Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 369

Wohnort (erscheint in der Karte): 56154 Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

141

Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:15

Hallo Ian, Frank,

natürlich ist das eine Entscheidung die jeder selber treffen muss. Da ich später einen Freiladeplatz von ca. 2,2 x 0,3 m damit belege, werde ich sowieso erst am Ende die Fläche trockenmalen um auch ein einigermaßen einheitliches Bild zu haben, geht wohl besser wie jeden einzelnen Abdruck erst fertig zu gestallten. Außerdem müssen ja auch die Fugen der einzelnen Abdrücke sauber angepasst und bemalt werden.

Bin auch grad die Bahnsteig-Verladekante am gestallten und wenn die fest sitzt muss die Fläche noch aufgefüttert werden.

Es wird also bis zum Finale noch einige Zeit vergehen und ich kann ja noch einige ander Muster machen.

Gruß Wolfgang

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

142

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:14

Hallo!

Diesmal werde Ich Mich nicht mit fremde Federkleid ruehmen, aber will Ich Meine Arbeit zeigen.Fuer Meine MIAG Werksbahn baue Ich nach Plan in alte MIBA ein Hochbordwagen aus Holz.Hier ist Rohbau.





Teile fuer Fahrwerk werden aus Schnellenkamp Program benutzt.

Gruesst

Vladimír :)

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TimT (27.02.2013), Didier78 (27.02.2013), der noergler (27.02.2013), Udom (27.02.2013), BR96 (28.02.2013), Martin Zeilinger (28.02.2013), gabrinau (05.03.2013)

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 5. März 2013, 20:21

Hallo!

Arbeiten auf Meinen Holzwagen gehen Weiter.Tuere hatte Beschlaege bekommen, Stirnklappen und Saulchen warten noch fuer halterungen.Nach ueberlegen hatte Ich alle sonnst bewegliche Teile fest gemacht, das fuer Betrieb auf Anlage ist das Praktisch.Beschlaege sind zu Winzig und befestigung Messingteile auf Holz muss auch nicht so Gut halten.Hier Paar Fotos.





Eine ist schon aber Sicher, naechste Wagon bekommt Beschlaege aus Aetzteilen!

Gruesst

Vladimír, der Schreiner und Feinschmied ;)

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Z1R (05.03.2013), gabrinau (05.03.2013), Udom (05.03.2013), jk_wk (05.03.2013), der noergler (05.03.2013), Didier78 (06.03.2013), stefan_k (08.03.2013)

Coriolis

Schaffner

(38)

Beiträge: 154

Wohnort (erscheint in der Karte): Budapest, Ungarn

  • Nachricht senden

144

Mittwoch, 6. März 2013, 00:41

Hoi ;-)

Mein erster Beitrag hier: vor einige Monaten konnte ich endlich meinen Hermann SBB RIC Personenzug vervollständigen. Jetzt geht es um das Supern! Die Drehgestellen sind schattengrün lackiert worden. Ich habe bemerkt daß neuerdings Hermann einige geätzte und mit schwarzen Fensterrahmen versehene Türe für diese Wagen anbietet. Davon habe ich natürlich eingekauft!



Im mitte der ursprüngliche, noch aus Kunstoff stehende Tür was mit der Jahren auch die Farbe und Glanz verloren hat. Am rechts ist schon die geätzte Version noch ohne Fensterrand, am links die neueste Version. Man kann den Unterschied abklavieren! :-)

Gruß aus Budapest,

Ákos

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (06.03.2013), gabrinau (09.03.2013), Dieter Ackermann (09.03.2013)

BR96

Oberfahrdienstleiter

(546)

Beiträge: 816

Wohnort (erscheint in der Karte): 32051 Herford

  • Nachricht senden

145

Samstag, 9. März 2013, 14:30

Hallo zusammen,

kein Spur Null Modell, aber ein Kompressor zum lackieren selbiger...

Ein befreundeter Klimatechniker hatte mir vor einiger Zeit in Aussicht gestellt, dass er mir mal aus alten Teilen einen Airbrushkompressor zusammenschustert - das ist daraus geworden. Herrlich hartgelötete Kupferleitungen. Ich ergänze gerade noch ein paar Teile und morgen wird er getestet. Mein alter Kompressor war furchtbar laut und ich habe jedes Mal fast einen Herzinfarkt bekommen, wenn er losgelegt hat. Das ist nun vorbei.

