Sie sind nicht angemeldet.

stefan_k

Moderator

(323)

Beiträge: 1 306

Wohnort (erscheint in der Karte): 22765 Hamburg

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:42

Moin

Der Ommu Klagenfurt = Omm 34 ist sogar was für 2014 gewesen
http://www.spurnull-magazin.de/neuheiten…lenz-erscheint/
und weiterhin lieferbar.

Und als "modernen" Güterzugbegleitwagen kann man auch zehn mehr nehmen, den Pwghs 54 statt Pwgs 44
http://www.spurnull-magazin.de/neuheiten…wagen-von-lenz/
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (02.01.2018), 98 1125 (02.01.2018), Robby (02.01.2018), heizer39 (02.01.2018), Udom (02.01.2018)

Jelle Jan

Hilfsbremser

(27)

Beiträge: 9

Wohnort (erscheint in der Karte): Friesland NL

  • Nachricht senden

162

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:32

Nein, das hier ist ein Omm 34 (Klagenfurt): https://www.google.nl/search?q=omm+klage…iw=1552&bih=932

Ja stimmt, die verschiedenen Pwg von Lenz reichen mir ehrlich gesagt auch, aber mit dem Pwgs 44 meine ich eher, dass er ergänzend entsteht wenn auch der Gmhs 35 (Bremen) gemacht wird.

Von Klagenfurt und Bremen wurden recht große Stückzahlen gebaut.

localbahner

Hilfsbremser

(11)

Beiträge: 22

Wohnort (erscheint in der Karte): Königs Wusterhausen

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:33

Hallo Stefan,
da hattest du glaube ich einen Zahlendreher:
Omm34 nicht om43.
Gruß, Rene aus KW

Mö_

Schrankenwärter

(65)

Beiträge: 39

Wohnort (erscheint in der Karte): Hamburg

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:19

Moin,

Von Klagenfurt und Bremen wurden recht große Stückzahlen gebaut.

Klagenfurt (Omm 34)? Gerne! Ebenso den auf den ersten Blick ähnlichen Duisburg (Omm 37) mit einer deutlich größeren Stückzahl in der Epoche III. Ich würde von beiden das eine oder andere Exemplar im Modell nehmen. Ich kann nicht einschätzen, wie gut oder schlecht Omm-Modelle am Markt "gehen", aber bei Klagenfurt und Duisburg denke ich sofort an Lenz. Mit den Fahrgestellen der Ommr 32 bzw. Ommr33 hat man schon eine gute Grundlage im eigenen Hause. Die Wagenkästen des Omm 34/37 ließen sich mit einer Form erschlagen, wenn die wichtigsten Unterschiede der Wagen im Modell als Steckteile ausgeführt werden:

- Omm 34 mit Obergurt über den Türen, Omm 37 ohne
- normale bzw. verstärkte Wagenkastensäulen
- Omm 34 ohne Sprengwerk, Omm 37 mit

Für die Varianten mit Bremserhaus/Bremserbühne wäre eine Stirnseite zu variieren, das Fahrwerk wäre identisch (bis auf die dickeren Puffersockelplatten auf der Bühnenseite, Steckteil??). Das würde _mir_ völlig ausreichen. Ein maßgeblicher Aspekt für eine Umsetzung ins Modell wäre die Frage nach möglichen Ausführungen. Trotz höherer Vorbildstückzahl schneidet der Omm 37 hier schlechter ab. Als Nachkriegskonstruktion sind die Optionen geringer als beim Omm 34.

