Sie sind nicht angemeldet.

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 109)

Beiträge: 1 348

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. August 2017, 14:49

Nun wäre meine Frage an euch ob die Lenz Gleise überhaupt für einen fliegenden Aufbau geeignet sind.
Hallo Matthias,

mit den Lenzgleisen ist das kein Problem, solltest nur keine Flexgleise nehmen.

So, und nun erst einmal, sei hier im Forum begrüßt.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

89 702 (16.08.2017), heizer39 (16.08.2017), Altenauer (16.08.2017), 98 1125 (16.08.2017)

89 702

Fahrgast

(13)

  • »89 702« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort (erscheint in der Karte): Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. August 2017, 14:54

Hallo Roland,

vielen Dank für deine Antwort! Dann werd ich das probieren. Hatte nur Bedenken weil ich mal ein Gleis beim Händler in der Hand hatte und die Schienenverbinder doch sehr filigran waren.
Weiß aber nicht ob es schon das neue Peco Gleis war...

Gibt es Schraubverbinder ?

Grüße

Matthias

Bruce Wayne

unregistriert

3

Mittwoch, 16. August 2017, 17:51

Hallo Matthias,

Schraubverbinder (wie bei LGB) gibt es meines Wissens nicht. Es ist aber auch wirkliches Problem, die Lenz-Gleise lose als "Teppichbahner" zu nutzen. Sollten die Gleisverbinder mal ausleiern, können sie vorsichtig problemlos mit einer kleinen Zange wieder zusammengebogen werden, sodass die Gleise wieder straff sitzen. Also aus meiner Sicht alles kein Problem.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (16.08.2017), Altenauer (16.08.2017), 89 702 (16.08.2017)

98 1125

Bahndirektor

(164)

Beiträge: 519

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. August 2017, 18:45

Hallo aus Franken

Hallo Matthias,

herzlich willkommen hier im Forum.

Wenn Du erleben willst, wie Lenz Gleise nach "fliegendem Aufbau" befahren werden,
dann kommst Du einfach mal zum nächsten Spur 0 Stammtisch Oberfranken. Da kannst
Du auch eigene Fahrzeuge mitbringen; gefahren wird auf einem Oval mit ca. 15 m
Gleislänge und auf meinem kleinen Modulbahnhof; herzliche Einladung.

Der Termin für den nächsten Stammtisch liegt noch nicht fest; abonniere einfach den
Beitrag "Spur 0 Stammtisch Oberfranken" , dann bist Du immer auf dem Laufenden.

Bei uns geht es sehr zwanglos zu, guck einfach mal in das vorerwähnte Thema hinein.

Herzliche Grüße aus der Fränkischen Schweiz
Arnold

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

89 702 (16.08.2017), heizer39 (16.08.2017), Udom (17.08.2017)

89 702

Fahrgast

(13)

  • »89 702« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort (erscheint in der Karte): Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. August 2017, 22:06

Guten Abend zusammen,

vielen Dank für eure Antworten! Das Startset wird die Tage bestellt.

@ Arnold Danke für die Einladung, ich werde es mir notieren.

Grüße

Matthias

89 702

Fahrgast

(13)

  • »89 702« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort (erscheint in der Karte): Nürnberg

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. August 2017, 18:29

Hallo zusammen,

bin gerade dabei das Startset zu bestellen.Ich hab viel gelesen und möchte mit der z21/Z21 + Wlan Maus steuern. Die weiße z21 reicht mir eigentlich vom Funktionsumfang, allerdings lässt sich da die Gleisspannung nicht einstellen.
Kann ich das 18 Volt Netzteil für die Spur 0 verwenden? Nutzt dieses vll. jemand? Oder muss ich zur teuren Box greifen?

Vielen Dank

Beste Grüße

Matthias

jk_wk

Lokführer

(136)

Beiträge: 457

Wohnort (erscheint in der Karte): Wermelskirchen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. August 2017, 08:39

Hallo Matthias,

ich verwende seit ca 1. Jahr die weiße z21 mit dem Serien-Netzteil. Bei meiner inzwischen abgebbauten Testanlage (Gleislänge > 25 m) haben wir damit problemlos parallel Betrieb mit bis zu 3 Loks (Lenz, HA&WE, Spring, Eigenbau) gemacht, allerdings sind wir nicht unbedingt Sound-Freaks und es müssen auch nicht alle Lichter in den Wagen brennen.
Wenn deine Anforderungen also nicht den gleichzeitigen Betrieb mit vielen Sound- und Dampfloks vorsehen, kann ich die z21 eigentlich nur empfehlen (die WLAN-Maus steht auch noch auf meinem Wunschzettel), mit Boostern kann man dann bei Bedarf auch noch nachhelfen.
Gruß

Jürgen (K)

es gibt ein Leben neben der Spur-0


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (22.08.2017), 89 702 (22.08.2017)

89 702

Fahrgast

(13)

  • »89 702« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort (erscheint in der Karte): Nürnberg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. August 2017, 21:05

Hallo Jürgen,

vielen Dank für deine Antwort. Es fahren maximal 2 Loks gleichzeitig auf der „Anlage“. Meine Bedenken waren nur das die 18 Volt zu viel sind. Habe gelesen die Lenz Spur 0 sei auf 12 Volt ausgelegt.

Da du aber die Zentrale schon 1 Jahr in Betrieb hast, bin ich jetzt beruhigt.


Beste Grüße

Matthias Rail