Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 98

Wohnort (erscheint in der Karte): Potsdam

Beruf: Anlagenmonteur

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 10. September 2017, 16:37

Laternen für die Pannier Tank

Nachdem ihr profunde Kenner der britischen Eisenbahn seid ,frage ich Euch ob es Erzeuger gibt die in Spur 0 Lokomotivlampen im Angebot haben, wie sie bei der 57xx verwendet wurden. Da ich ja nun bei Minerva nun eine Lok bestellt habe , möchte ich auch originalgetreu fahren.

Ich hatte versprochen, mich in Telford nach passenden Loklaternen für die Pannier Tank umzuschauen. Hier nun die Ergebnisse.

Es standen für mich zwei Hersteller zur Auswahl, Springside und die in den vorherigen Beiträgen erwähnte Firma Modelu

Auf der Ausstellung habe drei Packungen gekauft, zwei von Modelu und eine von Springside. Springside SP16 war schon ausverkauft, deshalb habe ich SP25 genommen, BR Head- and Tail lamps. Preis für 5 Stück war 9,50 GBP.



Ausgepackt sehen die Springside Laternen so aus. Sie sind aus Weißmetallguß, fertig bemalt und mit einem Kristallsteinchen versehen.Der einzige Nachteil, den ich sehe, sie haben keinen Schlitz, mit dem sie auf das Lampeneisen aufgesteckt werden können. Sie müssen also fest an das Lampeneisen angeklebt werden. Da ist es dann wohl auch egal, ob sie seitlich oben hinten am Laternengehäuse angeklebt werden.



Die Modelu Laternen sind mit dem 3D-Drucker erstellt und müssen selber bemalt werden. Außerdem muß noch die Linse angeklebt werden.



Nach dem Trennen von „Spritzling“ zeigt sich der größte Vorteil der Modelu Laternen: sie haben unten zwei Längsschlitze und können somit vorbildgerecht auf die Lampeneisen gesteckt werden, und auch wieder herunter genommen und anders angeordnet werden. Bei den britischen Eisenbahnen wurde bekanntermaßen durch die unterschiedliche Anordnung der Loklaternen die Zuggattung angezeigt.



Als Schlußlaterne werden Laternen mit roten Linsen verwendet. Auch hier wieder, selber bemalen, Linsen mit einem kleinen Tropfen Kleber anbringen.



Die Schlußlaternen haben den Schlitz quer. Die richtig guten Bastler schaffen es, eine LED einzubauen ;-)



Hier habe ich mal die Laternen probeweise aufgesteckt. Der Schlitz ist ein wenig größer als die Lampeneisen der Lionheart 64xx Pannier Tank. Ich könnte mir vorstellen, ein ganz klein wenig Knetmasse in den Schlitz einzubringen und dann die Laterne aufsetzen, damit sie schön gerade fixiert wird.



Dann ging es die Farbgebung. Ich habe nicht reinweiße Farbe verwendet, sondern ein recht helles grau (Revell SM 371). Außen Modelu, in der Mitte nochmals die Springside-Laterne zum Vergleich.
Die Laterne habe ich mit den Schlitz auf einen passenden kleinen Schraubendreher gesteckt, so ging das Bemalen recht einfach. Trocknen lassen, Linse aufkleben, fertig.



So sieht es fertig an der Lok aus. Diese Lampenanordnung wäre ein normaler Güterzug aus größtenteils ungebremsten Wagen.



Hier noch die Anordnung der Schlußlaterne.
Wenn der Schluß(Brake)-Wagen abgestellt wird, oder die Lok abends in den Schuppen kommt, oder die Zuggattung gewechselt wird, müssen die Laternen abnehmbar sein. Daher werde ich trotz des etwas höheren Preises und des Selber-Bemalens auf Modelu zurück greifen.

Danke für das Interesse, beste Grüße, Torsten

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »blackmoor_vale« (10. September 2017, 16:53)


Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nullowaer (10.09.2017), 98 1125 (10.09.2017), diesel007 (10.09.2017), Michael Fritz (10.09.2017), Nullkommanull (10.09.2017), Ruhrbahner (10.09.2017), Altenauer (10.09.2017), DieterS (10.09.2017), heizer39 (10.09.2017), HüMo (10.09.2017), Staudenfan (11.09.2017), Udom (11.09.2017), JACQUES TIMMERMANS (11.09.2017)

wgura

Schrankenwärter

(14)

Beiträge: 216

Wohnort (erscheint in der Karte): 3032 Eichgraben / Österreich

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 10. September 2017, 20:51

hallo Thorsten!

Vielen Dank für deinen Beitrag über die Lampen. Jetzt kann ich meine Minerva nicht mehr erwarten, die leider wahrscheinlich erst im Jänner kommen wird, da ich die Version mit dem genieteten Tank
bestellt habe.Mein Interesse an englischen Modellen wird immer stärker und vielleicht gönne ich mir mal die Guildex.Als nächstes Modell werde ich mir wohl die Class 08 von Dapol anschaffen und ein paar Güterwagen, denn beim derzeitigen Pfundkurs ist es fast Pflicht da zuzuschlagen.

Grüssee Werner

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (10.09.2017)

Ähnliche Themen