Super, er ist geliefert worden der Behälterwagen Btms 33 Knorr

  • Hallo Stefan,


    Probleme kommen überall vor.


    Wie du ja geschrieben hast, werden diese gelöst. Also alles Roger!


    Schlimm ist nur das du für die Probleme im Prinzip nix kannst. Ausser vielleicht eine bessere Kontrolle.

  • Hallo zusammen mein Wagen ist auch fertig, Boden ist eben ;) . Habe die vier Schrauben am Wagenboden rausgedreht und den Wagen zerlegt. Gibt viele Teile, dann kam ich problemlos überall dran.
    Die Bodennachbildung Oberteil ist mit einem dünnen doppelseitigen Klebeband befestigt. Dies habe ich entfernt. Dann in aller Ruhe wieder zusammengebaut mit den Kulissen. Dauerte etwas ging aber ganz gut. Dann nach dem zusammenbau die Oberfläche kontrolliert, war in der Mitte nicht sauber drin. Mit dem Daumen vorsichtig nachgedrückt und ging ganz leicht nach unten und blieb dort.
    Obwohl ich den Wagen noch von unten wieder vervollständigen musste blieb alles an Ort und Stelle.
    In dem Bretterboden sind doch die Laufschienen für die Container nachgebildet, diese werden von mir noch etwas schwarze Farbe bekommen, dann wird das Fahrzeug noch patiniert
    dann gibts ein Bild. Da ich noch drei weitere BRAWA Tragwagen habe werde ich die Container bunt mischen, damit das Ganze nicht so steril einheitlich daherkommt.
    Mir hat riesig Spass gemacht trotz 70 und nicht mehr einwandfreien Augen....
    Viele Grüße
    Dieter

  • Moin


    Michael Schnellenkamp hat zwei Dokumente mit Tipps zum Umgang mit dem Wagen und zum Einbau der Kurzkupplungskulisse bereitgestellt:


    http://www.spurnull-magazin.de…2018/04/02_Tipps-Rmms.pdf
    http://www.spurnull-magazin.de…_Kupplung-Einbau-Rmms.pdf


    Sie sind auch auf der Seite mit der Neuheitenvorstellung verlinkt:


    http://www.spurnull-magazin.de…mms-33-wird-ausgeliefert/

  • Und wenn jemand den Wagen gar nicht haben möchte, dann kann er ihn ganz einfach und problemlos zurückschicken.

    Ich muss nur noch organisieren, wie ich die Rücksendung möglichst einfach und ohne Kosten für den Versender organisiert bekomme. Das werde ich am Montag gleich angehen und mit meiner Versandfirma absprechen. Es findet sich sicherlich eine einfache und unbürokratische Lösung.

    Hallo Stefan,


    gibt es für das kostenlose Zurückschicken schon eine Lösung?

    Grüße aus dem Schweineeck
    Peter

  • Quote


    gibt es für das kostenlose Zurückschicken schon eine Lösung?

    Ja. Ich mache das jetzt selber, manuell. Bei einer Reklamation mir Bescheid sagen. ich sende dann ein Paket mit einem gecheckten Wagen, der in Ordnung ist. Im Paket liegt ein fertiger Rücksendeschein. Einfach reklamiertes Modell in den Karton, mit dem das neue Modell kommt, selbstklebenden Rücksendeschein drauf, fertig.

  • Moin Stefan K.
    Ich habe zwar keinen Wagen bestellt, aber ich finde Deinen Einsatz den Du hier wegen der Reklamation leistest absolut Top und echt Lobenswert
    Micha

  • Hallo Stefan, wie lange dauert die Auslieferung eigentlich? Ich habe bislang weder meinen Wagen noch eine Ankündigung der Lieferung erhalten, und in die Vorfreude mischt sich allmählich etwas Unruhe.

    Ich mache gern Kompromisse. Aber nicht beim Maßstab.

  • Hallo Forum,


    nachdem die ersten Wogen geglättet sind, Hersteller und Absatzmittler/Organisator professionell reagiert haben und sich Begeisterung mit ein wenig Kritik und Skepsis über die Versandpraxis/Kupplungsmontage/Wagenwölbung mancher Modelle paart, möchte ich meinem Feedback eine bisher nicht erwähnte Ergänzung beifügen.


