Gebäudemodelle der Oberharzbahn

  • Freunde der Null,


    auch in Altenau steht bald so ein kleines Häuschen. Ein Lütke Modell als Bausatz... muss noch ein wenig verändert werden, das Dach ist fast fertig geändert, der Putz muss noch ein wenig leiden :rolleyes:



    Und damit mir da auch ja keiner zu nahe kommt...!!!



    Rest folgt... Wird wahrscheinlich auch dann fertig, wenn ich alle anderen Gebäude fertig mache :sleeping:


    Gruß

  • Freunde der Innerstetalbahn im Harz,


    ich habe mir jetzt vorgenommen, die hintersten Winkel zuerst zu bebauen, dann werde ich mich langsam nach vorne kämpfen.
    Das nächste Projekt ist eine Häuserzeile, die ich aus Wildemann nach Altenau zaubern werde. Ein altes Foto aus den 50er Jahren soll die Vorlage bilden.
    Alle anderen Gebäudemodelle müssen weiterhin ruhen (außer ich habe Lust, hier und da ein wenig fertig zu stellen).


    Das hier hat mich inspiriert:



    Mal sehen, was und wieviel davon umsetzbar ist, ich werde berichten!


    NS: Auch Stöberhai lebt weiter, unter der Schmalspur-Rubrik 0m habe ich die ersten Schritte eingeleitet: Der Gleisbau... (auch da kommt Zeit, kommt Rad... äh Rat)


    Gruß

  • Liebe Freunde der Innerstetalbahn!


    Am Sonntag, 01. September 2019 erinnern wir mit einer Bus-Sonderfahrt entlang der ehemaligen Innerstetalbahn an die legendäre Bergbahn im Oberharz!
    Ingrid Lader wird als Reiseführer tätig sein und aus ihrem neuen Buch vorlesen "Die Innerstetalbahn früher- und was man heute noch von ihr sehen kann".
    "Mister Eisenbahn-Romantik" - Hagen von Ortloff sendet Grüße in das Innerstetal.


    https://youtu.be/UCQ-YJK6-2Q


    Ich werde wahrscheinlich nicht dabei sein können, aber das kann man mal wiederholen! Ich muss noch viele Gebäude bauen...


    Es grüßt

  • liebe Freunde der Null,


    nach meinem Harz-Ausflug hat es mich in mehrfacher Hinsicht aus dem Rennen geworfen, spätestens zu dem Zeitpunkt, als mein bester Freund krank wurde und mittlerweile leider nicht mehr bei uns ist. Freitag muss ich noch einmal einen schweren Gang gehen... Alle sagen mir, ich soll auf mich aufpassen, aber das hat meine Familie jetzt schon für mich übernommen, ich vertraue ihr da voll und ganz!
    Deshalb ist es für mich jetzt, ca. 1 Jahr vor dem Übergang ins Privatleben eine Art Neuanfang, den ich gerne mit euch beginnen möchte. Eigentlich wäre ich jetzt im Urlaub an der Tegernseebahn, aber es kam ja leider anders....


    Auch bei mir im Keller stürzte einiges zusammen:


    Aber an anderer Stelle wird es weiter gehen, mit modifizierten SNM-Beilagen!


    Ich werde darüber berichten, wenn ihr mögt.


    Es grüßt

  • Hallo Hans,


    da kann ich mich Micha nur anschließen, auch mir gefällt Dein Gebäudebau sehr gut :!:


    Bitte weiter berichten, ich bin gespannt, wie die Gebäude fertig aussehen ...



    Tschüß aus Leese


    Frank-Martin


    Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!! ;)

  • Hallo Hans,


    nicht nur Deine Familie passt auf Dich auf, sondern auch alle Freunde von Altenau hier im Forum passen auf Dich auf,
    damit es dort weiter geht und wir weitere Berichte von Deinem Anlagenbau erhalten. :thumbup:


    Auch ich hatte gut ein Jahr einige diverse Hürden zu überwinden, aber jetzt ist wieder alles gut und so soll es auch bei Dir sein.
    Also frisch ans Werk und zeig uns was Du drauf hast.


    Beste Grüße von einem Harzfreund aus dem bergischen Wuppertal


    Harry

    Alle Berichte zum Thema Wupperburg



    Mein YouTube Kanal

    https://www.youtube.com/channel/UChG-rBRIQp-IIzr_CTE4KRw


    Jeden 4 ten Freitag im Monat Fahrtag bei den Eisenbahnfreunden Solingen.

    15:00 bis 20:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Siehe auch Kalender.







  • Danke für den Zuspruch liebe Freunde der Innerstetalbahn in 1:45...


