You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Waltershausen

Oberlokführer

(224)

Posts: 316

Location: 's-Hertogenbosch

  • Send private message

241

Wednesday, October 9th 2019, 12:59am

Preussich, Schlesisch: ET87

Hallo ,

Meine Anlage bekommt in der Epoche II auch eine Oberleitung preußischer Bauart, wie es sie in Schlesien gab. Deshalb liegt es nahe, das ich ein Liebhaber deutscher Eloks und ET' s bin.
Mein Wunsch sind Z.B. ET 25 und E -Loks mit Stangenantrieb, z.B. E 90, E 42, E 42, E 50 uva.

Gruß Robby


Hallo Robby,
ich nehme an dass dieser ET auch auf deiner Wünschliste stehen könnte:







Es ist sogar ein Triebwagen mit Stangenantrieb. Die perfekte Kombination?

Es ist -finde ich- auf jeden Fall ein schönes Modell.

Gruss,
Walter

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Coriolis (09.10.2019), heizer39 (09.10.2019), Robby (09.10.2019), minicooper (10.10.2019), Regelspur (10.10.2019), Udom (11.10.2019)

Posts: 10

Location: Lichtenberg

  • Send private message

242

Wednesday, October 9th 2019, 1:01am

Hallo,
es ist natürlich schwer eine Auswahl zu treffen. Meine Wünsche sind vielleicht schon zu ausgefallen. ich geb trotzdem mal 2 ab.
Mal was sächsisches, eine VT vielleicht. Die gab es auch in verschiedenen Varianten. Eine pr. T8 wäre auch sehr schön.
Gruß Sven

Allgaier A111

Bahndirektor

(719)

Posts: 1,144

Location: Winsen/Aller

  • Send private message

243

Wednesday, October 9th 2019, 6:11am

Moin Moin

Ich finde es fehlen Loks die auf Privatbahnen so ab den 50 er Jahren doch grossflächiger als man vermuten mag anzutreffen waren z.B. V90 oder V100 ,Deutz hat auch einige sehr unterschiedliche Maschinen gebaut oder die legendären MAK 4 Kuppler wobei mein Favorit:
Eine MAK 600D am besten in der OHE Ausführung und am Allerbesten noch mit den 3 Silbernen Streifen wäre

Na wie auch immer ich finde gerade auf dem Privatbahn Sektor lässt sich gerade in Spur 0 vieles glaubhaft darstellen
Micha

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Br86fan (09.10.2019), blb59269 (09.10.2019), Nullbetrieb (09.10.2019)

244

Wednesday, October 9th 2019, 8:53am

Genaue Angaben sind erwünscht!

Jo, namenloser 7-Kuppler,

mit Deinem Beitrag

Zitat

Jo Heiner
Hab ich vor langer Zeit als Kleinstserie in H0 gezangelt.
Allerdings sind mir die Unterlagen abhanden gekommen.
Seinerzeit nahm ich Maß am Original im Technikmuseum.


kann ich mit der aktuellen Anfrage nichts anfangen!

Bitte bezieht Euch auf Modelle ab meinem Beitrag. Ich wollte keinen neuen Thread aufmachen. Leider war der letzte Beitrag hier über ca. 286 Tage her aber als Anschluss doch sicher geeignet.

Für alle die, die sich bisher konstruktiv beteiligt haben, bitte bedenkt bei Eurer Wunschäußerung, dass so ein Wagen wie der Kokosfettwagen im fertigen, lackierten Auslieferungszustand bei Kleinserien bis 400,00 € gehen könnte.

Wir suchen Wagen die Ihr und andere potentielle Käufer dann auch kaufen würdet, weil das Modell ein "must have" für Euch ist.

Wer sich jetzt zahlreiche Stangen-E-Loks wünscht, sollte vermögend genug sein um dafür eventuell auch 2000,00€ + zu berappen.

