Sie sind nicht angemeldet.

Didier78

Lokführer

(171)

  • »Didier78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 499

Wohnort (erscheint in der Karte): 35039 Marburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 14:02

Die Depression, der Rückfall und die Erneuerung

Hallo Nullers,

in den letzten Jahren hat die Spur0 immer größeren Zuspruch gefunden, was sich nicht zuletzt auch im ständig wachsenden Fahrzeug- und Zubehörmarkt sowie steigenden Userzahlen hier im Forum äußert - ein sehr positiver Trend wie ich finde.
Im Rahmen der wachsenden Popularität der Spur0 hatte auch ich den Entschluss gefasst, nahezu meinen ganzen Bestand an H0 Fahrzeugen zu veräußern und auf die "großartige" Spur umzusteigen. Schnell war ein Grundstock an Gleisen und Rollmaterial beschafft, erste Erfahrungen in Gebäude- und Fahzeugbau gesammelt und mit der Planung einer kleinen Anlage begonnen. Die Projekte wurden größer, die Bastelzeiten umfangreicher und die Ergebnisse konnten mich begeistern.
Gegen Ende der 1. Jahreshälfte 2014 aber stellte sich ein Gefühl ein, dass man sicherlich mit der Übersättigung beschreiben könnte, die sich einstellt wenn man zum Mittag immer wieder das gleiche isst... Irgendwie machten die Besuche im Eisenbahnkeller keine Laune mehr und auch die Fortsetzung der Bauprojekte - man dauert das noch lange bis der Lokschuppen fertig ist - konnte mich nicht mehr begeistern. Also erstmal eine "Beziehungspause" einlegen: vielleicht kommt die Lust ja wieder...
Der Sommer kam und mit ihm flammte die alte Leidenschaft für den Ausdauersport auf - anstelle der Erneuerung von Spur0-Laune also nun auch noch eine Rivalin auf der Bildfläche. Dazu sei gesagt, dass auch der Ausdauersport allerlei an Gimmicks bietet, für die man einen Heidengeld ausgeben kann: GPS-Uhren, Hightech Schuhe, etc. - in Gedanken rechnete ich mir schon aus, was ich für den Gegenwert meiner BR64 so alles anschaffen könnte. Und dann auch noch der Blick in die Vergangenheit: haste ja früher auch so gemacht: auf der H0 Rohbau-Bahn immer mal einen fahren gelassen, nicht groß gebastelt und ansonsten das Hobbysportlerleben genossen. Was könnte ich gleich noch beim Verkauf der Spur0 erlösen und was hat Tante M* so an spektakulären Neuheiten im Programm an die damals noch nicht zu denken war? Bei der Gelegenheit könnte ich ja auch gleich auf ein anderes Gleissystem umsteigen und weg von den Blechdingern...
Ein Forum gabs doch damals auch in dem es vornehmlich um H0 ging - also mal reingeschaut und Infos gesammelt. Dabei wich die erste Euphorie der Skepsis: anscheinend lässt die Qualität in H0-Bereich in den letzten Jahren sehr zu wünschen übrig - und das herstellerübergreifend, wobei der Branchenprimus dort naturgemäß die meiste Schelte erhält. Ob berechtigt oder nicht kann ich nicht beurteilen... Ein unterschied wie Tag und Nacht zum Vergleich mit dem Branchenprimus in Spur0.
Okay dachte ich mir, baust du mal ne kleine Bahn mit den alten Blechgleisen auf und lässt die BR50 Kab mit Esu-Loksound mal ein paar Runden drehen. Hmmmm - irgendwie mikrig, die ganze Erscheinung.
Willst du wirklich einen solchen Rückschritt vollziehen und die Spur0 Modelle, in die du teilweise viel Zeit und Herzblut investiert hast dagegen eintauschen? Sicherlich nicht habe ich mir gedacht und bin in den Keller gegangen. Eisenbahn spielen!
Wahrscheinlich hat es auch damit zu tun, dass mit dem Herbst naturgemäß die Bastelzeit wieder beginnt - aber meine modellbauerische Sinnkrise war schon etwas handfester wie ich finde - glücklicherweise konnte ich sie ohne unüberlegte Handlungen hinter mir lassen.
Nun wird wieder nach Herzenslust gebastelt; wie hat mal ein bekannter Liedermacher gesungen: '"Ich bin wieder hier, in meinem Revier!".

Vielleicht ging es ja dem einen oder anderen in der Vergangenheit ähnlich... Das waren nun aber genug der tiefsinngen Gedanken am Sonntag, jetzt wird gebastelt!

Gruß, Dirk.

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harald (19.10.2014), Kellerkind (19.10.2014), Adalbert (19.10.2014), Der Teufel (19.10.2014), HüMo (19.10.2014), AGR (19.10.2014), barilla73 (19.10.2014), Bubikopf (19.10.2014), Udom (19.10.2014), Meinhard (19.10.2014), Nuller Neckarquelle (20.10.2014), Dieter Ackermann (20.10.2014), Holsteiner (20.10.2014), modellbahner_1980 (20.10.2014), Roland (20.10.2014), Pjotrek (20.10.2014)

Beiträge: 218

Wohnort (erscheint in der Karte): 49635 Badbergen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Oktober 2014, 14:26

Hallo Dirk,

ich kann das sehr gut nachempfinden, denn mir geht es momentan genauso.

