Wunschmodelle: Blick nach vorn, was fehlt und ist marktgängig?

  • Hallo Hans,


    dann bitte auch (oder besser zuerst) den Erstgeborenen der Serie, die D3 der Kleinbahn Bossel Blankenstein, spätere D52 der Ruhr-Lippe-Eisenbahn.


    rangierdiesel.de - Foto Deutz 55888


    Das Gehäuse gibt es übrigens bereits in H0. Vielleicht kann man mit dem Konstrukteur mal über eine Version im Maßstab 1/45 reden?

    Deutz T4M 625 R RLE D52 ohne Chassis H0 - Bausatz - Rapid Manufacturing
    DeskTop Locomotive Works 30301 Deutz T4M 625 R RLE D52 ohne Chassis H0 - Bausatz - Rapid Manufacturing Das Modell entspricht der…
    www.wagenwerk.de


    Viel Spaß

    Klaus

  • Hallo in die Runde!


    Bei der Umfrage von Lenz auf der Messe war eine Deutz KG enthalten. Die war sehr verbreitet und wäre daher das optimale Modell einer zweiachsigen Privatbahnlok.
    So bietet ESU nach dem Erfolg in H0 von der Lok nun auch weitere Varianten an...

    So eine Deutz KG könnte wie bei Märklin die beiden Henschel DHG 500 (älter) und 700 (moderner) ein Dauerbrenner für einen Hersteller werden. Auch für Startpackungen geeignet.

    VG, Moritz


    P.s.

    Alternativ liegen für eine dreiachsige Privatbahnlok ja schon länger Vorschläge mit Erfolgsaussichten auf dem Tisch... ;)

    Weniger ist (nicht) mehr ;) - schwer müssen sie sein - Stahlbahn Ep. V und drumherum...

  • Werte Leser,


    der Schienenbus war eine super LENZ'sche Entwicklung - keine Frage!


    Nach den vielen Farbvarianten bin ich mittlerweile richtig gut versorgt. Meine Fragen deshalb: wohin mit noch mehr 'Schienenbus' und woher das Geld dafür nehmen.

    -> vielleicht ein Vorschlag zur Güte: wie wärs mit dem Ost-Schienenbus 'Ferkeltaxe'? Der sieht knuffelig aus und wär' damit eine echte Bereicherung bei der Nebenbahn und dem grenzüberschreitenden Verkehr.


    Grüße, und nix für ungut


    die Moldau

  • Hallo Zusammen,


    aus dem Grund wäre ich für einen MAN Schienenbus - gut geeignet für Privat und Nebenbahnen und dass da mal ein Güterwagen dran hing war sicher auch nicht so selten ... und aufgrund von Varianten und Stückzahlen vielleicht auch in Kunststoff denkbar.


    Schön kleinbahnig halt für die vielen heimischen Module und Klein(st)anlagen geeignet.


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Hallo Nuller,


    zu Gießen ist hier in anderen Unterforen schon viel Gutes berichtet und auch Flachsinn geschrieben worden. Für mich noch ein toller Aspekt waren die persönlichen Gespräche mit Herrn Wohlfahrt, Herrn Krug, Herrn Vallen (Busch) sowie privat auf der Messe im verdienten Ruhestand Herrn Peter Rapp zu führen. Begegnungen mit Modellbahnenthusiasten wie wir es sind, keine unnahbaren Geschäftsleute, sondern ein offenes Ohr für Kundenwünsche, einfach klasse! Bestes Beispiel ein gut gelaunter Herr Wohlfahrt, der persönlich hinterm Tresen stolz seine Neuheiten präsentierte. Auf den Wunschzettel angesprochen und gefragt, ob er sich dafür vom Forum und insbesondere von diesem Beitragsbaum habe inspirieren lassen, lächelte und bestätige er dies gerne. Und so finden sich auf dem Wunschzettel fast exakt die in Beitrag 417 von mir gewünschten Modelle garniert noch um interessante E-Lokbaureihen wieder, ich musste mich wirklich kneifen. Toll das man hier herstellerseits mitliest und siehe auch V65 und G1700 auf Kundenwünsche reagiert, weiter so und vielen Dank!


    An Güterwagen waren ja keine Modelle vorgegeben, dann will ich an dieser Stelle nochmals meinen epochen-übergreifenden Favoriten zum Besten geben. Diesen Traum von Güterwagen Taes gab es bei den Spur1pur Enthusiasten zu sehen, der Hammer auch in Details und Alterung! Der würde sicher nicht nur den Hohenlimburger Kleinbahnern Ferdi und Siggi (Beste Grüße an die Spur0 Schamanen, gute Vorstellung in Gießen Jungs!) für ihre Coiltransporte auf zwei Rollwagen gefallen. Herr Wohlfahrt, Michael Schnellenkamp oder Herr Krug, geben Sie sich einen Ruck! Nein bitte nicht auf die Werner Dittmann Kleinserie verweisen;-)! Haben wollen.


    Freundliche Grüße und auf die nächsten tollen Überraschungen spätestens in Gießen 2024


    Ralf

    Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V. - Die Hagener Spur 0 Leidenschaft in XXXL seit 2007.


    http://www.spurnullteam.de/

    Betriebsabend jeden dritten Freitag im Monat 17.00-22.00 Uhr - Betrieb, Essen,Trinken, Fachsimpeln, Spaß haben in kompetenter und netter Runde. Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen.

  • Hallo Ralf,

    da gebe ich Dir recht und würde mir auch den

    Schwenkdachwagen wünschen !!!

    Der ist auch noch in Hohenlimburg gefahren ( worden ) .

