Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(713)

  • »Wolli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 167

Wohnort (erscheint in der Karte): 24629 Kisdorf

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Mai 2014, 20:07

Eine T3 in Null - stößt eine kleine Lok auf großes Interesse?

76%

Ja (170)

21%

Kein Interesse (47)

3%

Nein (7)

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit erwarb ich über die Bucht einige preußische Pola-Personenwagen. Die Modell habe ich dann mit Federpuffer, Schraubenkupplungen und neuen Radsätzen ausgerüstet. Vorgespannt wird dann meine Br64 von Lenz. Ich meine aber, dass eine kleinere Dampflok viel besser zu den Preußen passen würde, z.B. eine T3! Ein einfaches Modell von Pola gab es früher mal, aber diese Lok müsste dann mit Zubehör aufgerüstet werden - ist mir zu aufwendig.

Gibt es weitere Interessenten unter euch, die eine T3 von einem großen Spur-0-Hersteller begrüßen würden?

Schreibt doch mal was dazu. Anbei eine Umfrage, wie die Resonanz ist. Bin gespannt!
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolli« (18. Mai 2014, 22:28) aus folgendem Grund: Schreibfehler korrigiert


Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuddl Barmstedt (09.05.2014), Karben (09.05.2014), Martin Zeilinger (09.05.2014), JACQUES TIMMERMANS (09.05.2014), BTB0e+0 (09.05.2014), Horia (10.05.2014), Wolfgang Bayer (10.05.2014), preumode (10.05.2014), ARMAND (10.05.2014), gabrinau (12.05.2014), Nuller Neckarquelle (13.05.2014), BahnMichel (13.05.2014), blackmoor_vale (16.05.2014), kalleausB (14.06.2014)

Kuddl Barmstedt

Schrankenwärter

(14)

Beiträge: 108

Wohnort (erscheint in der Karte): Kölln-Reisiek

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Mai 2014, 20:16

Hallo alle,
da bin ich dabei. Habe auch Polawagen und keine Lok dafür. Für Nebenbahnbetrieb die optimale Lok

Gruß Hermann

3

Freitag, 9. Mai 2014, 20:35

Hallo.

Für mich gehört die gute alte T3 einfach dazu.Eine schöne Neuauflage eines der Hersteller würde bestimmt genügend Abnehmer finden, sie passt auf jede Anlage .

Meine Version ist leider immer noch in einer Spezialwerkstatt um Digitalisiert zu werden :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: .

Ich hoffe er liest das heute mal. X( X( X( X(

Gruß Hein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kalleausB (14.06.2014)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(771)

Beiträge: 1 198

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Mai 2014, 21:23

Hallo Nullis, da schließe ich mich an. Eine T3 wäre Pflicht, schon für die Leute, die nicht so viel Platz haben.

Gruß Micha :thumbsup:

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(1 047)

Beiträge: 1 552

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Mai 2014, 21:39

T3 in Vorbereitung

Liebe Freunde der gepflegten 0-(Neben-)Bahnerei,

auf Seite 2 des Lenz Neuheiten-Prospekt 2013 findet sich folgender Abschnitt:

"......... Außerdem haben wir die preußische T 3 und die T 1 in die Vorbereitung mit aufgenommen, ebenso die preußische P 8 (mit Kasten- und Wannentender), für die wir dann den Wannentender von der 50 übernehmen können.


In diesem Sinne grüße ich Sie ganz herzlich - und bleiben Sie uns gewogen.


Bernd Lenz "

:thumbup:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

isiko (09.05.2014), Hans-Georg (13.04.2018)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(713)

  • »Wolli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 167

Wohnort (erscheint in der Karte): 24629 Kisdorf

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. Mai 2014, 21:48

Hallo Thomas,

Zitat

auf Seite 2 des Lenz Neuheiten-Prospekt 2013 findet sich folgender Abschnitt: "......... Außerdem haben wir die preußische T 3 und die T 1 in die Vorbereitung mit aufgenommen


Na, das ist doch schon mal gut - danke für den Hinweis! Aber jetzt wollen wir doch mal wissen, wer hier interessiert ist!
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(912)

Beiträge: 753

Wohnort (erscheint in der Karte): 3620 Lanaken, Belgien

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Mai 2014, 22:23

Schon lange liebäugele ich mit einer standesgemäße und an der gegenwärtigen technischen Ausstattung entsprechende preußische T 3. Leider passt diese Lok nicht ganz zu meinem Länderbahnthema: bei der Königlich Bayerische Staatseisenbahnen war sie nie eingestellt, obwohl es keine ausgemachte Sache ist, dass sie nie auf bayerischem Hoheitsgebiet gelegenen Strecken Dienst getan hat. Während der Bundesbahn Epoche III sieht es schon was besser aus: hier könnte ich schon eine T 3 (natürlich in DB Ausführung!) auf meine Nebenbahn einsetzen, denn laut Wikipedia verblieben bei der Bundesbahn etwa 70 T 3, deren letzte, die 89 7538, 1963 ausgemustert wurde. Allerdings kam die T 3 später nochmals kurzzeitig in den Bestand der DB. Es handelte sich hierbei um die Werklokomotiven 2 und 3 des Ausbesserungswerk Schwerte, die 1968 als 089 002 und 089 003 in den offiziellen Fahrzeugbestand der DB eingereiht wurden. Hinter 089 003 versteckte sich die ehemalige 89 7531. Sie wurde am 21. Juni 1968 als endgültig letzte T 3 der DB ausgemustert.

