Kleinreuth-Nord, eine Awanst in Spur 0

  • nana, nicht ehemalig - immer noch,
    aber mal ernsthaft: sollte nicht dieses KKW in den 90ern als Muster für den Rückbau solcher Anlagen dienen + (nach damaligen Versprechungen) schon längst vollständig verschwunden sein.
    Nun gibt es da immer noch so eine wunderschöne WÜST + die Gebäude sind ja auch noch da... Mir schwant schlimmeres, wenn alle anderen AKW´s dann irgendwann mal abgebaut werden müssen...
    So + nun noch mal richtig ernsthaft + auf´s Hobby bezogen:
    Spur Null Galerie Lothar:
    sehr schöne Fotos (auch in Deinen Beiträgen mit den Illusionen)
    Rainer Frischmann :
    sehr schöne Anlage/Planung + bisherige Umsetzung. Die Idee finde ich von den betrieblichen Möglichkeiten richtig gut

  • Kleinreuth-Nord wächst


    Hallo zusammen,


    der Gleisbau geht weiter im Bereich Gleis 1 und 2 bis zur Weiche A1.


    Da ist es auch an der Zeit, den bisher nur im Kopf existierenden Zugspeicher zu realisieren. Hier muss ich 90° um die Ecke.



    Das IVAR Regal ist zu hoch und muss gekürzt werden.


    An die Wand kommen Regal-Träger die den Zugspeicher aufnehmen werden.


    Der Durchgang zwischen Weiche A1 und dem Zugspeicher wird herausnehmbar ausgeführt.


    Hier habe ich nur einmal provisorisch ein Brettchen genommen und ein Stück Gleisbogen daraufgelegt.


    Ob ich für den Zugspeicher um 180° oder nur um 90° von Kleinreuth-Nord weggehe, habe ich noch nicht endgültig entschieden. Mal sehen, wie es wird.


    Gruß Rainer

  • Prellböcke für Kleinreuth-Nord

    Guten Abend miteinander,

    in Kleinreuth-Nord benötige ich einige Prellböcke. Nach abwägen verschiedener Alternativen habe ich mich für den Lenz-Prellbock entschieden. Der Einkauf erfolgte günstig als Gebrauchtware, die Teile wurden "aufgearbeitet" (stecken, kleben, sprühlackieren). Anregungen holte ich mir bei Christoph werkzeugmacher aus seinem Beitrag RE: Lennetal - der Hauptbahnhof auf unserer Clubanlage in Hagen







    Die Prellböcke werden erst weiter verwittert, wenn deren Standort innerhalb der Awanst und der dortige "Erhaltungsgrad" feststehen.


    Gruß Rainer

  • Guten Abend in die Runde,


    in #102 hatte ich kurz von der anstehenden "Querung des Versorgungsganges" berichtet. Wir befinden uns also hier im Gleisplan.


    Inzwischen ist die herausnehmbare Trassenbasis für den weiteren Ausbau fertiggestellt. Hier noch ein paar Arbeitsschritte.


    Etwas Styrodur entfernt um Platz für die Querung zu erhalten, die Styrodur-Schnittfläche mit einem Holzleistchen abgeschlossen und den Segmentkasten etwas aufgefüttert:


    Länge und Auflagepunkte der Trassenbasis durch auflegen und probieren ermittelt, Längs- und Querverstrebung angebracht:


    Die Trassenbasis wird auf beiden Auflageseiten mit 6mm Rillen-Dübeln/Formenpassstiften positioniert/fixiert:


    Die Trassenbasis liegt plan, stabil, nicht verrückbar. Im nächsten Schritt kommt die eigentliche Trasse auf die Trassenbasis:


    Wird fortgesetzt.



    Gruß Rainer

  • Guten Abend Rainer,


    Deine Farbgebung der Prellböcke gefält mir sehr gut! Viel schöner als die originale schwarze Farbgebung. Da bin ich gespannt wie die aussehen werden nachdem Du sie verwittert hast.


