Die Braunlage-Andreasberger Eisenbahn - Planung, Bau und Betrieb einer ungewöhnlichen Modellbahn

  • Hallo,


    im April 2017 wird das Buch „Die Braunlage-Andreasberger Eisenbahn - Planung, Bau und Betrieb einer ungewöhnlichen Modellbahn bei VGB (Verlagsgruppe Bahn) erscheinen.




    Autor ist Otto O. Kurbjuweit, von dem auch das Standardwerk „Anlagenplanung für vorbildgerechten Modellbahnbetrieb“ (MIBA-Verlag, 2012) stammt. Das „BAE“-Buch hat 288 Seiten, Großformat 24,5 x 29,5 cm, Hardcover-Einband, über 700 Bilder, Zeichnungen und Skizzen sowie zahlreiche Faksimile-Abbildungen, ISBN: 978-3-8375-1780-4, EUR 29,95


    Nähere Infos zu diesem "Pflichtkauf" hier: *klick*


    Gruß Armin

  • Jaffa (der gerade zu Besuch ist) und ich, wir waren gestern abend ziemlich überrascht, um nicht zu sagen geplättet, als wir diese monumentale Werbung für mein neues Buch sahen. Eingestellt von einem mir unbekannten User. Es ist natürlich toll, wenn Werbung ohne mein Zutun läuft, davon träumt mancher Unternehmer, aber irgendwie kommt es mir doch ein bisschen mächtig vor.
    Daher, lieber Armin aus Bedburg (ich weiß zumindest, wo das liegt) könntest du vielleicht so nett sein und das Titelbild ne Ecke kleiner einstellen? Ich habe mir zwar größte Mühe gegeben, ein wirklich gutes, schönes und vor allen Dingen nützliches Buch zu erstellen, aber den Platz 1 in der SPIEGEL-Bestsellerleiste wird es vermutlich nicht erreichen. ;-)
    Im Gegenteil, Verlag und Autor sind sich einig, dass dies ein besonders schwieriger Titel wird: eine völlig "abseitige", für einen Mainstream-Modellbahner vielleicht sogar abartige Baugröße, und dann auch noch alles Schmalspur! * Augen verdreh *
    Insofern muss ich mich natürlich umso mehr freuen, wenn das Buch publik gemacht wird, und deswegen sage ich dir, Armin, erstmal ein herzliches Dankeschön.
    Wenn mein Besuch wieder weg ist (es kommen heute noch zwei Modellbahner, die am Diorama mitbauen wollen, das demnächst in Stadtoldendorf und in Gießen zu sehen sein wird) , werde ich ein paar Details über mein Buch erzählen.
    Bis dahin grüßt

  • Hi zusammen,
    Danke für die Info, das ist mal eine tolle Überraschung.
    Ich wollt' es wär April oder die Päckchen kämen.


    Grüße. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Hallo,


    ich habe – wie gewünscht - das VGB-Titelbild nun etwas verkleinert.


    Anfang der 90er Jahre gab es die Zeitschrift „Hp1 Modellbahn“ des FREMO für einige Jahre auch im Buchhandel. So habe ich erstmals viele Dinge gelesen, die in den üblichen Fachzeitschriften weniger behandelt wurden. In der Hp1 gab es auch von Otto O. Kurbjuweit einige Folgen „OOKs Ferrosophie“ zu lesen (ich fürchte, heutige Leser dieser OOK-Texte würden gar nicht auf den Gedanken kommen, sie wären vor 25 Jahren geschrieben worden). 1993 war es, als in einer Modellbahnzeitschrift Werbung für 0m gemacht wurde. Von OOK. In der Folge war ich ab Heft 1 beim „Mittelpuffer“ als Leser mit dabei – bis zu Heft 48 anno 2006. Hinzu kam die Lektüre einiger Bücher…



    Ich freue mich von daher schon darauf, bald ein Buch über die BAE lesen zu können…


    Gruß Armin

  • Herrlich Otto,


    ein Werk über die BAE, da bin ich ja fast platt! Einfach perfekt, ist schon wieder mal so ein "haben müssen "...
    Konnte mich ja schon an deinen "Mittepuffer"n nicht satt genug lesen. Und jetzt das! Ich danke schon mal ungelesen und arbeite geistig an einer Verbindung von der Oberharzbahn zur Braunläger :rolleyes:


    Gruß

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Aber die Verbindung gibt es doch schon:



    Von Sonnenberg fahren die blauen Büssingbusse* über Stieglitzecke nach Altenau Bf. Eine Reise von Altenau nach Wernigerode ist somit leicht möglich: Mit dem Bus bis Sonnenberg und dann weiter mit dem Hochharz-Express in Richtung Braunlage, der einen Kurswagen St. Andreasberg - Wernigerode führt.
    Das ist nicht ausgedacht, sondern nur die Realität logisch weitergeführt: Vor dem Kriege hatte die Südharzbahn Kurswagen nach Wernigerode und im Sommerhalbjahr auch zum Brocken.
    *Zumindest sehen sie den Büssing-Bussen recht ähnlich, wenn auch der Kühler verrät, dass es Nachbauten von Fordbussen sind.


    Es grüßt

  • Ein Buch über die BAE - da bin ich ja nu mal platt. :rolleyes:


    Nach 15 Jahre Abstinenz in der praktischen Modellbahnerei und dann ein Buch in meiner Lieblingsspurweite
    und auch noch von OOK, das Jahr meint es gut mit mir und uns allen.


