Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 14. Mai 2017, 18:02

Bay. Agenturgebäude à la Hellengerst lieferbereit

Der erste Schwung Bausätze für das kurze bayerische Agenturgebäude »Buchbergl« (Vorbild Hellengerst/Buchenberg) ist fertig gelasert und konfektioniert; morgen gehen die bisherigen Bestellungen auf die Reise.
Die Dachdeckungsvariante »Doppelmuldenfalzziegel« wird offensichtlich von den meisten Bestellern favorisiert. Die ersten Besteller kommen in den Genuss eines besonderen Services: Da diese Dachdeckung ja aus naturfarbenem Karton gelasert ist, wollte ich einmal ausprobieren, wie die farbliche Behandlung mit Sprühfarbe funktioniert ... so bekommen die Erstbesteller die Dachflächen bereits rotbraun grundiert. Das macht für mich nur Sinn, wenn man gleich einen ganzen Schwung Dachflächen besprüht; es wird also nicht bei allen Bausätzen der Fall sein, die in Folge mit Ziegeldach ausgeliefert werden.

Ich kann mich nun daran machen, den Bayerischen Würfel mit Güterschuppen serienreif zu bekommen.

Gruß --- Jürgen

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (14.05.2017), klaus.kl (14.05.2017), 98 1125 (14.05.2017), Altenauer (14.05.2017), Ludmilla1972 (14.05.2017), Husbert (14.05.2017), bvbharry47 (14.05.2017), Schwabe (14.05.2017), heizer39 (14.05.2017), Udom (14.05.2017), Staudenfan (14.05.2017), 1zu0 (14.05.2017), B4yg (14.05.2017), tokiner (14.05.2017), Toto (15.05.2017), fahrplaner (15.05.2017), nullowaer (15.05.2017), Wopi (16.05.2017), BTB0e+0 (16.10.2017), Canadier (23.10.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

122

Samstag, 10. Juni 2017, 18:43

Nach langem Warten ist das Buch von OOK
»Die Braunlage-Andreasberger Eisenbahn«
nun endlich auf dem Markt. Neben den üblichen Quellen kann ich vermelden: Das Buch gibt es auch in Jaffas-Moba-Shop!
Wer es noch nicht in den Händen hält oder noch nicht bestellt hat, kann es nun auch bei mir bekommen und Versandkosten sparen, wenn man sowieso vorhat, den einen oder anderen Bausatz zu bestellen.

Gruß --- Jürgen

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (10.06.2017), heizer39 (10.06.2017), HüMo (10.06.2017), Udom (10.06.2017), 98 1125 (10.06.2017), Altenauer (11.06.2017), Harznullemmer (09.08.2017), BTB0e+0 (16.10.2017), Canadier (23.10.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

Beiträge: 210

Wohnort (erscheint in der Karte): 59269 Beckum

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 8. August 2017, 22:50

Abschluss Coil-Transporter (Ergänzung zu meinem Beitrag 112)

Hallo Spur Nuller,

kurz bevor es in den Urlaub geht, habe ich noch ein paar Moba-ToDo's erledigt, nachdem die Haushalts-ToDo's natürlich ;) erledigt sind.

Hier die Abschlussfotos zu meinen beiden Coil-Transportern:



Viele Grüße und allen noch schöne Sommer- u. Urlaubstage

Bernd
Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.

http://www.spurnullteam.de/

Fahrabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen


Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (08.08.2017), bvbharry47 (08.08.2017), Rollo (08.08.2017), BTB0e+0 (08.08.2017), Ruhrbahner (08.08.2017), Thomas Kaeding (09.08.2017), Staudenfan (09.08.2017), koefschrauber (09.08.2017), diesel007 (09.08.2017), E94281 (09.08.2017), Meinhard (09.08.2017), Husbert (09.08.2017), moba-tom (09.08.2017), jaffa (09.08.2017), Altenauer (09.08.2017), JACQUES TIMMERMANS (09.08.2017), Zahn (09.08.2017), Holsteiner (09.08.2017), Onlystressless (09.08.2017), Wopi (09.08.2017), nullowaer (09.08.2017), Udom (11.08.2017), Canadier (23.10.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017), gabrinau (23.12.2017), 98 1125 (30.01.2018)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

124

Mittwoch, 6. September 2017, 17:10

An den Beitrag von Bernd schließt sich meine Ankündigung eines neuen Bausatzes ja nahtlos an, denn schließlich geht es dabei um eine weitere angemessene Einsatzmöglichkeit für den den sechsachsigen Ssym46-Wagen von KISS.
Ich habe eine Heißbrammen-Transporthaube, konstruiert, wie sie von 1958 bis Mitte der 80er Jahre zunächst von Mannesmann und dann vor allem von Krupp für den Transport glühender Stahlblöcke eingesetzt wurde.

Der erste Prototyp ist fertiggestellt; letzte Feinarbeiten sind notwendig, dann kann die Serienfertigung beginnen.

Mein BAE-Kollege Rudi hat mir diesen Floh ins Ohr gesetzt und mir seinen MIBA Güterwagen-Band 8 (Drehgestellflachwagen) ausgeliehen, in dem sich exakte Risszeichnungen und Fotos von dem Wagen mit dieser Transporthaube befinden.