Viele Grüße,

Jacques Timmermans

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (11.05.2014), Nuller Neckarquelle (13.05.2014), Hans-Georg (13.04.2018)

Beiträge: 60

Wohnort (erscheint in der Karte): Hamburg

Beruf: Kfm. Angesteller

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Mai 2014, 22:39

Guten Abend zusammen,

ganz klares Ja. Die würde optimal passen, alleine schon wegen des Platzthemas.

Ich würde sie auch der P8 vorziehen und sofort vorbestellen. Gibt es denn derzeit passende Wagen ? Die Donnerbüchsen sind ja eigentlich schon zu groß für eine T 3, oder täusche ich mich da ?



Viele Grüße aus Hamburg

Jan

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kalleausB (14.06.2014)

Thomas

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 206

Wohnort (erscheint in der Karte): Biblis

  • Nachricht senden

9

Samstag, 10. Mai 2014, 00:01

:thumbsup: war auch meine erste in Minitrix

10

Samstag, 10. Mai 2014, 00:49

Ich bin dabei!
Hab´mir zwar gerade erst eine alte Gebauer T3 gekauft, aber eine zeitgemäße, zusammen mit 2 oder 3 passenden Wagen - gerne auch als Zugpackung - da bin ich sofort dabei! :thumbsup:
Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

Otto

Lokführer

(49)

Beiträge: 562

Wohnort (erscheint in der Karte): 39218 Schönebeck

Beruf: vom Dorf

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. Mai 2014, 07:18

Hallo Leute ,
ich bin dabei :!:
Als Epoche II Fahrer und Preußenfan ist das fast schon Pflicht :thumbsup:
Gruß Otto

Stereohans

unregistriert

12

Samstag, 10. Mai 2014, 08:28

Auch ich hätte gerne eine. Zumal ich in Spur Eins die schöne "Chanderli" von Tante M in Grasgrün habe. So ein Maschinchen mit der Allan-Steuerung in Spur Null wäre vor allem sehr flexibel einsetzbar und außerdem eine gute Basis für alle möglichen Versionen von der DB-Betriebslok bis zur gepflegten und vielleicht auch länderbahnbunten Museumsmaschine (siehe "Chanderli"). Aber bitte zu einem bezahlbaren Preis, denn mit der Kleinen lassen sich auch Einsteiger locken.

Gruß, Hans

P. S. Angesichts meines Faibles für die weniger bekannten Baureihen würde ich auch noch eine T8 in die Diskussion werfen. Nicht anstatt, sondern zusätzlich...

DER MÜNGSTENER

Schrankenwärter

(47)

  • »DER MÜNGSTENER« wurde gesperrt

Beiträge: 51

Wohnort (erscheint in der Karte): Solingen

  • Nachricht senden

13

Samstag, 10. Mai 2014, 09:00

T 3

Guten Morgen liebe Forumskolleginnen und Kollegen,

ich liebe diese Lok - allein dem filigranen Zusammenspiel der Allan-Steuerung zuzuschauen ist ein optischer Hochgenuss.
Also, aus meiner Sicht - her damit!
Ich setz noch einen drauf: gerne bitte eine Variante mit Schlepptender wie bei der Musemumlok 89006.
Dank an Herrn Lenz, dass er sich unseren Wünschen annimmt! Das wird bestimmt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochende. Bei dem Wetter können wir uns ja etwas unserem Hobby widmen.

Gruß
Holger

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 369

Wohnort (erscheint in der Karte): 56154 Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

14

Samstag, 10. Mai 2014, 09:37

Hallo,

ja, eine T3 wäre das non plus ultra!

Ich hatte sie als H0 Modell von Fleischmann und war eine meiner Lieblingsloks.

Hoffen wir, dass es was wird.

Gruß Wolfgang

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kalleausB (14.06.2014)

15

Samstag, 10. Mai 2014, 09:40

Hallo Holger,


Ich setz noch einen drauf: gerne bitte eine Variante mit Schlepptender wie bei der Musemumlok 89006.


Ich gehe davon aus, dass Du mit der Nummer 89006 tatsächlich die Lok 89 6009 der DR meintest???

