Windabweiser für die V 60, Epoche III

  • Hallo zusammen,


    ich glaube, dass so einige V60-Besitzer heute erstmal "klammheimlich" überprüft haben, wie sie selbst die Windabweiser montiert haben...ich auch!!! :-)


    Und noch etwas...


    ...dieser Thread ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass dieses Forum auch (immer noch) seine guten Seiten hat!


    - da hat jemand Bedarf an Ersatz-Windabweisern und stellt fest, dass es die bei Lenz nicht mehr gibt
    - Alfred stellt diese nicht nur exzellent her, sondern bietet sie hier allen an und das zu einem echt fairen Preis!
    - jemand postet eine V60 mit falsch montierten Windabweisern und keiner "haut drauf"!
    - es wird auf Anfrage in nullkommanix und völlig "nullproblematisch" ein Vorbildfoto gepostet


    Danke allen und vor allem Alfred!

  • Hallo Scheibenbauer,


    ich bin von ein paar Spur-0-er angeschrieben worden, ob die Windabweiser auch bei einer Dampflok passen oder ob man sie dafür verwenden könnte. Ja, man könnte.


    Bei der BR03 die ich von einem Bekannten hier habe, ist der Abstand der Guss-Halter zwischen den Einsteck-U-Profilen 11,5 mm (Höhe der Scheibe) bei einem Gebauer Einheitsführerhaus der BR01/BR03. Wahrscheinlich auch bei der BR41 und BR44.


    Da bei der Fa. Gebauer die Führerhausseitenwände in einer Vorrichtung gestanzt wurden, dürfte der Abstand gleich sein. Vielleicht könnten ein paar Interessierte bei ihren Modellen mal den Abstand nachmessen. Danke.


    Der Abstand der beiden Stifte von den V60 Windabweisern beträgt innen 11,0 mm. Ein Stift ist 0,5 mm breit. Wenn man an den V60 Fenstern z. B. einmal vor und einmal hinter dem Stift die Scheibe kürzt, dann hat man 11,5 mm Gesamtlänge. Die V60 Fenster sind 17,0 mm hoch und es wäre genug Material da.


    ;) Vorschlag: Wenn sich genug Interessenten melden die diese Scheiben brauchen, dann würde ich ein Werkzeug machen und keiner müsste selbst die Scheiben kürzen.


    Gruß Alfred

  • Hallo Spur0-er.


    ich möchte die Interessenten der Windabweiser doch bitten, mir eine kurze Mail an


    spur-0-modellbau ( ät ) arcor.de zu senden.


    Mit der Lieferadresse und ob V60 (ich habe mehr hergestellt bevor ich das Werkzeug ausgespannt habe) oder Dampflok Windabweiser. Danke.


    Gruß Alfred

  • Hallo V 60 Fahrer


    ich möchste darauf hinweisen, dass Alfred/Regelspur eine neue Kleinserie von Windabweisern aufgelegt hat.
    Nach einer "unheimlichen Begegnung der dritten Art" (meine V 60 hatte einen Sturz aus 80 cm - und überlebte), brauchte ich neue Windabweiser. Die waren nach dem GAU verschwunden.
    Alfred war so freundlich, mich mit Nachschub zu versorgen. Seine Abweiser sind so passgenau, dass man sie nicht mal ankleben muss. In die Löcher einsetzten und sie klemmen bombenfest. Und jetzt bekommt der Lokführer beim Rangieren in Groß-Reken keine Bindehautreizung mehr :) .


    Alfreds Adresse für Bestellungen ist in Beitrag 26 angegeben.


    Viele Grüße


    Hendrik

  • Hallo an alle Windabweiser-Sucher,


    Hinweis von Alfred für die Windabweiser an der V 60. Der Bestand schrumpft, nur noch wenige Sätze vorhanden. Meine Windabweiser sind angebracht.“ Passt wackeln nicht und haben auch keine Luft“ Also wie dafür gemacht.
    Nochmals Danke an Alfred für die superschnelle Lieferung


    Gruß von Alfred,
    den von der Ruhr

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.

    Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

    G. B. Shaw

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!