Fahrregler von Piko

  • Hallo,


    hat jemand Erfahrung mit dem Handregler und Steuerung von Piko smartcontrol?
    Ist dies für Spur 0 geeignet?
    Der Vertreter der Unternehmung sagt ja, Piko schreibt nur von H0 und N.


    Gruß
    Alfred
    der "vonne" Ruhr

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.

    Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

    G. B. Shaw

    Edited 3 times, last by Alfred: Schreibfehler ().

  • Warum sollte das nicht gehen, du kannst mit jeder Steuerung die DCC unterstützt deine Loks mit DCC Decodern steuern. Das einzige auf das du achten musst/solltest ist die Ausgangsleistung, je größer die Spurweite desto mehr Stromverbrauch. Der Piko SmatController schafft mit dem Seriennetzteil an der SmartBox 2,25A, was für eine oder zwei Spur0 Loks (ausgenommen die üblichen Stromfresser) ausreichen. Willst du mehr dann musst du dir das optionale Netzteil Nr 55046 kaufen, das schafft dann 5A,

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Hallo Alfred,


    ich fahre seit einem 3/4 Jahr mit dem SmartControl und bin total begeistert. Ich empfehle Dir das Set (Handregler und SmartBox). Dort liegt die Leistung bei 5 Ampere was vollkommen ausreicht. Es ist einfach schön ohne Kabelsalat neben den Loks herzugehen. Und die Programmierung geht wirklich kinderleicht.


    Michael

  • Hallo Alfred
    auch ich habe nach 25 Jahren Lenz vor 6 Monaten auf das PIKO System umgestellt und bin sehr zufrieden.
    Hier hatte ich schon einiges dazu geschrieben: Nicht Kabelgebundene Handregler


    Falls Du noch Näheres über meine Erfahrungen wissen möchtest, kannst Du mich gern anschreiben.


    Viel Grüße
    Hendrik

  • Hallo, ich habe heute es in Betrieb genommen und bin begeistert. Kein Vergleich zum Lenz. Die Loks fahren besser und auch die MTH Loks gehen damit besser. Super einfach zu bedienen und mit dem Boot auf 5 VA auch gut mit mehreren Zügen gleichzeitig möglich. Und es ist Preislich top. :)

  • Beim MEAV-Traiskirchen ( http://www.meav-traiskirchen.org ) fahren wir mit dem Piko SmartControlSystem auf der Regelspur mit 3 dieser Handregler seit ca. 3 Jahren ohne Probleme. Die WLan Steuerung über die Handy-App haben wir ebenfalls erfolgreich eingesetzt. Wir haben als Stromversorgung ein Netzteil mit 15 Volt und 6 Ampere. Nach unserer Philosophie ist weniger Gleisspannung mehr.
    Über den Lok-Netzverteiler (eingedeutscht von Piko!) welcher deutlich preiswerter als das Gegenstück von ESU ist, betreiben wir noch Uhlenbrocks Daisy, den IR Empfänger von Uhlenbrock (Nr. 63830) mit 3 IR Sendern von Piko Digi1 und den Profi Boss von Fleischmann. Funktioniert alles bestens. Eingeschränkt empfehlen kann ich den Umsetzter von Loconet für 2 Lokmäuse und 1 Multimaus von Uhlenbrock weil der nur die notwendigsten Kommandos der Multimaus überträgt.
    Ich hatte auch schon das Vergnügen, den Piko SmartControlLight Handregler zu testen. Das wird der nächste Standard auf kabelgebundene Handregler im Verein werden.
    Für die Schmalspur haben wir zum Unterschied das Roco System mit roter, blauer und schwarzer Multimaus an einer Zentrale.


    lg Franz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!