    Gruss,

    Walter

  • Hallo Freunde des Projektes Kleinreuth-Nord,


    die Arbeiten am Übergang zum Waggon-Speicher (ja, ich bin weg vom Begriff Zugspeicher, da passen keine Züge rein) gehen voran, sogar schneller als beim BER. :saint:


    Die mechanische Verbindung steht, ebenso die elektrische Verbindung. Die Gleise auf dem Übergang liegen noch lose auf. Die Einfahrweiche A1 ist positioniert, verdrahtet, das Hebelgewicht farblich als "Weiche mit Grundstellung" gekennzeichnet.


    Der Lückenschluss zwischen Einfahrweiche A1 und den Gleisen 1 und 2 steht bevor. Wo habe ich denn nur den goldenen Gleisnagel hingelegt? ^^





    Gruß Rainer

  • Abschluss Anlagenbau 1, Planung und Gleisbau

    Guten Abend Freunde der Baustelle Kleinreuth-Nord,


    einen wichtigen Meilenstein habe ich heute erreicht.

    • Waggon-Speicher: Fertig
    • Herausnehmbarer Übergang Awanst <-> Waggon-Speicher: Fertig
    • Awanst Bereitstellungs- und Verteil-Gleise: Fertig


    Probebetrieb durchgeführt...





    ...uups da waren gleich zwei Stunden weg.


    Der Abschnitt Anlagenbau 1, Planung und Gleisbau ist damit abgeschlossen. Fortsetzung demnächst mit Anlagenbau 2: Ausgestaltung


    Gruß Rainer

  • Der Abschnitt Anlagenbau 1, Planung und Gleisbau ist damit abgeschlossen. Fortsetzung demnächst mit Anlagenbau 2: Ausgestaltung

    Hallo Freunde der Null,

    ich glaube, eine Planung ist mit dem Gleisbau doch noch nicht abgeschlossen. Momentan sinniere ich, wie mögliche Ausgestaltungsvarianten aussehen könnten.


    Im allerersten Plan hatte ich die Absicht, zwei Betriebe "anzusiedeln", die Brauerei und die Wellpappe-Fabrik. Inzwischen habe ich die Idee weitergesponnen und bin bei einem dritten Betrieb gelandet. In Anlehnung an mein heimatliches Umfeld wird es wohl eine Schokoladenfabrik werden (Änderung vorbehalten).


    Kleinreuth-Nord könnte also so etwa aussehen:


    vlnr Tarnung des Gleises zum Waggon-Speicher mit einer Brücke von Waller, Brauerei-Ensemble modusteck, Schokoladenfabrik Waller, Wellpappe-Fabrik Waller.


    Zumindest die Brücke ist schon mal bestellt und wird demnächst eingepasst.


    Gruß Rainer

  • Hallo Rainer,


    das ist doch eine schöne Aufgabe bei der Du Dir Zeit nehmen solltest.


    Die Brücke von Waller habe ich auch und ich genieße es immer noch, unter etwas durch zu fahren. Ich habe noch ein paar von den passenden Stützmauern angebaut und somit einen Fensterrahmen kaschiert.


    Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

  • Guten Abend Rainer,


    ich möchte doch einmal nachfragen, welches interessante Fahrpult Du da hast.


    Ich habe das ansatzweise schon einmal gesehen, kann aber mich nicht mehr daran erinnern. Welchen Vorteil bringt Dir das? Ich bin halt neugierig.


    Noch einen schönen Abend und weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Aufbau.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

  • Danke für die positiven Rückmeldungen und das Interesse an der weiteren Entwicklung meiner Baustelle.

    das ist doch eine schöne Aufgabe bei der Du Dir Zeit nehmen solltest.

    worauf Du Dich verlassen kannst, Jörg. :)



    ich möchte doch einmal nachfragen, welches interessante Fahrpult Du da hast.

    Das ist meine Zentrale, Heinz. Ich fahre mit Digitrax DCS51, Loconet. Bin schon vor Jahren von ExpressNet zu Loconet gewechselt. Zusätzlich verwende ich noch zwei Fremo-FRED.



    IMG_5313_DCS51-solo.jpg


    Gruß Rainer

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!