Ich habe Eure bisherigen Vorschläge aufgenommen. Weiterso, vielleicht erreichen wir ein Modell was sich lohnt zu produzieren.
Ich hatte mal an einen Schiebewandwagen der Ep.4 und 5 gedacht, wenn ich ihn auch nicht kaufen würde, da ich Ep.3 Bahner bin.

Viele Grüße
Jörg

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (09.10.2019), Udom (11.10.2019)

Ziegelei-Fan

Schrankenwärter

(17)

Posts: 55

Location: Jena

Occupation: Dipl.-Ing.(FH) , Versandleiter

  • Send private message

245

Wednesday, October 9th 2019, 8:56am

Guten Morgen

ich würde mich über 2- und 3-achsige kleine Personenwagen freuen. Für uns DR-Fahrer besonders die Reko-Wagen und der Packwagen Pwg 88!

Und eine kleine Dampflok wie ne ELNA o.ä. geht doch auch noch!
LG aus Jena
Ziegelei-Fan Remo

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Coriolis (09.10.2019)

98 1125

Bahngeneraldirektor

(246)

Posts: 652

Location: Wiesenttal

  • Send private message

246

Wednesday, October 9th 2019, 9:48am

Hallo in die Runde,

wie wäre es denn mit einem -allerorten zu gebrauchenden- Pwgs 41 ?
(Bausatz und/oder Fertigmodell)

Grüße
Arnold

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.10.2019)

Posts: 151

Location: Wildflecken

  • Send private message

247

Wednesday, October 9th 2019, 10:05am

Hallo,
jeder wünscht sich ein anderes Modell, vorallem Exoten stehen auf der Wunschliste. Ich denke, dass damit keinem Hersteller geholfen ist. Es müßte wohl eine überschaubare Liste von Modellen vorgegeben werden.
Aber auch ich möchte einen Wunsch äußern, der vielleicht auf ein größeres Interesse stößt und von mir schon geäußert wurde : PwPost4ü28
Gruß Alexander

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.10.2019)

248

Wednesday, October 9th 2019, 11:12am

Also meine Wunschmodelle 1:45 wären:

BR64 (aktualisiert)
BR86

V90
Voith Gravita ( ok ... das ist was moderneres ... ;-) )

MAN Schienenbus.
SKL 53 Rottenkraftwagen & Beiwagen

Wagen-Bausätze.

Also Modelle die im Rangierbetrieb und/oder auf Nebenbahnen ( und in Epoche III ) zu finden sind.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Georg (14.10.2019)

Robby

Fahrdienstleiter

(277)

Posts: 828

Location: Dresden

  • Send private message

249

Wednesday, October 9th 2019, 11:28am

Hallo Walter,
Natürlich, klar, den ET 87 würde ich auch nehmen, ebenso auch den ET 88 und ET 89.
Gerade die Herstellung des ET 25 ist interessant, da dieser ja in der Epoche II fuhr und nach den Krieg bei der DB im S- Bahn Betrieb in Stuttgart. ( Hoffentlich irre ich mich jetzt nicht).
Zu mindest weis ich, das der ET 25 noch sehr lange im Einsatz war.
Ich lasse mich gern berichtigen.
Viele Grüße Robby

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolleschlu (09.10.2019), minicooper (10.10.2019), Coriolis (10.10.2019)

Schwabe

Schrankenwärter

(10)

Posts: 1

Location: Neusäß

  • Send private message

250

Wednesday, October 9th 2019, 6:59pm

Wunschmodelle

Hallo Modellbahnfreunde!

Mein Wunschmodell wäre ein 2-achsiger Fuchs Triebwagen. Zu wenig Interessenten?

Gruß Schwabe

251

Wednesday, October 9th 2019, 7:13pm

Hallo Robby,

Hallo Walter,
Gerade die Herstellung des ET 25 ist interessant, da dieser ja in der Epoche II fuhr und nach den Krieg bei der DB im S- Bahn Betrieb in Stuttgart. ( Hoffentlich irre ich mich jetzt nicht).


