Am Fischereihäfchen

  • Moin Moin


    Ich möchte einen neuen Pfad aufmachen weil das aktuelle Projekt doch etwas umfangreicher wird, und ( mich zumindest ) manchmal das lange laden der Seiten etwas nervt.


    Es handelt sich bei diesem Projekt um einen gaaanz lang gehegten Wunsch von mir eben einen kleinen Hafen nachzubilden der in der Fischerei evtl. so zu funden sein könnte.


    An den aktuellen Gebäuden fehlen noch die Dachrinnen da muss ich noch die Profile organisieren, und ich werd mich vom Hintergrund noch vorn zur Wasserfläche vorarbeiten.


    2 der Gebäude sind schon recht weit gediehen und wer mich kennt weiss das meine Art zu bauen unkonventionell ist und ich immer bestrebt bin die Kosten günstig zu halten.


    Genug der Worte hier ein paar Bilder....







    Micha

  • Hallo Micha und alle Bauwütigen,


    der Anfang lässt großes erwarten und sieht schon mal echt stark aus. Du steigerst dich mit jedem Gebäude. Das macht sicher auch die gekonnte Alterung und die jetzt schon detailierte Ausstattung und Farbgebung aus. Hafen, Bahn und das Drumherum = ich freu mich auf neues von dir. :thumbsup:


    Gruß Dieter


    der gerade erst mal den Alarmeingang von Schnee befreit hat.

  • Hallo Micha,


    da muss ich jetzt schon was dazu schreiben:


    Was Du da mit wenigen Mitteln auf die Beine stellst ist sowohl von der Thematik als auch vom Modellbau her schon hammermässig. Das Ganze noch ohne Plan (so verstehe ich das jedenfalls), da braucht man schon ein phantasiedurchdrungenes technisches und räumliches Vorstellungsvermögen. Das hast Du offensichtlich. Kompliment und Respekt. Die Details Deiner Arbeiten schaue ich mir jetzt nochmal an und lerne daraus.

  • Moin Moin


    Zuerst ein Dankeschön für die tollen Bewertungen und Bedankungen


    Ich habe in den letzten Tagen das kleine Bürogebäude gebaut und in der unteren Etage ist ein kleine Werkstatt eingezogen in der klein bis mittlere Reparturen an Kutter oder Fanggerät durchgeführt werden können...



    Die Werkstatt wird später noch eingerichtet und das schwere Tor dann geöffnet dargestellt



    Am Rauchhaus wurde der Schlot mit einer Stiege versehen


    Und zwischen dem Rauchhaus und dem Fischauktions- und Lagerhaus ein Starkstromkabel verlegt welches durch ein kleines Zwischendach geschützt ist





    Damit sind die Gebäude für den Hintergrund des Fischereihäfchens weitesgehend fertig ich denke ca30€ Materialkosten Zeit und Phantasie hat es bis her gebraucht .und ich werde mich nun den Pflasterarbeiten bis zur Hafenkante zuwenden
    So das war es an baulichen Aktivitäten für dieses Jahr und ich wünsche allen Forumianern ein frohes besinnliches und vor allem ein Friedliches Weihnachtsfest und würde mich unheimlich freuen wenn ihr auch im kommendem Jahr meine Aktivitäten im Low Budget Projekt weiterverfolgen würdet bis dahin
    Euer Micha
    Achja und guten Rutsch

  • Hallo Micha,


    mal abgesehen davon, dass ich deine Gebäude echt klasse finde, ist so ein Video doch richtig hilfreich, alles mal in der Umgebung zu sehen. Schade fand ich nur, dass es in so geringer Auflösung war - kein Vergleich zu deinen Fotos!


    Tschüß
    Utz

    My Private Idaho - die Camas Prairie Railroad (H0) und Laclede Timber & Coal (0n30)

  • Moin Moin


    Is ja nu ein büschen her mein letzter Bericht zum Fischereihäfchen aber es gab einfach nichts zu berichten die Pflasterarbeiten bis zur Hafenkante zogen sich echt quälend hin hier ein paar Bildchen:


    Der Kran wird Später mit einem Unimog verfahren




    Jo mein Plan ist jetzt das Gewässer zu machen und anschliessend die Hafenkante mal schauen


    Bis dann
    Micha

  • Moin Moin


    Hallo Micha,


    einen schönen kleinen Hafen baust du da ! Klasse gearbeitet wie immer... :thumbup:


    Nur deinen Hinweis :


    Der Kran wird Später mit einem Unimog verfahren


    kann ich so nicht stehen lassen :whistling:


    Der "Kroonn" ist mit einen kleinen Hilfsdieselmotor ausgestattet, der kann von allein fahren.... :P


    Vielleicht hat dein Bediener den Startknopf noch nicht gefunden... :whistling::rolleyes:



    Wie auch immer, weiterhin viel Spass beim Hafenbau. :thumbsup:



    Grüße aus Nurfunxsiel .....( Winterschlaf beendet :whistling: )



    Tom

    Grüße aus Nurfunxsiel :)


    Tom

  • Moin Moin


    Butter bei die Fische..
    Oder wie aus Klopapier Wasser wird...


