Vorstadtbahnhof Obernburg

  • Moin Hein,


    die Idee mit den abnehmbaren Bahnsteigelemente ist schon trickreich - echt gute Idee. Vielleicht kannst Du Anstelle der Holzdübel ja Blumenkübel basteln, die auch einen beherzten Griff zulassen. Das wäre zudem noch eine hübsche Bahnsteigausstattung.


    Besten Gruß,
    Ian

  • Moin und Hallo.


    @ Thomas. Gemein findest du meine Rätselfrage , ich nicht, es sollte doch auch ein Rätsel sein ^^ . Die Weiche ist nur ein Bild vorher sichtbar , also habe ich nichts verheimlicht. Das die Klebekannte nun zu sehen war ist deshalb gewesen weil ich nach dem Bild schießen den Fliesenkleber eingebracht habe. Man kann sagen, das mir das zu Gute kam.


    Ein bisschen konnte ich heute noch zwischen meinem Winterdienst und Moba noch schaffen und habe den Bahnsteig im Grundton gestrichen auch die Bahnsteigkante wurde angemalt. Es fehlt nun noch der letzte Schliff.




    Zur Beruhigung von Ian habe ich mal zwei Bilder gemacht die zeigen das der Bahnsteig mit Lima Wagen an zu fahren ist.Es ist zwar knapp bemessen aber es funktioniert einwandfrei.



    Auch an der doppelgleisigen Strecke passt alles, man kann sagen Millimeterarbeit.



    Nun noch ein Bild vom ganzen Bahnsteig mit Zug davor.



    So das war,s erst mal vom Bahnsteigbau, nun muss ich heute Nacht wohl wieder Schnee schieben, es ist eine extreme Wetterlage für unser Gebiet angesagt.


    Gruß Hein


    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

  • Hallo Hein,
    Kompliment für diesen Bahnsteig. :thumbup:
    Ich weiß, welche Arbeit das ist, einen Bahnsteig im Bogen anzulegen - das habe ich in diesem Jahr in meinem Bahnhof auch gemacht.
    Viele Grüße
    Heiner

  • Moin Hein,
    kann es sein, daß du Drottel seinen Hilferuf nicht richtig verstanden hast? Die Rundhölzer sollen in Wahrheit POLLER sein, an denen Überseeschiife festmachen können! Du kannst son nen ollen Fischkopf eben nicht einfach nach Bayern verpflanzen. Und wenn du ihm noch soviele Seppelhosen anziehst.
    Aber nun Spaß beiseite, Ernst komm her.


    Als Vorrichtung zum herausnehmen sind die Blumenkübel schon genannt. Aber eventuell können auch Papierkörbe als Griff dienen? Oder, wenn du da nichts rumstehen haben willst, wie wäre es mit einem Blechstreifen unter der Abdeckung? Dann kannst du demnächst mit deinem HERRLICHEN Weichenkran von H.P.Weigel hinfahren, und an den Ausleger einen Magneten befestigen, und schon lassen sich die Abdeckungen ganz leicht heraus heben. Geht natürlich auch ganz Profan mit einem normalen Magneten. Aber dann ist der Spielspaß nicht da.
    Falls dir nichts GESCHEITES selber einfällt, ich hätte noch einige andere Lösungsvorschläge.


    Gruß Heiko

  • Hallo.


    Bevor ich die Gleise ein schottere und den Belag auf dem Hausbahnsteig anfertigen kann , muss nun doch erst der Ort Murnau angedeutet werden. Nur MZZ Kulissen sind doch nicht das aller Heilmittel und so müssen nun zwei oder drei Halbrelife Häuser angefertigt werden. Die MZZ Kulissenhäuser habe ich jetzt im H0 Größe gelassen um eine gewisse Tiefenwirkung zu erzielen. Die letzten Stunden wurden nun der erste Prototyp in Bayrischen Baugewohnheiten erstellt.


    Die Fenster wurden in einen Leistenrahmen eigepasst und dann in die Hausfront.



    Die Gebäude werden in einer leichten Schräglage , ungefähr entlang der Bahnsteigkante angepasst und aufgestellt.



    Da die Ebene des Bahnsteiges genau so hoch ist wie die Standflächen werde ich den Bahnsteig zu den Häusern hin mit einem Zaun abgrenzen.



    Ein Balkon muss natürlich sein ( alle Bayrischen Häuser haben Balkone aus Holz :) ) also wurde einer aus Leisten und Zahnstocher angefertigt.



    Das Häuschen soll eine Pension werden wo Michael ( minicooper ) endlich mal ausspannen kann. Der Gasthof zur Post wird als zweites Gebäude daneben stehen.




    Die vielen Kleinigkeiten an solchen Häusern werden aber erst später angebracht , zuerst möchte ich den Hintergrund mit Bahnhofsgebäude fertig stellen.


    Bis Bald


    Gruß von Hein

    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

  • Das Häuschen soll eine Pension werden, wo Michael ( minicooper ) endlich mal ausspannen kann.


