Problem mit Pecoweichen !

  • Hallo!


    Ich bin neu in Spur 0 und in der Elektrik nicht sehr bewandert.Als Digitalzentralen verwende ich Viessmann und Roco Multimaus.Ich habe eine kleine Teststrecke mit einer Pecoweiche mit geraden Lenzgleisen links und rechts an der Weiche angeschlossen, aufgebaut. Das rechte Gleis ist ein Anschlußgleis von Lenz. Ich verwende die Lenzschienenverbinder. Mit der Rocozentrale als auch mit der Viessmannzentrale ( 18 V ,3,2 A )fährt meine Lenzköf einwandfrei vom rechten Anschlußgleis über die Weiche . Dann aber bei der Weiterfahrt zum linken Lenzgleis verlangsamt die Lok deutlich. Die Schienenverbinder sind fest angeschlossen. Könnt ihr mir weiterhelfen?


    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    mache am linken Abzweig auch eine Stromeinspeisung. Es wird wohl daran liegen das die Stromverbindung der Abzweige (unter der Weiche) nur mit einem schwachen Draht verbunden sind und dadurch ein großer Spannungsabfall entsteht.


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan und Johann!


    Die zusätzliche Einspeisung ist nun erfolgreich. In diesem Forum gibt es sicher genug Anleitungen, wie man die Stromführung der Pecoweichen verbessern kann. Werde mal stöbern.


    Schönen Tag wünscht Euch


    Werner

  • Hallo,


    siehe SNM Forum Beitrag vom 27. September 2013 - Beitrag Nr. 10, da ist die zusätzliche Verkabelung für eine zuverlässige Stromversorgung in Wort und Bild beschrieben.


    Ich habe im 0e Bereich (von der Elektrik und Technik her identisch mit 0) nur Pecoweichen verbaut und fahre seit ca. 13 Jahren störungsfrei, habe allerdings von Anfang an vor dem Einbau alle Weichen neu bzw. zusätzlich verkabelt - nicht nur die Zungen. Ansonsten sind Pecoweichen zuverlässig, langlebig und stabil.

    Gruss
    Robert
    BTB0e+0

    Edited once, last by BTB0e+0 ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!