• Hallo zusammen,
    lange überlegt was ich im OG mit Dachschrägen und zwei Fenster machen kann.
    Dabei ist nun erst mal ein Durchgangsbahnhof auch für längere Züge und ein Spitzkehrbahnhof wie schon gehabt bei "In den Berg aus den Berg".
    Auf Steigungen / SBF / Tunnel wurde bewusst verzichtet, man wird ja nicht jünger und will auch jenseits der 60 noch bequem an der Moba arbeiten, spielen etc.


    Denn Spitzkehrbahnof könnte man auch durch ein BW ersetzen.
    Eine Oberleitung für die Hauptstrecke könnte ich mir hier auch vorstellen.....


    Gerne höre ich Eure Meinung.


  • Moin Franky.


    Wie soll man das jetzt verstehen, willst gleichzeitig zwei Anlagen bauen?????????? ?( Oder bist du dir nicht schlüssig wie, wo, wann oder was auf deiner Anlage gebaut werden soll. :wacko:


    Mein Ratschlag , fange an zu bauen, das ist das beste Heilmittel gegen lange und ermüdende Planungs Ideen. :thumbup:


    Gruß Hein

    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

  • ...ich würde ein paar deiner Ideen einfach mal zusammenstecken und Fahrzeuge draufstellen :!:


    So findest du Irrwege und Schwachstellen ganz schnell selbst 8o Spur 0 ist "groß" 8o


    Mir pers. wären die Radien zu eng und die Nutzlängen zu kurz. Weiter würde die geringe Tiefe der Anlagenteile und der Insel mir bei der Gestaltung der Bahntechnik im Wege stehen.



    Null-Problemo :thumbup:



  • Moin Frank(y),


    ist Plan B nur als Vorsichtsmaßnahme für den Fall der Fälle in der Schublade?
    Oder ist Plan A (der mit den Löchern im Berg :-)) bereits geplatzt?

    Zum Plan B: Ich würde unter den Fenstern plus rechter Ecke einen Schattenbahnhof für die Durchgangsstrecke einplanen, sichtbar ohne Hintergrund geht m.E. nicht.
    In der Mitte dann einen kleinen aber feinen Endbahnhof einer Stichstrecke, die dann aber nur einseitig an den Rundkurs angebunden ist.
    Viele Grüße,
    Johann

  • Hallo Frank,


    ist der Raum größer geworden? Es sieht irgendwie so aus.... es geht auch optisch mehr rein...hmmm


    Gruß Holger

    Epoche 3, z.Zt. keinen Platz.... wenn vorhanden, gesteuert mit Lenz LZV100 & LH100 und per WLAN touchcab(?)

  • Hallo Frank,


    ist der Raum größer geworden? Es sieht irgendwie so aus.... es geht auch optisch mehr rein...hmmm


    Gruß Holger


    Hallo Holger,
    das ist ja der Raum im DG und nicht im Keller, bei den Plan im Keller hatte ich ja schon gesagt das ich Alternativ noch was im DG plane !


    Liebe Grüße


    Frank

  • Hallo Frank, bis jetzt der gelungenste Entwurf.


    Gruß Micha :)


    Ja Micha, gefällt mir auch schon besser als bei "In den Berg aus den Berg",ist auch leichter zu bauen und mehr Fahrstrecke !
    Kostet aber auch ca 1000€ mehr an Gleis und Weichen......


    Liebe Grüße
    Frank

  • Hallo Franky


    Ein bischen Irrsinn schadet nicht. :thumbsup: Plan B - die DG Version gefällt mir am besten. Viele Rangiermöglichkeiten, lange sichtbare Fahrstrecken zum Geniesen, erholsamer Fahrbetrieb. echt Klasse. Bei dieser Anlagengröße soviel Abstellgleise wie möglich in die Abstellbahnhöfe, oder so bauen daß sich diese gut später erweitern lassen. Mit der Zeit werden es nähmlich bestimmt mehr schöne Loks und Wagen wie geplant.


    Also frohes Schaffen


    Wolle

  • Hallo Franky,


    was mir jetzt beim Schaubild mehr auffiel als auf dem Gleisplan: Du hast oben und unten jeweils zwei lange, parallele Gleise. Unten wirkt das durch die verschiedenen Steigungen noch ganz gut, oben aber sieht es etwas langweilig aus. Vielleicht solltest du die Strecke etwas schräg von vorne nach hinten legen und die Nebenbahn erst kurz vor den Tunneleinfahrten abzweigen lassen, dann wirkt es (wenn die Einfahrten entsprechend versetzt und scheinbar in verschiedene Richtungen führend eingebaut werden) eher so, als würden die beiden Strecken getrennte Wege gehen. Das bisherige obere/hintere (Haupt-)Streckengleis könntest du zu einem weiteren Industrieanschluss umfunktionieren (noch vor den Brücken).


    Tschüß
    Utz

    My Private Idaho - die Camas Prairie Railroad

  • Hall Utz,
    oben sind zwei Fenster da soll man leicht dran kommen. Aus dieser Parallelstrecke werden zwei Module gebaut die ich dann immer mal wieder nach Wuppertal mitnehmen kann, sie sind dann klein und somit leicht zu transportieren.
    Man kann planen was man will es geht nicht ohne Kompromisse


    Liebe Grüße
    Frank

  • Hallo Frank!
    ich bin auf deinen Forumsbeitrag In den Berg aus den Berg im Keller auf dich gestossen und dachte du hättest dieses Projekt umgesetzt.jetzt sehe ich das Projekt Plan B im DG.Grage , wie groß ist der Raum im DG. Ich kann die Grösse aus deinem Plan nicht erkennen.
    Was hast du nun umgesetzt, bzw. bist du dabei. Ein Baubericht wäre sehr schön.
    Werner

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!