    Zuerst hab ich Klopapier und Haushalstücher immer schön sauber mit Weissleim Wasser Gemisch Lage für Lage ausgelegt und mit dem gemisch massiv getränkt, dann einige Stunden anziehen lassen und schön vorsichtig mit dem harten Pinsel Wellen geformt .siehe Bild OBEN
    Ich habe mich für leichte Kreuzwellen entschieden da ich das z.B in Hamburg beobachtet hab wäre der Hafen offen am Meer sollte man geichmässige Wellen gestalten die auf die Molle zulaufen.


    Nachdem alles getrocknet war kam der erste Farbauftrag...



    Gleich danach der zweite



    Und nachdem alles schön trocken war hab ich mit dem harten Pinsel graniert...



    Ich war mit Granieren nicht sehr sparsam ich wollte das Wasser schön durch den Wind aufgepeitscht etwas mehr Leben einhauchen



    Noch ein Blick auf die Totale



    Ich find es schon ganz cool


    Jetzt lass ich erstmal alles schön durchtrocknen und dann geht es mit Klarlack und Weissleim weiter
    In der Zwischenzeit werd ich mal mit der Mole beginnen
    Bis dann
    Micha

  • Moin,


    kleiner zusätzlicher Tipp:


    falls Schiffe noch in das Hafenbecken gehören sollten, so hätte man den jeweiligen Schiffsrumpf mit Klarsichtfolie schützen und in die feuchte Pappmaschee Masse drücken müssen.


    Dann alles trocknen lassen und später das fertige Schiff in die entstandene Aussparung setzen.


    Ansonsten sehr gute Idee mit den verschiedenen Papierlagen, man hätte auch Modelliermasse nehmen können, zB."Das":


    https://www.amazon.de/DAS-3870…ywords=DAS+Modelling+Clay


    Bei meinem Spur 1 Brückenmodul hatte ich seinerzeit eine passend zugeschnittene Kunstglasplatte aus dem Sanitärbereich genommen.


    MfG

  • Moin
    Ja Danke für die Tips
    aber mit dem Schiff was ich habe habe ich das so gemacht aber eben so das es NICHT auffällt weil es eben mal da und mal weg ist ganz nach Lust und Laune.
    Und zum Material ich bin eigtl. IMMER bestrebt mit möglichst wenig finanziellem Aufwand meine Projekte durch zu ziehen und würde wohl eher nichts extra kaufen wenn ich mit Hausmittelchen zum Ziel komme.
    Im kleinen Sparen dann kann man im grossen prassen :P
    Micha

  • Mensch Micha,


    solche kleinen Hafenbecken haben etwas! Erinnert mich an das frühere Heiligenhafen... aber auch das hat sich in den letzten Jahren so sehr verändert!
    Jetzt fehlt nur so so ein hochseetauglicher Kutter, mit dem man gleich eine "feuchte" Angeltour auf der Ostsee machen kann! Wenn man nichts fängt, schmeckt der Grog trotzdem genauso gut!
    Oder ein Kahn, der gerade be- oder entladen wird, das bringt Arbeit für den Krooooon und sieht auch noch gut aus... Wer weiß, was du da noch hinzauberst


    meint

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Moin Moin


    Ja Hans Dankeschön


    Ich hab heut Morgen eine Schicht Klarlack aufgebracht und was muss ich sehen...



    Hmmm die Sache scheint eine „ Eigene Dynamik“ zu entwickeln.


    Ich hoffe es fühlt sich niemand verärgert des Bildes wegen, aber wenn man objektiv recherchiert gehört das zum Bild der 60er/70 er Jahre im Hafen dazu.
    Zumal bei befragung würde die Dame wahrscheinlich Antworten: ich schau mir doch nur das tolle Wasser an.


    Ich habe bis hierher ca.80 € , 140 Arbeitsstunden und eine Unmenge an Kreativität allein in diesen Threat investiert und find es hat sich echt gelohnt.
    Nun bin ich mal wieder auf der Jagd nach einem passenden Kutter , der den ich hab ist zwar im Massstab aber leider erschlägt der Trawler alles mit seinen 85 cm.
    Ein Kutter mit 50—60 cm Länge wäre perfekt vielleicht weiss jemand etwas für mich?
    Bis bald
    Micha

  • Moin Moin


    Hallo Micha,


    ich habe mir diesen Bausatz geholt: http://www.krickshop.de/Produk…rticle&ProdNr=BB0201&p=80


    Ist zwar nur 1 : 60 aber da ich den Rumpf sowieso beschneiden muß, weil Wasserlinien-Modell, werde ich den Rumpf etwas verlängern. Von der Breite her passt das ganz gut, und ist zudem sehr Preiswert.... :thumbsup:


    Aber es gibt auch noch größere Modelle : http://www.krickshop.de/BILLIN…a=marke&Hersteller=231721


    Grüße aus Nurfunxsiel....


    Tom

    Grüße aus Nurfunxsiel :)


    Tom

  • Hallo Micha


    Der Tom hatte ne gute Idee.
    Wenn der Kutter etwas kleiner ausfällt, "erschlägt" er die Szenerie nicht und Du kommst Deinem Ziel etwas näher.


    Bin schon ne Weile stiller Mitleser, was Du hier bisher geleistet hast, ist aller Ehren wert.
    Fasziniert bin ist von der Wassernachbildung ebenso wie von der Kaimauer!
    Wie hast Du das so präzise hinbekommen daß man nicht einmal Trennfugen zwischen den einzelnen Steinreihen sieht?


    Grüße aus dem Bärliner RAW,


    Dirk

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!