[DB Regelspur] Nebenstrecken im Tal der Ihmse

  • Hallo Johan,


    danke für das schöne Foto. Beleuchte Objekte auf der Moba haben immer einen Besonderen Reitz.
    Auch bei Deinem Bild kommt die Atmosphäre gut rüber.


    Ich bin schon gespannt wie es auf Deiner Anlage im Tal der Ihmse weitergeht.


    Beste Grüße in den Norden


    Harry

    Rund um Wupperburg


    Eisenbahnfreunde Solingen
    Nächste Veranstaltung


    Alle geplanten Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
    Das gilt auch für die Fahrtage:!:


    jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

  • Hafenbereich fürs erste abgeschlossen

    Moin, moin,
    mit dem Lagerhaus für abgepackte Waren ist der Getreidehandel Höhenseen nun komplett.
    Das Ensemble besteht aus den beiden großen Silos, dem Lagerhaus und der Verwaltungsbaracke gleich neben dem Durchgang zum Brennstoffhandel von Bruno Schwarz.
    Rechts schließt das öffentliche Lagerhaus an.


    Getreidehandel-1.jpg


    In der Frontale sieht es so aus, als wenn die Hintergrundgebäude gar nicht mehr zu sehen sind. Aus Sicht des „normalen“ 180cm hohen Betrachters ist dem aber nicht so.
    (Die elektrostatische Begrasung hat auch ihre Nachteile... Hier muss noch mal die Staubhexe ran.)


    StreckeBeimHafen-1.jpg


    Damit ist der Hafen in seinen Grundzügen soweit fertig und ich werde erst mal zusehen, dass die obere Ebene wieder bespielbar wird, sprich der Endbahnhof Höhenseen wieder funktioniert.
    In der rechten Ecke plane ich eine weitere Fabrik, und zwar mit Schnellis Waggondrehscheibe. Das kommt aber erst später dran.


    Zum Abschluss der Hafenetappe hier ein Übersichtsbild und der Gleisplan dazu.


    Hafen-1.jpg


    GleispanHafen-1.jpg


    Viele Grüße,
    Johann

  • Moin moin, aus dem Tal der Ihmse!


    Das war eine schwere Geburt, aber jetzt sind die Gleise verlegt.

    H%C3%B6henseenGleisplan.jpg


    Wie leicht zu erkennen, habe ich schweren Herzens auf alles schmalspurige verzichtet, das sah immer aus wie gewollt aber nicht gekonnt.

    Dafür verkehrt irgendwann mal eine kleine Personenfähre auf das andere Ufer des Sees und einzelne Güterwagen können mithilfe einer Motorplatte und meinem Breuer Traktor übergesetzt werden. In ferner Zukunft könnte es dort noch schmalspurig weitergehen, und zwar im 3. Obergeschoss ^^.

    Betonung auf FERN.


    Viele Grüße,

    Johann

  • Hallo Johann,


    das sieht richtig gut aus.

    Wenn man nun den kompl. Gleisverlauf von Steinbrock Fähre bis Höhen See verfolgt ist das schon eine beeindruckende Fahrt die der Zug da bewältigen muss. Zumal er ja schon aus der unteren Ebene den nahezu gleichen Weg in umgekehrter Richtung hinter sich hat.

    Wie ich finde, ein super Konzept einfach genial um gesetzt.

    Darüber hinaus ist auch noch der Modellbau incl. der gesamten Gestaltung auf Deiner Anlage außergewöhnlich gut.

    Nachdem nun die Gleise verlegt sind, folgt ja jetzt die weitere Gestaltung. Auf diese Berichte freue Ich mich schon.


    Beste Grüße in den Norden und bleib gesund.


    Harry

    Rund um Wupperburg


    Eisenbahnfreunde Solingen
    Nächste Veranstaltung


    Alle geplanten Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
    Das gilt auch für die Fahrtage:!:


    jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

  • Hallo Johann,


    Wie leicht zu erkennen, habe ich schweren Herzens auf alles schmalspurige verzichtet, das sah immer aus wie gewollt aber nicht gekonnt.

    Bei mir ist es eigentlich umgekehrt. ^^

    Aber Du hast recht, auf die Schmalspur zu verzichten. Das hätte wahrscheinlich nicht so gepasst.

    Jetzt bin ich auf die Ausgestaltung gespannt.


    Viele Grüße

    Robert

  • Hallo Johann,


    bisher war ich von Anfang an Deines Fadens hier nur stiller Mitleser und Bewunderer Deiner Modellbauarbeiten.

    Jetzt möchte ich Dir aber mal ein großes Kompliment aussprechen. Toll was Du so baust und umsetzt.

