Automodell: Käfer für 2,99 €

  • Hallo,


    heute habe ich beim Rofu Kinderland zwei Käfer in 1:43 gesehen.
    - einer in rot lackiert - als Feuerwehrauto
    - einer grün weiß lackiert - als Polizei.
    Von Letzterem unten zwei Bilder.


    Ob sich ein Umbau für den Autotransportwagen von Brawa lohnt kann ich nicht einschätzen, da ich keine Erfahrungen mit PKW Umbauten habe.
    Auffallend am Auto sind:
    - nur ein Auspuff
    - Kopfstützen an den Vordersitzen
    - zwei Außenspiegel
    - das Blaulicht ist leider durch das Modelldach des Käfers gebohrt.


    Einen erholsamen Abend wünscht


    Waldemar

  • Hallo Thomas,
    ich kann nur hoffen, dass diese Erkenntnis dir keine schlaflosen Nächte (mehr) bereitet ...
    Sieh es einfach als 'ausgleichende Gerechtigkeit' - ihr die Hühner und Kühe von ALDI NORD und wir halt die Polizei-Käfer südlich des Weisswurst-Äquators!
    Oder hängt das mit dem viel zitierten Nord-Süd-Gefälle zusammen?
    Beste Grüsse
    Dieter

  • Hallo Alle,


    der Originalbeitrag ist schon eine Zeit lang her aber da ich heute im Rofu war und mir die Käferlein nicht aus dem Kopf gingen hab ich mir flux einen Polizeikäfer mitgenommen. Das Modell lässt sich mit nur 2 Schrauben sehr leicht öffnen und danach in 3 Teile zerlegen. Metallkarosserie, Plastikeinsatz mit Sitzen und Glaseinsatz.


    Zuerst hab ich mal einfach mit 160er Schleifpapier den Lack etwas abgestumpft und muss sagen so gefiel er mir schon recht gut. Da ich sie aber umlackieren will musste ich auch die Lampen und Blinker sowie die Stoßstangen entfernen. Das geschieht recht einfach mittels meines Spezialwerkzeuges aus dem Handy-Reparatur-Bedarf. Damit kann man einfach von innen die Plastiknasen nach aussen drücken.


    So sieht der Käfer also nackig aus.


    Da ich sowas noch nie gemacht habe wollte ich an dieser Stelle mal fragen ob man den Lack irgendwie ganz runter nehmen muss und wenn ja wie ?


    Das durch das entfernte Blaulicht entstandene Loch habe ich mit Tesa Multiknete verschlossen, ob das klappt schreibe ich dann im Nachtrag.


    Morgen werde ich das Auto dann mal mit Airbrush und Revellfarben lackieren.


    Hier noch ein Link zu den original RAL Käferfarben:
    http://yehmen-bug.blogspot.de/…958-lichtbronze-l245.html


    Und noch ein bisschen Basiswissen:
    http://www.kaeferwissen.de


    Grüße
    Patrik

  • Hallo,


    jo isser wohl - steht jedenfalls drauf und er passt perfekt in die gelben Vorlegkeile von Brawas OFF52.


    Grüße
    Patrik


    PS Dann hab ich das mit dem anschleifen ja instinktiv richtig gemacht :)

    die Räder vom Zug dreh´n sich rundherum ,rundherum ,rundherum :thumbup:

  • Moin Namensfetter,
    tolle Infos hast du da eingestellt, die Seiten kannte ich noch nicht.
    Dein Umbau ist ne nette Bastelarbeit, wobei ich den kosten- Nutzenfaktor nicht sehe. "Ziviele" Käfer sind schon zwischen 4-6 Euro zu bekommen, da gibt es verschiedene Hersteller wie schuco, cararama etc. Ich habe etwas Zeit investiert um meinen Autozug (4 Brawa Doppeleinheiten) zu bestücken und bei insgesammt 32 Autos überlegt man sich schon welche man kauft, ist ja auch ne Preisfrage :D

    Beste Grüße aus dem Keller,


    Pat

  • Hallo Pat,


    es geht ja nicht immer um den Preis, wollte einfach mal wissen was man so daraus machen kann. Und nach meinem Hafen-Gewichts-Desaster brauchte ich jetzt erst mal irgend etwas einfaches zum basteln.
    Die Powerknete taugt übrigens gar nix die ist heute morgen noch genauso weich wie gestern Abend, von wegen in 14 Minuten ausgehärtet. Hab jetzt mal eine Tube Spachtel aus dem Baumarkt mitgebracht mal sehen wie das wird.
    Im übrigen lernt man ja mit jedem neuen Bastelprojekt auch was dazu. Hatte noch nie ein Metallmodellauto zum bearbeiten.


    Grüße
    Patrik

    die Räder vom Zug dreh´n sich rundherum ,rundherum ,rundherum :thumbup:

  • hallo zusammen


    Für solche Fälle um Löcher zu schliessen oder an Modellen korrekturen vorzunehmen benutze ich immer " Power Stahl " von PETEC gibts in jedem gut sortiertem Autozubehörhandel



    Ist eine zweikomponeten Knetmasse die sehr hart wird aber sich trotzdem gut bearbeiten lässt ,haftet fast auf jedem Untergrund .
    Wichtig ist nur das man die Masse gut druchknetet und den Rest wieder gut verschließt.