Das hat mich dann so angefixt, dass die Weiterentwicklung der Bayernserie darunter etwas gelitten hat: »Walching« und »Buchbergl« sind ja ausgeliefert, der Bay. Würfel hängt momentan etwas hinterher. Ich bin natürlich fein raus: Beschwerden für die Verzögerungen bitte an Rudi richten .. der ist Schuld!
Allerdings waren die Bestellungen der bisherigen Bayern-Modelle auch nicht so berauschend, dass das meine Bayern-Motivation sehr beflügelt hätte. Es wird die weiteren Modelle geben, aber zwischendurch wird es immer wieder kleinere, preiswertere Bausätze geben, von denen sich höhere Stückzahlen absetzen lassen.

Der abgebildete Prototyp von der Heißbrammen-Transporthaube wird beim „Jubiläumsfahrtag: 10 Jahre Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.“ am 16.09.2017 in Hagen zu sehen sein.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jaffa« (6. September 2017, 17:20) aus folgendem Grund: Fehlerkorrektur


Es haben sich bereits 37 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blb59269 (06.09.2017), Alfred (06.09.2017), bvbharry47 (06.09.2017), fredduck (06.09.2017), klaus.kl (06.09.2017), 98 1125 (06.09.2017), heizer39 (06.09.2017), HüMo (06.09.2017), Rainer Frischmann (06.09.2017), nullowaer (06.09.2017), B4yg (06.09.2017), Kleinbahnfreund (06.09.2017), jrgnmllr (06.09.2017), Frank Schürmann (06.09.2017), Toto (06.09.2017), jk_wk (06.09.2017), Baumbauer 007 (06.09.2017), 1zu0 (06.09.2017), E94281 (06.09.2017), TTorsten (06.09.2017), Br86fan (06.09.2017), Staudenfan (07.09.2017), martin (07.09.2017), Locutus (07.09.2017), Altenauer (07.09.2017), Bodo (07.09.2017), Udom (07.09.2017), JACQUES TIMMERMANS (08.09.2017), Harznullemmer (22.09.2017), Thomas Kaeding (22.09.2017), Ruhrbahner (23.09.2017), Zahn (23.09.2017), Wopi (23.09.2017), BTB0e+0 (16.10.2017), Canadier (23.10.2017), gabrinau (01.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

125

Freitag, 22. September 2017, 18:17

Weitere kleine Neuigkeiten kündigen sich an ... Rollmaterial sozusagen ... wenn auch nicht fürs Gleis.

Eine Sackkarre ist an sich ist nicht wirklich originell, aber die Modelle, die am Markt erhältlich sind, gefielen mir nicht.
Die zweite Karre ist orientiert an den Karren aus dem ländlichen Bereich, wie sie für den Transport von Heu benutzt wurden. Aber sie würde auch auf dem Bahnsteig für den Transport von Koffern oder Stückgut eine gute Figur machen.

Ein weiteres Wägelchen kommt gleich auf den Laser ... dann gehts weiter.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:
  • Sackkarren3_k.jpg (53,19 kB - 211 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. April 2018, 16:02)
  • Sackkarren_k.jpg (51,79 kB - 184 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. April 2018, 16:02)

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jaffa« (22. September 2017, 18:26) aus folgendem Grund: Fehlerkorrektur


Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (22.09.2017), us train (22.09.2017), Baumbauer 007 (22.09.2017), ledier52 (22.09.2017), Staudenfan (22.09.2017), JACQUES TIMMERMANS (22.09.2017), Vancouver (22.09.2017), Wolli (22.09.2017), localbahner (22.09.2017), heizer39 (22.09.2017), Husbert (22.09.2017), Alfred (22.09.2017), HüMo (22.09.2017), Michael Fritz (22.09.2017), bvbharry47 (22.09.2017), Thomas Kaeding (22.09.2017), Ruhrbahner (23.09.2017), 1zu0 (23.09.2017), Robby (23.09.2017), Holsteiner (23.09.2017), Wopi (23.09.2017), Altenauer (23.09.2017), Udom (23.09.2017), lok-schrauber (24.09.2017), BTB0e+0 (16.10.2017), Canadier (23.10.2017), gabrinau (01.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

126

Freitag, 22. September 2017, 22:14

Dankeschön für das postive Feedback!

Hier ist das angekündigte dritte Wägelchen dieser Serie: ein kleiner handgezogener Leiterwagen.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:
  • Leiterwagen2k.jpg (74,03 kB - 142 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. April 2018, 16:02)
  • Drei-Karren_k.jpg (56,09 kB - 139 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. April 2018, 16:02)

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (22.09.2017), Staudenfan (22.09.2017), Michael Fritz (22.09.2017), heizer39 (22.09.2017), bvbharry47 (22.09.2017), Thomas Kaeding (22.09.2017), Ruhrbahner (23.09.2017), 1zu0 (23.09.2017), Baumbauer 007 (23.09.2017), us train (23.09.2017), Harznullemmer (23.09.2017), 98 1125 (23.09.2017), Schwabe (23.09.2017), Holsteiner (23.09.2017), Wopi (23.09.2017), Altenauer (23.09.2017), Udom (23.09.2017), lok-schrauber (24.09.2017), blb59269 (26.09.2017), Canadier (23.10.2017), gabrinau (01.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