    Ich habe die SNM-Beilagen etwas verändert... Sollen ja Harz-typische Häuser sein!
    Am Fachwerk des einen Hauses werde ich noch arbeiten müssen, auch fehlen noch Dachrinnen, Fallrohre, Dachluken, Hausnummern... etc. Aber das kommt alles noch!






    Und hier nur die SNM-Teile solo:




    Einen schönen Rest-Sonntag wünscht Euch

  • Danke, Freunde der Innerstetalbahn in Null...


    Jetzt habe ich erst einmal die Fragmente des Altenauer Bahnhofes abgebaut... da kommt eine Menge Schlechtwetterarbeit auf mich zu...



    Da freue ich mich schon riesig drauf !!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Aber dafür geht es am Anlagenrand voran:




    Die erste Stellprobe... da müssen noch ein paar Häuser hin!




    Es soll ja nicht so einsam aussehen am Ende!




    Die Baugrundstücke rechts habe ich schon mal gekauft... Dann geht es wieder weiter- wie der Titel schon sagt.


    Es grüßt

  • Hallo Freunde der Null und der Oberharzbahn...


    Da ich die Gebäudefront mal wieder im wintersten Hinkel... ääähhh hintersten Winkel aufstellen muss, greife ich wieder zur Methode, die ich Anfangs an der Rampe vor der Kohlenbaude angewendet habe.


    Mit einem oder mehreren vorgefertigten Brett(ern)!


    Ich beginne mit dem Brett vorm Kopf, dann ist es schon mal weg:



    4 mm Pappelsperrholz... Da kann man auch schon einmal die Fusswege andeuten und die Gossensteine....:



    Erster Stellversuch der noch nicht ganz fertigen Häuschen:



    Das Fachwerk noch fixieren, Dachrinnen, Fallrohre, Innenbeleuchtung, Hausnummern, Schornsteinfeger etc. kommt alles noch...:



    Eile mit Weile, das Wetter bleibt ja erstmal schlecht...
    Auch muss noch der Weihnachtsmarkt eröffnet werden! Bis bald


    Euer

  • Moin Hans
    Also ich finde Dein Gebäude Ensemble echt entzückend schön !!!
    Du schreibst vom Winter und Weihnachtsmarkt und durch den dunklen Hintergrund hast Du ob gewollt oder nicht eine Atmosphäre geschaffen die unglaublich Stimmungsvoll ist.
    Es fehlt eigentlich nur noch leichter Schneefall und ich könnte mir vorstellen aus dem Fenster zu schauen und vom Rodeln zu Träumen
    Spitzenmässig
    Micha

  • Hallo Hans,


    Achtung Fachwerk! möchte ich bemerken! Das ist schon ein nettes Fachwerkensemble, was du uns da vorgestellt hast. Egal in welcher Reihung ist es sehr gefällig und stimmig, wenn du nicht so sehr ungewöhnliche Fachwerke gewählt hättest! Gibt es da konkrete Vorbilder? Beim Bahnhofsgebäude (was ist denn Furchtbares passiert? Erdbeben? Tsunami? Kleinkind?) warst du ja sehr sorgfältig im Nachbau eines Vorbildes. Ich freue mich schon auf den Wiederaufbau, über den du hoffentlich auch berichtest!


    Gruß Reinhold

  • Hallo Reinhold,


    ist es das Fachwerk des Hauses mit der Tordurchfahrt welches ein "ungewöhnliches" Fachwerk aufweist Reinhold? (Fachwerk, ein Thema das uns beschäftigt wie ich feststelle. ;) Wäre aber ein eigener Thread.)


    Damit es völlig stimmig ist, fehlen m. A. nach lediglich noch im Obergeschoss die kurzen Fortführungen der nach außen führenden Streben auf die Eckpfosten.


    Ein Haus mit solch einem Fachwerk - hier im 2. OG, steht z. B. in Halberstadt: Fachwerkfreunde.de


    Entschuldige Hans wenn ich vorgegriffen habe... :whistling: Die Frage ob Du die Gestaltung von realen Wohn-Gebäuden auf die Modelle überträgst interessiert mich aber auch. Beim Bahnhof wissen wir es ja. Der Harz fasziniert. :)

  • Freunde der Null, der Innerstetalbahn und des Harzes,


    es ist ja nicht nur die wunderschöne Landschaft des Harzes, die man gerne erkundet, sondern es sind auch die vielen, schönen Orte im Harz, die es einem antun.
    Und egal ob im West- oder Ostharz (für mich ist das eh ein zusammengehöriges Mittelgebirge), alle Orte und deren Bauten haben ihre Reize, aus allen Epochen, außer der Neuzeit. Aber genau die Fehler, womt die moderne Architektur von heute mancherorts den einen oder anderen Strassenzug verschandelt, so muss man von Anbeginn an im Harz vieles falsch gebaut haben, zumindest was die Fachwerkbauten betrifft, entsprechen sie doch nicht den bekannten Bauvorschriften. Aber sie stehen auch noch heute und das nach vielleicht schon über 500 Jahren.


