Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

werkzeugmacher

Oberlokführer

(300)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Februar 2018, 15:34

Decoderumbau MTH E94

Hallo allerseits,

vielleicht habt Ihr meinen Umbaubericht für die MTH E94 mit ESU-Decoder verfolgt. Wenn nicht, findet Ihr ihn hier:
"Eisenschwein" E94 von MTH mit ESU-Decoder Weil ich mehrere Nachfragen in diese Richtung hatte, habe ich mich entschlossen, die Adapterplatine für den ESU-Decoder zum Kauf anzubieten. Zunächst hatte ich vor, auch unbestückte Platinen anzubieten, fürchte mich aber vor den möglichen Nachfragen bei Problemen. Weil die Platinen aufgrund der geringen Stückzahl gefräst sind und keinen Lötstopplack aufweisen, sind sie nur wirklich geübten Lötern zu empfehlen. Deshalb gibt es die Platinen bestückt und geprüft für 50,- € einschl.Versandkosten. Für Hardcore-Bastler bin ich bereit, leere Platinen für 25,- € einschl. Versand zu liefern, möchte dann aber eigentlich keine Fragen zur Bestückung beantworten.
Wer sich vorab informieren möchte, findet hier die Umbauanleitung: www.spurnullwelt.de/download/downloads/A…erumbau_E94.pdf

Wer also seinem "Eisenschwein" einen vernünftigen Decoder gönnen möchte, schreibt mir eine PN oder an selig@spurnullwelt.de

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hk-80 (08.02.2018), minicooper (08.02.2018), bvbharry47 (08.02.2018), heizer39 (08.02.2018), Montafoner (08.02.2018), Udom (08.02.2018), Altenauer (21.02.2018), Dimabo (17.03.2018)

2

Donnerstag, 8. Februar 2018, 16:06

Hallo Christoph,
das ist eine tolle Idee, die verhindert, die ganzen elektronischen Bauteile fliegend verdrahten zu müssen. Vielen Dank für den guten Service. :thumbup:
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (08.02.2018), heizer39 (08.02.2018), Udom (08.02.2018), Altenauer (21.02.2018)

3

Mittwoch, 21. Februar 2018, 14:12

Nee, da musste was passieren....

und zwar nicht nur aus ästhetischen Gründen.



Der Umbau meiner E 94 mit der Platine von Christoph (Werkzeugmacher) ist abgeschlossen, eine saubere Sache. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden, danke für diese professionelle Lösung :thumbup:

Hier noch ein kleines Video:

https://youtu.be/XmjZ3_5Yess
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (21.02.2018), Hein (21.02.2018), 98 1125 (21.02.2018), heizer39 (21.02.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.02.2018), Hexenmeister (21.02.2018), Allgäudiesel (21.02.2018), Staudenfan (21.02.2018), bvbharry47 (21.02.2018), Udom (21.02.2018), E94281 (22.02.2018), HüMo (16.03.2018), Dimabo (17.03.2018)

4

Freitag, 16. März 2018, 13:01

...und so sieht es hinterher aus:

Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (16.03.2018), JACQUES TIMMERMANS (16.03.2018), Altenauer (16.03.2018), Staudenfan (16.03.2018), Rainer Frischmann (16.03.2018), 98 1125 (16.03.2018), Udom (16.03.2018), HüMo (16.03.2018), Hexenmeister (16.03.2018), jbs (16.03.2018), heizer39 (16.03.2018), bvbharry47 (17.03.2018)

werkzeugmacher

Oberlokführer

(300)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. März 2018, 23:25

Hallo allerseits,

ich bin zurzeit dabei den gleichen Decodeumbau an einer MTH Traxx vorzunehmen. Dabei habe ich den Ehrgeiz, die vorhandenen Stellmotoren für den Pantografenantrieb zu verwenden. Dabei geht es darum, die Motoren für kurzr Zeit jeweils rechts oder links herum laufen zu lassen. Das mit der kurzen Zeit ist kein Problem, weil man die Ausgänge des Decoders automatisch ausschalten lassen kann, die Zeit, wann ausgeschaltet wird, ist programmierbar.für den Rechts-/Linkslauf verwende ich pro Motor eine sogenannte H-Brücke. Diese hat zwei Eingänge und zwei Ausgänge. An die Eingänge kommen jeweils zwei AUX-Ausgänge des Decoders, es werden also insgesamt vier gebraucht. An die Ausgänge kommen die Motorenanschlüsse. Bei korrekter Programmierung des Decoders kan man dann die Pantos über jeweils eine Funktionstaste hoch- und runterfahren.

Der Nachteil dieser an sich eleganten Lösung ist, dass man die Geschwindigkeit der Bewegung nicht vernünftig regeln kann. Selbst wenn man die Ausgänge als dimmbar definiert und auf Stufe 1 programmiert, schießen die Pantos immer noch hektisch rauf und runter. Das sieht nicht wirklich vorbildgerecht aus. Ich empfehle also, die Servolösung zu verwenden, die ich bei de E94 verwendet habe. Damit lassen sich die Pantos wesentlich realistischer steuern.

Demnächst mehr in einem Umbaubericht für die Traxx (und Taurus).

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (16.03.2018), Dimabo (17.03.2018), E94281 (17.03.2018), Udom (17.03.2018), Altenauer (17.03.2018), bvbharry47 (17.03.2018), jbs (17.03.2018)