Na ja, geirrt hast Du Dich nicht wirklich, Stuttgart und Umgebung stimmt, aber es war nicht der S-Bahn-Betrieb, sondern nur der Vorort-Strecken-Betrieb. Der ET 25 fuhr sozusagen die Eilzugleistungen, während der ET 65 die Nahverkehrsrouten nahm - mal vereinfacht gesagt.

Aber: Die DB hat den ET25 nach dem Krieg modernisiert, aus dem zweiteiligen Triebwagen wurde durch Einschaltung eines Beiwagens eine dreiteilige Garnitur mit verändertem Antriebskonzept und anderem Aussehen, da die Köpfe des modernisierten Triebwagens dem Zeitgeist entsprechend verschlimmert äh verändert wurde. Ich habe mal ein Bild, dass ich am 31.05.1984 in Plochingen, einem Vorort von Stuttgart, aufgenommen habe, angehängt - man erkennt den ET25 der Epoche II nicht wieder...

Danke für die gute Idee, was diesen Triebwagen angeht!

Gruß
EsPe
EsPe has attached the following file:
  • 425.jpg (133.71 kB - 53 times downloaded - latest: Oct 13th 2019, 6:06pm)

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jörg (09.10.2019), Alemanne 42 (09.10.2019), Robby (09.10.2019), minicooper (10.10.2019), Klaus vom See (10.10.2019), Beardiefan (10.10.2019), Udom (11.10.2019)

7-Kuppler

Schaffner

(17)

Posts: 234

Location: Bärliner RAW

  • Send private message

252

Wednesday, October 9th 2019, 7:55pm

Moin Jörg
Die T0 war seinerzeit ein Auftrag von DRG Modellbau.
War aber eine sehr zähe Zusammenarbeit, musste ich doch wirklich alles allein machen.
Entstanden aus Neusilberätzblech, seinerzeit noch von einem Modellbahnfreund nach meinen Papierzeichnungen mit dem Puter nachgezeichnet, gedruckt und geätzt.
Auch die Räder haben wir geätzt, in etlichen Lagen übereinander gelötet und mit einer Ringisolierung am Neusilberradkranz versehen.
Verbaut war ein Faulhabermotor mit Schwungmasse und mit nur 10 mm Durchmesser.
Die Übertragung des Drehmoments erfolgte mit einem Riemen auf die kugelgelagerte Zwischenwelle, die mit zwei Schnecken auf die Ritzel der Radsatzachsen wirkte.
Die Fahreigenschaften waren wirklich gut und kleinere Unterbrechungen, etwa durch Herzstücke an Weichen, waren durch die Schwungmasse zu vernachlässigen.
Beste Grüße aus dem Bärliner RAW,
Dirk

253

Wednesday, October 9th 2019, 8:08pm

Holztransport

Hallo,

ich würde die Produktion eines Ealos-t 058 begrüßen.

Holztransport geht immer ....

Beste Grüße
Helmut

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Allgäudiesel (09.10.2019), Hagen Lohmann (09.10.2019)

benderfhd

Schrankenwärter

(19)

Posts: 79

Location: Heppenheim (Bergstraße)

  • Send private message

254

Wednesday, October 9th 2019, 10:02pm

Hallo,
ich werfe mal den Wismarer Schienenbus in die Runde. Ich weiß, den gab es schon mal, aktuell ist er aber nicht mehr zu bekommen. Bei der Größe passt er auf jede Anlage.
Wenn es nicht unbedingt EP II sein muss, wäre ein Vorserien VT95 auch schön.
Viele Grüße
Andreas

255

Thursday, October 10th 2019, 7:21am

Wismarer und VT95.0

Moin,
da kann ich mich gerne anschliessen, den Wismarer könnte man in verschiedenen Versionen herausbringen, der VT 95 in der Version der Vorserie ist einfach schön klein und passt auf jede Anlage EP 3, den würde ich sofort erwerben wollen ( man
könnte auch darüber nachdenken eine Version ohne Beschriftung herauszubringen, dann wäre das Modell für die Freunde diverser Privatbahnen (Tecklenburger Nordbahn z.B) einsetzbar...
Beste Hobbygrüsse von Jürgen

256

Thursday, October 10th 2019, 10:24am

Viel interessantes dabei!

Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure zahlreichen Vorschläge.
Leider sind es wieder einmal viele Triebfahrzeugwünsche geworden, die sich doch schwieriger umsetzen lassen als ein Waggon (speziell die Güterwagenabteilung). Auch Straßenfahrzeugen wären möglich, ähnlich dem Ackermann von Schnellenkamp.

Für einen Einstieg sollten wir Modelle auswählen, die es noch nicht gab. Wenn ein Kleinserienhersteller Neuauflagen von Großherstellern übernimmt, wie viel soll er dann absetzen, sodass sich eine kostenbewusste Umsetzung lohnt?
Da fielen mir Vorschläge wie BR 64, BR 86, V 100, V 90, ELNA, MAN Schienenbus, Wismarer (gleich zwei Hersteller), eventuell auch die Gravita auf.

Da ich kein Fahrzeugprofi bin, kann ich mit VT95.0 nichts anfangen, eine Suchmaschinenanfrage ergab keine Treffer, außer es handelt sich um das ähnliche Fahrzeug v. Lenz, bei dem eine Neuauflage geplant ist. Auch eine Suche nach T0 ergab für mich keine Treffer.

Um genaue Vorschläge zu unterbreiten wäre es nützlich, wenn Ihr genauere Angaben zu Euren Fahrzeugwünschen liefern würdet, vielleicht auch eine Quelle um Verwechslungen auszuschließen.

Vielen Grüße
Jörg

benderfhd

Schrankenwärter

(19)

Posts: 79

Location: Heppenheim (Bergstraße)

  • Send private message

257

Thursday, October 10th 2019, 11:17am

Hallo Jörg,
bezgl. Vorserien VT 95: Einfach mal bei der Google Bildersuche nach "vt 95 vorserie" suchen. Das Modell gab es z.B. mal von Brekina in H0.
Von Lenz kommt der VT 98 in Neuauflage. Der Vorserien VT 95 war wesentlich kleiner (4,5 Meter Achstand) und typisch für die 50er Jahre in der Optik etwas "verspielter". Auf den Bildern erkennt man ihn an den 4 Fenstern pro Seite. Die Serienmodelle hatten 7. Er wurde häufig mit dem Anhänger VB141 für Fahrrad- und Gepäcktransport kombiniert, was ich so noch nicht in Spur 0 gesehen habe. Mit Beiwagen besteht der zusätzliche Reiz für kleinere Anlagen auch darin, das der VT 95 im Bahnhof umgesetzt werden musste, weil es keinen Steuerwagen gab.
Viele Grüße
Andreas

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.10.2019)

der noergler

Lokomotivbetriebsinspektor

(243)

Posts: 932

Location: 66583 Spiesen

Occupation: Mountain worker im Ruhestand

  • Send private message

258

Thursday, October 10th 2019, 11:29am

Hallo zusammen

Meine exotische Lieblinge wären die beiden Altbau E-Loks E 70 und E 71 !!!
Epoche wäre mir egal Hauptsache ein Hersteller würde sich erbarmen und sie bauen
Denn diese kleine E-Lok würde auf jede Heimanlagen passen , jedenfalls besser wie so mancher riesen „Trümmer“

Gruß
Jürgen
wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,438)