Omm 34: DRG (Ep.II), DR (Ep. III & IV), DB (Ep. III & IV), div. Nachbarländer (Ep. III & IV)
Omm 37: DB (Ep. III & IV), CFL (Ep. III & IV)

Eine weitere Masterfrage unter finanziellen Gesichtspunkten wäre die Unterscheidbarkeit von bereits existierenden Omm-Wagen (Ommr 33). Wie weit geht der Anspruch möglicher Käufer? Hört es bei "zweiachsig, braun, Kohle rein" auf? Dann lohnt es sich für Lenz nicht, dem eigenen Ommr 33 ein Konkurrenzmodell zur Seite zu stellen. Oder werden Bauartunterschiede im wahrsten Sinne des Wortes honoriert? Dann bitte ran ans Zeichenbrett. Ich bin für die zweite Option :whistling: Aber damit bitte nicht so lange warten. Jedes Jahr mehr verringert bei mir die Anzahl der zu beschaffenden Exemplare. Einer weniger ist es schon ;)

Viele Grüße,
Carsten
»Mö_« hat folgende Datei angehängt:
  • Omm_RiPoLi.jpg (124,33 kB - 110 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. Mai 2018, 13:48)

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (02.01.2018), Hexenmeister (02.01.2018), Udom (02.01.2018), Rheingold (02.01.2018), Altenauer (02.01.2018), JACQUES TIMMERMANS (02.01.2018), heizer39 (02.01.2018), Staudenfan (03.01.2018), Locutus (03.01.2018), micha750 (03.01.2018), oppt (18.02.2018)

Beiträge: 194

Wohnort (erscheint in der Karte): 30625 Hannover

Beruf: Bootsbauer (zur Zeit Student)

  • Nachricht senden

165

Sonntag, 18. Februar 2018, 09:12

Für die Freunde der DR

Hallo zusammen,

viele Lokbaureihen der DB sind bereits angekündigt und realisiert worden. Doch auch bei der DR gibt bzw. gab es wunderschöne Diesellokomotiven.

Die V100 wäre dort zu nennen, auch wenn der Einwand kommt, dass man die von Uhde bauen könnte, wäre doch ein Serienmodell nicht schlecht.

Die 132 gab es bereits von Kiss

Was fehlt ist eine Rangierlok V60 der DR in Serie.

Die Baureihe 119 der DR besser bekannt als "U-Boot" ist im Osten auf vielen Neben- und Hauptbahnen im Einsatz gewesen. Gleiches galt für Maschinen der Baureihe 118 der DR, die auch die dicke Babelsbergerin genannt wurde.

Das sind nur Ideen, die vllt einmal in Betracht gezogen werden sollten.

Und wenn es mich nicht ganz täuscht, haben die eben aufgeführten Baureihen auch in den alten Bundesländern ihre Fans.

Lieben Gruß
Hans-Christian
:thumbup: DR Epoche 3 :thumbup:

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

volldampf (18.02.2018), heizer39 (18.02.2018), Hexenmeister (18.02.2018), 98 1125 (18.02.2018), joachim (18.02.2018), Ziegelei-Fan (18.02.2018), Altenauer (18.02.2018), Udom (18.02.2018), micha750 (20.02.2018)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

Beiträge: 597

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

166

Sonntag, 18. Februar 2018, 11:21

Hallo
Fahre auch DR,die Szene ist viel zu klein um solche Lokprojekte zu realiesieren zu können.Warum kommt die 50 nicht in DR-Ausführung von Lenz, weil diese Betriebswirtschaftlich nicht zu vertreten ist.
Gruß Dietmar

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (18.02.2018)

bahnindianer

Schrankenwärter

(36)

Beiträge: 92

Wohnort (erscheint in der Karte): 68526 Ladenburg

Beruf: freier Kameramann und Cutter > bald Rentner

  • Nachricht senden

167

Sonntag, 18. Februar 2018, 12:14

Hallo,

ich denke auch Loks der ehemaligen DR wären durchaus machbar. Allerdings nicht jedes Wunschmodell. Ich denke aus betriebswirtschaftlichen Gründen gäbe es schon einige Lokomotiven die es zu Stückzahlen schaffen könnten.

Was fehlt aber tatsächlich um solche Lokmodelle zu vernünftigen Großserienkonditionen zu bauen? das ist die Akzeptanz der Spur-0-ler für die Epochen die nach der Wiedervereinigung kommen. Es gibt genügend Loks die der DB damals aus einem großen Loknotstand halfen. Die 155, die 112, die 143 um nur einige zu nennen. Solche Typen gab es in allen modernen Traktionsarten und zumeist waren sie ohne Umbauten im Zustand wie bei der ehemaligen DR.

