You are not logged in.

Howa

Fahrgast

(10)

Posts: 13

Location: Markdorf

  • Send private message

21

Wednesday, November 14th 2018, 10:05am

Hallo
Was ich für Neulinge (wie mich) als nützlich erachten würde ist eine Auflistung Wer liefert was
Gruß
Walter

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gerdi1955 (14.11.2018), heizer39 (14.11.2018), Sabinesbahn (14.11.2018)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,841

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

22

Wednesday, November 14th 2018, 10:18am

Quoted

Was ich für Neulinge (wie mich) als nützlich erachten würde ist eine Auflistung "Wer liefert was?"


Da kann unbürokratisch geholfen werden. Die ARGE-Spur0 hat auf ihrer Website eine Hersteller-Liste 8o

Null-Probemo :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (14.11.2018)

stefan_k

Moderator

(349)

  • "stefan_k" started this thread

Posts: 1,475

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

23

Wednesday, November 14th 2018, 10:28am

Moin

Quoted

Was ich für Neulinge (wie mich) als nützlich erachten würde ist eine Auflistung Wer liefert was
Eine ungleich umfangreichere Liste findet sich gleich um die Ecke, oben die Menüleiste "Links"
https://forum.spurnull-magazin.de/index.php?page=LinkList
Dazu kann man im Onlinemagazin gezielt nach Neuheiten gucken und nach Bereichen sortieren, rechte Spalte

Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JoachimW (14.11.2018), Modulbahner (14.11.2018), Udom (14.11.2018), heizer39 (14.11.2018), Altenauer (14.11.2018), HüMo (14.11.2018), Toto (14.11.2018), 98 1125 (14.11.2018)

Skimble69

Hilfsbremser

(10)

Posts: 35

Location: Dietzenbach

  • Send private message

24

Wednesday, November 14th 2018, 11:20am

Ich finde den Threat gut

Als potentieller Spur 0 Neuling finde ich die Beiträge gut . Die meisten Thesen gibt es auch in anderen Threats aber hier wird nochmal alles gebündelt geschrieben.

Viele Grüße aus Frankfurt
Uli

stefan_k

Moderator

(349)

  • "stefan_k" started this thread

Posts: 1,475

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

25

Wednesday, November 14th 2018, 11:26am

Moin,
Was ist schief gelaufen, warum wurde hier so viel gelöscht? Weil nachfolgende Poster mit den Tipps oder der Meinung nicht einverstanden waren. Weil der Diskussionsstil Einzelner zu offensiv war.
Was habe ich selber falsch gemacht? Ich habe die Frage falsch gestellt. Mit "gut gemeinten" Tipps kommt immer eine Meinung mit (der Weise sagt: "gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht"), und die wird von anderen hinterfragt oder gar kritisiert. Am Ende kommt etwas heraus, was Einsteigern nicht wirklich weiterhilft. Obwohl einzelne Tipps sehr hilfreich sind.

Aber es gibt einen Lichtblick, jbs hat oben die Lösung in seinem Beitrag geschrieben. Die richtige Fragestellung wäre:

Welche Fehler habe ich persönlich gemacht und was würde ich heute anders machen?

Dann haben wir Fakten statt Meinungen, Praxis statt Theorie, und Selbstkritik statt Fingerzeigen. Daraus können Neueinsteiger lernen! Kriegen wir den Thread noch konstruktiv herumgebogen?
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Alfred (14.11.2018), jbs (14.11.2018), Altenauer (14.11.2018), HüMo (14.11.2018), Udom (14.11.2018), 98 1125 (14.11.2018), Sabinesbahn (14.11.2018), Michael 68 (14.11.2018)

26

Wednesday, November 14th 2018, 11:49am

Fehler...

Da Stefan seine Frage etwas umformuliert hat will ich mal gleich mit (einem von einigen) Fehler Nr.1 meinerseits rausrücken :-) Nach Umstellung von H0 zu 0 habe ich mit der gleichem Manie Wagen und Loks gesammelt wie zu H0 Zeiten...bis mir dann nach 2 Jahren dämmerte das ich diese Materialmenge a) niemals auf 4Meter mal 70cm unterbringe, b) niemals werde vernünftig supern können(es sei denn ich würde schlagartig Berufsrentner werden) und vor allem c) ich diese Material und Themenmenge nie vernünftig in einen Spielfluss bringen kann: Konsequenz daraus : 2/3 wieder verkauft (ist jetzt immer noch zuviel aber ich kann mich wieder im Zimmer bewegen :-) und mich auf die 2 Themen Kohlenhandel und Kesselwagen beschränkt, der ganze Personenverkehr wird von 2 VT 70 abgewickelt und die grösste Lok ist die BR64..(ok wenn die 94 kommt werden ich schwach...) Geld verloren dabei aber Fazit oder Rat daraus : Mehr Beschränkung als in Spur H0 tut meistens gut und der Platzbedarf ist wirklich ein anderer, das muss in der Anschaffungspolitik berücksichtigt werden !
Beste Hobbygrüss, Jürgen

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

stefan_k (14.11.2018), ChristianU (14.11.2018), heizer39 (14.11.2018), Roland (14.11.2018), Altenauer (14.11.2018), bvbharry47 (14.11.2018), Hexenmeister (14.11.2018), Meinhard (14.11.2018), HüMo (14.11.2018), Toto (14.11.2018), Udom (14.11.2018), 98 1125 (14.11.2018)

minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(512)

Posts: 1,402

Occupation: Antibürokrat

  • Send private message

27

Wednesday, November 14th 2018, 12:01pm

Welche Fehler habe ich persönlich gemacht und was würde ich heute anders machen?