    Das Modell ist vom Vorbild eine erstklassige Bereicherung des Fuhrparks, tatsächlich in meinem nicht gerade kleinen Güterwagenfuhrpark das erste bunte Werbemodell abgesehen von Esso und Thörl-Kesselwagen. Die Behälter sind ein echter Eyecatcher, Farbgebung und Beschriftung auf einem ohnehin schon schönen und super detaillierten Behälter sind Top! Trotzdem werde ich umbestücken und den Btms 33 mit 4 offenen Mittelcontainern der Bauart Eoskrt 021 versehen, um für Abwechslung bei den Übergaben zu meinem Brennstoffhändler zu sorgen. Die Knorr kommen dann nur zu Dritt auf einen Bts 30, schön dass man so tauschen kann.


    Auch der Wagen ist wirklich fein detailliert und bedruckt, aber als ein großes Manko empfinde ich, und dies ist hier erstaunlicherweise noch nicht angemerkt worden, das extrem niedrige Gewicht von unbeladen 120 Gramm und beladen mit den vier Knorr-Behältern von knapp 200 Gramm. Dies ist bei einer Wagenlänge über Puffer von 266,8 mm viel zu wenig und gefährdet aus meiner Sicht als Betriebsbahner die Betriebsicherheit, insbesondere bei den meisten Nullern beliebten oder aus der Platznot geborenen engen Radien im Lenz-System (Weiche nur 1649 mm, R1/R2 als Bogenradius), gerade auch weil es kein Drehgestellwagen, sondern ein Zweiachser mit langem Achsstand ist. Laut allgemein und damit auch den Herstellern eigentlich bekannter NEM 302 zur Wagenmasse, sollte so ein Spur Null Wagen 1 Gramm pro Milimeter Länge, also in diesem Fall 267 Gramm Gewicht haben, um betriebssicher fahren zu können.http://www.miba.de/morop/nem302_d.pdf


    Dies ist aus eigener Erfahrung zum Beispiel wichtig, wenn beim Zurückdrücken einer Wagengruppe einem sehr leichten Wagen vor der schiebenden Lok noch mehrere schwere Wagen folgen und es durch enge Radien insbesondere durch Weichen zum Anschluss oder Abstellgleis geht, da ist eine Entgleisung fast vorprogrammiert, der Druck auf die nicht immer sauber einfedernden Federpuffer tut sein übriges. Dieses Gewicht von 267 Gramm sollte eigentlich bereits beim unbeladenen Wagen vorhanden sein, warum dies unser Wunschmodelle-Umsetzer Michael Schnellenkamp nicht realisiert hat, ist mir ein Rätsel. Ich hätte mir einen Metallboden gewünscht, der dem Modell das notwendige Gewicht verleiht und die leider auch bei mir vorhandene Wölbung (ich habe hier wieder „Vorspannung“ gelesen wie schon beim kisschen SSym, haha!) nach oben um ca. 2 mm von der Horizontalen in Wagenmitte verhindert hätte. Die gleiche Problematik hatte auch der SS15 aus selbem Hause, den ich mit 3 schweren Fendt Allrad-Traktoren betriebssicherer gemacht habe. Warum spendiert Lenz wohl seinen Modellen in Mischbauweise Metallböden, direktes Vergleichsmodell ist für mich der R30, da wird sich auch in 10 Jahren nichts verziehen, aber ein so filigranes Fahrwerk mit einem dünnen Kunststoffboden…?


    Freue mich bei aller vorgetragenen Beckmesserei über den Wagen und werde die Eoskrt 021 mit Kohle befüllen und die beiden mittleren zusätzlich mit etwas Blei um auf die NEM 302 zu kommen, vielleicht gibt sich ja dann auch die Wölbung, von der Behandlung mit einem heißen Fön möchte ich lieber absehen, gut das meine Augen so schlecht sind.


    Wünsche Euch viel Spaß mit dem Modell und hoffe auch den Rungenwagen Rmms 33 bald in Händen zu halten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ralf

    Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V. - Die Hagener Spur 0 Leidenschaft in XXXL seit 2007.


    http://www.spurnullteam.de/

    Betriebsabend jeden dritten Freitag im Monat 17.00-22.00 Uhr - Betrieb, Essen,Trinken, Fachsimpeln, Spaß haben in kompetenter und netter Runde. Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen.

    Edited 2 times, last by Br86fan: Immer diese Markennamen, ob Knorr oder Birkel, mir egal Hauptsache was zu essen ;-) ().

