Die Olsen-Bande stellt die Weichen (ganzer Film auf YouTube)

  • Moin,


    wer im Sommer mal die Beine hochlegen will und bisschen lustigen Film gucken will, kommt hier auf seine Kosten. Rangieren, Klamauk mit der Olsen-Bande bei der Dänischen Bahn (1977):
    Olsen-Bande


    Die Story beginnt in Spanien, dann geht´s aber weiter in Dänemark.


    Viele Spaß
    Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Moin,


    vor 10 Tagen war ich in Danmarks Jernbanemuseum, wo der Pedershåb -Traktor 57 ausgestellt ist. Abends haben wir dann auf YouTube den Film geschaut, für mich als Westdeutschen etwas völlig neues; normalerweise finde ich Komödien aus den späten 60er, frühen 70er Jahren ja durchwegs albern und minderwertig, aber was unsere dänischen Nachbarn da abgeliefert haben, ist deutlich besser - und in diesem Fall auch die Dokumentation einer vergangenen Eisenbahn-Epoche. Skide godt!


    Die aktuelle DSB ist leider ausgesprochen langweilig - fast nur noch Triebwagen, fast nur noch Hauptbahnen, der nationale Güterverkehr findet komplett auf der Straße statt...


    Gruß,
    Schlußscheibe

  • Guten Morgen,


    wer in den 60-er oder 70-er Jahren des vorigen Jahrhunderts im Osten geboren wurde, ist mit den Filmen der Olsenbande groß geworden. Und es gab viele Parallelen zum Leben in der DDR. So nach dem Motto: "Ich habe einen Plan. Was brauchen wir dazu, einen LKW, kann gebraucht sein, zwei Bindfäden, einen Hammer, zwei Luftballons, eine Bierflasche, 4 Nägel und ein 25 Öre Stück." Der Osten lebte auch von Improvisation mit solchen "Zutaten". Deshalb waren uns Egon, Benny und Kjeld so nahe.


    In Spur 0 könnte man diesen Zug sogar bauen. Den Traktor 57 gibt es ohne Antrieb als 3-D-Druck, der Gesellschaftswagen könnte aus einem Limawagen entstehen und der "Franz Jäger" auf einem Fahrgestell von 0-Scale. Müsste nur noch jemand die Figuren machen, dann könnte die Olsenbande erneut ihr Unwesen treiben.


    Jörg

  • Moin,


    der Wagen von Franz Jäger war ein verkleideter Umbau-G-Wagen mit 4,5m Achsstand auf Basis eines QH. Nummer Gklm 719, nach Entkleiden weiter eingesetzt und später achtlos verschrottet. Wichtiges Detail, die Isothermos-Lager, wie sie viele DSB-Wagen hatten.


    Der Gesellschaftswagen Buh 704 ist bis heute erhalten.


    Die Amagerbahn-MaK 240C, die im Film Bøffens Papptransit zerlegt, hat leider das gleiche Schicksal ereilt.


    Gruß,
    Schlußscheibe

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!