Lenz BR 50 angekommen

  • Hallo zusammen,


    konnte gestern Freitag meine Lok beim Händler abholen.
    Konnte sie dort auf dem Prüfstand ausprobieren.
    Aussehen, Sound, Fahren (leider nur 1 Meter) und Tender-Lok kuppeln super.
    Aber wie immer wird es auch hier noch einige Nietenzähler geben.
    Für mich ist die Lok super.
    Ganz grosses Dankeschön an die Firma Lenz für so eine tolle Lok und noch zu dem Preis.


    Gruss Marco

  • Hallo Marco,


    herzlichen Glückwunsch; bin gespannt auf die ersten Bilder und Videosequenzen .


    Gruß
    Jens

  • Hallo,


    ich bin immer noch begeistert. Bilder hatte ich hier eingestellt:


    Bilder BR50


    Und bevor ich mich wieder von einem bestimmten Linsen Erbsenzähler als Niete bezeichnen und beleidigen lasse, hier ein tatsächlicher Kritikpunkt an MEINER Lok:


    Die Gussnaht auf der Lokführerseite ist nicht wirklich schön. Ich werde die verspachteln und nach einer Patinierung ist davon nichts mehr zu sehen. Diese Naht ist auch auf der Heizerseite, verläuft dort aber parallel zu einer Leitung und ist kaum zu sehen. Beim Muster-Modell war die auch vorhanden und ich hatte gehofft, dass die Serie diesen Fehler nicht hat. Die 50Kab hat diesen Fehler offensichtlich nicht, schaut man sich die Bilder an.


  • Hallo Jörg und andere BR50 Besitzer,


    mich würde interessieren ob dieser, für mich gravierende Mangel, nur an der Lok von Jörg besteht, oder ob die anderen Besitzer den gleichen Mangel festgestellt haben.


    Ich warte immerhin auf 2 Stück der BR 50. Wäre vielleicht für alle die bestellt haben, interessant zu wissen.

  • Ja, nun steht sie vor mir nach vielen Jahren der Vorfreude, denn seit meiner Bestellung bis zur Auslieferung sind fast auf den Tag genau 6 Jahre vergangen.


    Lenz stellt mit der Baureihe 50 ein gelungenes Modell auf die Schienen. Tolles Bildmaterial gibt es von Lenz und stefan_k genug, so dass sich jeder selbst eine Meinung zum Aussehen bilden kann. Das Fahrverhalten ist fantastisch.


    Wie auf der Lenz-Webseite zur Baureihe 50 beschrieben, sind die Kolbenstangenschutzrohre beweglich gelagert, um auch enge Radien befahren zu können. Leider hängen sie ein wenig schlapp vorne über. Mich stört es. Schade, tolle Idee, schlampig umgesetzt.


    Die im Beitrag 5 beschriebene Naht am Kessel wurde bei meiner Lok "ausgebessert", zwar nicht professionell (man sieht die Schleifspuren und der Kessel ist an dieser Stelle nicht mehr wirklich rund), jedoch stört es mich nicht. Man könnte auch annehmen, dass es so sein müsste.


    Zum Sound informiert uns Lenz über seine Webseite, dass unter anderem Pfeife, Glocke, Rangiersignal und andere Geräusche separat abgerufen werden können und die Zuordnung dieser Geräusche den Digitalfunktionen frei zugeordnet werden kann. Tatsächlich lassen sich jedoch nur zwei der genannten Geräusche frei zuordnen: F4 Pfeife, F7 Glocke. Die genannten anderen Geräusche, wie Luftpumpe, Überdruckventil, Kohlenschaufeln etc. werden per Zufallsgenerator erzeugt und mit F3 aktiviert. Es ist Geschmacksache, ob die Geräuschsimulation des Zylinderdampfes beim Anfahren gefällt, mir nicht.


    Betreibt man die Sound- und Dampferzeugerfunktion gleichzeitig, sind die Auspuffschläge der Zylinder ständig von einem Dauerzischen überlagert, das nervt mit der Zeit. Beim Beschleunigen setzen die Auspuffschläge mit zunehmender Geschwindigkeit zunächst sporadisch aus, bis sie dann vollständig ausbleiben. Schaltet man die Dampferzeugung ab, schalten sich die Auspuffschläge wieder ein. Wird man langsamer und schaltet den Dampferzeuger wieder ein, röchelt dieser und spuckt unkontrolliert seine Dampffahne nach oben. Beim Betrieb des Dampferzeugers fällt auch bisweilen das Licht aus. Irgendwie scheint der Dampferzeuger einen negativen Einfluss auf die Elektronik auszuüben. Nun gut, ich brauche den Dampferzeuger nicht, er stinkt abartig und wirklich realistisch sieht das „Gepaffe“ auch nicht aus.