Ruhrbahner

Schrankenwärter

(10)

Beiträge: 21

Wohnort (erscheint in der Karte): Sprockhövel

  • Nachricht senden

127

Samstag, 23. September 2017, 00:12

Heißbrammen Haube

Hallo Jürgen,
wir konnten die neue Heißbrammen Haube ausgiebig bei unserem 10 jährigem Jubiläum testen und eine Haube macht sich bis heute sehr gut in unserem Industriegebiet.
Ich habe für mein Industriegebiet auch nun eine eigene. Es bereichert die Industrieszene sehr gut, gerade wenn man ein bisschen Flair von Stahl, Montan, Ruhrgebiet erzeugen möchte. Ich würde mir mehr Zubehör in diese Richtung noch wünschen.
VG
Michael

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jaffa (23.09.2017), bvbharry47 (23.09.2017), Altenauer (23.09.2017), Br86fan (23.09.2017), blb59269 (26.09.2017), BTB0e+0 (16.10.2017), Canadier (23.10.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

128

Montag, 16. Oktober 2017, 19:40

F-Kästen fertig

Nachdem ich für die Konstruktion der Türen eine pratikable Lösung gefunden habe und nun auch die Montageanleitung geschrieben ist, habe ich den F-Kasten mit optionalem Zubehör in den Shop aufgenommen ... da findet man auch für genauere Inforamtion die Montageanleitung zum Download:
https://www.jaffas-moba-shop.de/lasercut…nbaus%C3%A4tze/





Während ich die ersten Prototypen zeigte, kam die Frage, ob es auch die Läutewerke einzeln für selbstkonstruierte F-Kästen gäbe. Ich habe deshalb die Bausätze so konfiguriert:
1. Bausatz F-Kasten inkl. Läutewerk, aber ohne das Streckentelefon (für diejenigen, die den F-Kasten nur geschlossen auf die Anlage stellen).
2. Dto. F-Kasten als günstigeres 3er Set
3. Feldtelefon als zusätzliche Option, 3er Set
4. Läutewerke einzeln, 3er Set

Und als Info, für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Meine Leiterwagen und Karren sind inzwischen auch lieferbar (die Sackkarren als 2er Set).



Gruß --- Jürgen

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 31 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (16.10.2017), Scooter (16.10.2017), Husbert (16.10.2017), Ludmilla1972 (16.10.2017), NYCJay (16.10.2017), lok-schrauber (16.10.2017), Baumbauer 007 (16.10.2017), Wolleschlu (16.10.2017), Harznullemmer (16.10.2017), Altenauer (16.10.2017), Frank Schürmann (16.10.2017), localbahner (16.10.2017), heizer39 (16.10.2017), Staudenfan (16.10.2017), Schwabe (16.10.2017), BTB0e+0 (16.10.2017), Udom (16.10.2017), Thomas Kaeding (16.10.2017), bvbharry47 (16.10.2017), asisfelden (16.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (17.10.2017), Bodo (17.10.2017), Locutus (17.10.2017), mfb (17.10.2017), Holsteiner (17.10.2017), diesel007 (17.10.2017), blb59269 (18.10.2017), Der Teufel (19.10.2017), Canadier (23.10.2017), gabrinau (01.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 22. Oktober 2017, 13:38

Der BAE-Reporter unterwegs:
Am vergangenen Freitag wurden die F-Kästen an die BAE ausgeliefert. Grundsätzlich stieß die Lieferung auf das Wohlwollen des Bahndirektors ... bei den Telefonen war er allerdings sehr unzufrieden und beschwerte sich, dass er doch keine profanen »Feldtelefone« erwartet hätte, sondern die brandneuen OB33-Telefone, wie sie auch bei der Deutschen Reichsbahn in Betrieb seien.
In Windeseile wurde bei dem hannoverschen Haus- und Hoflieferanten der BAE, der es sich natürlich nicht mit seinem Topkunden verscherzen möchte, eine Produktionslinie für eben jene OB33-Telefone aufgebaut. Und da man gerade dabei war, wurden gleich auch für die Lieferung an die Deutsche Reichspost, diese neumodischen Telefone mit Wählscheibe mit in die Produktion aufgenommen.

____________________________________

Ich werde die »Feldtelefone« im Shop lassen ... vielleicht braucht sie der eine oder andere ... aber werde natürlich diese beiden Telefone im Laufe der Woche neu mit in den Shop nehmen.
Und um die Fragen gleich zu beantworten: Nein, Wählscheibe und Kurbel sind nicht drehbar!
Für die Montage braucht man eine ruhige Hand und gute Pinzetten; bei der Wählscheibe sind die Fingerlöcher komplett durchgelasert, sodass man nicht mit dem Haarpinsel 00 die weiße Farbe appliziert, sondern ganz profan mit einem darunter geklebten Stückchen weißen Papiers. Vielleicht fällt es ja jemandem auf: die Wählscheibe bei diesem Prototypen ist spiegelverkehrt.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (22.10.2017), fahrplaner (22.10.2017), BTB0e+0 (22.10.2017), HüMo (22.10.2017), Nordbaer (22.10.2017), Alfred (22.10.2017), Baumbauer 007 (22.10.2017), Udom (22.10.2017), Husbert (22.10.2017), heizer39 (22.10.2017), Rainer Frischmann (22.10.2017), Spurwechsler (22.10.2017), Wopi (22.10.2017), 1zu0 (22.10.2017), Staudenfan (22.10.2017), tokiner (23.10.2017), Bodo (23.10.2017), Altenauer (23.10.2017), Thomas Kaeding (23.10.2017), Harznullemmer (23.10.2017), Canadier (23.10.2017), E69 (24.10.2017), Locutus (26.10.2017), gabrinau (01.11.2017), micha750 (02.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

