompätzsch:http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

  • Herzlichen Dank für das Lob!
    Es geht weiter, Schienenrosten war heute angesagt, die ersten Meter. Wobei sich dann herausstellte, wo der Schottermeister den Leim vergessen hatte. Dafür heute mal ein Bild mit Zug.
    Gruß
    Wolfgang




  • Abgesehen von einem Bericht über die Kölner Messe war nach dem 1. Linnicher Modellbahntag Anfang Oktober 2018 hier nichts mehr zu lesen darüber, was sich seitdem in Tetz getan hat. Daher will ich für "die geneigten Leser" (so formulierte man früher doch schon mal!) berichten, wie der Stand der Dinge mittlerweile ist.
    Am 24.10.18 fand eine Mitgliederversammlung statt, in deren Mittelpunkt das Ergebnis des 1. Linnicher Modellbahntages stand und die Frage, ob es in 2019 eine Wiederholung geben wird. Mit großer Mehrheit wurde dies befürwortet, wobei allen klar war, dass wir in der Halle andere Anlagen zeigen als zuletzt, aber unsere Vereinsanlage wieder zugänglich machen wollen.
    Die Arbeiten an unserer Anlage schreiten seitdem fort, und einige Bilder vom gestrigen Abend (Mittwoch, 23.01.19) sollen das zeigen. Wer interessiert ist, der liest auf unserer Website den gesamten Bildbericht. Hier nur zwei, drei Eindrücke.
    Gruß
    Wolfgang



  • Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es zwei Entscheidungen, die für die Freunde unserer Nullbahn interessant sein könnten:
    1. Der 2. Linnicher Modellbahntag findet wie schon angekündigt am Sonntag, 06.10.2019 statt, wieder in der Rurauenhalle. Das Gesamtkonzept bleibt: Modellbahnanlagen verschiedener Baugrößen sowie Börsentische und die Möglichkeit, unsere Spur-0-Anlage in der Lambertusstr. zu besichtigen.
    Selbstverständlich wird es 2019 in der Halle andere Anlagen und andere Börsianer geben als 2018.


    2. Seit mehr als einem Jahr gibt es den Stammtisch am 1. Freitag im Monat - bisher nur für die Vereinsmitglieder und von ihnen geladene Gäste. Wir denken über eine Öffnung für Besucher nach und wollen einen ersten Versuch starten am Freitag, 05.04.2019 - ab 17 Uhr. Wie es danach weiter geht - wir werden sehen. Wir möchten damit auch denen entgegenkommen, die gerne zu unserem 1. Linnicher Modellbahntag im Oktober letzten Jahres gekommen wären, denen aber die Zeit zu knapp war, die wir ihnen für die Besichtigung der Anlage anbieten konnten. Zudem haben wir seitdem wiederholt Anfragen von Besuchern, die gerne noch einmal wiederkommen möchten, um sich umfassender über unser Hobby zu informieren.
    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Jörg,
    worauf bezieht sich Deine Frage - auf die Möglichkeit unsere Anlage im Rahmen des 2. Linnicher Modellbahntages im Oktober 2019 zu besichtigen oder auf den Stammtischtermin am 05.04.19?
    Für den 2. Linnicher Modellbahntag werden wir es voraussichtlich wieder so handhaben wie letzten Oktober. Die Gründe habe ich damals hier versucht zu erläutern. Ich weiß, dass mit der Regelung, unsere Anlage nur für ca. eine halbe Stunde besuchen zu können, manch einer aus dem Kreis der Nullbahner nicht zufrieden war. Aber wie damals bitte ich auch heute wieder zu verstehen, dass wir als Veranstalter Verantwortung übernehmen: Die Räumlichkeiten sind mittlerweile so mit Modellbahn zugebaut, dass wir den Zutritt steuern müssen. Niemand hat etwas davon, wenn da 100 und mehr Besucher im Raum sind oder vor der Tür warten müssen, bis endlich wieder jemand geht. Und andererseits: Wenn interessierte Nullbahner so lange sie wollen in diesem Anlagenraum bleiben könnten, kämen andere vielleicht nicht mehr rein, weil es zu voll wird. Und eines unserer Ziele war ja auch, Modellbahninteressierte, die sich bisher nur mit den anderen Baugrößen befasst haben, einmal an die Spur 0 heranzuführen. Die Nachfrage nach Besuchsterminen nach dem 6.10.18 zeigt, dass das auch gelungen ist, denn wir haben seitdem immer mal wieder Gäste, die am 6.10.18 da waren und nun noch einmal kommen und sich umfassender informieren möchten.


    Auf der anderen Seite ist uns klar, dass damals wie auch im kommenden Oktober mancher Nullbahner mit der Regelung nicht zufrieden war bzw. sein wird. Ich habe damals versprochen, dass wir die Möglichkeit schaffen wollen, diesem Interesse an einem etwas längeren Besuch auch nachzukommen. Der oben angekündigte erste öffentliche Stammtisch, zu dem man auch eigene Fahrzeuge mitbringen kann, ist ein erster Versuch diesem Wunsch nachzukommen.
    Gruß
    Wolfgang

  • Der gestrige Stammtisch wurde von den Mitgliedern und einigen geladenen Gästen wieder gut besucht. Der heutige Bericht macht vielleicht den einen oder anderen Leser neugierig, mal wieder zu uns zu kommen. Erste Gelegenheit ist der nächste Stammtischtermin am Freitag, 05. April ab 17 Uhr. Wie schon an anderer Stelle angekündigt, wollen wir mit einer gelegentlichen Öffnung unseres Stammtisches anderen Modellbahnern Gelegenheit geben, unsere Anlage ausgiebiger zu betrachten, eigenen Fahrzeugen Auslauf zu ermöglichen und im Gespräch Vieles über das Spur-Null-Hobby auszutauschen.
    Wer mehr dazu lesen möchte: Hier geht's lang!
    Gruß
    Wolfgang


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!