Wunschmodelle: Blick nach vorn, was fehlt und ist marktgängig?

  • Hallo Lothar,
    die Diskussion um Wunschmodelle ploppt ja regelmässig auf...das ist so wie träumen von 5 Richtigen auf dem Lottoschein (von den anderen Zahlen mal zu schweigen) und ist daher durchaus spassig...aber in Realität hast du sicher recht , erstens gibt es bereits viele Wagenmodelle und zweitens sind die meisten Anlagen ja eher klein...das sind 6-8 achsige Schwertransportwagen völlig
    überdimensioniert.
    Aber es gibt z.B. keinen 2 achsigen Tiefladewagen (für z.B. eine grosse Kiste) , Kesselwagen gibt es bald ja von KISS einige, aber ein gut gemachter Säuretopfwagen im Preis unterhalb des Petau Bausatzes würde bestimmt Abnehmer finden, ebenso vermutlich
    der allseits berühmte MOHA Milchkesselwagen, zumal man den sogar an Personenzüge hängen kann. Ich träume dann noch von einem zwar vierachsigen aber doch kompakten Schwerölkesselwagen . Und auch wenn wir schon viele Modelle aus der Omm oder E Serie haben, es gab da ja auch die etwas selteren Hubkipper oder Mittelselbstentlader wie den Ommu 55 oder den Fdz 62 , wenn man da sogar ungefähr die Funktion darstellen könnte wäre das ein Blickfang an jeder Ladestrasse der EP3-4.
    Nur so als Anregung, zum träumen :-)
    Beste Hobbygrüsse, Jürgen

  • Hallo, die 2.
    zum Thema Wagen finde ich, das es doch ein recht umfangreiches Angebot gibt. Einziges Manko, zu wenig Epoche 1+2. Was dann noch fehlt geht schon wieder in Richtung Exoten. Das dürfte sich dann auch nicht rechnen.
    Eine weitere Option wäre es Umbausätze herzustellen. Damit kann man individuell seinen Fuhrpark ergänzen.
    Gruß Sven

  • Hallo in die Runde der Wünschenden,
    dass das Thema einmal im Jahr aufploppt ist mir bewusst und ich habe es bisher belächelt.
    Diesmal geht es darum einem Einsteiger in die Modellbranche zu unterstützen, bzw. diesem Vorschläge für unsere Interessen zu geben.
    Nochmal, es geht nicht um Messing- oder Resinproduktion, es wird wenn 3-D Druck. Bei einer Lok ist die Fehlerquote doch wesentlich höher als bei einem Wagen, besonders wenn es sich um Personenkreise handelt die es auf's Zehntel abgesehen haben.
    Der Hersteller plant meines Wissens ein Modell eine E-Lok. Ich bin gespannt was daraus wird. Da es sich um ein 1,5 Personenunternehmen handelt, wird sicherlich nach einer Modellfindung auch die Finanzierung und die verbindlichen Bestellungen ein Thema sein. Das Risiko ist aber immer beim Produzenten, den wer bezahlt voher oder hat Mut genug, das Ganze per Crowfinding zu finanzieren.


    Ich habe mir eine Liste gemacht, die mittlerweile 2 Seiten umfasst. Ich gebe Eure Vorschläge 1:1 wieder. Die Besucher unseres Stammtisches können sich dann davon ein Bild machen.
    Lassen wir's mal laufen. Vielleicht trägt die Umfrage zu einem weiteren, interessanten Modell bei. Ansonsten haben wir uns mal wieder unsere Wünsche mitgeteilt und kennen die Vorlieben der Spur Nuller. ;)


    Viele Grüße Jörg

  • Ich wünsche mir ...


    Hallo erst einmal, ich hoffe, meine beiden Wünsche sind hier irgendwie richtig platziert.
    Nachdem ich meinen Güterwagenpark mal auf meinen Rohbausegmenten aufgestellt habe, stelle ich fest - eigentlich bin ich zufrieden und habe alle Wunschmodelle, soweit in letzter Zeit beschaffbar.
    Allerdings gibt es noch zwei Wagen, die mir sehr gefallen würden:
    - Kmmgks 58
    - SSkms (Rmms 661 ff.) Diese 4-Achser sind so schön kurz (nur etwas länger als eine Donnerbüchse)
    Der Schnellenkamp Schienenwagen kam für mich nicht in Frage - Typ, US-Drehgestelle.