    Ich freue mich schon auf das Diorama in Stadtoldendorf!


    Gruß Jörg

  • Ich möchte natürlich gerne Werbung für mein neues Buch machen. Heutzutage spricht man in der Werbung von Teasern, die man zeigt, ohne das Eigentliche zu zeigen. Das Wort ist euch aus dem Begriff strip-tease bekannt (oder etwa nicht?)
    Ich möchte euch leckere Bilder von der BAE zeigen, aber nicht solche, die im Buch sind, denn das Buch sollt ihr ja kaufen. Also habe ich mir mal überlegt, etwas zu zeigen, was seeehr BAE-mäßig aussieht, aber das es auf der BAE dennoch nicht gibt, genauer gesagt tolle Züge, die auf der BAE nicht verkehren (dürfen).


    Da ist zum einen der Kohlen-Gag, also der Ganzgüterzug, der nur Kohle von Oberschlesien her befördert:



    Ist er nicht toll, dieser Kohlen-Gag? Aber meine Freunde haben ihn mir ausgeredet. So viele Wagenladungen Kohle auf einmal ist durch die an der Strecke vorhandenen Kunden nicht zu begründen. Er darf nicht fahren.


    Dann der Morgenpost-Tw.



    Das wäre der erste Zug morgens in Allerherrgottsfrüh ab Sieber, einer der beiden Tw und zwei PwPostwagen, von denen der große nach Braunlage läuft und der Kleine in Sonnenberg abgekuppelt wird und nach St. Andreasberg weiter läuft. Aber es ist so ähnlich wie mit dem Kohlen-Gag. Diese Menge Post für die einsame Gebirgsgegend ist nicht zu begründen.


    Das sind also Züge, die es bei der BAE nicht gibt, und die daher auch nicht im Buch zu sehen sein werden. Aber viele andere tolle Züge, die tatsächlich an jedem Betriebstag über den Harz rollen, sind drin.
    PS: Die Mallet, die dem Gag vorgespannt ist, läuft noch nicht auf der BAE. Sie befindet sich zur Zeit im AW Erfurt, also bei einem versierten Getriebespezi, der sie für die BAE fit macht. Sie wird aber bei der NUSSA (und vermutlich auch in Gießen) Probefahrten auf dem BAE-Diorama machen.


    Es grüßt

  • Hallo Otto

    Quote

    Das sind also Züge, die es bei der BAE nicht gibt, und die daher auch nicht im Buch zu sehen sein werden. Aber viele andere tolle Züge, die tatsächlich an jedem Betriebstag über den Harz rollen, sind drin.

    Na - da bin ich ja dann mal gespannt.


    Sind denn da auch Züge für die Transportleistung der Granitplatten aus den Steinbrüchen Knaupsholz und Wurmberg nach Nürnberg drinn?


    fragt sich
    dry

    Edited 2 times, last by dry: Wort "Transportleistung" ergänzt - meterspurige Züge Harz -> Nürnberg kann es ja nicht geben . . . ().

  • Oh là là, mein lieber dry, da rührst du ein heikles Thema an. Die BAE transportiert Betonröhren für den Bau der Kanalisation in St. Andreasberg (das haben wir vorverlegt, fand de facto erst nach dem Kriege statt), aber trotz der gewählten Epoche bleiben wir unpolitisch und transportieren nichts zum Bau der Monumentalbauwerke in Nürnberg. Das einzige, was auf der Anlage auf diese Zeit hinweist, sind die roten Reichspostbriefkästen. Werden im Buch auch gezeigt.

  • Mann, war das ein Akt. Nachdem es eine ursprüngliche Vereinbarung gab, das Buch mit Hardcover rauszubringen, stand auf der Verlagsseite bis gestern "Softcover". Ich erzähle euch nicht, was es mich alles gekostet hat, dass das geändert wurde. Jetzt steht es richtig da:



    Mehr Details direkt auf der Verlagsseite: https://shop.vgbahn.info/vgbah…rger+eisenbahn-_3723.html
    Uff! *Schweiß von der Stirne wisch*

  • Gestern teilte mir der Verlag mit, dass mein Buch nicht mehr, wie angekündigt, im April erscheinen wird, sondern erst vierzehn Tage später.




    Ich habe da leider keinen Einfluss, meine Korrekturen hatte ich pünktlich abgeliefert.
    Es geht (nach wie vor) um dieses Buch:



    Bitte Untertitel beachten: "Planung, Bau und Betrieb einer ungewöhnlichen Modellbahn".


    Genaueres auf der Verlagsseite von VGB: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/r,In+Vorbereitung_-n195

  • Hallo Jay,


    ich nehme an Du kennst die YT Filme von der BAE Moba?


    Wenn nicht KLICK zu Youtube verkürzt das "Warten aufs Christkind"...


    Ganz toll wäre es, wenn Otto "Harznullemmer" irgendwann Lust bekäme aktuelle Videos der Anlage zu machen und zu zeigen, denn die verschiedenen Filme mit den Fahrten auf der Strecke, haben mir schon im Baustadium viel Spaß gemacht. :thumbsup: Dafür an dieser Stelle mal vielen Dank!


    Viele Grüße
    Dirk :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!