130

Montag, 23. Oktober 2017, 16:50

Dankeschön fürs Feedback und auch für dein Lob, Andreas ... wobei ich mit Radio Eriwan korrigieren muss: im Prinzip ja, aber erstens ist es kein Karton, sondern 0,8 mm Kraftplex und 0,4 mm Sperrholz, und zweitens ist es nicht ein Stück, sondern es sind 10 Teile, die der Käufer so eines Telefons mit ruhiger Hand und guter Pinzette montieren muss. Die Telefone gibt es in den zwei verschiedenen Ausführungen jeweils als 3er Set für 4,20 €. Sind bereits in den Shop eingestellt.

Ich habe einmal die Montageanleitung dafür hier hochgeladen.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Datei angehängt:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (23.10.2017), 98 1125 (23.10.2017), Udom (23.10.2017), Baumbauer 007 (23.10.2017), Husbert (23.10.2017), Altenauer (23.10.2017), Canadier (23.10.2017), bvbharry47 (23.10.2017), BTB0e+0 (24.10.2017), gabrinau (01.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

Beiträge: 98

Wohnort (erscheint in der Karte): Hamm (Westf)

  • Nachricht senden

131

Montag, 23. Oktober 2017, 18:29

Grundsätzlich stieß die Lieferung auf das Wohlwollen des Bahndirektors ... bei den Telefonen war er allerdings sehr unzufrieden und beschwerte sich, dass er doch keine profanen »Feldtelefone« erwartet hätte, sondern die brandneuen OB33-Telefone, wie sie auch bei der Deutschen Reichsbahn in Betrieb seien.
Soso, beschwert habe ich mich. Habe ich gar nicht bemerkt. Richtig ist, dass ich Jaffa darauf aufmerksam gemacht habe, dass das Telefon, das er mitgebracht hatte, ein Feldtelefon ist, das in der Form höchstwahrscheinlich nie in einem F-Kasten installiert war.(Behaupten kann ich das natürlich nicht.). Dann klickte ich durch meine Ressourcen-Odner und konnte ihm ein OB 33 der DR zeigen. Dass er da gleich seine ganze Produktionslinie umschmeißen würde, konnte ich ja nicht ahnen. *Hände in Unschuld wasch*

Aber so ein Feldtelefon hatte vermutlich der Bahnmeister der BAE. Und wenn er seine an der Baustelle ausgesetzte Bahnmeisterlore wieder einsetzen wollte, warf er zwei Wurfanker mit Drähten dran über die beiden Telegrafendrähte neben dem Gleis und konnte den Zugleiter oder den nächsten Bahnhof anrufen.(Nur schade, dass es auf der BAE-Anlage noch keine Telegrafenleitung gibt.)
Unschuldige Grüße
OOK der Harznullemmer https://ferrook-aril.jimdo.com/

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (23.10.2017), Udom (23.10.2017), Canadier (23.10.2017), Baumbauer 007 (23.10.2017), heizer39 (23.10.2017), 98 1125 (23.10.2017), bvbharry47 (23.10.2017), BTB0e+0 (24.10.2017), Locutus (26.10.2017), micha750 (02.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 1. November 2017, 11:00

Ich muss mal Urlaub machen und Sonne tanken, damit ich dann bis zu den Busecker Spur-0-Tagen gut erholt noch viele schöne Dinge vorbereiten kann. Das bedeutet, dass bis zum 18. November keine Auslieferungen erfolgen; das Bestellsystem bleibt aber aktiv.

Auch wenn es bis Ende März noch 5 Monate hin sind, wirft die nächste Messe schon ihre Schatten voraus. Neben dem Aufstocken des Vorrats und der Entwicklung von neuen Bausätzen bin ich mit der Vorbereitung von Präsentationsmodellen befasst. So habe ich für den Überladekran nach Vorbild Clausthal-Zellerfeld ein neues Modell montiert, dass nach der Messe für 200 € Ende März den Besitzer wechseln soll. Abbildungen von konkret diesem Modell habe ich angefügt; die Laufkatze ist in der Position fixiert, damit der Kran durch die Transportiererei keinen Schaden nimmt. Die Kranwinde kann aber in der Höhe von Hand verstellt werden.
Bei Interesse bitte ich um ein PN und werde hier mitteilen, wenn der Kran vergeben ist.