    Beispiele findet man überall im Harz: Ob Goslar, Braunlage, Altenau, Clausthal-Zellerfeld, Bad Harzburg oder Wernigerode, Quedlinburg, Stolberg, Blankenburg und und und... Daher baue ich, wie es mir gefällt, wie ich etwas irgendwo entdeckt habe oder wie es unter einer Verkleidung aussehen könnte. Mitunter sieht man in alten, verwunschenen Hinterhöfen mehr, als in wohl restaurierten Straßenzügen. Vermutlich werden auch „meine“ Modelle noch nach mir stehen...


    Anfand Dezember bin ich wieder mit offenen Augen vor Ort, wenn mir danach ist, mache ich Fotos von Dingen, die es eigentlich gar nicht geben darf. Und wie Dirk schon schrieb: Eine Fachwerksdiskussion sollte man vielleicht an anderer Stelle führen.


    Einen schönen Sonntag wünscht

    Hans
    der
    Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - auf Regelspur und Meterspur... ;) -


    Siehe auch die entsprechenden Gebäude…: Gebäudemodelle der Oberharzbahn

    Edited once, last by Altenauer ().

  • Liebe Freunde der Oberharzbahn,


    der Bahnhof Altenau wurde im Zuge einiger Aufräumarbeiten ausgelagert, stand jedoch so im Wege, dass er öfter Stein des Anstoßes war... Mittlerweile wieder am Stammplatz mit fixiertem Anbau der Gaststätte, da diese Wände mehrfach von einem Hocker auf den Boden knallten! Er muss jedoch warten, bis hinter ihm die Bahnhofstraße fertig gestellt ist...



    Es wird weitergehen und ich werde über den Fortgang berichten.


    Es grüßt euch

  • Freunde der Spur Null im Harz,


    in der Bahnhofstrasse geht es langsam voran... Dank an Hein für den Verkauf und das vorweihnachtliche Sponsoring!!! Somit können nun ca. 85 cm Häuserzeile in dieser Strasse erstellt werden. Es ist ja wieder mal der tiefste Punkt der Anlage - der Hintergrund ist 1,14 m von der vorderen Anlagenkante entfernt - und soll somit als erstes fertiggestellt werden, damit ich mich dann so langsam aber sicher nach vorne arbeiten kann.



    Ich wünsche euch Allen ein schönes 2. Adventswochenende ohne Einkaufsstress mit viel Zeit für Familie und Hobby!!!


    Gruß

  • Freunde der Spur Null im Harz,


    ich war ja ein paar Tage in unserem Mittelgebirge und am Rand davon. Ich wollte Fotos von Fachwerken machen... nach einer ersten Begehung von Wernigerode und später Quedlinburg habe ich davon Abstand genommen - ich vergaß, den Akku meiner Kamera vorher aufzuladen. Da ich kein Freund von Handyfotos bin, habe ich mir auch das erspart. Ich bin jedoch zu der Erkenntnis gekommen, dass es kein Fachwerk gibt, das es nicht gibt... ich war erstaunt - und die Häuser stehen tatsächlich immer noch :rolleyes:


    In der Bahnhofstrasse meiner Anlage gibt es nun 2 gleiche Bausätze, die ich jedoch etwas verändert habe (sind aber noch nicht fertig!). So habe ich vom Advent in den Höfen dem einen Haus ein Tor verpasst und diesem auch noch ein richtiges Dach gedeckt... Aber seht selbst:




    Natürlich werden die Häuser später nicht direkt nebeneinander stehen!


    Heute Abend geht es auf den wunderschönen Braunschweiger Weihnachtsmarkt - kann ich nur empfehlen!!!


    Es grüßt euch

  • Moin Freunde der Null...


    Auf dem Weg zur Silvesterparty in die Bahnhofstrasse stand ich am Bahnübergang, der letzte Zug fährt Richtung Clausthal-Zellerfeld. Vor mir ein LKW der Spedition Wandt mit einem Abschiedsgruß, dem ich mich für dieses Jahr anschließen möchte:




    Ich wünsche uns Allen einen guten Rutsch
    und ein FROHES + GESUNDES JAHR 2020 !!!


    Kommt gut rein...


    Gruß

  • Hallo Freunde der Null,


    dieser Januar kommt mir vor wie 12 Wochen alt... Neujahr ist schon 12 Wochen her und der Frühling noch sooo weit weg... na egal


    Stellprobe gemacht:


    Bahnhofstraße am Bahnhof (macht ja Sinn...)




    Und nun mal das Ganze von der Seite...




    Und von der Bahnhofstraße...



    Schönen Restsonntag wünscht

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!