Busecker Spur-0-Tage 2018

  • Hi


    Dass einige Anbieter gefehlt haben, hat in den meisten Fällen eher mit der aktuellen heftigen Grippewelle als mit bergab zu tun.


    Wolli und Christian waren diesmal beide terminlich verhindert. Ja, die Jungs machen das aus Spaß am Hobby, und ja, sie bekommen eine kleine Anerkennung vom Auftraggeber. Ein Honorar für eine Profi-Filmcrew samt mehreren Tagen Filmschnitt wäre weit im vierstelligen Bereich, das kann und will sich verständlicherweise keiner leisten. Aber ich glaube nicht, dass die es besser machen würden.


    Wer über die Veranstaltung berichtet, der sieht sie aus einem komplett anderen Blickwinkel, das ist - bei aller Freude an den beiden Hobbies Spur 0 und Filmemachen - harte Arbeit, auch danach noch. Mehrere Tage Filmschnitt kommen dazu. Eine solche Aktion ist weit weg von einem entspannten Schlendern durch die Gänge und ein paar netten Schwätzchen. Es ist auch mehr, als "einfach nur" die Kamera draufhalten, obwohl ich das keineswegs geringschätzen möchte, ganz im Gegenteil, das ist auch eine feine Form der Berichterstattung. Aber ein Konzept und eine Art "Drehbuch" als Vorbereitung, eine Liste mit allen Ausstellen und Interviewterminen, das ist ne Schippe drauf. Insofern kann ich verstehen, dass man das auch nicht jedes Jahr leisten kann und mag - ganz abgesehen von den angesprochenen Terminüberschneidungen.


    Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei all denen zu bedanken, die hier im Forum ausführlich über die Veranstaltung berichten, sich die Mühe machen, viele Fotos zu knipsen, Filme drehen und sie hier teilen. Auch das kostet eine Menge Zeit, die einfach so für andere investiert wird. Ich finde, das ist eine tolle Gemeinschaftsaktion. Danke!

  • Guten Morgen Zusammen!


    Für mich war es das erste Mal, dass ich mit meiner Frau auf den Spur 0 Tagen war.
    Wir kamen um halbelf an und waren erst mal geschockt, als wir die Warteschlange vor der Halle sahen!
    Aber dank zweier netter spontaner Bekanntschaften vor und hinter uns, wurde das Warten sehr kurzweilig und sörte nicht wirklich.
    Ich persönlich hätte einen Kartenvorverkauf begrüsst, aber wie gesagt, das Warten war alles in Allem ok.
    Drin angekommen war die Freude natürlich gross.
    Während man auf grossen Messen, wie bei uns in Friedrichshafen die Spur 0 Stände an einer Hand abzählen kann, war hier (logischerweise) an jedem Stand etwas zu entdecken.
    Schön war auch dass man die "Macher" in der Szene mal sehen konnte.
    Egal ob es Michael Schnellenkamp war, oder auch Stefan K.
    Aufgrund des massiven Andrangs auf die Genannten, habe ich darauf verzichtet, persönlich vorstellig zu werden. Trotzdem ein schönes Erlebniss.
    Der Stand von Thorsten Ströver war für mich eine ebenso schöne Überraschung, wie der Stand von MOOG an dem ich endlich meine vorbestellten Signalbausätze abholen konnte.


    An dieser Stelle nochmals gute Besserung und baldige Genesung an Jürgen Moog!


    Für mich war es ein rundum gelungenes Event, nicht zuletzt deshalb weil man an den Ständen sehen konnte, dass die Spur 0 wohl aus dem Stadium heraus ist, wo man alles selber machen muss und kein Zubehör kaufen kann.
    Ich hab den Eindruck gewonnen, dass der Zubehörmarkt in 0 sehr stark gewachsen ist! :thumbup:


    Da ich zur Zeit noch am nicht sichtbaren Teil der Anlage baue, sind für mich die Anlagendetails noch nicht sooo wichtig. Trotzdem wird die Messe zu einem "Fixpunkt" in meiner Planung werden.
    Herzlichen Dank an Alle Organisatoren, Aussteller und Betreiber der Messe!