Gruß --- Jürgen

P.S.: Das Messemodell ist bereits vergeben
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:
  • kran-gr10K.jpg (122,17 kB - 213 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 21:18)
  • kran-gr11K.jpg (91,88 kB - 191 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 21:18)
  • kran-gr12K.jpg (99,05 kB - 186 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 21:18)
  • kran-gr13K.jpg (93,72 kB - 182 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 21:18)
  • kran-gr14K.jpg (94,1 kB - 166 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 21:18)
  • kran-gr15K.jpg (101,17 kB - 154 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 21:18)

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jaffa« (1. November 2017, 14:59) aus folgendem Grund: Messemodell reserviert


Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (01.11.2017), 98 1125 (01.11.2017), HüMo (01.11.2017), Staudenfan (01.11.2017), Altenauer (01.11.2017), BTB0e+0 (01.11.2017), Udom (01.11.2017), 1zu0 (01.11.2017), Wolleschlu (01.11.2017), Spurwechsler (01.11.2017), gabrinau (01.11.2017), bvbharry47 (01.11.2017), lok-schrauber (03.11.2017), Dieter Ackermann (25.11.2017)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

133

Samstag, 2. Dezember 2017, 10:32

Material für Schieferdachdeckung jetzt verfügbar

Ich hatte mich etwas schwer damit getan, eine Materialentscheidung in dieser Sache zu treffen. Nun habe ich fertig, habe auch die Qualitätsprobleme beim Lasern des dünnen 130g-Materials in den Griff bekommen ... und einen kleinen Vorrat gelasert.
Die Bogen aus Tonpapier mit der Farbbezeichnung »schiefergrau« würde ich eher als graublau bezeichnen, aber die Schieferanmutung (siehe Foto) kommt ganz gut rüber.
Die Streifen lassen sich recht gut montieren, wenn man vorher parallele Linien auf dem Unterdach anzeichnet. Die Randplatten müssen einzeln montiert werden; das ist mühsam, aber der Aufwand lohnt sich für mein Empfinden.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (02.12.2017), Nullkommanull (02.12.2017), Rollo (02.12.2017), Ludmilla1972 (02.12.2017), Baumbauer 007 (02.12.2017), Altenauer (02.12.2017), 98 1125 (02.12.2017), lok-schrauber (02.12.2017), HüMo (02.12.2017), Udom (02.12.2017), nullowaer (02.12.2017), heizer39 (02.12.2017), bvbharry47 (02.12.2017), Wolleschlu (02.12.2017), Alemanne 42 (04.12.2017), BTB0e+0 (21.12.2017), gabrinau (23.12.2017), Axel-K (16.02.2018)

Beiträge: 48

Wohnort (erscheint in der Karte): Köln (Schäl Sick)

  • Nachricht senden

134

Samstag, 2. Dezember 2017, 18:15

"Schiefer"deckung

Zitat

Die Randplatten müssen einzeln montiert werden; das ist mühsam.....

Das kann man ebenfalls durch Verwendung gelaserter Streifen vereinfachen:



Die einzelnen Streifen klebt man übereinander und schneidet dann einen "Ortgangstreifen" entlang der roten Linie mit dem Skalpell ab. Das mühsame Aufkleben und genaue Ausrichten einzelner Platten erspart man sich damit weitgehend. Für den First kann man die gleiche Methode sinngemäß anwenden.

Diese als "aufgelegter Ort" bezeichnete Ausführung ist im Maßstab 1:1 zwar häufig anzutreffen (da kostengünstig), wirklich handwerks- und materialgerecht ist sie allerdings nicht. Ein Handwerksmeister, der was auf sich hält, wird den "eingebundenen Ort" bevorzugen:



Das ist auch im Modell ausführbar, verlangt aber neben einer Menge Zeit und Nerven auch einiges an Hintergrundwissen. Ich jedenfalls bin zu faul dafür.

Ein Denkanstoß zu der Kaminverwahrung (Bild 1 in Beitrag 133): Wasser läuft in der Regel von oben nach unten ab. (Behaupten zumindest die Dachdecker.) Man sollte ihm also keine Gelegenheit bieten, auf diesem Weg irgendwo drunter zu laufen und dort Schaden anzurichten. Deshalb muss das Blech first- und ortgangseitig unter das Deckmaterial geführt werden, nur traufseitig liegt es obendrauf. So wie hier am Beispiel eines Dachausstiegs:



In sinngemäß gleicher Weise wäre auch die Durchdringung des Wetterfahnenfußes auszubilden.

Weitere und detaillierte Informationen zum Themenkreis kann man in der Fachliteratur finden. Einen großen Teil davon auch durch fleißiges Googeln.

Karl Heinz

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (02.12.2017), lok-schrauber (02.12.2017), Nullkommanull (02.12.2017), fahrplaner (02.12.2017), Baumbauer 007 (02.12.2017), 98 1125 (02.12.2017), Wolleschlu (02.12.2017), Ruhrbahner (02.12.2017), Schwabe (02.12.2017), heizer39 (02.12.2017), Udom (02.12.2017), E94281 (03.12.2017), BW-Nippes (03.12.2017), Michael Fritz (06.12.2017), jaffa (21.12.2017), Wopi (21.12.2017), BTB0e+0 (21.12.2017), gabrinau (23.12.2017), Axel-K (16.02.2018), ledier52 (17.02.2018)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

135

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 16:08

Ottbergl endlich serienreif

Vor der Weihnachtspause will ich noch einmal berichten.

