Schnellzugwagen von KISS-Modellbahnservice

  • Hallo zusammen,


    KISS-Modellbahnservice liefert aktuell die Schnellzugwagen Gruppe 53 in den Maßstäben 1:45 und 1:43,5 aus. Es gibt sie in Epoche 3-und 4-Ausführungen. Anbei ein paar Bilder von den 43,5ern. Nicht dargestellt sind der Halbgepäckwagen, der 2.Klasse-Wagen sowie der Halbspeisewagen. Die Modelle sind aus meiner Sicht eine echte Bereicherung des Angebots in Spur 0.


    Gruß,


    Christoph


  • Hallo Christoph,
    wie sieht es mit der Beleuchtung aus? Ist die Stromaufnahme geändert worden? Ist ein Speicher verbaut? Hintergrund der Frage sind die Erfahrungen mit den Mitteleinstiegswagen. Da dort der Strom über Schleifer von allen acht Rädern abgenommen wird, sind die Rolleigenschaften mäßig, der Rollwiderstand ist hoch. Außerdem flackert da Licht wegen des nicht vorhandenen Speichers. Wie gut graviert und detailliert sind die Drehgestelle? denn auch die ließen damals zu wünschen übrig, selbst die mehr als dreißig Jahre alten Rivarossi-Drehgestelle sahen besser aus.
    Gruß
    Wolfgang

  • Guten Morgen in die Runde,


    bezüglich der Mitteleinstiegswagen hat mich gerade mein Händler informiert, dass ab Ende Januar Austauschdrehgestelle für die Mitteleinstiegswagen ausgeliefert werden sollen - Standard neue Schnellzugwagen. Allerdings nicht für lau. Kostensatz pro Wagen ca. 60 Euro.
    Mein Händler spricht von deutlichen Verbesserungen bei den Schnellzugwagen. Aber vielleicht gibt es ja schon einen Besitzer der neuen Wagen, der seine Erfahrungen hier mitteilen kann, ob sich eine solche Investition lohnt.


    Herzlichen Gruß
    Wilried

  • Hallo Wolfgang,


    die Stromabnahme am Drehgestell wurde verbessert. Daher liegt der Rollwiderstand jetzt auch auf dem Niveau eines LENZ-4yge. Die Innenbeleuchtung ist in drei Abschnitten schaltbar, das Schlußlicht kann aktiviert werden und wechselt mit der Fahrtrichtung. Ob ein Energiespeicher verbaut wurde, weiß ich nicht, da ich den Wagen noch nicht geöffnet habe. Beim Abheben von den Schienen verlischt die Beleuchtung. Bei mir läuft er aber absolut flackerfrei.


    Viele Grüße,


    Christoph

  • Hallo Christoph,


    vielen Dank. Das ist schon eine andere Konstruktion als bei den Mitteleinstiegswagen. Sehe ich das richtig das es keine Radschleifer (diesmal auf den Außenseiten) gibt sondern die Radnaben im Kupferblech laufen? Oder gibt es sogar Kugellager?


    Gruß
    Stefan

  • Hallo,


    kann mir bitte jemand sagen, wo man die Wagen kaufen kann?


    Die Bremsbacken der Wagen sehen leider zumindest auf den Bildern noch so einfach aus wie bei den Mitteleinstiegswagen. Und die Schlusslichter sehen aus wie 3mm LED nebst Kunststoff-Fassungen.

  • Hallo Allerseits




    Konnte heute meine 5 Wagen auf der Post abholen.


    Kaum zu hause musste ich diese natürlich gleich auspacken und begutachten.


    Mir gefallen diese super!!! :thumbup:




    Kurz auf das Testgleis aufgereiht und die Beleuchtung getestet: auch diese gefällt mir sehr gut.




    Doch was ist denn das? Die Wagen rollen nicht über die Peco Code 143 Weiche. Es hebelt sie aus der Weiche heraus. Das lichte Mass zwischen den Spurkränzen passt nicht. Dies passiert im Bereich der Spurkranzführung der Weiche.


    Hat jemand selbiges Problem auch schon festgestellt? Evtl. mit anderen Gleisherstellern?






    Gruss


    Michi

  • Hallo Michi,


    bei mir ist dieses Problem bei der Lenz DKW aufgetreten. Das Radsatzinnenmaß ist deutlich zu klein. Da ich kein entsprechendes Werkzeug besitze, wird dies von meinem Modellbahnhändler korregiert.


    Bei meinem Wagen sind allerdings noch zwei weitere Mängel vorhanden:


    Ein Kupplungskopf hängt soweit herunter, dass der Steg des Kupplungskopfs sich in Kurven und Weichen an den Schienen und in den Herzstücken verhakt.


    Das Fahrzeug durchfährt den R1 von Lenz nicht ohne Zwängen; die Reibung nimmt stark zu und das Fahrzeug neigt zum entgleisen.


    Auch diese Probleme werden von meinem Modellbahnhändler behoben.


    Viele Grüße aus Oldenburg


    Peter

  • Hallo




    Das selbe Problem hatte ich auch bei älteren Wagen und Loks.


    Da ich auf meiner Bw Anlage nur Hegob Weichen verbaut habt,


    mit noch engeren maßen am Herzstück und den Radlenkern


    prüfe ich vor dem kauf das Radsatzinnenmaß auf 29mm.


    oder ich tausche die Achsen gegen Petau Achsen.


    Übrigens gibt es bei Schnellenkap eine entsprechente Lehre.


    Gruß Hape

  • Gibt es denn bei vielen die Wagen die Beschwerden die der Händler auflistet? Ich wollte für mich noch mit dem Kauf warten bis ich die zwei verschiedenen Modelle die es am Markt geben soll vergleichen kann


    Gruß Axel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!