Posts: 1,656

Location: Nordsachsen

  • Send private message

259

Thursday, October 10th 2019, 12:09pm

Hallo,
mal meine Meinung hierzu. Es geht wohl vorrangig um die Herstellung von Waggons, weniger um Triebfahrzeuge. Trotzdem etwas zu den Triebfahrzeugwünschen:
ET 25: In Schlesien ist er nur kurze Zeit gelaufen, da er wegen seiner schlechten Motorisierung sich dort nicht bewährte und schnell vom ET31 abgelöst wurde. Dazu kommt noch, dass er bei der DB verunstaltet wurde. Also für einen Kleinserienhersteller ein großes Risiko. Der ET 31 hätte den Vorteil, dass er sich zwei- bis vierteilig einsetzen ließe.
ET 87: Ein schöner Vorbild (ich muss meinen nun endliche mal fertig machen), aber dort fängt für einen Kleinserienhersteller das Problem schon bei den Pantos an, da kann man nicht einfach welche von einschlägigen Herstellern drauf setzen. Und 2000€ als Preis wäre da sehr mutig!
Dampfloks: Da ist das Angebot doch recht groß, und eine Kleinserie in der Preisklasse oberhalb 2000€ hätte meiner Meinung nach wenig Chancen. (Eine T0 ist ein niedliches Lökchen, aber kaum in Epoche II einsetzbar, sie wurden bis 1921 ausgemustert, außer einer Lok, welche als Werklok in der Konservenfabrik "Hessenland" bis 1937 lief und dann ins Berliner Verkehrs-und Baumuseum kam.)

Altbau-/Stangen Ellok: Da kenne ich eigentlich nur eine Baureihe, welche sich gut für Epoche-II und -III -Liebhaber anbieten würde, das wäre die E 71.1. Diese ist auf allen 3 Netzen der DRG und später noch bei der DB und DR, sowie zeitweise auch in der Schweiz gelaufen. Und es gab nur geringfügige Änderungen von der Auslieferung bis zur Ausmusterung an der Lok.
Bei den Waggons hatte ich ja bereits Vorschläge gemacht, dabei hatte ich mir nur Vorbilder heraus gesucht, welche in Epoche II und III im Einsatz waren. Wobei bei dem Omt(u) zwecks Kostenminimierung das bei Schnellenkamp angebotene Güterwagenfahrwerk verwendet werden kann, also ein bezahlbarer Wagen heraus käme.


Mit freundlichen Grüßen
Roland

This post has been edited 1 times, last edit by "Rollo" (Oct 10th 2019, 12:43pm)


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (10.10.2019), Altenauer (10.10.2019), Robby (10.10.2019), heizer39 (10.10.2019), jörg (10.10.2019), 98 1125 (10.10.2019), Udom (11.10.2019)

Posts: 51

Location: Rheinsberg 16831

  • Send private message

260

Thursday, October 10th 2019, 4:29pm

Ich möchte mich mal als kleiner.......

Klugscheißerchen outen.


In die Zukunft blicken ist immer schön und Wünsche bei Wagenmodelle in Spur Null ja da gibt es viele.
Aber in Großserie für Kleinserienhersteller ist meist nicht möglich, außer man hat im Vorfeld schon für eine größere Anzahl an Bestellung zusammen oder halt das Geld und auch Mut.

Kleinserie heißt ja meist Messing oder vielleicht könnte man auch Resin wählen.
Bei Messing hat dies dann beim einzelnen Wagen seinen Preis.

Auch sollte der Wagen in mehren Epochen hergestellt werden können oder beim Vorbild die Epoche 3 erreicht haben.

Bei Kleinserie wird sich ein Hersteller auch die Frage vom Maßstab stellen.



Aber was wäre den ein Wagen der Erfolge haben könnte , vielleicht ein zwei achsiger Postwagen den es bereits in der Länderbahnzeit gegeben hat. Als Beispiel möchte ich einen württembergischen nennen.


https://www.brawa.de/fanwelt/online-muse…twagen-der-dbp/


Dieser Wagen soll nur ein Denkanstoß sein.

Wichtig ist halt:

Welcher Wagentyp sollen es sein Güter, Personen oder halt auch Postwagen.
Die Epoche von 1-3 oder gar bis 4
Auch sollte es einer sein den es bisher noch nicht gegeben hat und so eine größere Chance besitzt auf den Markt zukommen.




Mit freundlichen Grüßen

Lothar Münster

This post has been edited 1 times, last edit by "Spur Null Galerie" (Oct 10th 2019, 5:16pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

VT 98 (10.10.2019), Altenauer (10.10.2019), 98 1125 (10.10.2019), Regelspur (10.10.2019), Udom (11.10.2019)