  • Hallo Ralf,


    Knorr nicht Birkel. Okay hat beides irgendwie mit Nudeln zu tun. :thumbup: Sei mir bitte nicht böse, aber Den konnte ich mit nicht verkneifen.

    freundliche Grüße


    Torsten

  • Hallo Hr. Karzauninkat


    Ich hatte diese Wölbung nach oben in Wagenmitte in Beitrag 13 u. 30 bemängelt.


    Danke nun an einige Forenmitglieder bzgl. Hinweis Fön u. Gewicht - ich habe dies nun 3x praktiziert und jeweils über 3 Nächte hinweg mit Gewicht, welches so bemessen war, dass der Wagenboden ein klein wenig in der Mitte nach unten ging, stehen ließ - nun ist der Wagenboden plan und ich bin zufrieden.


    Dies mit Kupplung ist auch geschafft und somit kommt meinerseits keine Reklamation oder Rücksendung und Bezahlung geht unmittelbar raus.


    Danke für die Reaktionen von Hr. Karzauninkat u. Hr. Schnellenkamp. Der Wagen ist sehr schön und gut detailliert und trotz der anfänglichen Wölbung bin ich nun sehr zufrieden - weiter so und auf zum nächsten Sonderwaggon - aber eine Zusammenarbeit mit Lenz und Wagenböden mit Metallplatte wäre vorteilhafter.


    Viele Grüße von einem Ingolstädter Spur 0 Stammtischler

  • Hallo Hr. Karzauninkat - dies hatte ich nun mit meiner Kritik nicht auslösen wollen - da ging ich nun davon aus, dass ich erst zurücksende und dann einen Ersatz bekommen würde - das Paket geht natürlich sofort wieder zu Ihnen - vielleicht wird´s ja noch für einen weiteren Spur 0-er gebraucht...


    Grüße aus Ingolstadt

  • Meiner ist gestern auch eingetroffen (vielen Dank an Stefan für die schnelle und freundliche Reaktion!), und ich bin begeistert! Der Wagen gefällt mir sogar noch besser als der Kaldewei-Gms, zumal hier ja nur die Behälter eine Bedruckungsvariante sind, während der Wagen selbst (wiewohl aus dem Rmms33 abgeleitet) einen völlig neuen und bislang nicht erhältlichen Typ darstellt. Ich hoffe sehr, dass in den nächsten Jahren weitere solche Sondermodelle entstehen, sie sind eine absolute Bereicherung im Angebot an Rollmaterial. Vielleicht lässt sich für das nächste Modell ja ein Vorbild für einen Bierwagen auf Basis des von Lenz angekündigten Tnfs38 finden...?


    Viele Grüße,


    Kermit

    Ich mache gern Kompromisse. Aber nicht beim Maßstab.

  • Ich mache hier mal den Anfang, da ich es einfach nicht lassen kann. Er war mir einfach zu neu und zu glänzend zwischen meinen anderen Wagen.
    Also wurde der Btms 33 heute zerlegt und mit Pinsel und Airbrush patiniert.
    Hier die ersten Bilder, noch zerlegt, da nicht ganz durchgetrocknet.



    Der Zettelkasten von Petau ist auch schon dran.



    Komplett montiert gibt es ihn morgen in Pekay’s AW Krögelstein und ab 13:00 Uhr live auf dem Stammtisch Oberfranken in „Arnoldsreuth“ zu sehen.

  • Hallo Peter


    Wenn du jetzt noch die Pufferhülsen in RAL 9005 Schwarz nach DB Regelanstrich lackieren würdest und nicht nur das serienmäßige brüniert belässt würde es doch sehr gut aussehen.


    Gruß
    Michael

  • Hallo Michael,


    Du wirst lachen, die Hülsen und die Pufferteller sind mit RAL 9005 lackiert. Die Teller haben sogar Fettspuren in der Mitte. Nur die Kolben habe ich gelassen, die sind ja im Original auch gefettet. :thumbup:
    Und wenn Du Deinen Rmms 33 auch mal hast, dann kannst Du ja auch vergleichen, wie die brünierten Puffer glänzen, im Vergleich zu meinen lackierten.

    ----------
    Gruß aus Hof


    Peter 8)


    Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
    Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

    Edited once, last by pekay: Text ergänzt ().

  • Hallo Peter


    Kommt auf den Bildern leider nicht wirklich rüber. Es ist nur ein deutlicher Übergang von Rahmen zu Hülse zu sehen. Vielleicht kann ich es ja irgendwann mal im Original sehen.


    Gruß
    Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!