preuss. Oberbau Form 8a

  • Das Thema hatte ich im Schnelli Forum letzten Jahr mal begonnen.
    Der erste Versuch mit der Hakenplatte in Umsetzung der Originalmaße passte leider mit dem Gleis Code 125 von Micro Engineering (ME) nicht überein.


    Zu Hilfe in Form einer Schnittzeichnung waren die Herren aus Übersee leider nicht bereit.
    Nachdem ich mich in einer ruhigen Stunde nochmal dem Thema angenommen habe, hier das Urmodell vom 2ten Versuch.

    Jetzt passt es auch mit dem Gleis von ME.

    Falls jemand Interesse hat? Zu Preisen kann ich noch nichts sagen, da die genaue Abgußtechnik noch mit der Gießerei
    geklärt werden muss.



    Gruss
    Kpt. Blaubär

  • Hallo Kpt. Blaubaer,


    eine ganz tolle Sache, die Du hier vorstellst. Sollte es Wirklichkeit werden, könnte erstmalig glaubhaft und vor allem in allen Details vorbildgerecht ein Gleis in Ep.I und weiter in EP.II, dann sogar als Gleis zweiter oder noch in dritter Ordnung sogar darüber hinaus dargestellt werden. Das würde in den Gleisbau ein wenig Abwechslung bringen und den Anlagenbau sehr bereichern.
    Die von einem Hersteller angebotenen Ätzplatten fehlt einfach das 3-D Volumen, was eben nur Gussteile wiedergeben können!


    http://www.drahtkupplung.de/gtbhb2421.html#obenHier noch etwas zu Gleisen der ersten bis dritten Ordnung sowie den preuß. Schienenformen, Dir sicherlich bekannt, aber an dieser Stelle für andere intresierte an diesem Thema.


    In kleineren Mengen für ein Gleis mit Kopframpe, im BW Bereich, bzw. Zufahrtsgleis von Anschließern hätte ich noch Verwendung. Eilt aber nicht, dies sind erst Zukunftsprojekte. Hier wären auch in anderen Epochen glaubhafte Einsatzmöglichkeiten.


    Danke für Deine Initiative hierzu.


    Mit Gruß, Thorsten

  • Moin Käpt'n,


    ich würde gern wissen, wie Du das Urmodell aus der CAD-Datei erstellt hast bzw. erstellen lassen hast ... wurde das gefräst?


    Viele Grüße
    Jens

  • Hallo Kpt Blaubär,



    ich habe mal Deinen sehr interessanten Thread zu den pr. Hakenplatten wieder aus den Tiefen des Forum geholt um einmal voller Interesse nach zu fragen, in wie weit es mit Deinem Projekt der Hakenplatten nach weit mehr als einem Jahr "Pause" fortgeschritten ist.

  • Hallo Heinz,
    in Bezug auf Qualität bin ich durch meine ehemalige Proxxon Fräse ein gebranntes Kind! So eine Alu-Wackel Werkzeug kommt mir nicht wieder ins Haus. Ich hätte die Stahlausführung (140kg) auch ´ne Nummer kleiner genommen, war aber nicht im Programm.
    Und Komplett Selberbau scheitert an der Zeit, die mir mein Chef Abends gönnt ;)
    Ausserdem habe ich noch ein zweit Hobby Schiffe (1:50) in Epoche I, da kann man große Flächen gebrauchen.


    Gruß
    Kpt. Blaubär

  • Moin,


    es sieht etwas anders aus als ich das in Erinnerung habe aber ist das der Schienenverbinder?


    Gruss,
    Ralf

  • Hallo,
    hier mal wieder ein kleiner Fortschritt bei der 3D Konstruktion, ein Herzstück 1:7.
    Leider musste ich hier etwas von 100% verkleinern der Originalzeichnung abweichen, da ich sonst die NEM 110 Mindestwerte nicht erreicht hätte. :evil:



    Gruß
    Kpt. Blaubär

  • Moin Kpt.,



    Quote

    das Teil ist bis auf die Höhe des Steges des Code 125 Gleises entsprechend dem "preuss. Oberbaubuch" von 1911.


    ... dass dürfte dann wohl exakt der pr. Bauform 8 entsprechen?!


    Sehr interessante Sache die Du hier zeigst. Der exakte Abguss dürfte wohl bei diesen beiden Teilen auch problemlos sein.


    Quote

    Leider musste ich hier etwas von 100% verkleinern der Originalzeichnung abweichen, da ich sonst die NEM 110 Mindestwerte nicht erreicht hätte.


    ... auf welches Maß würdest Du denn kommen, wenn Du zu 100 % die Originalzeichnung übernehmen würdest - lassen wir dabei einmal die NEM Norm ausser acht?
    Auf jeden Fall kann man an Deinen Grafiken schon sehr genau erkennen, wohin "die Reise" gehen soll!
    Das macht so richtig Appetit und einen tropfenden Zahn!!

  • Hallo Ingo,
    hier die wichtigsten Abweichungen zwischen NEM/Code 125 und Originalzeichnung:


    Profilhöhe: 3,05 -> 3,2mm
    Herzstückrillenweite: 1,2xx -> 1,7 NEM Min.
    Höhe der Futterstücke -0,4 mm entsprechend NEM Min.


    Gruß
    Kpt. Blaubär

  • Moin Forum,
    wieder ein kleiner Fortschritt im Umgang mit den verschieden Befehlen des Programms.


    Man meisten hat mich die Rillenschiene aufgehalten, da ich erst die entsprechenden Befehle in den tollen Videoanleitungen bei youtubsssss finden musste. Wie heisst es so schön lernen durch probieren. :D


    Gruß
    Kpt. Blaubär

  • Moin,


    sieht gut aus, das macht ja richtig Fortschritte.


    Welches Programm benutzt Du eigentlich?


    LG,
    Ralf

  • Moin,
    passend zum Herzstück die gegenüber liegende Seite, der Radlenker.



    Ob ich das später mit Schiene gießen lasse oder zum einschieben mache, muß ich mir noch überlegen, wenn die Gießerei ´ne Preisinfo gibt.

    Gruß
    Kpt. Blaubär

  • Mann,


    Du verdirbst einem richtig das Wochenende ......
    Das heist ja wieder "warten".


    Aber es sieht sehr gut aus und da lohnt sich dann auch das warten.


    LG,
    Ralf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!