Lenz V 60 Lokführer

  • Hallo Zusammen,
    Mein Lokomotivführer mag sich zum Richtungswechsel nicht mehr drehen. Öffnet man die Lok mittels der 6 Schrauben von unten?
    Kommt man denn an das Führerhaus bzw. an die Mechanik, oder doch lieber zur Reparatur an den Hersteller?


    Falls jemand einen Tipp hat würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.


    Minidriver

  • Hallo Minidriver,


    dass Problem hatte ich auch mal. Mein V60-Lokführer drehte sich lange Zeit nicht mehr in Fahrtrichtung, aber auf einmal kriegte er wieder die Kurve und guckt nach vorne oder nach hinten und dabei hatte ich gar nichts unternommen. Aber wenn die Figur bei Dir absolut nicht mehr will, dann vielleicht doch besser zur Firma Lenz schicken?!


    Alles Gute für Deinen Lokführer und trotzdem schöne Ostertage!
    Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • hallo minidriver,


    Ich hatte ähnliches Problem mit meiner V60. Beim Tag der offenen Tür bei Lenz, erklärte mir ein freundlicher Servicemitarbeiter, dass es daran liegen kann, dass die Lok liegend im Karton aufgewart wird. Jeder Kunststoff gibt mal nach und der Drehmechanismus klemmt.
    Nachdem ich mir jetzt einen Transportkoffer gegönnt habe und die V60 nur noch stehend gelagert wird, hat sich das Problem von alleine gelöst und der Lokführer schaut jedesmal dahin wo er hinschauen muss.
    Wenn deine V60 sich immer auf der Anlage befindet, wird es womöglich an einem anderen Problem liegen. In dem Fall würde ich mich an die freundlichen Lenzmitarbeiter wenden. Da wird dir bestimmt geholfen!


    Schöne Grüße
    Jürgen

  • Hallo Minidriver,
    neunzig Prozent aller neu auftretenden Störungen sind erfahrungsgemäß Kleinigkeiten, deren Behebung in der Regel einfach zu erledigen ist. Ich würde die Lok - sofern die Garantie bereits abgelaufen ist - entweder selbst, oder von einem bastelerfahrenen Kollegen inspizieren lassen. Womöglich klemmt nur die Mechanik ein wenig, weil sich ein Schmutzteilchen eingenistet hat, oder ähnliches. Durch den Hin- und Her Transport wird die Maschine auch nicht besser, und die Option, die Lok nach Gießen zu schicken, bleibt Dir ja immer noch offen. Im Garantiefall würde ich allerdings primär davon Gebrauch machen. ;)

  • Hallo zusammen,
    Es liegt am zu weichen Kunststoff der Figur!
    Seit dem ich das Problem auch hatte, "liegt" die Lok im Karton, aber der Karton wird um 90' gedreht hingestellt, so dass die Lok real gesehen steht.
    Nun muss die Lok entweder einige Zeit in einer Art "Antilage" gelagert werden oder geöffnet, um den Lokführer wieder aufrecht hinzustellen.
    Wer das macht (Lenz oder man selbst), muss jeder für sich entscheiden.

    Gruß
    Matthias
    MBeBe - Moderne Bahn in den Bergen :thumbsup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!