Grüße - Jörg

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Masinka (09.03.2013), Martin Zeilinger (18.03.2013), Kpt. Blaubaer (19.03.2013), gabrinau (19.04.2013), Altenauer (31.08.2017)

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

146

Samstag, 9. März 2013, 17:58

Hallo Joerg!

Dein Kompressor zeigt, das Modellbauer muss erfinderisch Sein.Eigentlich gibt Es aber eigentlich Keine unterschiedliche loesung, was ist aus Fotos Meiner Arbeit zu sehen.Als Luftspeicher hatte Ich 25 Atund 25 Liter Ballon von Helium benutzt, nur Druckschalter fehlt, das Mein Reduktionsventil lasst Ueberdruck verlassen.Sonnst glaube Ich, sind Beide fast Identisch.Nur fuer bessere Bewegung hatte Ich Raeder montiert.





Dient nicht nur fuer Spritzpistollen, sondern auch fuer Sandstrahlpistolle von Paasche.Alle sind mit Schnellverbindung versehen, mit Funktion bin Ich zufrieden.

Gruesst

Vladimír :)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BR96 (10.03.2013), Martin Zeilinger (18.03.2013), Kpt. Blaubaer (19.03.2013), gabrinau (19.04.2013)

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

147

Samstag, 9. März 2013, 19:39

Hallo Modellbahnfreunde!

Ist fuer Heute zwar genug Masinka, aber moechte ch noch mit Euch Mich um Freude aus Fortschritt bei Bau Meiner Guetterwagen.Beschlaege auf Stirnklappen sind Fertig.Fuer restliche Teile, Buegeln fuer Saulchenbefestigung, ist Biegewerkzeug im Bau.





Gruesst (fuer Heute letztemal ^^ )

Masinka :)

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der noergler (09.03.2013), Joyner (09.03.2013), jk_wk (09.03.2013), Udom (09.03.2013), Normal Null (10.03.2013), BR96 (10.03.2013), Martin Zeilinger (18.03.2013), Bahnheiner (19.04.2013), gabrinau (19.04.2013)

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

148

Montag, 18. März 2013, 14:24

Hallo!

Endlich sind alle Beschlaege fertig und kommt Zeit, wenn nach grundieren werden Achslagergabel und Achslager, Puffer und Schraubenkupplungen Eingebaut.





Fortschritte werden gezeigt!

Gruesst

Vladimír :)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meinhard (18.03.2013), Udom (18.03.2013), Martin Zeilinger (18.03.2013), Nuller Neckarquelle (19.03.2013), Bahnheiner (19.04.2013), gabrinau (19.04.2013)

149

Montag, 18. März 2013, 19:01

…das steht seit gestern erstmals geschraubt auf meinem Arbeitstisch


Hallo Forumianer,

nachdem anderenorts viel über den tollen Lenz’schen VT berichtet wurde, möchte ich euch in dieser Rubrik kurz einen anderen VT vorstellen:

Gewissermaßen einen Vorgänger, einen preußischen Benzoltriebwagen aus dem Anfang des letzten Jahrhunderts. Vor langer Zeit eine Zeichnung aus der Zeitschrift deutscher Ingenieure von 1912 ergattert, habe ich mich vor einiger Zeit daran gemacht und versucht, mit meinen bescheidenden Mittel ein Modell zu zaubern.

Vielleicht gefällt es dem Einen oder Anderen und regt an, mal wieder selbst zu pfriemeln.






Viele Grüße aus Berlin
rmedet
Detlef







Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BahnMichel (18.03.2013), Masinka (18.03.2013), US-Werner (18.03.2013), isiko (18.03.2013), Andi (18.03.2013), Setter (18.03.2013), Nauki (18.03.2013), bahnuwe (18.03.2013), der noergler (18.03.2013), Martin Zeilinger (18.03.2013), gabrinau (18.03.2013), Kuddl Barmstedt (18.03.2013), ARMAND (18.03.2013), klaus.kl (18.03.2013), E94281 (18.03.2013), Ben Malin (18.03.2013), Geiswanger (19.03.2013), Joyner (19.03.2013), Kpt. Blaubaer (19.03.2013), JACQUES TIMMERMANS (19.03.2013), Udom (19.03.2013), jk_wk (19.03.2013), Spurwechsler (19.03.2013), Nuller Neckarquelle (19.03.2013), Meinhard (20.03.2013), Coriolis (20.03.2013), Bahnheiner (19.04.2013), lok-schrauber (03.05.2013), Montafoner (20.08.2016), Altenauer (31.08.2017), 0-DR-Bahner (26.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 19. März 2013, 11:46

Hallo!