Nur ich denke einfach es fehlt die Wertschätzung der Nuller. Für mich auch ein Grund warum es mit dem Nachwuchs so nicht läuft. Ein junger Mensch kennt eben keinen Glaskaste im Betrieb, er hat noch nie in einen Planzug aus Abteilwagen gesessen. Er sieht aber noch heute Loks der oben genannten Baureihen. Er kennt den ICE und die Baureihe 101 mit allen wunderbaren Farbvarianten und Bedruckungen. Doch das alles kann er nicht kaufen und glaubt mir viele der jungen Menschen hätten auch das Geld dazu und die Lust so etwas zu besitzen. In H0 werden diese Lok-Typen ja auch gekauft und so viel billiger sind diese im Verhältnis zur Spur 0 auch nicht mehr.

Meine Schlussfolgerung liegt daher bei der Erkenntnis "es liegt nur bei uns selbst". Wir sind die ewig gestrigen in Sachen Vorbildauswahl und Kaufverhalten. Nur meine Meinung aber vielleicht auch mal eine Überlegung für die 0-Gemeinde und die Hersteller als Marketingansatz.

Gruß Georg
Bau der Gartenlaube von Moog - Bau der Spur-0.de Kö 1 - Anlagenplanung für 7 x 7 m Raum

Konstruktion zweier Umbausätze für H0-Modelle der Nassauischen Kleinbahn auf Wunsch eines Freundes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bahnindianer« (18. Februar 2018, 12:23)


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (18.02.2018), hk-80 (18.02.2018), Hexenmeister (18.02.2018), Altenauer (18.02.2018), Heinz Becke (18.02.2018), Udom (18.02.2018), 98 1125 (18.02.2018), Allgäudiesel (18.02.2018), BernhardI (19.02.2018)

Beiträge: 194

Wohnort (erscheint in der Karte): 30625 Hannover

Beruf: Bootsbauer (zur Zeit Student)

  • Nachricht senden

168

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:04

Für die Freunde der DR

Es geht mir nicht um die Bahnverwaltungen nach der Wende.

Es geht um die Epochen 3 und 4 der DR der ehemaligen DDR.

Und Lokomotiven der V180/BR118.6 und das U-Boot (BR 119) und der Goldbroiler (BR 106) sind Kultlokomotiven und in ganz Deutschland beliebt.

Von daher würde ich die Hersteller bitten, sich nicht nur im Bereich der Dampfloks auszutoben, sondern auch mal die Dieseltraktion der DR mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Dabei fällt mir noch ein, dass man die Modelle als graue Grundversionen herausbringt. So könnten durch indivuelle Umbauten leichter auch Varianten der jeweiligen Maschinen gebaut oder Lackiervarianten erstellt werden.

Das sind meine Ideen zu diesem Thema.

Lieben Gruß
Hans-Christian
:thumbup: DR Epoche 3 :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ziegelei-Fan (18.02.2018)

Beiträge: 47

Wohnort (erscheint in der Karte): Jena

Beruf: Dipl.-Ing.(FH) , Versandleiter

  • Nachricht senden

169

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:22

DR-Loks

Einen schönen Sonntag an alle,

nicht zu vergessen ist die V15, die ja schon mal von einer Firma angekündigt war.

LG aus Jena

Remo

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

E69 (19.02.2018), micha750 (20.02.2018)

bahnindianer

Schrankenwärter

(36)

Beiträge: 92

Wohnort (erscheint in der Karte): 68526 Ladenburg

Beruf: freier Kameramann und Cutter > bald Rentner

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:38

Hallo,

ich habe ja nichts gegen die Epochen 3 und früher gesagt. Ich gab nur zu bedenken, dass man sich beim Verkaufserfolg wahrscheinlich wesentlich leichter tut sofern man zunächst einmal Lokomotiven auswählt die sowohl bei der DR als auch bei der DB gelaufen sind. Das hierbei Lokomotiven mit Stationierungen in nahezu allen Bundesländern im Vordergrund stehen sollten würde meines Erachtens die Marktakzeptanz in nahezu allen Gebieten unserer Republik steigern. Was man selbst häufiger gesehen hat wird man wahrscheinlich auch deutlich öfters selbst in seiner Modellbahnverwaltung einsetzen.