    Vielleicht haben einige Moba-Kollegen auch diese Wagen im Blick? Über eine diesbezügliche Unterstützung würde ich mich freuen.


    Noch ein schönes Moba-Wochenende.
    Grüße aus dem Nordschwarzwald
    Günter

  • Moin,


    ich weiß gar nicht mehr, was ich mir hier schon so alles gewünscht habe; mein Thema ist ja in der Mitte der 70er angesiedelt (ca. 1973-1977).


    Meine Wünsche Umbauwagen in IV, Rungenwagen Stuttgart/Ulm/Rmmso/Kklm, ebenso Nachkriegs-Schotterwagen wurden ja bereits erhört.


    Was mir weiterhin wirklich fehlt:


    - ein moderner Rungenwagen der UIC-Bauart (Rmms/Kbs/Kls)
    - ein Schiebewandwagen Hbis 299
    - die Baureihe 215, vorzugsweise in Machart der Lenz-218
    - die Baureihe 332 (1/45)
    - ein zweiachsiger Nachkriegskesselwagen für Mineralöl, egal welche Farbe - Hauptsache grau, bzw. grau, alternativ auch grau - VTG oder EVA


    Varianten:
    - weitere UIC-Gmms/Gs-Wagen auf Basis der neueren Bauart (Lenz Gmmhs 56) mit 2m-Tür: den dürfte es gerne mal (statt des mittlerweile dritten Gs 205 in Ep. IV...) als Gs 212 geben. Weiter wären Varianten mit Sprengwerk als Gmms 40, 44 und 60 bzw. Gs 211, 210, 213 denkbar, die es alle mit dem zweiteiligen Obergurt des Gmms 56 gegeben hat, so dass die Änderungen/Kompromisse sich in Grenzen halten dürften. Sehr schön wäre eine Variante als Gmmehs/Grs-v mit Handbremse und steckbaren Schlußleuchten für den Einsatz in Personenzügen.


    Bauteile:
    - geätzte Auftritte usw. für die Lenz V60
    - einen Umbausatz für den Kühler der Lenz-Köf - der sichtbar bulligere Kühlervorbau, wie er bei DB-Loks nach der Vereinheitlichung Standard war. Gerne auch mit den höheren Lampenhaltern und einer Motorklappe mit Schubkastenluftfilter dabei....
    - Drehgestelle BA 661, z.B. für den Rmms/Remms von Hübner und so ziemlich alle anderen DB-Drehgestellwagen der Epoche IV.


    Nette denkbare Varianten:
    - Lenz: schürzenlose Baureihe 50 Kab oder Kasten mit ÜK- oder 52er-Kessel und Scheibenvorläufer... bisher habe ich keine Dampfloks, aber da würde ich schwach werden.
    - Schnellenkamp: DGW 266 der ersten Bauform (niedrigerer Oberkasten) oder DGW 267 (anderes Untergestell und Drehgestelle 661)zur Auflockerung des Zugbildes.


    Gruß,
    Schlußscheibe

  • Hallo 0 Fans, wenn wir so kurz vor Weihnachten ein bisschen träumen, da denke ich an italienische Spitzdach Güterwagen. Die gab es in braun und weiß in kurz und längerer Version. Die würden einen Zugverband schön auflockern.


    Gruß Micha :)

  • Hallo zusammen,
    nachdem sich der Wunsch nach einer DR-Großdiesellok erfüllt hat, habe ich einen neuen Wunsch.
    Der vierachsige Güterwagen der Gattung Bromberg. Dieser Großraumgüterwagen ist noch im Original in dem Bahnhof Seebrugg zu sehen.
    Liebe Grüße
    Hans-Christian

  • Hallo in die Runde,


    als Nebenbahnfahrer wünsche ich mir folgende Modelle:


    Güterwagen: Typ Bremen, universell in mehreren Varianten bis Epoche 4 einsetzbar, besonders interessant als Güterzugegleitwagen Pwgs 44


    Personenwagen: lange bayrische Lokalbahnwagen


    Dieselloks: V45, evtl für kleinere Serie als 3D Druck interessant


    Dampfloks: bayrische Maschinen BR98.8, 98.10-11, 98.4-5 in Lenz Ausführung


    Vg Dieter

  • Noch‘n Wunsch...