Mein Fehler war ganz klar, dass ich es versäumt habe, einen einigermaßen glaubwürdigen Anlagenhintergrund im Bereich der beidseitigen lästigen Dachschrägen anzubringen. Besessen davon, möglichst schnell mit dem Rohbau fertig zu werden, um endlich fahren zu können, verdrängte ich dieses notwendige "Übel" und muss mich nun mit der vorgegebenen hässlichen Verkleidung von vor 30 Jahren dauerhaft abfinden. Es klappt zwar mittels der Methode der Betriebsblindheit und ich versuche nun das Hässliche durch kleine Highlights wie diesen Biergarten zu kompensieren, aber ärgerlich ist es allemal. Also bei der Planung den Anlagenhintergrund genauso behandeln, wie die Anlage selbst.



Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

17 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (14.11.2018), stefan_k (14.11.2018), ChristianU (14.11.2018), Max54 (14.11.2018), fwgrisu (14.11.2018), koefschrauber (14.11.2018), Husbert (14.11.2018), heizer39 (14.11.2018), Roland (14.11.2018), Altenauer (14.11.2018), bvbharry47 (14.11.2018), HüMo (14.11.2018), Toto (14.11.2018), Udom (14.11.2018), 98 1125 (14.11.2018), Michael 68 (14.11.2018), Hein (15.11.2018)

stefan_k

Moderator

(349)

  • "stefan_k" started this thread

Posts: 1,475

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

28

Wednesday, November 14th 2018, 1:54pm

Fehler beim Modulbau

Hier ein paar Fehler beim Bau der ersten Module:

- Nicht um Normen gekümmert, war nur für mich und eine Erweiterung der Teppichbahn gedacht. Erst später kam der Gemeinschaftsbetrieb. Die Folge: Modulkasten zu niedrig, kein Platz für die Anschlusslöcher. Lösung: Modulkasten erhöht, Normlöcher eingebaut. Heute nehme ich gelaserte Kopfstücke (nach der neuen SH-Modul-Universalnorm, dazu an anderer Stelle mehr).

- Gips auf Draht für die Landschaft verwendet. Die Folge: Schweres Modul mit empfindlichen Ecken. Heute nehme ich Styrodur und Holz- oder Pappspachtelmasse.

- Schienen am Modulende nicht auf Messingschrauben gelötet: Wenn sich nach 30 Auf- und Abbauten mit Temperaturschwankungen von 30 Grad in wenigen Minuten (im Winter am Abend vorher das Auto beladen, dann das gut gekühlte Modul in die geheizte Halle getragen) der Kleber löst, passt der Übergang nicht mehr. Lösung: Jetzt wird jede Schiene an der Modulkante auf Gleisanker von Ndetail oder Messingschrauben gelötet.
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Skimble69 (14.11.2018), fwgrisu (14.11.2018), bvbharry47 (14.11.2018), jbs (14.11.2018), Hexenmeister (14.11.2018), HüMo (14.11.2018), heizer39 (14.11.2018), Altenauer (14.11.2018), Toto (14.11.2018), JürgenHerschelmann (14.11.2018), Udom (14.11.2018), 98 1125 (14.11.2018)

S0MEC

Oberheizer

(88)

Posts: 358

Location: Rheinberg

  • Send private message

29

Wednesday, November 14th 2018, 2:09pm

Ein Tipp von uns für Einsteiger lautet:

Wunschmodell gesucht? Die Suche kann man langsam und gelassen angehen lassen, denn fast jede Lokomotivbaureihe wurde schon mal in Spur 0 gebaut. Eine Übersicht der meisten gebauten Lokomotivmodelle gibt es hier: Metropolitrain

Ein regelmäßiger Blick auf die Verkaufsseiten dieses Forum, des Forums bei der ARGE Spur 0 oder auf den bekannten Verkaufsplattformen lohnt sich, denn die meisten Modelle werden auch gehandelt. Ein bisschen Ausdauer führt hier in der Regel zum Ziel.

Mit freundlichem Gruß an alle Einsteiger und denen, die schon länger Spaß an der Spur 0 haben!
Stefan


:
Im Namen des Vereins mit freundlichsten Grüßen!
Rainer B.
2. Vorsitzender des Spur-0-MEC Niederrhein e.V.

Achtung: Fahrtag an jedem ersten Freitag im Monat ab 15:00 - Gäste sind herzlich wilkommen, Fahrzeuge auch!