    Im Digitalbetrieb stehen 10 Funktionen zur Verfügung. Wirklich karge 10 Funktionen: 4 Lichtfunktionen, 3 Soundfunktionen, Kupplungs-, Rangier- und Dampferzeugerfunktion.


    Mein Fazit: Gelungenes Modell, tolle Fahreigenschaften, überarbeitungsbedürftiger Sound.


    Gruß
    Christoph

  • Hallo Christoph,
    wie es der Zufall will habe ich am 04.02.2013 meine 50er bestellt.
    Hoffentlich muß ich nicht noch 2 Jahre warten. ;)
    Das wichtigste ist für mich das Fahrverhalten. Das ist ja eine Gute Nachricht.


    Kleine Unzulänglichkeiten am Kessel stören mich nicht.
    Die wird`s im Original immer wieder mal gegeben haben.


    Der Sound wird bei mir ganz leise gestellt dann nervt er wenigstens nicht.


    Über die Jahre wurde auch mal von eine Überraschung an der Lok gesprochen.
    Die scheint sich ja in Luft äh Dampf aufgelößt zu haben.


    Beim Dampf bin ich deiner Meinung. Da staune ich so und so.
    Ich habe eine Chemieausbildung.
    Wie kann man Aerosole unbekannter Zusammensetzung inhalieren.
    So etwas würde ein Fachmann niemals machen.
    Eine unabhängige Studie bezüglich der Gesundheitsgefahr kenne Ich nicht.
    Vieleicht wissen Andere mehr.
    Das Thema muß sicher extra behandelt werden.
    Auf jeden Fall eine zweifelhafte teure Funktion welche leider alle bezahlen müssen.
    Ich weiß da gibt es verschiedene Meinungen. Aber das hier ist meine Meinung.


    Da die Lok nur über den Tender Strom aufnimmt kann es für eine PC gesteuerte Anlage von
    nöten sein die Vorlaufachse mit einen Wiederstand zu versehen .
    Ist das möglich?


    Mein Fazit unter Vorbehalt da ich die Lok noch nicht habe.
    Ein ganz tolles preiswertes Modell welches Wettbewerber ins grübeln bringen wird.


    Gruß Andi

  • Auf jeden Fall eine zweifelhafte teure Funktion welche leider alle bezahlen müssen.


    Ob die Funktion zweifelhaft ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden, mir macht gelegentliches Qualmen bei guter Belüftung jedenfalls großen Spaß.
    "Mitbezahlen" für etwas, was man nicht verwendet, ist doch heute absolut üblich und bei dem günstigen Preis für diese Lok doch nun wirklich zu vernachlässigen. Wenn ich an die vielfältigen Funktionen meines Smartphones oder Autos denke, die ich zum großen Teil nie benutze aber dennoch "mitbezahle", könnte ich mich den ganzen Tag grämen, will ich aber nicht ;)

  • Hallo Andy,


    denkst Du wirklich, die Firma Seuthe, immerhin schon seit vielen Jahren im Geschäft, oder ein von Seuthe belieferter Modellbahnhersteller können im Jahr 2017 Qualm auf den Markt bringen, der bei bestimmungsgemäßem Gebrauch (!!) gesundheitsgefährdend ist? Soweit ich weiß, ist auf allen Behältnissen, die Dampfdestillat enthalten, vor verschlucken/trinken gewarnt und auch davor, Dämpfe ein zu atmen. Hier geht es aber sicher nicht um die mit geringsten Teilen Dampf versetzte Raumluft und kein vernünftiger Mensch hält seinen Rüssel über den Schlot und zieht sich wie ein Kokainsüchtiger ein paar Nasen Dampf rein. Die mögliche eingeatmete Menge von mit Dampf versetzter Luft ist bei normalem Betrieb so gering, dass eine Gefährdung auszuschließen ist.


    Anders sieht es bei Trinken/Verschlucken des Destillats aus. Aber auch hier behaupte ich, dass niemand, der bei Sinnen ist, das Zeug in sich reinkippen würde. Es trinkt ja auch niemand Haushaltsreiniger, selbst, wenn die lecker nach Zitrone oder Orange duften.


