Mühlenhagen-Bahnhof

  • Moin,


    zur Zeit entsteht der Bahnhof für den kleinen Ort Mühlenhagen in Ost-Holstein. Des geringen Passagieraufkommens wegen kommt er mit einer kleinen Schalter-, Wartehalle und dem Anbau für Stückgut / Reisegepäck aus. Im rechten Flügel befindet sich die Mühlenklause. Ein einfacher Klinkerbau mit "Tornescher Pfanne" fürs Dach.


    Die Klinkermauern entstanden aus farblich passendem Presskarton, in den die Fugen mit korrektem Versatz eingeschnitzt wurden. Die Fensterrahmen und Türen/Tore sind aus Karton, die Verglasung aus Overheadfolie. Die Vorhänge in der Kneipe sind aus echtem Stoff, die Speisekarte kommt aus dem Laserdrucker und die Front des Zigarettenautomaten entstand aus einem alten, passend skaliertem Foto. Für die Konstruktion des Vorbaus musste Kieferholz-Quadratstab 5 mm herhalten.



    Der Schalter und die Bänke in der Halle sind von Aussen leider nicht zu sehen, das bringt der Zoom der LEICA nicht.


    Nun muss noch das Dach gedeckt werden. Im Handel verfügbare Dachplatten sehen eher bescheiden aus und sind mir zu teuer, insbesondere des Verschnitts wegen.


    So nahm ich an einer Dachpfanne des Nachbarn Maß und begutachtete die Dächer der umliegenden Häuser. Die Lösung: Pfannenstreifen aus Karton mit aufgegklebten Rundungen, ausgeschnitten aus vorhandenem Wellkarton (2 mm - Raster). Diese werden überlappend auf das vorbereitete Dach aufgeklebt.



    Ausser Geduld, Fertigkeit im Umgang mit Lineal, Cutter und Schere und Plakat-, bzw. Wellkarton bedarf es Nichts weiter. Hier die kleine Dachdeckerwerkstatt auf meinem Balkon:



    Fortsetzung folgt - bis dahin dachdeckerische Grüße aus dem Hohen Norden


    Hannah

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!