    Viel Spaß meim Löcher stopfen



    Gruß
    Jürgen

    wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

  • Hallo Patrik,


    wenn du den Lack entfernen willst, könnte sonst ein bisschen dick werden, gibt es die folgenden Methoden:


    (1) Metall-Karosserie: einfach ein paar Stunden in Aceton legen (mach ich mit meinen Messingfahrzeugen immer, anschließend wird gestrahlt)


    (2) Kunststoff-Karosserie: KFZ-Bremsflüssigkeit


    Funktioniert zu 99 %, aber Ausnahmen bestätigen die Regel, ich hatte auch Lacke die rührten sich überhaupt nicht. In keinem Fall Aceton für Kunststoff verwenden, da liegt die Chance bei 1 %, dass der Kunststoff dies überlebt. Gibt es aber auch.


    Grüße aus Großziethen
    Olaf

  • Hallo,


    noch eine Foto zur Ergänzung. Ich habe meine Käfer mit mattem Klarlack überzogen, damit der glänzende Lack abgemildert wird. Den letzten Käfer in der unteren Ebene habe ich demontiert und weiß lakiert, danach die Chromstreifen und Rücklichter wieder von Hand aufgemalt. Die schwarzen und orangen VW´s sind von Schnellenkamp.



    Grüße,
    Joachim

  • Guten ABend,
    nachdem der Lackierer kurzzeitig und mehrfach an einer Darmgrippe (Kind im KIndergarten mehr sag ich dazu nicht) erkrankt war, konnten am Wochenende kleinere Projekte fertiggestellt werden. (eher weiterbearbeitet)
    Für alle Interessierten hier das Ergebnis:


    Dach ist eine echte Problemstelle, trotzdem es sich sehr glatt und sauber geschliffen angefühlt hat ist beim lackieren ein minimaler Versatz sichtbar geworden.
    Blinker auf den Kotflügeln versuche ich morgen mit Lösungsmittel freizulegen. Da ich eh nochmal spachteln und lackieren muss macht das nichts aus.
    Wenn das gut klappt finde ich für 3 Euro eine wirklich schöne Alternative. Bin mal gespannt wie er aussieht mit Rädern und lackiertem Innenleben.


    Liebe Grüße
    Patrik


    PS Ich konnt nicht anders, musste ihn nochmal zusammen setzen. Hier noch ein paar Bilder.
    Farbe ist Revell beige matt (man sollte aber besser seidenglanz nehmen) und normales Waschbenzin als Verdünner - Revell Master Class Airbrush, sehr schöne Pistole, schnell sauber, sabbert nicht und sprüht und sprüht und sprüht sowie ein 20 Jahre alter Revell Omega Kompressor .. und läuft und läuft und läuft .. toi toi toi


    und dann bleibt natürlich noch die Frage: Kann man sowas auch beleuchten ? Aber das ist wieder eine andere Geschichte 8)

  • Guten Tag,


    hi Jürgen, das ist doch keine Arbeit, das ist Hobby :P


    Hier noch ein Bild zum Abschluss, in besserer Qualität. Das Fazit ? Ich hab viel gelernt, ich hab einiges ausprobiert, zB Mattlack auf den Felgen und den Reifen wirkt gleich viel eleganter ! Die Lampen und die Blinker wieder "verchromt" bzw silbern ausgelegt sieht auch besser aus, und wenn nochmal silber auf dem Pinsel ist dann mach ich auch den Griff an der Motorhaube und die Lüfterschlitze Silbern (wobei bei den Lüfter brauch ich ein Vorbild, weiß gar nicht mehr wie die ausgesehen haben. Die waren glaube ich in Wagenfarbe, aber dann muss man sie dunkel unterlegen.


    Dreifach lackieren ist zu dick, also beim nächsten mal gleich alles richtig machen oder die Farbe komplett wieder runterholen.... und SPASS gemacht hats :thumbup:


    Liebe Grüße
    Patrik


    und nur noch 22 Tage bis Busseck ....

  • Moin Patrik,
    nicht schlecht geworden, aber ein paar Kleinigkeiten stören noch :whistling:
    Die Auspuffanlage ist so ab mitte der 80er Jahre als Modell mit Kathalysator. Bei deinem Modell müßten 2 Auspuffrohre zu sehen sein.
    Verkromte Lüftergitter auf der Heckklappe gab es, waren aber Zubehör was aufgesteckt wurde.
    Felgen in Silber oder Schwarz ist ok, die Radkappen aber glänzender Crome. Ganz rote Rückleuchten gab es auch erst als Zubehör in den 80ern.
    Nur so nen kleiner Beitrag ,von einem ,der die Krabbeltiere auch in 1/1 liebt :love:

    Beste Grüße aus dem Keller,


    Pat

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!