    Noch dazu wenn man die Platzverhältnisse bedenkt auf denen Du das machst.

    Ich finde, dass nichts überladen wirkt und alles sehr stimmig ist was man auf den tollen Fotos und Filmen so sieht.

    Farben und Alterungen, Begrünung, alles Klasse wie ich finde.

    Stark finde ich auch das Konzept. Paternoster, mehrere Ebenen, das hat was.

    Mach bitte weiter so und laß uns alle bitte an weiteren Bauberichten, Fotos und Filmen teilhaben.

    Dein Faden hier macht mir richtig Spaß:):thumbup:

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit Deiner tollen Anlage

  • Hallo Johann,


    was kann ich mir unter einer Motorplatte in Deinem Plan vorstellen? Ist das eine bewegliche Zufahrt zur Fähre?


    Ich finde Dein Konzept sehr gut und bietet Fahrstrecke und viele Spaß zum Rangieren. Der Lok- und Wagenpark kann überschaubar bleiben.

    Freundliche Grüße :)

    Michael

  • Moin Michael,

    das ist die "Fähre" selbst, etwa so, nur noch etwas kleiner: KLICK

    Im Alpenraum wurden diese seltsamen Gefährte Plätte genannt, passt irgendwie nicht ins Tal der Ihmse, das ja im Norden liegt.


    Ist im Prinzip nur ein Ponton mit ein paar Meter Gleis drauf, meist ohne eigenen Antrieb (Fortbewegung dann mit Schlepper o.ä.).

    Es gab aber auch welche mit eigenem Motor, so wie der, den ich bauen will. Daher Motorplatte ^^.

    Für den Bau habe ich mir eine hölzerne und eine aus Metall bestellt, mal sehen welche ich tatsächlich nehme. Tatsächlich sind beide aus Resin.

    Hier der Holzkahn.


    Viele Grüße,

    Johann

  • Die Plätte von Attersee als Motorplatte nach Norddeutschland zu importieren ist eine super Idee. Eine Plätte unterscheidet sich von einem normalen Trajekt dadurch, dass man auf jede Ausformung eines Schiffsrumpfes verzichtet hat, also ist es eigentlich, wie Johann schon sagte, ein Ponton mit einem Gleis drauf. Es gab selbt fahrende und - speziell in Amerika - solche, die mit einem seitlich angesetzten Bugsierschlepper bewegt wurden.



    Gruß


    Otto

  • Moin moin aus dem Tal der Ihmse!

    Auf dem Weg in unsere Sommerfrische noch schnell das Paket aus USA bei Post/Zoll ausgelöst und eine erste Stellprobe der Platte gemacht.


    So in etwa könnte der Blick auf den "Höhenseen" sein. Tatsächlich steht die Platte mit dem lose draufgestellten Steuerhaus auf der Terrassenbrüstung unsrer Stuga mit dem Vänern im Hintergrund.:)

    Viele Grüße,

    Johann

  • Hi Johann,

    falls Du den Bau einer Plätte (Barge) aus einem Fosscale-Bausatz in einem zenmässigen Video anschauen möchtest hätte ich Dir einen Link:

    Jason Jenson baut zwar in H0, aber seine Alterungskünste sind grandios...


    Grüße von der Fils an die Ihmse. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Hi Jay,

    sehr gute Erklärung, wie aus den Holz- und Pappteilen ein rostiges Modell gemacht werden kann.

    Was bin ich froh, dass wir in 1:45 und nicht in 1:87 bauen.:)


    Für meine Anlage habe ich mir ein Blech- und ein Holzmodell auf Resin-Basis besorgt. Mal sehen, welches ich tatsächlich verwende.

    Auf dem Bild in meinem letzten Beitrag ist das "Holz"-Modell zu sehen,


    Danke und Grüße vom Ufer des Vänern,

    Johann

  • Hallo Johann,


    aus diversen Interessen habe ch mir Deinen Beitragsbaum nochmal komplett durchgesehen und muss sagen:


    Sehr schön, was Du hier so präsentierst. Auch die Gleispläne sind genial für interessanten Betrieb ausgedacht.


    Fühl Dich einfach mal gelobt für Dein Meisterwerk.

  • Hallo Johann


    Ich habe deinen Beitragsbaum auch wieder mal durchgesehen.


    Die Gestaltung ist sehr schön und einfach gelungen. Interessant ist auch zu sehen, wie alles nach und nach entstanden ist.


    Vielen Dank fürs Zeigen und die vielen Anregungen!


    Grüsse

    Mathias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!