  • Hallo zusammen,


    danke für die vielen Bilder und die Filme. Ich hatte fest eingeplant nach Giessen zu kommen. Leider bekam ich letzten Mittwoch für Samstag und Sonntag eine Sonderschicht aufgeberummt, sodass ich nicht dabei sein konnte. Die Arbeit geht ja vor. Um so mehr freue ich mich über eure Berichte, Bilder und Filme und hoffe nächstes Jahr wieder nach Giessen fahren zu können.


    Grüße,
    Joachim

  • Hallo Spur 0 Freunde,


    nun sind zwei Tage vergangen und ich kann wieder durchschnaufen. Was soll ich sagen. Eigentlich ist
    schon alles geschrieben worden und mit Bildern und Filmen dokumentiert. Dafür meinen herzlichen Dank.
    Da ich ja selbst mit zwei Kollegen von den Eisenbahnfreunden Solingen als Aussteller, wie jedes Jahr, beide
    Tage vor Ort war, kann ich auch die bisher geschrieben Kommentare nur bestätigen.
    Danke auch an Michael Schnellenkamp und sein Team für die viele Mühe solch eine Veranstaltung gekonnt auf die Beine zu stellen.


    In diesem Jahr lag mein Augenmerk im Wesentlichen darauf bestehende Kontakte mit lieben Spur 0 Freunden zu pflegen
    und nach Möglichkeit noch weitere neue Spur 0 Freunde persönlich kennen zu lernen. Ich hatte den Eindruck, gefühlte
    einhundert Spur 0 Freunde getroffen zu haben, Alte und auch viele Neue. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht und war
    allein den Besuch in Gießen wert.


    Darüber hinaus diente in diesem Jahr auch unsere Anwesenheit in Gießen als Vorbereitung zu unserer Veranstaltung
    „2te Spur 0 Regionaltreffen West 2018“ bei den Eisenbahnfreunden Solingen am Samstag den 09. Juni 2018.
    Denn immerhin waren 14 (Vierzehn) Händler/Aussteller die zu diesem Termin bei uns zu Gast sind, auch in Gießen anwesend.
    Ich hoffe natürlich, dass wir auch viele von den Spur0 Freunden mit denen ich mich unterhalten konnte, im Juni in Solingen wieder sehen.


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Harry

    Alle Berichte zum Thema Wupperburg



    Mein YouTube Kanal

    https://www.youtube.com/channel/UChG-rBRIQp-IIzr_CTE4KRw


    Jeden 4 ten Freitag im Monat Fahrtag bei den Eisenbahnfreunden Solingen.

    15:00 bis 20:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Siehe auch Kalender.







  • Servus Arnold,


    das müsste der Stand von jb Modellbahn-Service gewesen sein. Siehe auch im zweiten Video aus Post 82 ab Sekunde 56.


    :)

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • Hallo Forummitglieder,


    Es ist bereits fast eine Woch her. Ich war zwei Tage anwesend. Für mich das erste Mal dass ich da war. Meine Vorstellung ist übertroffen. Schöne Anlagen, manchmal sogar riesig und ein grosses Angebot an Waren. Ich habe fast alles kaufen können was auf meiner Einkaufsliste stand. Daneben konnte ich die Verlockung um einen Rungenwagen von Schnellenkamp vor zu bestellen nicht widerstehen :D Der zweite Tag habe ich benutzt um alle Anlagen in aller Ruhe an zu schauen.


    Erstaunlich wass Herr Schnellenkamp organisiert hat. Hut ab!!! Und vielen Dank!


    Nächstes Jahr steht bereits in meinem Kalender.


    Gruss,
    Walter


    O ja, das hauseigene Bier in Hotel/Gasthaus Alt-Giessen hat besonders gut geschmeckt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!