    Hallo zusammen,
    rechtzeitig zu Weihnachten wünsche ich mir auch noch was:


    Als Dampflok die BR 75.0 (wü T5)
    Württembergischer Personenwagen Ci und Gepäckwagen


    Den Wendezugsteuerwagen Pwif 41-52 (gabs mal von der Arge ist aber nicht mehr zu finden

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Hallo,


    da schließe ich mich gleich an meine beiden Vorredner an, eine BR 75 von Lenz wäre auch mein Wunsch. Dabei könnte ich mit der badischen, württembergischen wie auch der sächsischen Version leben, denn schön sind alle drei. :)


    Grüße
    Klaus

  • Mein Post Nr. 7 von 2017


    "eine vernünftige Industriediesellok z.B. Henschel. Vielseitig
    einsetzbar. Dann kann die Pola-Diesellok endlich in Rente gehen. Als
    Dampfer schon oft genannt: BR81 ,BR80 oder Elna. Alle waren bei vielen
    Klein- und Privatbahnen quer durch die Republik im Einsatz."


    Husbert

  • Hallo Husbert!
    Bei einer dreiachsigen Henschel wäre ich gleich mehrfach dabei.
    Eaos, Haubenwagen oder Schiebeplanenwagen für Coiltransporte wären alle top. Hätte ich auch gerne in Ganzzugmengen :whistling: . Also kein Messing, sondern bezahlbar ohne besondere Funktionen. Macht es nur unnötig teuer ;) .
    Halt kurze Drehgestellmodelle zum fahren... :P


    Die funktionieren dann auch noch bei unseren doch oft engen Radien.


    Denkt sich Moritz :)

    Weniger ist (nicht) mehr ;) - schwer müssen sie sein - Stahlbahn Ep. V und drumherum...

  • Bei so vielen Wünschen bin ich ganz bescheiden und wünsche mir lediglich, dass die schon seit vielen Jahren angekündigte V36.1 endlich mal gemacht wird... :wacko:


    Gruß, Freddy

    Ich mache gern Kompromisse. Aber nicht beim Maßstab.

  • Hallo zusammen


    Auch ich möchte an diesem Thema beteiligen:


    Interessant für mich wäre ein kleiner, kurzer offener Güterwagen wie der O 10 (Omk; O Halle), am liebsten ohne Bremserhaus, und einer der langen bayerischen Lokalbahnwagen, der zu den kurzen Lokalbahnwagen von Lenz passt.


    Es wäre schön, nicht noch einige Jahre auf die BR 70 von Lenz warten zu müssen.


    Darauf, dass ein Hersteller mal eine Baureihe 98.11 auf den Markt bringt, brauche ich wahrscheinlich nicht zu hoffen, das hat in den letzten 40 Jahren auch in H0 niemand geschafft. Vielleicht gibt es dafür gute Gründe, die ich nicht kenne, aber trotzdem gefällt mir diese Lok ganz besonders.


    Ansonsten wäre ich mit dem jetzigen Angebot an Lokomotiven und Waggons vollkommen zufrieden, wenn sie denn alle erhältlich und nicht schon vergriffen wären (V 36, BR 64, V 100, Drehschemelwagen, ...). Zufrieden bin ich übrigens auch in Punkto Detaillierung: Mir gefallen G10, Om12 und der Niederbordwagen aus dem ersten Startset von Lenz noch heute so wie sie sind, und wenn ich die Wahl hätte zwischen diesen Waggons der ersten Generation zu einem Preis um die 100 Euro und noch detaillierteren Wagen zum 1,5 oder 2-fachen Preis, würde ich mich wahrscheinlich immer für Erstere entscheiden.


    Der "Sound" ist glaube ich eine Baustelle, auf der noch einiges passieren könnte und wahrscheinlich auch passieren wird. Ob es möglich und finanziell lohnend sein könnte, die Umrüstung beispielsweise der Köf von Lenz mit einem besseren Lautsprecher (mehr Bässe) und besserem Sound anzubieten, kann ich nicht beurteilen, begrüßen würde ich es aber allemal. Oder gibt es jemanden, der eine solche "Operation" schon heute anbietet?


    Bei der BR 89 von Lenz fehlt mir manchmal die Möglichkeit, per Funktionstaste in den Leerlauf schalten zu können (bei Brawa in H0 heißt das "Leerlauf erzwingen"). Schön, wenn ich diese Möglichkeit bei der BR 70 hätte.


    Soweit meine Gedanken zum Thema Wunschmodelle
    Frank

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!