    Letztlich: das alles ist kein Kinderspielzeug. Dampfdestillat gehört genau so außer Reichweite des Nachwuchses wie Schmieröl/-fett oder Alkohol/Reinigungsbenzin. Die Regulierungswut in unserem Land ist u.a. dank der EU auf Rekordhoch, dem Bürger wird immer mehr der gesunde Menschenverstand abgesprochen. Manchmal frage ich mich, wie meine Altersgenossen und ich es geschafft habe, so alt zu werden ohne Warnhinweise, Vorschriften und Bestimmungen, die sich allesamt um meine Gesundheit "sorgen"...


    Nachtrag: Ausdrücklich warnen allerdings muss man davor, "preiswerte" Ersatzlösungen (Gerüchte besagen, man könne flüssigen Grillanzünder nehmen, siehe hierzu den gesunden Menschenverstand, der bei solchen Empfehlungen sicher nicht dabei war...) für das Dampfdestillat zu verwenden. Das führt zum einen sicher zu Schäden an Dampfgenerator und Lok und kann tatsächlich ziemlich gefährlich werden.

    Edited 2 times, last by LeoLinse ().

  • Hallo Spur- Nuller,


    kann mir jemand sagen, ob die Lok mit Kabinentender länger ist als die Version mit
    Normaltender? Die Länge mit Normaltender ist mit 510 mm Lüp angegeben.
    Auf der Lenz-homepage finde ich diesbez.(noch) nichts.
    Vielen Dank im voraus,
    Frankie

  • Quote

    Die mögliche eingeatmete Menge von mit Dampf versetzter Luft ist bei normalem Betrieb so gering, dass eine Gefährdung auszuschließen ist.


    Falsch! Das kann und darf man hier nicht so schreiben!


    Ich kenne jemanden, bei dem eine kurze Zeit in der Nähe einer dampfenden Lokomotive allergische Reaktionen hervorruft. Also Vorsicht mit solchen Äußerungen!!!!


    Diese Besserwisserei ist ja allgemein bekannt aber wenn es um die Gesundheit geht, dann hört der Spaß auf!


    Es wäre schön, wenn wir uns jetzt wieder an der 50 erfreuen und zum Thema zurückkommen könnten.

  • Hallo Frankie,


    die BR 50 Kab hat die gleiche Länge wie die mit Kastentender.


    Was mich bei der BR 50 Kab stört: Herr Lenz und sein Team haben mir versichert, dass die ersten Versionen der BR 50, Kasten, Kabine und Wanne 4 domig kommen würden. Die Kab kommt aber jetzt leider 3 domig. Das Kabinendach ist wohl viel zu hoch. Hoffentlich wird dies zur Serienlieferung noch geändert.


    Gruß Georg

  • Hallo Heiner!


    Bei Lenz auf der Kölner Messe wurde mir gesagt, dass die Stromaufnahme nur durch die Tenderräder erfolgt:
    “Bei der kürzeren Köf 2 reichen 2 Achsen für eine einwandfreie Stromaufnahme, dann reichen 4 Achsen bei dem längeren Tender auch. Das durchsichtige Fahrgestell der Lok wird nicht gestört.“


    Gruss an Alle! Joachim

  • Hallo Heiner,


    von der Lenzseite zur BR 50:



    "Stromabnahme:


    • Die Stromabnahme des Modells erfolgt über alle Räder des
      Tenders und ist Dank USP (patentgeschützt) mit Energiespeicher
      unübertroffen."

    Grüße von Harald
    alias Wastl

  • Hallo,


    sehr schön, die Bilder zur BR50!! :thumbup:


    Was mir nun aber sofort ins Auge gestochen ist, bei der 50er mit Kabinentender erscheint mir das Dach zu hoch - perspektivisch optische Täuschung oder ist das tatsächlich so? ?(


    Schönen Sonntag allen hier :)

  • Hallo,


    der Nebel ist vergleichbar mit dem von Nebelmaschinen, wie er auf Bühnen, in Diskotheken oder ähnlichen Veranstaltungen genutzt wird.
    Wikipedia meint dazu:
    https://de.wikipedia.org/wiki/…undheitliche_Auswirkungen


    Wie immer macht die Dosis das Gift - ein paar Milliliter verdampfen und dann lüften dürften den meisten Menschen nix ausmachen - aber Dauerbetrieb in einem ungelüfteten Raum und dann noch eine empfindliche Gesundheit. :thumbdown: Letztendlich muss man auch entscheiden, ob man beim Betrieb ein Bier genießt (Ethanol), mit Uhu (Aceton) klebt oder Holz schleift (Feinstaub). ;)


    Ich finde immer, dass diese Raucherzeuger etwas dürftigen Dampf machen. So richtig wirkt das in meinen Augen meist nicht. Aber wer es mag für den ist es das Höchste :D


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!