Spur-0-MEC Niederrhein e.V.

13 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (14.11.2018), Altenauer (14.11.2018), heizer39 (14.11.2018), Toto (14.11.2018), PASSAT66 (14.11.2018), Stromburg (14.11.2018), KlaWie (14.11.2018), gerdi1955 (14.11.2018), Udom (14.11.2018), 98 1125 (14.11.2018), Hexenmeister (14.11.2018), DVst HK (14.11.2018), Michael 68 (14.11.2018)

Posts: 357

Location: Friedrichshafen

Occupation: Eisenbahner

  • Send private message

30

Wednesday, November 14th 2018, 4:23pm

Hallo Zusammen,

ich selbst bin erst vor ca. 2 Jahren von H0 auf 0 umgestiegen. Deshalb erlaube ich mir hier quasi als Betroffener zu schreiben!

Mich hatte schlicht und ergreifend die Baugrösse von 0 begeistert. Auf der Messe in Friedrichshafen hatte mich eine Modulanlage in 0 völlig verzaubert!

Einziger Unterschied: Ich habe keine Messehalle zum Aufbau meiner Anlage zur Verfügung.

Dennoch will ich nicht jammern. Mit einem Raum von 8,8 x 3,3m gehöre ich sicher zu den "Begnadeten" 0-Bahnern!

Aber zurück zum Thema. Was ist anders bei 0?! Hätten mir Tipps irgendwie geholfen??

Ganz klar, wo vorher ein städtischer Bahnhof mit Bw in H0 Platz gefunden hätte, musste ich mich im neuen Masstab auf einen eher dörflichen Bahnhof mit ein, zwei Industrieanschlüssen reduzieren.

Was für mich völlig neu war, war die Fahrzeugbeschaffung. Eine nahezu unverzichtbare Vorbestellung von Loks, die mir besonders gefallen, kannte ich so nicht. Klar kann man auch später eventuell noch das ein oder andere Modell beim Händler ergattern, aber dies ist dann wohl eher eine 50 - 50 Chance.

Ich persönlich hätte mich eher über einen moderaten Umgangston in meinem ersten Beitrag "Aller Anfang ist schwer..." gefreut.
Klar heute weiss ich die betreffenden Personen entsprechend einzuordnen und würde Ihren Postes wenig oder gar keine Bedeutung beimessen. Damals hatte es mich ein kleines Stück weit schon getroffen!

Ich glaube Tipps für Neueinsteiger lassen sich nur schwer oder gar nicht pauschalisieren. Denn wie es Stefan K. schon anklingen lies; jeder setzt seine Prioritäten anderst.

Was dem Einen wichtig ist, wird beim Anderen eher stiefmütterlich behandelt.

Jedem hier sollte ein individueller Einstieg ermöglicht werden. Auf seine Fragen muss speziell eingegangen werden.

Ich denke, wenn man Anderen mit dem selben Respekt gegenüber tritt, wie man es im realen Leben machen würde, dann würden Neulinge sich hier auch wohler fühlen!

Vielleicht wäre das mal einer von drei Tipps für "alte Hasen" hier im Forum im Umgang mit Neulingen...

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Sabinesbahn (14.11.2018), bvbharry47 (14.11.2018), heizer39 (14.11.2018), 98 1125 (14.11.2018), Altenauer (14.11.2018), jk_wk (14.11.2018), Michael 68 (14.11.2018), ChristianU (15.11.2018), stefan_k (15.11.2018), Udom (15.11.2018), LocomotiveBreath (26.11.2018), bahnboss (29.12.2018)

Hannah_outdoor

Unregistered

31

Wednesday, November 14th 2018, 5:26pm

Moin ihr Lieben,

meine Anlage ist die konzeptionelle Weiterführung der H0-Innenanlage im Gärtchen, weil ich in der schönen Jahreszeit meinen Garten und trotzdem Modellbahnern geniessen will.

Mir ist kein einziger Fehler unterlaufen und Lehrgeld musste ich auch nicht bezahlen, weil zu allen Themen hervorragende Berichte im Forum zu finden sind. Am wichtigsten ist, bei der kleinsten Unklarheit Fragen zu stellen. Die werden alle zur vollsten Zufriedenheit beantwortet, auch wenn man/frau dabei die eine oder andere "Kröte" schlucken und manchen Rüffel einstecken mußte. "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" - hab' ich mir gesagt.

Selbst das sachfremde Thema Stromversorgung mit Photovoltaik-Anlage wurde mit Hilfe eines sachkundigen Forumianers erfolgreich umgesetzt.

Eine Warnung muss ich aussprechen: "Spur Null macht süchtig!"

Mein Fazit nach zwei Jahren: Aller Anfang ist einfach.

Aufmunternde Grüße aus dem Hohen Norden

Hannah

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Günther B. (14.11.2018), derfranze (14.11.2018), ChristianU (15.11.2018), Udom (15.11.2018), LocomotiveBreath (26.11.2018)