Freundlicher Gruß
Stefan

Michael Marcus

unregistriert

16

Samstag, 10. Mai 2014, 09:58

Hallo zusammen,

Hand aufs Herz, die T3 bietet sich ideal für die Spur 0 an, wie auch eine Menge andere kleiner Lokomotiven, sei es des preuß oder auch bayrischen Ursprungs. Gerade diese Lokomotiven wirken auf einer Heimanlage und erdrücken nicht das Ganze. Generell sehe ich Tenderloks in der Spur 0 am liebsten, dass ist aber meine persönliche Meinung. Meine Gedanken, gehen auch wie hier schon der eine oder andere geschrieben hat ein weing weiter in Sachen Wagenmaterial.Ich denke, da immer wieder unweigerlich an die Firma Fleischmann, die im übrigen eine sehr schöne T3 im Programm hat gleiches gilt auch für das Wagenmaterial. Hier denke ich unweigerlich an die schönen Zugsets die es mit schönen Personenwagen gegeben hat. :thumbsup:

Auch die T3 ist in vielen Epochen der Eisenbahn unterwegs gewesen und sie hat es auch wieder ins Ausland verschlagen. Generell verstehe ich eins bei der Spur 0 nicht....es gibt soviele Modelle aus der Epoche 1...die bis weit in die 1960er Jahre unterwegs waren, sei es bei der DRG,DB,DR und anderen Bahnverwaltungen, so auch die T3...also liebe Hersteller...bitte mehr Material....aus der Epoche 1 und 2. Märklin macht es in 1 vor....die 91,89,55,56 usw...kleine Lokomotiven, man mag ja über die Qualität und Ausführung streiten, aber man baut Maschinen die eben vielseitig verwendbar sind und supern ist in dem Maßstab nicht das Problem. Ich wünschte mir das Angebot in 0! Hierzu gehört ohne Zweifel auch die T3!

MFG

Michael

DER MÜNGSTENER

Schrankenwärter

(47)

  • »DER MÜNGSTENER« wurde gesperrt

Beiträge: 51

Wohnort (erscheint in der Karte): Solingen

  • Nachricht senden

17

Samstag, 10. Mai 2014, 11:39

T3

Hallo Stefan,

danke für die Korrektur - 89 6009 DR - die meinte ich. Vorteil, wer richtig lesen kann.

Gruß
Holger

18

Samstag, 10. Mai 2014, 13:12

Hallo!

Eine T3 von Lenz o.a. mit allem drum und dran wäre sicher eine feine Sache!

Andererseits gibt es einen preisgünstigen Bausatz bei Schnellenkamp, dazu ein AMZ-Fahrgestell und Zurüstteile. Passende Sounddekoder gibts auch! Sicher auch Lösungen für die automatische Kupplung, wenn gewünscht!

Man sollte froh sein, wenn auf der Anlage zwischen den Einheitsmodellen von Lenz usw. (die man überall sieht) auch was Individuelles herumfährt! Damit es nicht auf die Dauer wie bei H0 heisst: "Kenn ich alles! - Hab ich alles!"

Gerade bei der kleinen T3 ist der Aufwand überschaubar!

Gruss an Alle!
Joachim

P.S. Auf meiner Nebenbahn fährt natürlich auch solch eine T3!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joachim« (10. Mai 2014, 13:22)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Werkelburger (12.05.2014)

19

Samstag, 10. Mai 2014, 13:19

Hallo Leute,

aus dem Bayernland kommend, kann ich mich für die T3 nicht erwärmen, einfach weil die bei uns nicht 'heimisch' war, und wir hier 'selber' mehr als genügend schöne kleine Dampfloks haben (z. B. die 98.5).

Aber es steht für mich außer Frage, daß kleine Dampfloks kommen müssen, um auch bei bürgerlichem Platzangebot, ein paar Donnerbüchsen und/oder G10's 'artgerecht' ziehen zu können. Im Moment werden die Dampfloks ja einfach nur größer, was schon auch schön ist, aber eben die offene Lücke nicht füllt.

Mein Wunsch wäre es, von den Herstellern einen Wink zu bekommen, wo die Reise hingehen könnte. Denke (aus Verzweiflung) nämlich schon drüber nach, mit dem 3D-Drucker was zu machen - was bei einer Dampflok allein mechanisch doch recht komplex ist.

der NNullguggi

Heizero

Schaffner

(30)

Beiträge: 257

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidelberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

20

Samstag, 10. Mai 2014, 13:59

T 3

Hallo T 3 Fans,

mal eine ganz banale Frage: was würdet denn für eine T 3 in 1:45 oder 1:43,5 ausgeben wollen? Hat sich da schon jemand Gedanken darüber gemacht? Alle schreien jetzt noch haben wollen, aber wer kann/will dann noch wenn sie tatsächlich zu haben ist?

Eine T 3 von Pola-Maxi ist da ja keine Alternative mit dem Plastikgestänge das, wenn man es mal scharf ansieht, in sich zusammen fällt.

Nach meiner Kenntnis gibt es noch genügend neue T 3 zu verkaufen, ich weiß auch wo.

Soviel zu diesen Thema von mir. Nun dürft ihr mich auch hauen. Ich habe mir extra dafür ein sehr dickes Fell zugelegt. :D

Gruß Günter