Zunächst ein Dankeschön an Karl Heinz für die Hinweise in Sachen Randziegel und Kaminanschluss. Die Lösung für die Randziegel überzeugt mich zwar nicht 100-prozentig, weil der Zwischenschritt an andere Stelle Aufwand erhöht; dennoch werde ich solche Randziegelstreifen als Alternative auch ins Programm aufnehmen.
Der aufgesetzte Ortgang mag gegen die Handwerkerehre gehen ... allerdings sehe ich fast nur diese Ausführung auf Vorbildfotos, während ich den eingearbeiteten Ort fast nie sehe.

Ansonsten: Mit der Fertigstellung des Bayerwürfels »Ottbergl« habe ich mich etwas schwer getan. Nicht nur, weil ich eine Reihe von Kleinbausätzen vorgezogen habe. Nun ist aber Ottbergl samt Güterschuppen serienreif und ich kann Anfang des Jahres ausliefern.
Christoph stellte u.a. die Frage, wie den nun die geänderte Bahnsteigseite aussieht, bei der der Ausgang vom Dienstraum zum Bahnsteig durch den Güterschuppen erfolgt. Ich habe Fotos dazu angehängt (Dachrinnen + Ortgänge fehlen noch), ebenso wie die Fotos von der Inneneinrichtung mit der U-förmigen Treppe .
Weiterhin fragte Christoph nach Würfelvarianten mit Zyklop-Mauerwerk und nach einem GS-Anbau ohne Vorbaugiebel. Zyklop-Mauerwerk werde ich erst nach den Busecker-Spur-0-Tagen realisieren, für weitere Varianten scheue ich den Aufwand: von jeder Bauvariante muss ich mindestens einen kompletten Prototypen bauen ... um dann ggf. einen Bausatz verkaufen zu können?!

Ich wünsche euch allen erholsame und besinnliche Festtage!

Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (21.12.2017), Wopi (21.12.2017), Husbert (21.12.2017), HüMo (21.12.2017), jk_wk (21.12.2017), bvbharry47 (21.12.2017), Udom (21.12.2017), Schwabe (21.12.2017), heizer39 (21.12.2017), Baumbauer 007 (21.12.2017), Altenauer (21.12.2017), Andy P. (21.12.2017), Martin Zeilinger (21.12.2017), fahrplaner (21.12.2017), BTB0e+0 (21.12.2017), Bayrischer Laenderbahner (21.12.2017), B4yg (22.12.2017), Staudenfan (22.12.2017), diesel007 (22.12.2017), Holsteiner (22.12.2017), Ludmilla1972 (22.12.2017), Haselbad (22.12.2017), gabrinau (23.12.2017), nullowaer (15.01.2018), Axel-K (16.02.2018), Thomas Kaeding (16.02.2018), ledier52 (17.02.2018)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

136

Montag, 15. Januar 2018, 15:34

Nachdem mein Bayernwürfel »Ottbergl« in der Grundversion fertiggestellt ist, experimentiere ich mit der Version »Zyklop-Mauerwerk«.

Anders als bei den Sandsteinfassaden, die bereits durchs Lasern beim Material Finnpappe ohne Nacharbeit die richtige Färbung aufweisen, musste ich mir hier Gedanken machen, wie man Steine und Fugen farblich voneinander absetzt. Grundsätzlich sehe ich zwei Möglichkeiten: Entweder ich lasere mit grau durchgefärbtem Karton und man muss dann die Fugen mit Pulverfarbe hell absetzen, oder ich lasere mit einem Karton, bei dem die Fugen nach dem Lasern den gewünschten beige-grauen Farbton haben und man färbt die erhabenen Flächen im dunkelgrauen bis anthrazit-farbenen Ton der Steine ein.
Ich tendiere zur zweiten Lösung, weil meine Befürchtung beim Lasern eines Karton in Steinfarbe die ist, dass die Steinoberfläche eher steril wirkt und zum anderen das Aufbringen der Pulverfarbe bewirkt, dass diese nicht nur in den Fugen haftet, sondern teilweise auch auf der Oberfläche. Ich glaube nicht, dass es wirklich lohnt, diese Produktionsvariante auch noch zu testen, weil ich im Ergebnis keine Verbesserung erwarte.

Mein Testergebnis mit dem ersten Verfahren liegt nun vor. Ich habe das Grau der Steinoberflächen zunächst mit Linoldruckfarbe und einer Walze aufgebracht und anschließend mit dem Pinsel das Ergebnis verfeinert. Das kann man mit mehr Ruhe und Geduld als ich bei meinem ersten Test sicherlich noch sehr viel besser und überzeugender machen.

Beim Betrachten verschiedener Vorbildgebäude stellte ich fest, dass es die Fensterlaibungen sowohl aus behauenem Sandstein wie auch mit Ziegelsteinen gab. Bei den Fensterumrandungen aus Ziegelsteinen sah ich auch die grün gestrichenen Fensterrahmen.