Was die Fertigung grauer Loks betrifft bin ich doch sehr skeptisch. Einen Umbau macht dies nicht leichter, sieht man einmal vom entfernen des alten Lack ab. Für den Handel bringt dies aber wieder deutlich mehr Lageraufwand und Logistik. Das dadurch mehr gebundene tote Kapital im Lager der Händler und der Hersteller wird wahrscheinlich allein schon durch Kapitalverluste die preiswerteren Herstellungskosten wieder auffressen. Und nur graue Loks? Wer soll die alle lackieren?

Also nichts gegen Epoche 3 und früher, fahre ich ja letztendlich selbst. und nichts gegen DB, DR, DRG oder sonstige Bahnverwaltungen. Wünschen dürfen wir uns alles aber bitte mit dem Blick auf Realismus auf Marktchancen und Amortisierung der Projektkosten. Sonst geht es uns am Ende so wie jenem Träumer in der Werbung der schon Sofia Thomalla als Polizistin im Bikini sieht und sich dann sagen lassen muss "spiel doch erst einmal ....". Bei uns müsste der Aufruf dann zwar "kauf doch erst einmal" lauten, hätte aber den selben Sinn.

Gruß Georg
Bau der Gartenlaube von Moog - Bau der Spur-0.de Kö 1 - Anlagenplanung für 7 x 7 m Raum

Konstruktion zweier Umbausätze für H0-Modelle der Nassauischen Kleinbahn auf Wunsch eines Freundes

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (18.02.2018), Altenauer (18.02.2018), Heinz Becke (18.02.2018), Udom (18.02.2018), 98 1125 (18.02.2018), Schlußscheibe (18.02.2018), heizer39 (18.02.2018), BernhardI (19.02.2018)

Locutus

Oberlokführer

(138)

Beiträge: 459

Wohnort (erscheint in der Karte): Aschaffenburg

Beruf: Krokodilbändiger

  • Nachricht senden

171

Montag, 19. Februar 2018, 08:50

Wunschliste in Beitrag 143 aktualisiert

Moin,

ich habe mich erdreistet, die Wunschliste in Beitrag 143 zu aktualisieren.

Wenn auch nur 10-20% davon in den nächsten Jahren aufs Gleis gestellt werden, bin ich schon zufrieden :thumbsup:
Viele Grüße

Michael

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (19.02.2018), heizer39 (19.02.2018), Schlußscheibe (19.02.2018), Altenauer (15.04.2018)

nullowaer

Fahrdienstleiter

(342)

Beiträge: 377

Wohnort (erscheint in der Karte): südliches Sauerland

Beruf: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Nachricht senden

172

Freitag, 13. April 2018, 17:35

Wunsch und Erfüllung

Tach zusammen,
ist ja ruhig hier geworden und nach der Messe und sonstigen Ankündigungen der Hersteller sind doch einige nicht erwartete Modelle in der Planung. Das es hier mit dem Dienstschotterwagen so schnell geht, hätte ich da auch nicht gerechnet. Dank Michael Schnellenkamp soll es wohl was werden. Ich habe noch mal Bilder nachgeschaut und etwas gefunden was ich damals mal auf die Platte gebannt habe.



Den kann man natürlich für einen Ganzzug verwenden, das sicher nur auf Großanlagen so geht.

Als Beweis,dass es auch nichts gibt, was sicher schon irgendwo gelaufen ist, hier der Beweis.



Eine Wagengattung auch mal in gelb. Wäre doch auch noch mal was. (Für alle Schotterfreunde) :D




Nun, warten wir erst mal ab was so verwirklicht wird. Und das ist schon eine ganze Menge. :thumbsup:

Gruß Dieter

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alemanne 42 (13.04.2018), koefschrauber (13.04.2018), Juergen Sch. (13.04.2018), heizer39 (13.04.2018), Udom (13.04.2018), 98 1125 (13.04.2018), E94281 (13.04.2018), Altenauer (15.04.2018)