Jaffas Moba-Shop: Lasercut-Bausätze und mehr

  • EsPe

    Dass es rechnerisch 2,52% des Bruttopreises sind, ist mir bewusst ... und ich habe mich bewusst gegen die krumme Zahl entschieden.


    hallunke

    Das Finanzamt bekommt exakt das, was ihm zusteht von mir ... nämlich 16 % des Bruttoverkaufspreises. Alles political correct und ja auch vom Staat so gewollt, dass die Bruttopreise sinken.


    Gruß — Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    danke für Deine Rückmeldung - ich sehe, Du verstehst Dein Handwerk und finde Deine Vorgehensweise weiterhin sehr gut und selten in der Szene!


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Jürgen hat es richtig formuliert, das FA bekommt den vom ihm ausgewiesenen MwSt.-Betrag bezogen auf seinen Bruttoverkaufspreis.
    Jeder Händler kann in Deutschland seine Preise gestalten wie er will (mit Ausnahme einiger weniger preisgebundener Artikel - z.B. Bücher).

    Ihm ging es im Wesentlichen darum wie er das technisch in seinem Shop abbildet. Hunderte Artikel zweimal im Jahr zu ändern ... soweit hat kein Politiker gedacht!

    Die Lösung, es über eine Rabatt-/Gutschrift-Funktion zu realisieren, ist die einfachste und praktikabelste die es in diesem Fall gibt.

    Grüße aus "Gütersloh" vom Ralf

  • Völlig in Ordnung!

    Z.B. gibt Karstadt 2,5% Sofortrabatt und ist somit auf dem richtigen rechnerischen Weg (karmännisch vom Hundert/im Hundert) bei der Reduzierung von 19 auf 16%.


    Gruß

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;)

  • Hallo Hans, ich habe eben mal nachgerechnet:


    Der Rabatt müsste rechnerisch korrekt nicht 2,5%, sondern 1,19/1,16 => 2.5862% sein. Das macht bei 2,2Mrd Jahresumsatz von 1.7. bis 31.12. schlanke 33189655 Euro Rundungsfehler zugunsten von Karstadt.


    Ich gönne es Ihnen, aber 33Mio sind schon ein netter Extragewinn.


    Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!