Mein Muster, an dem ich die Wirkung teste, zeigt deshalb auf den beiden Wandflächen je eine dieser Detailvarianten. In Gießen bei den Spur-0-Tagen kann man diese Mauerwerksausführung genauer in Augenschein nehmen, bestellbar wird Ottbergl mit Zyklop-Mauerwerk aber erst nach Gießen sein.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:
  • zyklop1k_722.jpg (131,31 kB - 248 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Mai 2018, 23:25)
  • zyklop2k_721.jpg (129,29 kB - 251 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Mai 2018, 23:26)

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Scooter (15.01.2018), Husbert (15.01.2018), asisfelden (15.01.2018), Staudenfan (15.01.2018), frankdigi (15.01.2018), Baumbauer 007 (15.01.2018), jk_wk (15.01.2018), mfb (15.01.2018), B4yg (15.01.2018), Ludmilla1972 (15.01.2018), Udom (15.01.2018), 98 1125 (15.01.2018), heizer39 (15.01.2018), Rainer Frischmann (15.01.2018), HüMo (15.01.2018), diesel007 (15.01.2018), Br86fan (15.01.2018), lok-schrauber (15.01.2018), bvbharry47 (15.01.2018), JACQUES TIMMERMANS (16.01.2018), Holsteiner (16.01.2018), Altenauer (16.01.2018), Haselbad (18.01.2018), Spurwechsler (30.01.2018), Axel-K (16.02.2018), Thomas Kaeding (16.02.2018), ledier52 (17.02.2018)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 30. Januar 2018, 12:37

So 100-prozentig zufrieden war ich mit dem Zyklop-Mauerwerk noch nicht. Deshalb habe ich doch noch einmal einen Testmit der anderen Verfahrensvariante gemacht: Grauer Laserkarton plus Aufhellung der Fugen mit Pulverfarbe.

Auch bei diesem Verfahren gibt es einen Abzug in der B-Note, weil die Pulverfarbe eben nicht nur in den Fugen landet, sondern auch dazu beträgt, die Steinflächen aufzuhellen. Dennoch bin ich inzwischen der Ansicht, dass dieser Verfahrensweg erfolgreicher ist.
Ich habe den dunkelsten erhältlichen grauen Laserkarton verwendet und dann nach dem Lasern die Wände mit der Pulverfarbe »heller Schmutz« (nicht weiß!) behandelt. Die Steinflächen habe ich dann mit einem leicht angefeuchteten Wattestäbchen abgewischt und anschließend noch einen Hauch grauer Farbe mit dazugenommen.
Das Resultat ist zwar von Steinen her bei meinem Test immer noch heller als besipielsweise beim Bahnhof Nordhalben, scheint mir aber dennoch die bessere Basis zu sein als das vorher getestete Verfahren, bei dem mich zweierlei stört: zum wirken die Steinflächen ziemlich stumpf und leblos, zum anderen aind die Fugen deutlich breiter, weil die aufgewalzte Farbe nicht die leicht gerundeten Steinkanten erwischt. Im Gegensatz dazu wirkt die Wandfläche nach dem Verfahren 2 sehr viel lebendiger mit deutlich feineren Fugen.

Das erste der beigefügten Fotos zeigt den Vergleich von Verfahren 1 (rechts) und Verfahren 2 (links),
Bild 2 zeigt die Gesamtwirkung von Verfahren 2
Bild 3 zeigt vor der Wand nach Verfahren 2 ein Stückchen des unbehandelten Kartons nach dem Lasern.

... im Original anzuschauen Ende März in Gießen :thumbsup:

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (30.01.2018), Altenauer (30.01.2018), bvbharry47 (30.01.2018), Ludmilla1972 (30.01.2018), diesel007 (30.01.2018), Husbert (30.01.2018), B4yg (30.01.2018), Staudenfan (30.01.2018), HüMo (30.01.2018), DieterS (30.01.2018), Alfred (30.01.2018), Spurwechsler (30.01.2018), Baumbauer 007 (30.01.2018), Haselbad (30.01.2018), Rainer Frischmann (30.01.2018), Martin Zeilinger (30.01.2018), Udom (31.01.2018), TTorsten (31.01.2018), tokiner (31.01.2018), Axel-K (16.02.2018), Thomas Kaeding (16.02.2018), ledier52 (17.02.2018)

Husbert

Fahrdienstleiter

(308)

Beiträge: 692

Wohnort (erscheint in der Karte): Husby

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

138

Dienstag, 30. Januar 2018, 13:41

Hallo Jürgen,
ich denke mal die Farbgebung geht in Ordnung. Die Verfugung sollte bei leichtem grau bleiben. Wer will kann ja noch einzelne Steine mit Pulverfarben dunkler machen. Insgesamt ein guter Entwurf.
Gruß
Husbert

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (30.01.2018), 98 1125 (30.01.2018), Udom (31.01.2018)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 15. Februar 2018, 22:42

Es gibt einen neuen kleinen Bausatz zu vermelden: Ich habe einen Bausatz für ein kleines, 9-teiliges Gepäckset zusammengestellt, wie man es für den Bahnsteig, Güterschuppen oder Gepäckkarre verwenden kann. Auslöser für diese Zusammenstellung war, dass ich für meinen Dachgepäckträger, den ich zusammen mit dem Oldtimer-Bus GAZ 03-30 anbiete, auch das entsprechende Ladegut bereitstellen wollte.