Mein Holzwagen hat Farbe bekommen und hatte Ich ausprobiert, wie wird mit Ladung aussehen.Jetzt muss Ich Fahrwerkteile und Puffer Patinieren und montieren.Auch Beshlaege bekommen endliche Patina und dann........... :D













Gruesst

Vladimír, der Lackierer :)

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Peter (19.03.2013), jk_wk (19.03.2013), barilla73 (19.03.2013), Spurwechsler (19.03.2013), moba-tom (19.03.2013), Schienenstrang (19.03.2013), Nuller Neckarquelle (19.03.2013), Ben Malin (19.03.2013), koefschrauber (19.03.2013), Signum (19.03.2013), Udom (19.03.2013), E94281 (19.03.2013), ARMAND (19.03.2013), Andi (20.03.2013), gabrinau (20.03.2013), BR96 (21.03.2013), klaus.kl (02.05.2013), Martin Zeilinger (10.05.2013)

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 20. März 2013, 08:46

Was gerade auf meinem Arbeitstisch ....Steht!

Hallo!

Holzwagen ist FERTIG ! Leider hat sich Beschriftung etas zerfliessen, das Marker und benutzte Farbe wollen Nicht "zusamenarbeiten".Farbe wird repariert und Wagen bekommt Beschriftung. auf Blechtafel.Leider sind Fotos bei normale Beleuchtung in Werkstatt zu dunkel,mit Blitz zu hell.Dafuer beide varianten.







Gruesst

Vladimír :)

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi (20.03.2013), Bahnheiner (20.03.2013), jk_wk (20.03.2013), Didier78 (20.03.2013), Udom (20.03.2013), ARMAND (20.03.2013), Ben Malin (20.03.2013), gabrinau (20.03.2013), BR96 (21.03.2013), timobahn (21.04.2013), klaus.kl (02.05.2013), gleis59 (07.05.2013), Baumbauer 007 (07.05.2013), Martin Zeilinger (10.05.2013)

Meinhard

Lokomotivbetriebsinspektor

(74)

Beiträge: 309

Wohnort (erscheint in der Karte): 24943 Flensburg

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 20. März 2013, 08:54

Toller Baumeister

Hallo Vladimir,

Ich finde deinen Wagen ganz toll, vor Allem, wie du die Alterung und Beladung hin bekommen hast.
Ich freue mich jedesmal, wenn du deine Arbeiten zeigst.

Bis zum nächsten Mal
Meinhard
Meinhard,
der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi (20.03.2013)

Beiträge: 316

Wohnort (erscheint in der Karte): Jihlava (Iglau) Tschechien

Beruf: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Wekzeuschlosser

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 20. März 2013, 09:13

Hallo Meinhard!

Danke fuer Lob und Gruss aus Norden!In Flensburg war Ich nur Einmal, aber Denke Ich, das, wie Iglau hatte frueher eine Strassenbahn? Fuer Zukunft sollte Meine Werksbahn noch ein Geschlossene Wagen,Ein Kesselwagen mit Zwei Kessel und normale Kesselwagen bekommen.Vielleicht hattest Du gesehen, das die Achslager isnd modifiziert.Fahrwerk ist aus Holz, nur Achsgabel und Lager sind von Schnellenkamp aus ehemalige WMK Teile.Freue Ich Mich auf kurze Geschlossene Kesselwagen von Schnellenkamp fuer Chlortransport.Also genug Grund zum erfreuen!