Mein Rangiermodul ist fertig und steht im Büro, die gealterte BR 64 mit 4 Güterwagen steht vor der Bahnhofseinfahrt und staubt so allmählich ein.

Von meiner Frau habe ich nach langem "Hin und Her" den Kellerraum zugesprochen bekommen, aber irgendwie bekomme ich momentan "nicht die Kurve".
Es werden Pläne über Pläne gemacht doch konstruktives Basteln oder fahren auf dem Rangierdiorama ist Fehlanzeige.

Ich hoffe, dass das wieder besser wird wenn es draußen regnerischer und kälter wird.

Viele Grüße
Hans-Jürgen

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didier78 (19.10.2014), Holsteiner (20.10.2014), Pjotrek (20.10.2014)

3

Sonntag, 19. Oktober 2014, 14:31

Erste Sahne!

Hallo Dirk,


um mal einen anderen Künstler, den leider verstorbenen Hans Dieter Hüsch, zu zitieren:

Wer immer nur Buttercremetorte isst, weiss am Ende nicht mehr, wie Buttercremetorte schmeckt.

Was sagt uns das? Im Prinzip gar nichts, weil: jeder tickt anders. Einer braucht ne Auszeit, der andere nicht.
Du solltest aber auf jeden Fall wissen, dass die Spur 0 die ButtercremeersteSahnetorte ist. Alles andere ist ein Abstieg.

Super, dass Du weitermachst. Du bist ja schließlich auch einer von denen, denen hier schon so mancher schöne Bau- und Bastelbeitrag gelungen ist.
Und so´n bisschen Ausdauersport hat ja auch noch keiner Spur 0 Begeisterung geschadet.

Dann mal viel Spaß in der vor uns liegenden Hauptsaison!

Viele Grüße

Norbert

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didier78 (19.10.2014), Holsteiner (20.10.2014), Pjotrek (20.10.2014)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(767)

Beiträge: 1 167

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Oktober 2014, 15:08

Hallo Dirk, ich glaube, so eine Phase hatten viele von uns schon mal. Im Sommer sieht das ja sowieso immer etwas anders aus. Ich dreh dann auch mal lieber eine Runde mit dem Mountainbike, als an der Bahn zu bauen. Jetzt kommt aber die Zeit, wo man für das Hobby in den vier Wänden wieder mehr Zeit hat. Heute ist hier so ein Tag, wo man lieber drinnen ist. Also ran an die Bahn.

Gruß Micha :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didier78 (19.10.2014), Holsteiner (20.10.2014)

Didier78

Lokführer

(171)

  • »Didier78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 499

Wohnort (erscheint in der Karte): 35039 Marburg

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Oktober 2014, 13:31

Servus Nullers,

vielen Dank für eure netten Kommentare - ich hatte mir schon fast gedacht dass ich mit solchen Gedanken nicht alleine bin!

@Hans-Jürgen: kommt mir bekannt vor - probier doch auch mal was anderes aus, auf dass auch du wieder auf den rechten Weg zurück findest.

@Norbert: da hast du recht, Omas Buttercreme esse ich auch gerne, gibts aber nicht alle Tage - wahrscheinlich bin ich ihr deshalb noch nicht überdrüssig. Danke für die Blumen - aber dein Hinterberg gehört zu den absoluten Highlights hier im Forum! Hoffentlich gibts dort auch bald was neues...

@Micha: ein MTB steht auch in unserem Keller - ich benutze meines aber vornehmlich im Winterhalbjahr wenn nach der Tour der Matsch schön zwischen den Zähnen knirscht. ;)

Bald gibts auch was neues aus meinem Keller zu berichten - macht wieder richtig Laune!

Gruß, Dirk.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Holsteiner (20.10.2014), Modellbahnspezi (22.10.2014)

6

Montag, 20. Oktober 2014, 14:38

Es Geht Weiter, Hurra!

Fein Dirk,
das du nicht aufgibst, wie heißt es so schön in dem BEKANNTEN LIED:

Jetzt wir wieder in die Hände GESPUCKT, wir ARBEITEN am Spur 0 Produkt......!
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Manchmal hilft es auch, sich mit anderen MOBA-Bähnlern, AUGE in AUGE auszutauschen.
Zum Beispiel habe ich jetzt am Wochenende bei unserem Fahrtreffen der "Spur 0 - Modulfreunde - Südwest" wieder einen RICHTIGEN Motivationschwung und viele wertvolle Tipps bekommen, die mir Helfen werden, Lehrgeld zu Sparen. Denn die Fehler die Andere gemacht haben, muß man ja nicht unbedingt wiederholen.

Wenn man nicht ganz BERATUNGSRESISTENT ist, helfen einem die Tipps von den alten Hasen in der Spurweite 0, ein ORDENTLICHES Stück weiter. Gerade für uns Anfänger in der Spur 0 sind solche Tipps sehr wichtig. In dieser Spurweite ist doch alles ein "weng" anders als in der Halben Null. Und dann noch der Sprung von der Wechselstrombahn zur Spur 0, da liegen nicht nur Hügel, da liegen ja ganze Berge dazwischen. Spur 0 ist halt eine ganz ANDERE WELT, aber eine sehr schöne.
Mein Freund, der Waldemar Drottel und ich freuen uns schon MÄCHTIG auf neue Berichte aus deiner Tastatur.

Gruß Heiko
der von der Neckarquelle

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didier78 (20.10.2014), Holsteiner (20.10.2014), Pjotrek (20.10.2014), BTB0e+0 (21.10.2014)