    Eine kleine Berichtigung, Ferdi und Siggi sind Namen von Lokführern der HKB , die wir uns zum Spaß gegeben haben.

    Das hat aber nichts mit den Spur0 Schamanen zu tun …, das ist eine andere Geschichte, die wir später erzählen wollen.


    Gruß

    Hannes

  • Br86fan


    Hallo Ralf,


    Dein Beitrag verleitet mich, da ich in Giessen diese Umfrage leider völlig verpasst habe dazu, mich entgegen meinen sonstigen Gewohnheiten bezüglich meiner Spur Null Fahrzeug Wünsche auch mal hier zu äußern. Warum?

    Weil ich mich wirklich sehr über eine BR 57 freuen würde, aber auch ein paar andere Loks könnten mich durchaus schwach werden lassen ;) :


    Hallo Herr Wohlfart , falls Sie mal wieder hier vorbeischauen:


    Die Wünsche hinterlasse ich auch im Namen eines sehr guten Freundes.


    Dampf: BR 57 <3  :love: :thumbup: u. BR 86, zusätzl. für den Freund: BR 78

    Sonstige: V 36.1 , Deutz KG

    Für neue Güterwagen - Epoche III - sind wir auch meist zu haben.


    Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.


    Ich bitte meinen emotionalen Ausbruch zur BR 57 vielmals zu entschuldigen! :saint: Aber...der musste mal sein.

  • Dampf: BR 57 <3 :love: :thumbup:

    BR 57 kann und will ich herzlich unterstützen!
    Die 57 war nach 1945 in vielen europäischen Ländern im Einsatz (so auch in Österreich als 657) und lässt eine Vielzahl an Varianten zu. Dazu kommt, dass sie trotz ihrer Größe, dank ihres relativ geringem Achsdrucks, durchaus glaubwürdig auf Nebenbahnen verwendet werden kann.


    Eine BR 57 in 1:45 wäre nach der 64 die erste Lenz-Dampflok, die ich kaufen (und zur ÖBB 657 umbauen) würde.


    Grüße aus Wien

    Martin

  • Eigentlich sind die Dampfer nicht so meine Leidenschaft, aber einer ÖBB 657 könnte ich wohl kaum widerstehen, waren die doch in großer Stückzahl und recht lange in Österreich im Einsatz.

  • Hallo Herr Wohlfart


    Schade leider konnte ich diese Jahr nicht nach der Messe in Giessen aber ich haufe das diese wahl von euch auch noch auf der Messe Intermodellbau gibt.


    Aber mein Wunsche fur die spur nul is BR 103 und BR 110 /140 Dampfloks BR 78 in Messung und BR 57 Bereich Sonstige Welche Modell hattest du Gern - Dann is mein wahl ein VT 95 und BR 626 -627 diese letzte past auch noch sehr gut auf mein spur nul Anlage nicht zu grosse und auch nicht zu kurz dann well in Oceanblauw-creme farbe. epoche IV - Und freie Wahl is dann ein VT 08 oder VT 624/634 diese letzte haben uberall in West Deutschland gelaufen bei der Mossel Koblenz Treir oder Enschede/Nl nach Gronau /Munster oder Rheine Nordreich mole und so weiter.


    MDyg 986  Gepäckwagen diese past sehr gut bei 4Yge Umbauwagen hinter ein BR 212 BR 216


    Gutterwagon Hibs 299 past in Epoche III und epoche IV das sind mein wunsch liste.


    Mit freundliche grussen,


    Bernhard

  • Ich schreibe mal etwas Unpopuläres. Vielleicht auch interessant für Lenz.


    Ich wünsche mir auch eine BR 57. Aber ich hoffe, dass Lenz diese Lok NICHT bringt. Wieso? Die Chance, dass ein Großserienhersteller eine Dampflokbaureihe produziert, die es bereits als Messingmodell gibt, ist ungleich höher, als umgekehrt. Sprich, wenn Lenz eine BR 57 baut, wird die Chance geringer, dass diese Baureihe auch in Messing gebaut würde. Das ist natürlich rein hypothetisch.


    Warum denke ich das?


    So eine BR 57 muss ein Knaller werden. Und dazu gehört für mich unbedingt ein durchbrochener Rahmen. Und das hat Lenz (konstruktionsbedingt?) bei der BR 55 schon nicht umgesetzt. Auch z.B. bei der 64 (beide Auflagen) nicht. Bei der T3 z.B. war der Rahmen beim Muster nicht durchbrochen, aber beim Serienmodell. Gut! Leider fehlt der Aschkasten, den man dann sehen sollte (baue ich gerade selbst ein)...


    Ob Lenz auch mal eine Dampflok in Messing baut? Keine Ahnung, aber ich würde mich freuen!


    Deshalb freue ich mich jetzt erstmal auf die E94, E44 und die V65. Und auf dem Wunschzettel hätte ich die E03 angekreuzt, wenn ich die Zettel in Gießen gesehen hätte....

  • Hallo Micheal,


    Das frage ich mir auch was is ein ETA 550 die kente ich nicht auf Google finden. Darum is das auch nicht mein Wahl . Ich find es besser als Lenz mit ein VT 95 kommt und ein BR 627-BR 628 oder noch besser ein VT 624-634 mit das tur in midden war die lokfuhrer sitz die haben uberall in West Deutschland gefahren auch auf Haller Willem strecke rundum Osnabruck

    und Bahnstrecke Brackwede–Osnabrück dar haben auch die VT 624-634 stunden dort in einsatz


    Mit deise zug haben Lenz etwas was noch keine andere spur nul firma bis heute haben ausgebracht


    Mit freundliche grussen,


    bernhard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!