Aus Boehmisch-Maehrische Grenze, 600 m Hoehe ueber Maeeresspiegel und 20 cm neues Schnee :cursing: Gruesst

Vladimír :)

Meinhard

Lokomotivbetriebsinspektor

(74)

Beiträge: 309

Wohnort (erscheint in der Karte): 24943 Flensburg

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 20. März 2013, 10:00

Hallo Vladimir,

Es stimmt, Flensburg hatte früher eine Straßenbahn. Als Kind bin ich damals damit gefahren, aber nur weil es Spaß gemacht hat, nicht weil ich damit fahren musste.
Zum Schluss ist es nur noch eine Linie gewesen, die anderen waren schon lange abgebaut.
Man kann heute aber immer noch Reste sehen.
Viele Grüße
Meinhard
Meinhard,
der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Masinka (20.03.2013)

Spurwechsler

Lokomotivbetriebsinspektor

(529)

Beiträge: 434

Wohnort (erscheint in der Karte): Hoyerswerda

  • Nachricht senden

155

Freitag, 19. April 2013, 12:29

Hallo alle zusammen,

habe in Dortmund den Bausatz eines E-Gabelstaplers erstanden und der liegt nun auf meinem Arbeitstisch und wartet auf seine Vollendung. Da ich auch einen Gleisanschluß einer Fabrik plane, wird er später bestimmt viel zu tun haben.
Gruß aus Sachsen

Klaus





Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didier78 (19.04.2013), Martin Zeilinger (19.04.2013), US-Werner (19.04.2013), JACQUES TIMMERMANS (19.04.2013), moba-tom (19.04.2013), Setter (19.04.2013), Joyner (19.04.2013), Udom (19.04.2013), gabrinau (19.04.2013), ARMAND (20.04.2013), Altenauer (31.08.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Spurwechsler

Lokomotivbetriebsinspektor

(529)

Beiträge: 434

Wohnort (erscheint in der Karte): Hoyerswerda

  • Nachricht senden

156

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:13

Hallo alle zusammen,

das Werk ist vollbracht und der Stapler ist fertig. Nach dem Aussehen zu urteilen, ist er schon ein paar Jahre in betrieb und hat auch schon ein paar Schrammen, weil manchmal nicht so recht aufgepaßt wurde beim Transport. Der Gabelstapler kann bei Hofmans-Modellbau erstanden werden. Es gibt ihn als Fertigmodel oder als Bausatz. Er ist zwar nicht ganz so filligran wie manche es bestimmt gern hätten, aber mir reicht er, den so viel Stapler in der Epoche III gibt es nicht auf dem Modellbahnmarkt.

Gruß aus Sachsen

Klaus









Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (02.05.2013), US-Werner (02.05.2013), fredduck (02.05.2013), Ben Malin (02.05.2013), Steffen78 (02.05.2013), Didier78 (02.05.2013), Setter (02.05.2013), moba-tom (02.05.2013), klaus.kl (02.05.2013), Masinka (02.05.2013), stefan_k (03.05.2013), ARMAND (03.05.2013), Udom (03.05.2013), Holsteiner (03.05.2013), Joyner (03.05.2013), lok-schrauber (03.05.2013), Nuller Neckarquelle (04.05.2013), E94281 (04.05.2013), DirkausDüsseldorf (04.05.2013), Staudenfan (05.05.2013), frankdigi (06.05.2013), Baumbauer 007 (07.05.2013), Martin Zeilinger (10.05.2013), Altenauer (31.08.2017), 98 1125 (07.02.2018)

fredduck

Oberheizer

(216)

Beiträge: 247

Wohnort (erscheint in der Karte): OWL

  • Nachricht senden

157

Samstag, 4. Mai 2013, 17:10

Die Idee der "selbst"- kuppelbaren Druckluftschläuche ....

Hallo,

kuppelbare Druckluftschläuche gibt es bereits in der Spur 0. Die Idee war nun, diese mit Magneten "selbst"- kuppelbar zu realisieren. Diese Idee nimmt nun Form an. Die ersten "Prototypen" sind gefertigt. An ihnen galt es heraus zu finden ob sowohl eine "Kupplung" als auch eine "Ruhestellung" realisierbar ist. An den bisher verfügbaren kuppelbaren Verbindungen, störte mich, dass sie bei nicht Verwendung immer abstehen und nicht "eingehakt" werden können.
Nun ist es möglich, sie sowohl zu kuppeln als auch sie in "Ruhestellung-zu-befestigen".

Bild unten:

Mitte oben: Gussteil aus dem Zubehörhandel

Mitte rechts und links: Weinert Gussteile mit Magneten gekuppelt

Unten links: Gussteil bearbeitet mit Schlauch und Kupplung
Unten rechts: Weinert Gussteil mit Schlauch in "Ruhestellung"






Als nächtes folgt der Weg vom Arbeitstisch zur Montage an die Waggons und der Einsatz in der Praxis. Hierbei wird sich auch die nötige Schlauchlänge klären, die bisher nur grob ermittelt wurde. Viele weitere Fragen sind noch offen ...
Eine genauere Beschreibung wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen
.