    Auf diesen Ortswechsel freue ich mich auch schon sehr, Hein. Du kannst Dir aber dennoch Zeit lassen, denn ich habe mich ja momentan bekanntlich im Wohnhaus von Groß Reken einquartiert, wo ich gerne noch eine Weile bleiben möchte, falls Hendrik (Hümo) damit einverstanden ist. ;)
    Tolle Arbeit Hein :thumbup:

  • Hallo Hein


    Michael liegt tagsüber im Fenster und schaut auf die Arbeiten im Bw. Abends hängt er vor der Flimmerkiste (in s/w).
    Also Du merkst, wo seine Interessen sind und was ihn vielleicht locken könnte :) :) .


    Allerdings muss ich auch sagen, einen so ruhigen, angenehmen und zugleich zahlungskräftigen Mieter gebe ich nicht so gern her ;).


    Viele Grüße


    Hendrik

  • Michael liegt tagsüber im Fenster und schaut auf die Arbeiten im Bw. Abends hängt er vor der Flimmerkiste (in s/w).


    Hendrik, das ist auch der Grund, warum ich im Moment einfach nicht mit meiner Landschaftsgestaltung weiterkomme, dieser Schlendrian muss irgendwann aufhören X(

  • Hallo Hendrik.


    Du schaust wohl nur auf dein Bankkonto, ich glaube deine nette Dame vorm Hauseingang hat es Michael auch angetan, schau mal ob die nach der Arbeit dort auch noch steht. Ja wo mit kann man Gäste locken, jedenfalls ist das Hotel zu Post in Arbeit und in vier Wochen ist es Bezugsfertig. Da werden natürlich Sonderangebote zu den Eröffnungswochen gemacht.



    Wenn Michael das rechte Zimmer nimmt kann er schön auf das BW Murnau blicken .



    Zudem kann ich verraten das der Modellbahnverein Spur 0 Murnau e.V. seine Vereinsanlage jetzt im Dachgeschoß des Hotels unterbringt. Die konnten auch einen Fachmann für einen Work Shop in Sachen Spur Null gewinnen. Oliver hält einmal im Monat ein Fachseminar in punkto Lok bau und zerlegen ab. Ich glaube das zieht bei Michael.



    Bei der Hotelleitung gab es auch zwei Anfragen über Gebäudebau in Spur Null , eins aus den Norden " wie lerne ich den Ruckzuck Modellbauer das fürchten " und eins aus dem Süden " wie bekomme ich mind. 20 Gebäude auf eine 3 qm Anlagenfläche unter" beide wurden aber wegen der verlangten Sicherheitsvorkehrungen abgelehnt.


    Nun ja , ich warte ab was passiert. jedenfalls bin ich immer noch am probieren mit der MZZ Hintergrund Gestaltung, das ist gar nicht so einfach um es Harmonisch aussehen zu lassen.



    werde dann mal weiter probieren und abwarten bis die E-Mail wegen der Buchung ankommt. :rolleyes:


    Gruß Hein

    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

    Edited 4 times, last by Hein 2 ().

  • ich glaube deine nette Dame vorm Hauseingang hat es Michael auch angetan


    Erwischt :love: Ja Hein, die Dame ist wirklich sehr nett, wir haben uns auch schon angeregt unterhalten, aber alles nur auf platonischer Ebene, bin ja schließlich verheiratet ;)


    Oliver hält einmal im Monat ein Fachseminar in punkto Lok bau und zerlegen ab. Ich glaube das zieht bei Michael.


    Klar doch, und wenn der gute Oliver sich - wie angekündigt - in diesem Jahr vermehrt seiner Musik widmen will, bin ich auch interessiert.


    abwarten bis die E-Mail wegern der Buchung ankommt.


    Momentan bleibe ich noch hier in Groß Reken, kann mich einfach nicht satt sehen, ich melde mich aber rechtzeitig ;)

  • Hallo ihr zwei


    das mit der Dame hatte ich ja noch überhaupt nicht mitbekommen.


    Lieber Hein, Du merkst, dass Du da noch ganz andere Geschütze auffahren musst, um Michael von hier wegzulocken.


    Vielleicht wartet ja auch Michael auf das Filmteam für den neuen Groß-Rekener Heimatfilm. Da gibt es ja auch die nette Hauptdarstellerin mit dem hüpfenden Kopf, die sehr attraktiv aussieht und sich äußerst sozial verhält. Da die Rollen für sie meist recht klein ausfallen, hat sie bestimmt genügend Zeit, sich um Michael zu kümmern.


    Aber ich sehe schon: wenn Hein mit seinem tollen Landschafts- und Häuserbau weiter ist, ist Obb. fast unschlagbar (bin ja auch hier gelandet und freue mich jeden Tag über die schöne Natur). Da muss ich mir dann ganz andere Dinge ausdenken, um Michael hier zu halten: freier Eintritt ins Kino, bezahlte Mitarbeit im Museeumsverein; Mietermäßigung etc.


    Ihr seht, mir liegt daran, dass Michael sich hier in Groß-Reken so wohl wie möglich fühlt.