Es besteht aus drei unterschiedlichen Holzkisten, drei Koffern und drei Pappkartons und kostet 9,50 €; für das Set gilt die Kleinteile-Versandkostenpauschale von 3,20 €.

Gruß --- Jürgen
»jaffa« hat folgende Dateien angehängt:
  • gepäckset2k.jpg (110,58 kB - 187 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Mai 2018, 23:27)
  • gepäckset3k.jpg (80,32 kB - 139 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. April 2018, 08:21)

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


Es haben sich bereits 29 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (15.02.2018), bvbharry47 (15.02.2018), fahrplaner (15.02.2018), heizer39 (15.02.2018), Kuddl Barmstedt (15.02.2018), Rollo (16.02.2018), DVst HK (16.02.2018), Axel-K (16.02.2018), Meinhard (16.02.2018), Udom (16.02.2018), Baumbauer 007 (16.02.2018), Bodo (16.02.2018), Hexenmeister (16.02.2018), 98 1125 (16.02.2018), Thomas Kaeding (16.02.2018), Altenauer (16.02.2018), mfb (16.02.2018), TTorsten (16.02.2018), Ludmilla1972 (16.02.2018), Alfred (16.02.2018), Looki (16.02.2018), Beardiefan (16.02.2018), Holsteiner (16.02.2018), Br86fan (16.02.2018), Staudenfan (17.02.2018), ledier52 (17.02.2018), micha750 (17.02.2018), tokiner (17.02.2018), Harznullemmer (28.02.2018)

jaffa

Lokführer

(120)

  • »jaffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): Gehrden

Beruf: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Nachricht senden

140

Montag, 26. Februar 2018, 17:32

Ich habe Arnolds Baubericht, in dem er die Montage des Güterschuppens (vom Bf. »Ottbergl«) für seinen Oberfränkischen Dorfbahnhof dokumentiert, natürlich aufmerksam verfolgt; die Beschreibung der nervenaufreibenden Montage der Holztreppen hat mich dazu bewogen, deren Konstruktion och einmal zu überdenken:
... die Treppen sind -endlich- fertig.
Aber,.....ich war fast der Verzweiflung nahe, bis sie aussahen wie auf dem folgenden Bild.
Damit die Federn der Stufen in die Nuten der Wangen passten, habe ich die Federn leicht
dünner geschmirgelt. So, nun paßte "trocken" alles bestens zu- und ineinander. Doch dann,
o Schreck, jedesmal, wenn ich die letzte Stufe mit einem Tropfen Sekundenkleber versehen
und "viel Gefühl" in die Wangen eingeschoben hatte und leicht andrückte, klappte die
komplette Treppe wieder in sich zusammen und die bereits eingefügten Stufen "verließen"
die Nuten in den Wangen wieder........wie pflegt ein Oberfranke dann dazu zu sagen ?
"Do hosd edzadla an Dreeg basamm, bisd denn wirgli scho a su a alda dabbada Debb woan?"
Er gibt aber nicht so schnell auf. Ein Beruhigungs-Spaziergang und ein "Seidla Hopfenblütentee"
mit auf die Baustelle genommen, tun Wunder und alles war gut.
Da ich weiß, dass Arnold irgendwann auch noch die Montage von »Walching« vor sich hat, erspart mein Konstruktions-Update auch für Arnold vermutlich noch einiges an Nerven und Hopfenblütentee. Die Stufen haben nun 3 mm lange Zapfen und die Stiegenwangen sind nicht geschlitzt, sondern haben rechteckige Montageöffnungen. Die montierte Treppe auf dem Foto ist noch nicht geklebt, sondern nur gesteckt. Wenn man das Einstecken von der gelaserten Seite der Wangen her vornimmt, sollte das (Materialtoleranzen vorbehalten) auch ohne Anschleifen der Zapfen passen.
Nun ist zwar ein Zwischenschritt notwendig, weil man nach dem Verkleben und vor dem Aufbringen der Verblendbretter die Überstände der Zapfen abschneiden und beischleifen muss. In Summe wird die Montage aber sehr viel flotter und fluchfreier vonstatten gehen.

Wer die Bausätze »Walching«, »Buchbergl« und »GS Ottbergl« bei mir gekauft hat und an den Treppen nicht verzweifelt ist: Hut ab! Wer den Bau noch vor sich hat, kann von mir einen Satz Treppen kostenlos bei den Spur-0-Tagen in Gießen bekommen; wer da nicht hinkommt, schreibt mir eine kurze E-Mail und bekommt die Treppen zugeschickt ... beim Zuschicken würde ich allerdings eine Kostenpauschale von 4,– Euro berechnen (Rechnung kommt mit der Lieferung).
»jaffa« hat folgende Datei angehängt:

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jaffa« (26. Februar 2018, 17:38)


Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (26.02.2018), micha750 (26.02.2018), fahrplaner (26.02.2018), Baumbauer 007 (26.02.2018), holger (26.02.2018), Hexenmeister (26.02.2018), B4yg (26.02.2018), diesel007 (26.02.2018), Altenauer (26.02.2018), jk_wk (26.02.2018), tokiner (26.02.2018), bvbharry47 (26.02.2018), Staudenfan (27.02.2018), Holsteiner (27.02.2018), Udom (28.02.2018)