Gruss
Andreas

Es haben sich bereits 29 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der noergler (04.05.2013), E94281 (04.05.2013), barilla73 (04.05.2013), Schienenstrang (04.05.2013), heiner (04.05.2013), heizer39 (04.05.2013), Z1R (04.05.2013), Signum (04.05.2013), Bahnschwelle (04.05.2013), moba-tom (04.05.2013), ARMAND (04.05.2013), Der Teufel (04.05.2013), klaus.kl (04.05.2013), Ben Malin (04.05.2013), Waldemar (05.05.2013), Staudenfan (05.05.2013), JACQUES TIMMERMANS (05.05.2013), 50 975 (05.05.2013), Joyner (05.05.2013), Hoya (05.05.2013), Markus P. (05.05.2013), lok-schrauber (05.05.2013), Udom (05.05.2013), BR96 (05.05.2013), Didier78 (07.05.2013), Baumbauer 007 (07.05.2013), Martin Zeilinger (10.05.2013), Altenauer (31.08.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Beiträge: 186

Wohnort (erscheint in der Karte): 57462 Olpe

Beruf: Erdbeerpflücker

  • Nachricht senden

158

Dienstag, 7. Mai 2013, 10:23

Werkbank

Hallo Bastelfreunde!

Bereits vor etlichen Jahren als ich noch der Spur in "halber Größe" frönte, habe ich auf der Intermodellbau ein paar Werkbänke aus Weißmetall entdeckt (vermutlich britischer Herkunft) an denen ich nicht vorbei gehen konnte. Zuhause angekommen stellte ich dann zu meiner Enttäuschung fest, dass sie im Vergleich zu einer H0-Figur viel zu wuchtig waren. Das Schicksal nahm seinen Lauf und die Teile verschwanden in einer der berühmten Schubladen und gerieten in Vergessenheit. Vor ein paar Wochen fielen sie mir dann allerdings eher zufällig wieder in die Hände und sofort war mir eins klar: der Dornröschenschlaf wird jetzt beendet!

Aus ein paar Quadratzentimetern Fotokarton und etwas Blumendraht wurden Unterschränke in passender Größe gebaut. Die Farbgebung erfolgte mit spitzem Pinsel, ruhiger Hand und Farben aus dem Hause Vallejo.







Ein Bestimmungsort ist auch bereits in Planung - aber dazu kommen wir später...

Viele Grüße
Tom

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

lok-schrauber (07.05.2013), Steffen78 (07.05.2013), BR96 (07.05.2013), Joyner (07.05.2013), DRG (07.05.2013), Dieter Ackermann (07.05.2013), Signum (07.05.2013), rmedet (07.05.2013), Ralf S. (07.05.2013), Udom (07.05.2013), Baumbauer 007 (07.05.2013), Ben Malin (07.05.2013), Staudenfan (07.05.2013), Nuller Neckarquelle (07.05.2013), E94281 (07.05.2013), ARMAND (08.05.2013), Martin Zeilinger (10.05.2013)

Einheitslok

unregistriert

159

Donnerstag, 9. Mai 2013, 15:20

Hallo,



bei mir lagen bis eben zwei Bausätze des Schwerlastwagens von Schnellenkamp auf dem Tisch. Als bekenneder Epoche II Fan ein Muss, auch wenn einige Kompromisse einzugehen sind. Aber da ich kein Nietenzähler bin............ran ans Werk







Messingblech 0,5mm von Fa. Fiedler schafft die Basis für den Ladeboden


















während des Zuscheidens der Leisten für den LAdebodeb erfuhr ich vom Zapfboden




das ist dann dabei heraus gekommen...

Einen schönen Feiertag noch und vielleicht sehe ich den einen oder anderen morgen in Uelzen

Gruß Dirk

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (09.05.2013), Ben Malin (09.05.2013), moba-tom (09.05.2013), E94281 (09.05.2013), Holzeisenbahner (09.05.2013), ARMAND (09.05.2013), Martin Zeilinger (10.05.2013), Udom (14.05.2013)

Einheitslok

unregistriert

160

Donnerstag, 9. Mai 2013, 15:21

Beschriftung und Verschmutzung sind natürlich noch durchzuführen