    Beste Grüße


    Hendrik

  • Lieber Hein, lieber Hendrik,
    ich bin ja total gerührt, dass Ihr beide so sehr um mein Wohlergehen bemüht seid und alle möglichen Register zieht, um mir die Aufenthalte in Groß Reken und Murnau zu versüßen. Dabei bin ich doch gar nicht so anspruchsvoll, nein eigentlich ganz bescheiden: Mir genügt ein gutes Frühstück, danach ein Spaziergang entlang den Bahnanlagen von Groß Reken oder Murnau, freundliche Gespräche mit den Herren Schleicher, Drottel und natürlich der blonden Nachbarin, ein Mittagsschläfchen und vielleicht noch ein zünftiges Abendessen in der Dorfgaststätte, bei dem ein kühles Bier nicht fehlen darf (Man will ja schließlich nicht unterhopft sein ;) ). Ich glaube, so könnte ich es schon ein paar Wochen lang aushalten :D Und solange das Filmteam nicht gedreht hat, bleibe ich sowieso erstmal hier in Groß Reken, das lasse ich mir nicht entgehen.

  • Hallo.


    Zuerst ein mal ein Dankeschön für den Zuspruch den ich von euch immer wieder bekomme, das hat mich sehr gefreut.


    Ja Michael, der Zug ist abgefahren, die Zimmer sind an Söhnke und Meinhard langfristig vermietet, tut mir sehr leid. :rolleyes:


    Heute habe ich noch mal Probestudien mit der MZZ Kulisse vorgenommen und bin nun zu dem Ergebnis gekommen das es doch nur die Bayrischen Häuser werden sollen. Diese beiden wurden vergrößert.



    Auf der anderen Seite des Bahnhofes habe ich zwar die selben Häuser genommen aber die Dächer etwas verändert und zwei im H0 Große gelassen. Ein selbstgebautes wird noch vor die Lücke gestellt.




    So kann das denn mal aussehen wenn es fertig ist.



    Schöne Woche wünscht


    Hein

    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

  • Hallo.


    Gestern konnte ich das Hotel zur Post auch schon fertig stellen denn der Winter macht im Moment etwas Pause. Es hat wie die Pension auch einen Balkon bekommen. Die Hintergrund Häuser von MZZ sind jetzt aufgeklebt , aber mit doppelseitigen Klebeband, man weis ja nie.




    Wenn wir unseren Drottel nicht hätten, er hat natürlich wieder sehr gute Kontakte zu einem Lüftlmaler und konnte ihn überreden doch mal ein zwei Motive auf die Hauswände zu malen.








    Nun werde ich mal das Bahnhofsgebäude in Angriff nehmen und mich so durch Murnau arbeiten :)


    Schönen Tag wünscht der Hein

    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

    Edited once, last by Hein 2 ().

  • Das wird ja immer besser, ich glaube ich muss den langfristigen Mietvertrag noch verlängern, bei den schönen Zeichnungen an den Häuserwänden.
    Da hast du einen guten Lüftlmaler.


    Gruß

    Meinhard,
    der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

    und ab 1.8. endlich in Rente

  • Hallo Hein,


    so schön, wie du die Gebäude auch ausgeführt hast, was mich beim Anblick irritiert, ist der Hauseingang direkt auf den Bahnsteig.


    Es ist zwar durchaus wünschenswert, eine nahe Anbindung an den Öffentlichen Personen-Nah- und Fernverkehr zu haben (und ich weiß auch, das der fehlende Platz das größte Problem ist), aber für mich wäre das Bild stimmiger, wenn es die Haus-Rückseiten darstellen würde.

    Gruß


    Jürgen (K)


    Spur 0 - fast wie im richtigen Leben.



    0-topia Dawerkusen
    - nächste Baustelle Weichenbau
    avatar_ekw.jpg

  • Moin Jürgen.


    Es ist schon ein kleiner Kompromiss notwendig zumal ich auch die Bahnsteighöhe auf einer Ebene mit den Häusern habe. Ich will zwischen den Häusern wo noch ein Betonplattenweg davor kommt mit einen Zaun oder Geländer trennen, erst vor dem EG wird ein Durchgang sein. Ist halt ein wenig eng dort.


    Gruß Hein

    Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

  • so schön, wie du die Gebäude auch ausgeführt hast, was mich beim Anblick irritiert, ist der Hauseingang direkt auf den Bahnsteig.


    Hallo Jürgen,


    das sind doch nur die Hinterausgänge, die Haupteingänge sind an der hinter den Gebäuden liegenden Straße. ;)


    Hein, mir gefallen Deine Häuser, vorallem deren Bemalung.


    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Hallo Hein,


    ich bin baff, wie Du das mit den Hauswandmalereien hingekriegt hast.
    Sieht einfach SPITZE aus :!:


    Es fehlen jetzt nur noch die Hängegeranien und ein über das Balkongeländer gebeugtes Dirndl........................


    Den Grünen reiche ich nach, wennich wieder einen im Köcher habe.


    Carl a.d.Ww. :thumbsup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!